1822direkt Depot im Test: Broker Erfahrungen

Die Frankfurter Sparkasse gründete 1996 ihre eigene Konkurrenz: die 1822direkt. Diese ist nach wie vor zu 100 % eine Tochter des öffentlich-rechtlichen Instituts. Das Angebot der 1822direkt richtet sich an alle Kunden, die auf eine Beratung in der Filiale gut verzichten können. Wir haben ihr Depot genauer unter die Lupe genommen. Die wichtigste Frage für uns: Ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der öffentlich-rechtlichen Direktbank genauso gut wie das von privaten Anbietern?

1822direkt Depot im Überblick

  • Gratis Depotführung
  • Keine Fixpreise für Wertpapierorders
  • Diverse Rabatt- und Werbeaktionen
  • Handelbare Wertpapiere: Aktien, Anleihen, Zertifikate, ETFs und Fonds
  • 2.600 sparplanfähige Papiere
  • Kooperationen mit Wikifolio und Vaamo

1822direkt Depot Check

1822direkt ist mehrmaliger Testsieger des Nachrichtensenders n-tv. Allerdings ging es bei der Auszeichnung um den Kundenservice per Telefon und E-Mail. Das sagt wenig über die Leistungsstärke des Depots. Hier sind die entscheidenden Fakten.

Vorteile

  • Viele Werbeaktionen
  • Große Auswahl an sparplanfähigen Wertpapieren
  • 20 % Nachlass auf die Ordergebühr, wenn du mehr als 75 Trades je Halbjahr machst.
  • Neben dem Börsenhandel sind auch der Direkthandel, Wikifolio und Vaamo verfügbar.

Nachteile

  • Kein Fixpreis für Orders
  • Mindestordergebühr: 9,90 €
  • Keine Beratung
  • Sehr teurer Auslandshandel
  • Wenige Informationen zu Produkten, Services und Preisen auf der Homepage

Für wen eignet sich das Depot?

Das Depot bei 1822direkt passt zu dir, wenn du weißt, was du von deiner Anlage erwartest. Die Informationen auf der Homepage sind etwas dürftig. Darüber hinaus sind die Orderpreise ohne Rabatte nicht besonders niedrig. Für schnelle Trader ist das Depot daher nicht geeignet. Dasselbe gilt, wenn du gern auf ausländischem Parkett handelst. Die Kosten für Auslandsorder bewegen sich schnell im dreistelligen Bereich und sind nach oben nicht begrenzt. Bist du auf der Suche nach einem Broker mit einem großen Sparplanangebot zu günstigen Konditionen, steigen deine Chancen darauf, bei der 1822direkt fündig zu werden.

Welche Produkte hat die 1822direkt im Angebot?

Bei der 1822direkt kannst du die folgenden Wertpapierarten handeln:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Fonds
  • ETFs
  • Zertifikate
1822direkt Produkte

Bei 1822direkt kannst du u.a. mit Aktien, Anleihen und Fonds handeln. (Bild: 1822direkt)

Wo kann ich handeln?

Mit einem Depot bei der 1822direkt eröffnest du dir den Handel an den folgenden Handelsplätzen:

  • Alle inländischen Börsen werktags zwischen 8:00 und 19:00
  • Ausländische Börsen
  • Über den Direkthandel

Die Informationen zum Wertpapier-Direkthandel und zu den ausländischen Handelsplätzen sind bei der 1822direkt auf der Homepage spärlich gesät. Wir haben uns davon allerdings nicht abschrecken lassen und einen Blick in das Preisverzeichnis geworfen. Dieser sorgte für Ernüchterung. Eine Order ins Ausland kostet mindestens 54,95 € – zuzüglich der Auslagen für den Handelsplatz. Eine derart saftige Gebühr ist uns bisher bei keinem Depotcheck untergekommen. Wenn du planst, auch im Ausland zu handeln, zehren diese Kosten deine Rendite möglicherweise vollständig auf. Behalte im Hinterkopf, dass die sowohl die Kauf- als auch die Verkaufsorder kostenpflichtig sind.

Wertpapiersparplan-Angebot der 1822direkt

Die 1822direkt hat eine ähnliche Zielgruppe wie die Sparkassen. Wahrscheinlich bietet sie dir deshalb gute und zahlreiche Wege für deinen Vermögensaufbau. Die Bandbreite der Sparplanvarianten ist sehr groß. Darüber hinaus erhältst du deine Wertpapierkäufe gegen eine vergünstigte Ordergebühr. Im Rahmen von Aktionen können sie für bestimmte Produkte sogar vollständig entfallen.

Welche Sparpläne gibt es?

Insgesamt hält die 1822direkt etwa 2.600 Produkte für Sparpläne bereit. Du hast die Wahl zwischen dem Sparen in 540 ETFs, mehr als 2.000 klassischen Fonds sowie 13 Zertifikaten. Im Jahr 2018 kannst du kostenlos in 67 ComStage ETFs investieren (Stand: Juni 2018).

1822direkt ETF Sparplan

Die 1822direkt hält etwa 2.600 Produkte für Sparpläne bereit – z.B. für ETF-Sparpläne. (Bild: 1822direkt)

Wie richte ich einen Sparplan ein?

  • Um einen Sparplan einzurichten, brauchst du ein Depot bei der 1822direkt.
  • Im Anschluss suchst du nach einem sparplanfähigen Papier.
  • Einen Hinweis darauf findest du in der Produktübersicht.
  • Hier hast du die Wahl zwischen einem Einmalkauf und einem Sparplan.
  • Gib das monatliche Kaufdatum und die Sparrate an.
  • Die Mindestsparrate beträgt 50 € im Monat.
  • Die Daten deines Sparplans kannst du jederzeit anpassen.

1822direkt Depot: Leistungen

Die 1822direkt ist sicherlich kein Preisführer. Bietet sie dir für dein Geld auch mehr Leistungen als vergleichbare Broker? Hier eine Übersicht:

  • Trading online und in der App
  • Aktuelle Kurse der wichtigsten Indizes und Werte
  • Detaillierte Anzeige einzelner Wertpapiere
  • Suchfunktion
  • Einlagensicherung bis 100.000 € nach deutschem Recht
1822direkt Mobile App

Die 1822direkt bietet dir neben der Nutzung am PC auch eine mobile App. (Bild: 1822direkt)

Besonderheit: Kooperation mit Wikifolio und Vaamo

Die 1822direkt erlaubt dir den Zugriff auf Wikifolio und Vaamo. Bei Ersterem handelt es sich um eine Social-Trading-Plattform. Private Trader haben hier die Möglichkeit, Musterdepots anzulegen und diverse Anlagestrategien zu testen. Dafür setzen sie kein eigenes Geld ein. Entwickeln sie die Depots besonders gut und finden viele Follower, legt Lang & Schwarz ein Zertifikat auf dessen Basis auf. In dieses kannst du investieren. Auf diese Weise kannst du deine Anlage von einem talentierten Trader verwalten lassen. Nebenbei bekommst du einen Einblick in verschiedene Anlagestrategien und lernst, wie Investmententscheidungen zustande kommen.

Wikifolio

Wikifolio ist eine Social-Trading-Plattform. (Bild: Wikifolio)

Vaamo ist ein Robo Advisor – ein automatisierter Vermögensverwalter. Auf der Grundlage deines Anlagehorizonts und deiner Risikoneigung wird dein Geld in ein passendes Portfolio investiert. Vaamo investiert in ETFs und Indizes. Dabei folgt er den Grundsätzen der passiven Vermögensanlage. Es gibt folglich keinen Fondsmanager, der einzelne Wertpapiere für seine Kunden auswählt. Das führt zu niedrigeren Kosten als bei aktiv gemanagten Fonds. Als Kunde der 1822direkt zahlst du für den Vaamo-Service etwa 1 % deiner gesamten Anlagesumme. Für einen Robo Advisor ist das ein Preis im oberen Mittelfeld. Eine Mindestanlagesumme gibt es im Gegensatz zu anderen Anbietern bei Vaamo nicht.

Vaamo

Vaamo ist ein Robo Advisor – ein automatisierter Vermögensverwalter. (Bild: Vaamo)

Auf welchen Kanälen ist der Kundenservice erreichbar?

Der enge Kontakt zu ihren Kunden ist der 1822direkt wichtig. Ihre Ansprechpartner stehen dir wie folgt zur Verfügung:

Telefonisch: montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 sowie samstags von 8:00 bis 16:00 über die Hotlines 069 505093-0 (für Interessenten) und 069 94170-8888 (Depotkunden)
Im Chat zu den telefonisch erreichbaren Zeiten

1822direkt
Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH
Borsigallee 19
60388 Frankfurt

Der Kundensupport funktioniert gut und zügig. Das hat der 1822direkt bereits mehrere Auszeichnungen für die Kundenorientierung eingebracht.

1822direkt Depot: Gebühren und Kosten

Für dich haben wir uns das Depot-Preisverzeichnis der 1822direkt ganz genau angeschaut. In der folgenden Tabelle findest du die wichtigsten Kostenpunkte übersichtlich aufgeschlüsselt. Bitte behalte stets im Hinterkopf, dass die 1822direkt ihre Preise und Gebühren jederzeit ändern kann. Bevor du dich also endgültig für ein Depot entscheidest, ist der Blick in das aktuell gültige Preis- und Leistungsverzeichnis Pflicht.

LeistungGebühren
Depotführung
  • für aktives Depot mit Bestand: 0,00 €
  • ansonsten: 3,90 € im Monat
Orderkosten im Inlandshandel
  • 4,95 € zzgl. 0,25 % des Kurswerts und Handelsplatzgebühr
  • mindestens: 9,90 €
  • maximal: 59,90 €
Orderkosten im Ausland
  • 49,95 € zzgl. 0,25 % des Kurswerts und Handelsplatzgebühr
  • Mindestens: 54,95 € je Order
Handelsplatzgebühren
- im Direkthandelkostenlos
- im Inland1,95 €
- im Ausland15,00 €
Ausführung einer Sparrate2,95 €

Stand: 17.06.2018
Handelst du viel über dein 1822direkt-Depot, erhältst du den Vieltrader-Rabatt. Bei mehr als 50 Orders im Halbjahr sparst du 10 % der Ordergebühr. Bei über 75 Trades sicherst du dir sogar einen 20 %-igen Nachlass. Die Eingruppierung in die Rabattstufen erfolgt auf der Basis deines Handelsverhaltens im vorangegangenen Halbjahr. Als Neukunde zahlst du in der Folge mindestens ein halbes Jahr lang den vollen Orderpreis. Ein separates Depotmodell für schnelle Trades bietet die 1822direkt nicht an.

1822direkt Bank Vieltrader Rabatt Depot

Als Vieltrader erhältst du bei der 1822direkt einen Rabatt. (Bild: 1822direkt)

1822direkt Depot: Aktionen und Prämien

Für ihre Wertpapieranleger und alle, die es werden möchten, hat die 1822direkt zahlreiche laufende Rabatt- und Prämienaktionen. Wir haben dir hier eine Übersicht über die derzeitigen Werbeaktionen zusammengestellt (Stand: Juni 2018). Bitte denke daran, dass sich die Kampagnen zu jedem Zeitpunkt ändern können. Die 1822direkt entscheidet allein über die Aktionsdauer und das Rabattprodukt.

Neukundenprämie in Höhe von bis zu 200 €

Für dein neues Depot bei der 1822direkt erhältst du bis Ende Juni eine einmalige Aktivierungsprämie von 100 €. Dafür musst du bis zum 31.08.2018 mindestens 2 Kauforders mit einem jeweiligen Mindestvolumen von 500 € von deinem Depot aus aufgeben. Sparplanraten fließen nicht in die Berechnung ein.

Wenn du bis zum 15.07.2018 dein Depot von einem anderen Broker zur 1822direkt umziehst, winkt dir eine weitere Prämie in Höhe von 50 €. Die Voraussetzungen dafür sind, dass du den Umzugsservice der 1822direkt nutzt und mindestens 5.000 € Depotvolumen überträgst. Dieses musst du anschließend 12 Monate lang halten.

Beauftragst du die 1822direkt im Rahmen deines Depotumzugs auch gleich mit der Schließung deines alten Depots, zahlt sie dir dafür weitere 50 €. Die Deadline ist dieselbe wie für den Depotumzug: 15.07.2018.

Orderrabatte für Neukunden

Eröffnest du bis zum Ende des Aktionszeitraums dein neues Depot bei der 1822direkt, sparst du im Anschluss 50 % deiner Ordergebühren. Du profitierst 3 Monate lang von dem Rabatt.

Free-Buy-Aktion in Kooperation mit ComStage

ComStage ist einer der beliebtesten Anbieter für ETFs. Entscheidest du dich bis zum Jahresende für einen neuen ETF-Sparplan, sparst du dir 2 Jahre lang die Ausführungsgebühr. Die Mindestsparrate beträgt 50 € im Monat. Die Aktion können ComStage und 1822direkt jederzeit beenden.

Free-Buy-Aktion Comstage

Die 1822direkt bietet eine Free-Buy-Aktion in Kooperation mit Comstage. (Bild: 1822direkt)

Flat-Aktion im Direkthandel

Ausgewählte Derivate kannst du bis zum Jahresende im Direkthandel zum Festpreis traden. Dieser beträgt 4,95 € je Order. Das sind die Voraussetzungen:

  • Mindestordervolumen: 1.000 €
  • Wertpapierarten: Zertifikat, Aktienanleihe, Optionsschein
  • Kooperationsbanken: HypoVereinsbank onemarkets, Commerzbank, Vontobel
  • Nur im Direkthandel

Prämie für Weiterempfehlung

Die 1822direkt belohnt dich für erfolgreiche Weiterempfehlungen mit einer einmaligen Auszahlung in Höhe von 50 €. Das sind die Bedingungen:

  • Du hast schon ein Konto bei der 1822direkt.
  • Der Neukunde hatte dort noch nie ein Konto.
  • Nach deiner Werbung hat der Neukunde maximal 6 Wochen Zeit für die Depoteröffnung inklusive Verrechnungskonto. Verrechnungskonten sind entweder Giro- oder Tagesgeldkonten.
  • Deine Prämie wird innerhalb von 3 Wochen gutgeschrieben.
1822direkt Depot Weiterempfehlung

Weiterempfehlungen werden bei der 1822direkt mit einer Prämie belohnt. (Bild: 1822direkt)

1822direkt Depot eröffnen

Die Depoteröffnung funktioniert einfach auf der Homepage der 1822direkt. Hier findest du mehrere Buttons, mit denen du direkt zum Eröffnungsformular gelangst. Gib hier deine persönlichen Daten an. Des Weiteren beantwortest du Fragen zu deinen Erfahrungen rund ums Trading und deiner Risikoneigung. Bis dein neues Depot eingerichtet ist, vergehen nur wenige Tage. Wenn du möchtest, kannst du abschließend den Umzugsservice für dein bisheriges Depot nutzen.

Was wird benötigt?

Für die Depoteröffnung brauchst du Folgendes:

  • Deinen Personalausweis oder Reisepass
  • Deine Steueridentifikationsnummer
  • Einen Internetzugang
  • Dein Handy

Hast du deinen Wohnsitz außerhalb Deutschlands, gelten für dich weiterführende Regelungen. Der Kundenservice der 1822direkt gibt dir in diesem Fall gerne weitere Auskunft.

1822direkt Depot eröffnen

Das Depot kannst du direkt auf der Website eröffnen. (Bild: 1822direkt)

Wie finde ich das passende Wertpapierdepot?

Die Recherche nach einem guten Wertpapierdepot gleicht der Suche nach der Nadel um Heuhaufen. Immerhin haben nahezu alle Banken eigene Depotmodelle – mit verschiedenen Leistungen und zu sehr unterschiedlichen Preisen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du dir im Vorfeld klar machst, was für dich bei einem Depot ausschlaggebend ist. Mögliche Kriterien können sein:

  • Der Depotpreis und die Orderkosten
  • Handelbare Wertpapierklassen: Aktien, Anleihen, Derivate, Fonds, ETFs, FX-Handel?
  • Verfügbare Handelsplätze und die Orderkosten im Ausland
  • Kostenlose Sparpläne
  • Mindestsparraten
  • Möchtest du deine Anlageentscheidungen selbst treffen oder legst du Wert auf eine Beratung?
  • Prämien für Neukunden und Aktionen für Bestandskunden
  • Zusatzleistungen des Depots: Real-Time-Kurse, Partnerbanken, Informer und weitere
  • Verwaltungsarten des Depots: Online, in der Filiale, per Telefon?

Fazit

Als Onlinebank muss sich die 1822direkt an der Konkurrenz im Internet messen lassen. In diesem Vergleich kommen wir unter den Gesichtspunkten „Preis“, „Leistung“ und „Information“ leider zu keinem guten Ergebnis. Zwar ist die Depotführung kostenlos. Bei den Ordergebühren schlägt die 1822direkt zu. Fast 10 € mindestens pro Trade sind in der preislichen Oberklasse angesiedelt. Andere Broker bieten den Kauf und Verkauf von Wertpapieren für die Hälfte oder gar weniger an. Da ist auch der Vieltrader-Rabatt nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Besonders happig sind die Gebühren für den Auslandshandel. Es scheint fast so, dass die 1822direkt diesen Geschäftszweig bewusst unattraktiv gestalten will.

Die Leistungen sind, gemessen am Preisniveau, übersichtlich. Den FX-Handel suchst du hier ebenso vergeblich wie anspruchsvolle Derivate. Sie erstrecken sich vielmehr auf die Standard-Anlageprodukte. Ein Pluspunkt: Die 1822direkt hat ein breites Angebot an sparplanfähigen Papieren. Hier profitierst du sogar von einer ermäßigten Ordergebühr. Etwas frustrierend fanden wir die Informationssuche. Die Homepage der 1822direkt ist sehr oberflächlich gehalten. Für genauere Auskünfte wurden wir an den telefonischen Kundenservice verwiesen.

Insgesamt hinkt die 1822direkt hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses anderen Onlinebrokern hinterher. Unserer Meinung nach bekommst du bei ihr durchschnittliche Brokerleistungen zum Sparkassen-Preis. Dafür verzichtest du auf die persönliche Beratung vor Ort, die bei den Öffentlich-rechtlichen ansonsten immer inklusive ist.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei