Bondora Erfahrungen

3.5 von 5

93 Bewertungen von Benutzern

57% 53
9% 8
34% 32
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 93 Bondora Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 57% positiv, 9% neutral und 34% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3.5/5 was als befriedigend eingestuft werden kann.
Bist du Bondora Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Bondora Erfahrungen

3.5 von 5

Bondora Erfahrung #91

Neutrale Bewertung von Bondora Portofolio Pro User am 05.12.2020

Ich bin seit längerem bei Bondora registriert und investiert. Dabei nutze ich mittlerweile ausschließlich Portfolio Pro fast ohne Einschränkungen, d.h. alle Risikogruppen. Lediglich für Neuinvestitionen schränke ich auf ein Euro pro Kredit ein (Ziel der möglichst hohen Diversifikation).
Der Plan war, das Produkt einfach 'laufen zu lassen'. Doch seit einiger Zeit sind die möglichen Neuinvestitionen stark limitiert (nur bis drei Euro pro Tag) und die Ausfallquote steigt deutlich an. Die Folge ist ein kontinuierlich steigender Cash-Betrag.
Die Anlage ist in Go&Grow wird nach Aussage anderer Rezensenten zu Ungunsten von Portfolio Pro gefördert. Für mich ist das allerdings keine echte Alternative: ich habe mich für P2P entschieden um eine deutlich höhere Rendite zu erreichen und akzeptiere hierfür auch ein hohes Risiko. Go&Grow mit den bekannten Auszahlungsproblemen in der Krise, ist für mich daher keine echte Alternative: 'geringe' Rendite und trotzdem deutlich höheres Risiko als ein echtes Tagesgeldkonto.
Fazit: das Produkt ist kein Selbstläufer mehr - das Produkt beschränkt sich selbst durch die fehlende Wideranlagemöglichkeit. Schade!

Melden

Bondora Erfahrung #88

Neutrale Bewertung von Anonym am 24.11.2020

Zur aktuellen Situation bei Bondora will ich auch meine Erfahrungen mitteilen.
Ich führe mein Portfolio bei Bondora seit jeher (Mai 2017) mit Portfolio Pro. Für Ernüchterung sorgte in meinem Portfolio ein deutlicher Rückgang der erzielten Rendite aufgrund immer höherer Anzahl und Summen rückständiger Kredite und Zinsen, der bei mir schon weit vor der Corona-Problematik so etwa ab Spätsommer 2018 einsetzte und sich ab März 2020 natürlich beschleunigte. Zuletzt seit diesem Sommer stabilisierte sich die Lage erfreulicherweise. Grund war wohl die Beschränkung von Bondora auf neue Kreditausreichungen nur in Estland und die Anpassung meiner Portfolio Pro-Einstellung vornehmlich auf die Kreditratings D und E, die nach der Darstellung “Portfolioprofitabilität” in der Statistik auf der Bondora-Webseite mit Abstand die besten Rendite/Risiko-Verhältnisse gegenüber den anderen Ratings aufweisen.
Nun aber sorgt seit ca. 2 Wochen etwas anderes für Ernüchterung und Ärger bei mir. Seitdem musste ich feststellen, dass Rückflüsse aus dem Portfolio nur spärlich bis überhaupt nicht reinvestiert werden und sich immer mehr Cash auf dem Konto ansammelt, während vorher die Rückflüsse eigentlich immer, auch in der “Hochzeit” der Corona-Panik im Frühjahr, recht zügig und vollständig reinvestiert wurden.
Ich habe mich mit dem Bondora-Support in Verbindung gesetzt. Die Antwort kam prompt. Demnach hätte eine Analyse der Verteilung der Investitionen durch Bondora ergeben, dass die Wege über den Portfolio Manager und Portfolio Pro gegenüber Go&Grow im Vergleich zur Anzahl der Investoren bevorzugt waren. Deshalb seien die Verteilungsregeln für neue Kredite offenbar zugunsten von Go&Grow geändert worden mit der Folge, dass für Investitionen über Portfolio Pro entsprechend weniger zur Verfügung steht.
Wieder einmal wird also alles auf Go&Grow ausgerichtet. Wenn man schon anscheinend nur weniger bzw. nicht ausreichend Neuinvestitionen/Kreditvergaben generieren kann, ja dann muss man halt das ständige Trommeln nach neuen Investoren und frischen Geldern -natürlich vornehmlich für Go&Grow, was anderes liest oder hört man von Seiten von Bondora ja schon gar nicht mehr- mal einstellen oder zurückfahren. Auch die Beschränkung auf 1000€ pro Monat an Neuinvestitionen bei Go&Grow ist da anscheinend nicht ausreichend.

Melden

Bondora Erfahrung #70

Neutrale Bewertung von DonPepin1966 am 20.05.2020

Die Anmeldung und die Kontoeröffnung verliefen schnell und problemlos. Einzahlungen auf das Go & Grow Konto sind auch schnell und ohne Probleme erfolgt. Heute wollte ich von meinen seinerzeit eingezahlten 11.000 Euro einen Teilbetrag von 5.000 Euro abheben, habe es dann auch nur mit 500 Euro probiert aber leider kam nach der Eingabe des per SMS gesendeten Pin die Meldung das mein Konto nur über eingeschränkte Rechte verfügt und ich mich bitte per Mail an die Kundenbetreuung wenden soll - dies tat ich dann auch und erhielt kurze Zeit später als Antwort, dass sie derzeit viele Anfragen haben und eine Bearbeitung etwas dauern wird. Nach den letzten Erfahrungsberichten hier im Forum habe ich starke Zweifel daran das es derzeit zu einer Auszahlung kommen wird, jedoch stirbt die Hoffnung bekanntlich ja zuletzt. Mein aktuelles Fazit derzeit lautet daher: Einzahlen geht immer - Auszahlen geht nimmer.

Melden

Bondora Erfahrung #69

Neutrale Bewertung von Pius am 20.05.2020

Ich bin nicht so richtig unzufrieden, aber mir fehlt das Vertrauen.
Vor der Krise war Bondora aus meiner Sicht eine sehr spannende Möglichkeit, innovativ Geld anzulegen. Ein bisschen überrascht war ich über das System der Teilauszahlungen, da mir das in der Form nicht bewusst war, ich hatte das Gefühl, dass dies erst nach meiner Einzahlung bei Go and Grow wirklich transparent dargelegt wurde. Aktuell erhalte ich ca. 5% meiner angeforderten Auszahlung pro Tag ausgezahlt, so dass es drei bis vier Wochen dauern wird, bis meine Mittel abgezogen sind. Man muss aber auch sagen, dass Finanzfluss auf die Risiken hingewiesen hatte und ich mir eines "Anbieterrisikos" durchaus bewusst war. Insofern habe ich nur einen überschaubaren Betrag angelegt, den ich jetzt zu einem guten Drittel bereits abziehen konnte.

Was mich ansonsten noch massiv stört - und das hat nichts mit der Krise zu tun - ist die Unübersichtlichkeit. Ich bin durchaus technisch versiert, aber ich war der Auffassung, keinen Auto-Investor mehr zu nutzen, dennoch wurden automatisch Rückläufe reinvestiert. Sowas ist ärgerlich, auch wenn es im Ergebnis nur geringe "Schäden" verursacht hat. Außerdem benötige ich beim Abheben teilweise zwei oder drei Versuche, bis die PIN auf meinem Handy ankommt.

Fazit: Ich bin ein bewusstes Risiko eingegangen und bisher komme ich zwar langsamer an mein Geld, aber es scheint über die Dauer eines Monats das Geld zurückzufließen. Die Gesamtsituation und die "fummelige" Bedienung sowie teilweise technische Pannen haben mich aber zum kompletten Abzug veranlasst und ich werde mich eher traditionellen Anlagen wie Aktien widmen.

Melden

Bondora Erfahrung #68

Neutrale Bewertung von Anonym am 20.05.2020

Bondora Funktioniert gut und hat eine gute Website.
Allerdings ist die Statistik über die durchschnittlichen Renditen irreführend, da die Zahlungsausfälle
nicht genügend eingerechnet werden. So hat man anfangs eine gute Rendite, die dann von Jahr zu Jahr
schlechter und nach ca. 5 Jahren negativ wird. Insgesamt hat man also eine negative Rendite.

Melden

Bondora Erfahrung #47

Neutrale Bewertung von Michael am 02.04.2020

Ich hatte seit Oktober 2019 12.000 € bei Bondora "Go & Grow" angelegt. Das Handling hat mir gut gefallen und vor allem läuft man bei Go & Grow nicht Gefahr wie bei Mintos "Invest&Access" in Kredite zu investieren, die dann nicht eben doch nicht kurzfristig wieder verfügbar sind, wenn man das Geld braucht.
So weit, so gut.

In Februar 2020 habe ich dann zunächst 2.000 € auf mein Bankkonto abgebucht. Anfang März dann 6.000 €. Beide Abbuchungen liefen problemlos, außer dass beim ersten mal die Pin-Nr. nicht kam. Hier konnte der ServiceDesk von Bondora schnell helfen. Nun versuchte ich um den 20. März herum den restlichen Betrag von 4.000 € plus der aufgelaufenen Zinsen abzubuchen, nicht nur wegen Corona, sondern vor allem, weil ich das Geld für unser laufendes Projekt des Eigenheimumbaus benötige. Seitdem wird nun zwar täglich nur ein Teil-Betrag laut Kontoauszug von Bondora überwiesen - was für mich ok ist - nur kommt seit 9 Tagen nichts auf meinem Bankkonto an! Das lässt mich natürlich etwas nervös werden. Leider reagiert auch die Email-Hotline von Bondora nicht auf meine Anfrage zu der Angelegenheit.
Wenn Bondora das Geld aufgrund von Liquiditätsengpässen nicht zahlen kann, wäre es fairer Zinsen für die nicht ausgezahlten Beträge zu zahlen, statt so zu tun, als ob das Geld unterwegs ist.

Ich gebe daher nur noch drei Sterne für Bondora - in der Hoffnung das Geld irgendwann noch zu sehen. Ich bin bloß froh, dass ich zumindest zwei Drittel rechtzeitig abgebucht hatte, sonst würde meine Frau mir den ganzen Kopf abreißen - so sind es nur Haare und Ohren... :-) Falls Bondora pleite geht, was ich aber bis jetzt nicht glaube.

Melden

Bondora Erfahrung #27

Neutrale Bewertung von Vionnie am 13.02.2020

Zur Zeit scheint bei Bondora tatsächlich ein Problem vorzuliegen. Auch ich habe Probleme, das mir eine vernünftig funktionierende Website angezeigt wird. Ich habe mir den Steuerbericht für das Jahr 2019 ausgedruckt und die Verifizierung des Kontos durchgeführt. Seitdem hängt die Seite. Ich bin im Kontakt mit dem Support seit über 2 Wochen und es geht leider nicht so recht voran. Ich habe schon ein bisschen Geld drauf und war bis dato zufrieden.

Melden

Bondora Erfahrung #7

Neutrale Bewertung von Anonym am 18.03.2019

Die Anmeldung auf der P2P-Plattform Bondora ist schnell und einfach. So lief die Registrierung bei mir völlig komplikationsfrei. Es werden lediglich die Angabe von Vor- und Nachnamen sowie der Handynummer benötigt.

Die Benutzeroberfläche finde ich hingegen relativ unübersichtlich, obwohl sie bereits sehr minimalistisch erscheint. Das liegt vor allem daran, dass einem oft nicht genau klar ist, was die jeweilige Menübeschriftung aussagen soll. Zudem stören Anzeigen und eingeblendete Blogbeiträge. Das Investieren erfolgt zudem sehr automatisiert und mit wenig Individualisierung. Andere Plattformen wie Mintos kriegen das besser hin. Das Verkaufen von Krediten war teilweise ein echter Krampf, da meine Auswahl nicht immer übernommen wurde.

Der Kundenservice hingegen ist sehr lobenswert. Viele Erklärungsvideos seitens Bondora klären viele Fragen.
Auch das Ein- und Auszahlen von Geldbeträgen verlief hingegen auch ohne Probleme. Das Überweisen von Geldbeträgen auf das Bondora-Konto erfolgt hierbei beispielsweise durch Klarna oder Transferwise und benötigt wenig Zeitaufwand. Für das Auszahlen von Geldbeträgen muss man sich üblicherweise identifizieren. So musste ich meinen Personalausweis einscannen und hochladen. Auch dies lief vollkommen reibungslos.

Melden

Ähnliche Anbieter

Mintos

3.6 von 5

54 Bewertungen

EstateGuru

3.9 von 5

15 Bewertungen

Viainvest

4.1 von 5

7 Bewertungen

DoFinance

3.9 von 5

3 Bewertungen

🍪 Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.