Zum Anbieter

Neutrale Bondora Erfahrungen

3.5 von 5

91 Kundenbewertungen von Benutzern

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 91 Bondora Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 62,6 % positiv, 8,8 % neutral und 28,6 % negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3.5/5 was als befriedigend eingestuft werden kann.

Bist du Bondora Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Bondora Erfahrung #88

Neutrale Bewertung von DonPepin1966 am 20.05.2020

Die Anmeldung und die Kontoeröffnung verliefen schnell und problemlos. Einzahlungen auf das Go & Grow Konto sind auch schnell und ohne Probleme erfolgt. Heute wollte ich von meinen seinerzeit eingezahlten 11.000 Euro einen Teilbetrag von 5.000 Euro abheben, habe es dann auch nur mit 500 Euro probiert aber leider kam nach der Eingabe des per SMS gesendeten Pin die Meldung das mein Konto nur über eingeschränkte Rechte verfügt und ich mich bitte per Mail an die Kundenbetreuung wenden soll - dies tat ich dann auch und erhielt kurze Zeit später als Antwort, dass sie derzeit viele Anfragen haben und eine Bearbeitung etwas dauern wird. Nach den letzten Erfahrungsberichten hier im Forum habe ich starke Zweifel daran das es derzeit zu einer Auszahlung kommen wird, jedoch stirbt die Hoffnung bekanntlich ja zuletzt. Mein aktuelles Fazit derzeit lautet daher: Einzahlen geht immer - Auszahlen geht nimmer.

Bondora Erfahrung #87

Neutrale Bewertung von Pius am 20.05.2020

Ich bin nicht so richtig unzufrieden, aber mir fehlt das Vertrauen.
Vor der Krise war Bondora aus meiner Sicht eine sehr spannende Möglichkeit, innovativ Geld anzulegen. Ein bisschen überrascht war ich über das System der Teilauszahlungen, da mir das in der Form nicht bewusst war, ich hatte das Gefühl, dass dies erst nach meiner Einzahlung bei Go and Grow wirklich transparent dargelegt wurde. Aktuell erhalte ich ca. 5% meiner angeforderten Auszahlung pro Tag ausgezahlt, so dass es drei bis vier Wochen dauern wird, bis meine Mittel abgezogen sind. Man muss aber auch sagen, dass Finanzfluss auf die Risiken hingewiesen hatte und ich mir eines "Anbieterrisikos" durchaus bewusst war. Insofern habe ich nur einen überschaubaren Betrag angelegt, den ich jetzt zu einem guten Drittel bereits abziehen konnte.

Was mich ansonsten noch massiv stört - und das hat nichts mit der Krise zu tun - ist die Unübersichtlichkeit. Ich bin durchaus technisch versiert, aber ich war der Auffassung, keinen Auto-Investor mehr zu nutzen, dennoch wurden automatisch Rückläufe reinvestiert. Sowas ist ärgerlich, auch wenn es im Ergebnis nur geringe "Schäden" verursacht hat. Außerdem benötige ich beim Abheben teilweise zwei oder drei Versuche, bis die PIN auf meinem Handy ankommt.

Fazit: Ich bin ein bewusstes Risiko eingegangen und bisher komme ich zwar langsamer an mein Geld, aber es scheint über die Dauer eines Monats das Geld zurückzufließen. Die Gesamtsituation und die "fummelige" Bedienung sowie teilweise technische Pannen haben mich aber zum kompletten Abzug veranlasst und ich werde mich eher traditionellen Anlagen wie Aktien widmen.

Bondora Erfahrung #86

Neutrale Bewertung von Anonym am 20.05.2020

Bondora Funktioniert gut und hat eine gute Website.
Allerdings ist die Statistik über die durchschnittlichen Renditen irreführend, da die Zahlungsausfälle
nicht genügend eingerechnet werden. So hat man anfangs eine gute Rendite, die dann von Jahr zu Jahr
schlechter und nach ca. 5 Jahren negativ wird. Insgesamt hat man also eine negative Rendite.

Bondora Erfahrung #65

Neutrale Bewertung von Michael am 02.04.2020

Ich hatte seit Oktober 2019 12.000 € bei Bondora "Go & Grow" angelegt. Das Handling hat mir gut gefallen und vor allem läuft man bei Go & Grow nicht Gefahr wie bei Mintos "Invest&Access" in Kredite zu investieren, die dann nicht eben doch nicht kurzfristig wieder verfügbar sind, wenn man das Geld braucht.
So weit, so gut.

In Februar 2020 habe ich dann zunächst 2.000 € auf mein Bankkonto abgebucht. Anfang März dann 6.000 €. Beide Abbuchungen liefen problemlos, außer dass beim ersten mal die Pin-Nr. nicht kam. Hier konnte der ServiceDesk von Bondora schnell helfen. Nun versuchte ich um den 20. März herum den restlichen Betrag von 4.000 € plus der aufgelaufenen Zinsen abzubuchen, nicht nur wegen Corona, sondern vor allem, weil ich das Geld für unser laufendes Projekt des Eigenheimumbaus benötige. Seitdem wird nun zwar täglich nur ein Teil-Betrag laut Kontoauszug von Bondora überwiesen - was für mich ok ist - nur kommt seit 9 Tagen nichts auf meinem Bankkonto an! Das lässt mich natürlich etwas nervös werden. Leider reagiert auch die Email-Hotline von Bondora nicht auf meine Anfrage zu der Angelegenheit.
Wenn Bondora das Geld aufgrund von Liquiditätsengpässen nicht zahlen kann, wäre es fairer Zinsen für die nicht ausgezahlten Beträge zu zahlen, statt so zu tun, als ob das Geld unterwegs ist.

Ich gebe daher nur noch drei Sterne für Bondora - in der Hoffnung das Geld irgendwann noch zu sehen. Ich bin bloß froh, dass ich zumindest zwei Drittel rechtzeitig abgebucht hatte, sonst würde meine Frau mir den ganzen Kopf abreißen - so sind es nur Haare und Ohren... :-) … falls Bondora pleite geht, was ich aber bis jetzt nicht glaube.

Bondora Erfahrung #43

Neutrale Bewertung von Vionnie am 13.02.2020

Zur Zeit scheint bei Bondora tatsächlich ein Problem vorzuliegen. Auch ich habe Probleme das mir eine vernünftig funktionierende Website angezeigt wird. Ich habe mir den Steuerbericht für das Jahr 2019 ausgedruckt und die Verifizierung des Kontos durchgeführt. Seitdem hängt die Seite. Ich bin im Kontakt mit dem Support seit über 2 Wochen und es geht leider nicht so recht voran. Ich habe schon ein bisschen Geld drauf und war bis dato zufrieden.

Bondora Erfahrung #21

Neutrale Bewertung von Anonym am 03.04.2019

Man hat hier ein schnelles Fungieren auf der Seite, wenn man online den Kredit ersucht. Ich finde es aber nicht gut, dass ich bei einer Anfrage, einen Account erstellen muss und gleich etwas zugeschickt bekomme. Per Post. Und ständie Nachfragen und Anrufe erhalte, wenn ich mich doch nur mal ganz unverfänglich über einen Kredit erkundigen will.

Man hat 6,75% Rendite und bekommt das Geld fix ausgezahlt. Das ist das Positive bei Bondora. Ansonsten sind die Onlineanfragen genauso übersichtlich wie bei anderen Kreditinstituten auch. Hier kann ich auch investieren und mir mit nur wenig Geld ein Passiveinkommen aufbauen. Das ist wiederum ein Vorteil, der für 3 Sterne spricht. Natürlich steht auch ein Werbeversprechen dahinter, aber, wenn man es richtig anpackt, kann man hier auch sehr gut Geld machen und es spricht nichts dagegen, einen Account anzulegen. Die bekannteste unter den Banken ist die Bondora Bank nicht, aber eine recht übersichtliche Konstante.

Bondora Erfahrung #19

Neutrale Bewertung von Anonym am 18.03.2019

Die Anmeldung auf der P2P-Plattform Bondora ist schnell und einfach. So lief die Registrierung bei mir völlig komplikationsfrei. Es werden lediglich die Angabe von Vor- und Nachnamen sowie der Handynummer benötigt.

Die Benutzeroberfläche finde ich hingegen relativ unübersichtlich, obwohl sie bereits sehr minimalistisch erscheint. Das liegt vor allem daran, dass einem oft nicht genau klar ist, was die jeweilige Menübeschriftung aussagen soll. Zudem stören Anzeigen und eingeblendete Blogbeiträge. Das Investieren erfolgt zudem sehr automatisiert und mit wenig Individualisierung. Andere Plattformen wie Mintos kriegen das besser hin. Das Verkaufen von Krediten war teilweise ein echter Krampf, da meine Auswahl nicht immer übernommen wurde.

Der Kundenservice hingegen ist sehr lobenswert. Viele Erklärungsvideos seitens Bondora klären viele Fragen.

Auch das Ein- und Auszahlen von Geldbeträgen verlief hingegen auch ohne Probleme. Das Überweisen von Geldbeträgen auf das Bondora-Konto erfolgt hierbei beispielsweise durch Klarna oder Transferwise und benötigt wenig Zeitaufwand. Für das Auszahlen von Geldbeträgen muss man sich üblicherweise identifizieren. So musste ich meinen Personalausweis einscannen und hochladen. Auch dies lief vollkommen reibungslos.

Bondora Erfahrung #4

Neutrale Bewertung von Anonym am 25.10.2018

Das Verfahren zur Eröffnung des Kontos (und Depots) bei Onvista gestaltet sich sehr unkompliziert. Die Formulare können alle auf der Homepage der Bank aufgerufen und ausgefüllt werden. Leider war es bisher das einzige Mal, dass das Post-Ident-Verfahren nicht auf Anhieb funktioniert hat. Die Unterschrift ähnelte scheinbar nicht genug der auf dem Ausweis und musste deshalb noch einmal abgegeben werden. Beim zweiten Anlauf hat dann zum Glück alles geklappt. Benutzername und Bankverbindung wurden wie üblich separat von der PIN versendet. Angekommen sind beide auch ohne Probleme.

Die Anmeldung und der Sicherheitsstandard sind für meinen Teil eher befremdlich. Das Passwort muss über eine elektronische Tastatur durch Anklicken eingegeben werden. Dafür gibt es keine weiteren Sicherungen. Die zugesandte PIN ist erst einmal scheinbar die einzige Hürde zum Depot. Eine TAN oder etwas Vergleichbares wird bei einer Ordererteilung nicht abgefragt. Einzig wenn die Cookies des Browsers gelöscht werden, wird ein Registrierungscode an die hinterlegte Handynummer gesendet, um das Konto zu aktivieren. Das mag vielleicht nicht unsicherer sein, als andere Systeme aber ich finde es doch sehr abenteuerlich.

Die Übersichtlichkeit gefällt mir sehr gut. Viele verschiedene Fenster wie z. B. die Depotübersicht, die Suchmaske und die erhaltenen Nachrichten können einzeln aktiviert werden. So konnte ich mir meine eigene Ansicht individuell gestalten. Leider können nur 5 Elemente gleichzeitig aktiv sein, was zeitweise etwas störend ist. Der spannendste Teil ist die Depotübersicht und die Performance der eigenen Wertpapiere. Dieser Bereich fällt auch sehr ausführlich aus. Die Gewinne und Verluste werden nicht nur gesamt, sondern auch pro Tag ausgewiesen. Leider sind die Zahlen dabei etwas zu eng angeordnet, sodass die Leserlichkeit dieser Ansicht zu wünschen übrig lässt.