Fidor Bank Erfahrungen

2.4 von 5

117 Kundenbewertungen von Benutzern

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 117 Fidor Bank Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 38,5 % positiv, 0,9 % neutral und 60,7 % negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 2.4/5 was als mangelhaft eingestuft werden kann.

Bist du Fidor Bank Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Fidor Bank bewerten

Fidor Bank Erfahrungsbericht #117

16.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Ich kann mich nur den schlechten Kritiken anschließen: Finger weg von dieser Bank! Nach meiner Kündigung hatte ich plötzlich von einem Tag auf den anderen keinen Zugriff mehr auf mein Konto. Ich habe sofort eine Email mit meinen Kontodaten geschickt, damit man mir das Restguthaben überweist. Bis heute ist das Geld nicht da (seit 14. Januar 2020). Ich habe viele Anrufe getätigt und viele Emails geschrieben. Mein Brief an den Vorstand der Bank blieb auch unbeantwortet.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #116

16.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Uns wurde zum 31.12.2019 das Geschäftskonto ohne ersichtlichen Grund gekündigt. Das ist zwar komisch, aber akzeptabel. Alles bis dahin kein Problem, aber: durch die Sperrung des Onlinezuganges ist es auch nicht möglich, Kontoauszüge zu ziehen. Für die Buchhaltung als GmbH ein absolutes Muss (Wirtschaftsprüfer, Jahresabschluss, offene Posten-Listen und vieles mehr).

Emails und Anrufe werden ignoriert. Stattdessen unfreundliche und unkompetente Aussagen. Selbst die Forderung, mit dem Vorgesetzten sprechen zu wollen, ist vergebens. Die Fidor Bank bringt einen Kunden wie uns dadurch in Schwierigkeiten, die mit einem Knopfdruck erledigt sein könnten. Das ist eine bodenlose Frechheit und ganz klar eine Angelegenheit für die BaFin. Wir werden dies auf jeden Fall zur Anzeige bringen. Schade, dass man sich in Deutschland schon vor einer Bank schützen muss.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #115

16.02.2020

td3196 über Fidor Bank


Erst wird einseitig und ohne eindeutige direkte Benachrichtigung eine Kontoführungsgebühr eingeführt und dann wird die Kündigung nicht umgehend bearbeitet. Das ursprüngliche Angebot mit kostenloser Kontoführung war nach meiner Meinung ein Lockangebot. Offensichtlich hat die Firma dieses Vorgehen nötig.
Des Weiteren ist eine Kündigung nicht auf der Webseite direkt möglich und Schreiben werden nur verzögert bearbeitet. Die Firma ist offensichtlich überfordert und ich kann diese Bank ist nicht zu empfehlen!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #114

16.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Fidor Bank ist massiv beteiligt an der massenhaften Verbreitung falsch positiver Nachrichten über diese Bank, leider arbeiten im Social Media Team dieser "Bank" mehr Leute die positive Unwahrheiten verbreiten als im Kundensupport.
Die Wahrheit hingegen ist: über diese Bank gibt es ausnahmslos nichts Positives zu berichten, da einfach alles schlecht ist.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #113

16.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Es ist schon kriminell, was die Fidor Bank macht. Der Kundenservice ist erbärmlich und langsam. Ich habe immer nur Probleme mit Zahlungen und beim Einloggen. Am Telefon nur inkompetentes Personal, welches auch noch frech wird. Die Gebühren sind kriminell. Von all meinen Kreditkarten die schlechteste und teuerste. Ich wollte zum März kündigen und schon wurde mir der Zugang zum Online-Banking gesperrt. Ich habe keine Einsicht mehr auf mein Guthaben. Ersatzkarten kosten 3 x soviel als bei anderen Banken.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #112

16.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Es werden Kontoführungsgebühren von 5 Euro pro Monat in Rechnung gestellt, auch wenn man das Konto hin und wieder nutzt. Eine ausreichende schriftliche Mitteilung zu der Änderung gab es aus meiner Sicht nicht. Die Änderung wurde in einer E-Mail erwähnt, die mit dem Betreff begann "Wir ändern unsere AGBs... ". Aus meiner Sicht eine klare Absicht der Abzocke.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #111

16.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Eröffnung schnell und unkompliziert. Konto und Karte kostenlos. Handling des Kontos sehr leicht mit der App. (Ich bin sonst er weniger Smartphone Affin)
Ich benutze das Konto nur als zweit Konto. Bis jetzt ca. 1,5 Jahre keine Schwierigkeiten. Ich bin über O2 zur FIDOR Bank gekommen. Wie das jetzt funktioniert, wenn der Telefon-Vertrag gekündigt wird, muss ich erst noch sehen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #110

16.02.2020

Johnson9 über Fidor Bank


Ich kann nur jedem vor der Fidor Bank warnen. Ein absolutes Chaos und eine Menge Nachholbedarf herrscht vor allem beim Kundenservice. Man wird von diesem überhaupt nicht ernst genommen.

Ich versuche seit Dezember 2019 das Geschäftskonto einer Kapitalgesellschaft, welche sich in der Liquidation befindet, zu kündigen. Durch einen internen Fehler sind zudem keine Überweisungen mehr möglich. Gläubiger konnten über das Geschäftskonto nicht befriedigt werden und die Liquidation kam so ins Stocken. Dadurch sind den ehemaligen Gesellschaftern weitere Kosten entstanden, da diese zum Teil mit ihrem Privatvermögen die Abwicklung bezahlen mussten.

Zu der Kündigung: ich habe -ungelogen- mittlerweile 20 Emails an die geschä[email protected] geschickt. Im Anhang befinde sich die Kündigung unterschrieben. Laut AGB muss dies so erfolgen. Ich rief jede Woche mindestens zwei Mal an - denn eine Reaktion erfolgt nicht. Man hielt mich hin, werde es dem "Teamleiter" sofort weitergeben. Nach 7 Wochen erhielt ich eine Email, dass die Kündigung aus diversen Gründen nicht erfolgen kann. Sie sei angeblich nicht unterschrieben gewesen. Sofort griff ich zum Hörer und landete, nach 30 Minuten Wartezeit, bei einer Mitarbeiterin der Fidor Bank. Hier wurde ich nicht ernst genommen und erst nachdem ich angedroht habe, rechtliche Schritte einzuleiten, wurde diese hellhörig.

Ich kann also von dieser Bank NUR abraten.

Ich halte oft Vorträge vor jungen Start-Ups über die IHK. Auch hier werde ich von der Fidor Bank abraten. Man tut sich kein Gefallen mit dieser Bande.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #109

14.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Hatte ein Depot für bitcoin und Edelmetall, das kostengünstig war. Dann die Anhebung auf 5 Euro Monatsgebühr! Seit drei Monaten versuche ich meine Kündigung durchzubekommen, immer fällt denen etwas neues ein, um mich noch einen Monat zu halten, wobei natürlich eine Antwort von denen nicht unter 30 Tagen zu bekommen ist - nie wieder!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #108

06.02.2020

Nie wieder über Fidor Bank


Sehr schlechte Kommunikation, kein Kundenservice. Bei Anrufen muss man ewige in der Warteschleife Kauf nehmen. Zwei Kündigungen wurden nicht bearbeitet. Eine Kündigung per E-Mail, eine per Fax- keine Antwort. Das Konto läuft weiter und kostet mich monatlich 5.- Euro. Ich habe jetzt die Bafin angeschrieben, mal schauen wie es weitergeht.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #107

06.02.2020

Stefan über Fidor Bank


Katastrophaler Service, nie wieder.
Wir haben seit ca. 3 Jahren ein Geschäftskonto bei der Fidor Bank. Es gibt ständig gibt es Probleme beim Online-Banking. Service-Anfragen per E-Mail werden nicht bearbeitet und der Telefonservice ist unverschämt und völlig inkompetent. Wir haben heute ein neues Konto bei einer anderen Online Bank eröffnet. Übrigends für 0,- Euro und nicht 5,- Euro wie bei Fidor.

Bye Bye Fidor. Auf nimmer Wiedersehen. Leider muss man ja einen Stern geben.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #106

06.02.2020

PB über Fidor Bank


Katastrophaler Absturz einer Bank! Ich war seit 2016 Kunde bei dieser Bank. Es lief alles soweit relativ reibungslos. Bis vor einem halben Jahr der Ärger begann. Plötzlich werden unter dem Tisch Gebühren eingeführt, die eine Filialbank blass werden lassen. Bei 50 Millionen Miese allein dieses Jahr muss halt mal wieder der Kunde bluten. Dann kam die Kündigung des Kontos seitens der Bank. Rechtlich nicht zu beanstanden, bis auf den Fakt, das man den Kunden nachweislich benachrichtigen sollte. Ich wollte also mein Guthaben auf mein neues Konto transferieren. Leider nicht möglich! Fidor hat mein Konto vorzeitig gesperrt und mein Guthaben eingesackt! Und glaubt nicht, dass sie auf Reklamationen reagieren. Ich hoffe Bafin entzieht denen schnell die Lizenz, bevor noch viele andere ihr Geld verlieren!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #105

06.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Unmögliches Geschäftsgebahren: nach Jahren wird einem plötzlich das Konto gekündigt. Ok, es ist ein P-Konto, aber immer drauf auf die, die eh schon unten sind. Nach Ablauf der Frist ist das Geld eingefroren, eingehende Überweisungen gehen zurück an den Absender. Eine befreundete kleine Firma hat dort ein Geschäftskonto: da hat es schon falsch berechnete Kontoauszüge gegeben oder Kontoauszüge wurden mit 14 Tagen Verspätung bereit gestellt. Abgesehen von techn. Störungen die des Öfteren auftreten. Besonders ärgerlich ist, dass nur Einzel- und keine Sammelüberweisungen möglich sind. Jedes mal mit einer separaten TAN. Auch muss man sich jedesmal mit einer TAN beim Online-Banking anmelden - absoluter Schwachsinn. Also Hände weg von dieser schlechten Bank!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #104

06.02.2020

Wagner über Fidor Bank


Die Fidor Bank hat mir nach mehrjähriger guter Geschäftsbeziehung grundlos das Konto gekündigt. Es gab keine Vorfälle die eine einseitige Kündigung rechtfertigen würde und verstößt somit ggf. gegen geltendes Recht. Ich kann auf das Konto nicht mehr zugreifen und auch nicht mehr über mein Guthaben verfügen. Der Kundenservice ist weder per Telefon noch per E-Mail zu erreichen. Auch habe das der zuständigen Aufsichtsbehörde gemeldet und werde in den nächsten Tagen Strafanzeige stellen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #103

06.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Auf einmal zu viele Gebühren. Sie sind momentan bei mir nur am kassieren. Sie erfinden ganz einfach neue Einwände. Am Anfang war ich sehr zufrieden.
Aber die letzten drei vier Monate waren schockierend für mich was die Kontoführungsgebühren betrifft. Nun reicht es mir langsam, ich suche nach Alternativen. Ich werde bestimmt fündig werden. Tut mir leid, ich mach nicht mehr mit.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #102

06.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Wir haben Konten für eine juristische Person, Gewerbetreibende, natürliche Personen und einen Verein gehabt. Somit konnten wir also alle denkbaren Belange bedienen und "erfahren". Leider haben wir in allen Belangen negative Erfahrungen sammeln müssen und sämtliche Konten gekündigt. Für die Änderung einer Handynummer soll man Selfies mit Ausweis in der Hand unverschlüsselt per E-Mail senden, nach einem Widerruf zur Einführung von Kontoführungsgebühren wurde das Konto nicht rechtlich einwandfrei gekündigt, sondern SOFORT gesperrt. Um an die Kontoauszüge zu gelangen, verlangt die Fidor anschließend immense Gebühren. Dieser Fall (u.a.) liegt nun bei der BaFin. Die beste Entscheidung dort war für uns: zu kündigen!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #101

06.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Ich habe mehrfach versucht mein Konto zu kündigen. E-Mails werden gar nicht oder mit großer Verzögerung beantwortet, auch zwei per Post verschickte Kündigungen per Einschreiben wurden nicht beantwortet. Stattdessen werden fleißig weiter Kontoführungsgebühren pro Monat erhoben. Kundenorientierter Support sieht anders aus.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #100

06.02.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Fidor Bank ist eine absolut unseriöse Bank. Zensur durch Mitarbeiter, Beleidigungen durch den Support, Bankkonten werden einfach gekündigt, Emails nicht bearbeitet und an das Telefon geht auch niemand mehr ran. Achtung Betrug! Keiner sollte dort ein Konto eröffnen, Finger weg von Fidor Bank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #99

30.01.2020

Marie88 über Fidor Bank


In Kooperation mit O2, habe ich mir ein Online Konto bei der Fidor Bank eröffnet und eine aufladbare Mastercard dazu erhalten.
Die Kontoeröffnung war einfach und unkompliziert, man muss sich identifizieren, per Post oder Video Ident.

Der Zahlungsverkehr erfolgt komplett per App, es gibt keine Geschäftsstelle in der Stadt. Überweisungen und Daueraufträge lassen sich gut und unkompliziert erledigen. Es gibt einen großen Nachteil, und zwar kommt es nicht selten vor, dass die App down ist, die Fidor Bank eine Störung hat, dann ist es weder möglich zu überweisen, noch Geld am Automaten abzuheben oder im Laden mit der Karte zu zahlen. Deshalb empfehle ich dringend, dieses Konto als zweit Konto zu nutzen.

Den Kundenservice habe ich kontaktiert wegen einer Frage zur Werbung von Bekannten und Prämien, die Antwort erfolgt innerhalb von 2 Tagen und die Mitarbeiter sind sehr freundlich.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #98

30.01.2020

Martin über Fidor Bank


Mir wurde einfach das Girokonto nach jahrelanger Kundenzufriedenheit gekündigt. Seit dem Zeitpunkt schreibe ich etliche Mails an den Kundendienst und habe zig mal bei der Kundenhotline angerufen. Um an meinen Lohn von meinem Arbeitgeber zu kommen. Ich habe schon einiges erlebt, aber das was da abgeht. Der Fall landet nun beim Bundesaufsichtsamt für Banken und Versicherungen in Berlin. Ich erhoffe mir dadurch das die Fidor-Bank bald Ihre Lizenz als Bank verliert.
Finger weg von dieser dubiosen Bank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #97

30.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Sehr schlechte Kommunikation, kein Kundenservice. Bei Anrufen muss man ewige Wartezeiten (mehr als 20min) in Kauf nehmen. Dann wird z.B. einfach die Leitung getrennt, wenn die Bürozeit um ist. Eine Kündigung wird nicht bearbeitet. Eingangspost auf das E-Mail Postfach ergibt nichts als eine automatische Eingangsbestätigung.

Die Bank versucht sich modern und digital zu geben, führt aber Gebühren ein, wie bei einer verstaubten Bank aus dem letzten Jahrhundert. Digitale Kontoauflösung? Fehlanzeige! Keine Offenheit und Transparenz, sondern dumme Marketingtricks aus den 80ern. Hände weg, da gibt es viel besseres!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #96

24.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Banken sind in Deutschland nicht gerade dafür bekannt, besonders flexibel zu sein. Die Fidor Bank ist da eine Ausnahme. Ich lernte die Bank ursprünglich kennen, weil sie die einzige war, die dem Instant-Trade auf Bitcoin.de unterstützte. Nach kurzer Zeit war das Konto angelegt. Seitdem war ich stets zufrieden. Solange man mindestens fünf Transaktionen im Monat verrichtet, ist das Konto umsonst. Zudem bekommt man eine kostenlose Mastercard und natürlich war Fidor eine der ersten Banken in Deutschland, die Apple Pay unterstützte.

Unterdessen hat auch meine Firma das Konto zu Fidor gewechselt, weil wir dort keine Transaktionsgebühren zahlen müssen. Die App ist auch mit der PSD2 nicht so nervig geworden, wie all die Konkurrenten. Man merkt einfach, dass die Bank verstanden hat, wie das Internet funktioniert. Außerdem hat die Bank eine Kooperation mit vielen Geschäften wie dm oder Rossmann, sodass man vielen Orten Geld abgeben kann. Als nächstes möchte ich die vielfältigen Möglichkeiten in der Community ausprobieren.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #95

24.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Finger weg von dieser Bank! Ich wurde vor Jahren gezwungen ein Konto zu errichten, um eine gute Sache über Crowdfunding zu unterstützen. Da das Konto kostenlos war habe ich mich darauf eingelassen.

Nun werden Kontoführung gebühren erhoben, von welchen ich nicht direkt informiert wurde. Keine E-Mail darüber, nur das sich Post in meiner Nachrichtenbox befindet. Meiner Meinung recht fragliche Geschäftsgebaren. An einer einvernehmlichen Lösung war man nicht interessiert. Ich wünsche der Bank viel Spaß auf dem Weg nach unten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #94

24.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Fidor Bank ist die schlimmste Bank, die ich je erlebt habe. Probleme sind vorprogrammiert, wenn man kein 0 8 15 Kunde ist. Ich habe letztes Jahr im April 2019 ein Regelinsolvenzverfahren gegen mich eröffnen lassen. Jetzt haben die ohne jegliche Pfändung meinen Kontozugang auf den Freibetrag reduziert. Absolut ungesetzlich. Finger weg. Kontaktiere ich den telefonischen Kundenservice bekomme ich die Nachricht, es liegt keine Pfändung vor. Wir dürfen Ihnen telefonisch keine Auskunft geben und das bei einer Online Bank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #93

24.01.2020

Silke Obamwonyi über Fidor Bank


Finger weg von dieser Bank. Seit 2 Tagen darf ich nur noch auf einen beschränkten Teil meines Kontoguthabens zugreifen. Es liegt keine Pfändung vor. Im April 2019 wurde eine Regelinsovenzverfahren auf meine eigene Intintiative hin eröffnet. Jetzt 9 Monate später blockiert dieser Verbrecherverein mein Guthaben. Ich habe die BAFIN, um Hilfe gebeten.Meine Insolvenzverwalterin hat sich auch schon eingeschaltet. Ich fühle mich vollkommen hilflos, weil ich nur dumme Ausreden vom Kundenservice bekomme. Wenn ich die Bewertungen überall lese, bekomme ich Angst um mein Geld.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #92

24.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Es fing an, dass wir gezwungen war eine teure Karte zu bestellen, natürlich ohne Vorankündigung, sondern wenn man plötzlich merkt, dass die Karte nicht mehr funktioniert. Es gibt keine kostenlose Auszahlungen mehr - immer 3 Euro! Dazu kommen die Kontoführungsgebühren, die es vorher auch nicht so gab und zu guter Letzt wurde das Konto von der Fidor Bank gekündigt, natürlich auch ohne Angaben von Gründen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #91

24.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Das Konto wurde von der Bank am 19.12.2019 gekündigt durch einen Kommunikationsfehler der Bank. Bis zum heutigen Zeitpunkt wurde das Restguthaben nicht auf das übermittelte (auch schriftlich mit Unterschrift) neue Konto überwiesen. Bei Telefonaten sagt man immer es gibt zu viele Emails und die Mitarbeiter kämen nicht nach. Mittlerweile vermuten wir Betrug und haben die BaFin online informiert mit cc an die Bank. Das war gestern. Bis heute keine Reaktion, nur ein read Automatik. Finger weg von dieser Bank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #90

21.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Finger weg von dieser Bank!

Im November 2019 wurden Kontoführungsgebühren eingeführt; ich erfuhr nicht wissentlich davon, akzeptierte diese nie (wahrscheinlich liegt das am ständigen Wechsel der AGBs, was den Kunden letztendlich die Übersicht nimmt). Im Januar 2020 erfuhr ich in einem Artikel des Handelsblattes von den Kontoführungsgebühren. Konsequenz: Sofortige Kündigung meinerseits. Darauf reagierte niemand. Erst nach der dritten E-Mail und einer klaren Aussage, dass ich mit dem heutigen Tag keine Gebühren mehr akzeptieren werde, wurde mir die Kündigung bestätigt. Verdacht: Kündigungen werden ignoriert und die Gebühren werden weiter abgebucht.

Klarer Fall für den Verbraucherschutz.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #89

21.01.2020

Ogagstoma über Fidor Bank


In 2016 habe ich bei der Fidorbank Geld in Form von Festgeld angelegt. Dafür war es notwendig ein kostenfreies Konto zu eröffnen. Die Anlage lief soweit gut und auf das Geld konnte ich nach Beendigung der Laufzeit problemlos zugreifen. Das Konto ließ ich bei der Fidorbank dann ohne Guthaben weiter bestehen, weil ich es für eine mögliche weitere Anlage behalten wollte, hatte jedoch keinerlei Kontobewegungen, da ich es rein für die Geldanlage eröffnet hatte.

Im Dezember 2019 erhielt ich dann einen Brief, dass ich dieses Konto ausgleichen müsse, da ab November 2019 Kontoführungsgebühren erhoben werden, ganze 5 Euro pro Monat!!! Da ich somit bereits im Minus war, erhielt ich nun wenigstens über die Höhe meiner nun entstandenen Schulden eine schriftliche Information. Diese hätte ich mir aber unbedingt auch vor Gebühreneinführung gewünscht! Denn vorab wurde ich zu keiner Zeit über eine bevorstehende Gebührenerhebung informiert. Dann begann ein ewig langes Warten in telefonischen Warteschleifen, die nach ca. 30 -45 min doch noch einen Mitarbeiter ans andere Ende der Leitung brachten. Jedoch war hier beim Gegenüber keinerlei Verständnis für die unschöne Situation zu spüren.

Ich denke, durch solch eine Vorgehensweise saniert man vielleicht kurzfristig sein Unternehmen, aber langfristig verspielt die Bank Vertrauen und Seriosität.
Ich hoffe nun, dass meine Kündigung dann doch noch bearbeitet wird (seit 4 Wochen keine schriftliche Bestätigung) und werde dieser Bank für immer den Rücken zukehren.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #88

21.01.2020

S.D. über Fidor Bank


Vorsicht Abzocke!
Fidor Bank kündigte mir ohne Grund mein Konto. Das ist auch okay, da jeder Vertragspartner kündigen kann.
Was aber nicht ok.ist, das das auf meinem Konto befindliche Guthaben einfach nicht ausgezahlt wird. Auch nach mehrmaligen Telefonaten wollte keiner der Mitarbeiter mir eine Auskunft geben.

Darauf hin habe ich mich mit der Bafin in Verbindung gesetzt. Die Mitarbeiterin empfahl mir mich per Einschreiben direkt an den Vorstand der Fidor Bank zu wenden. Dies tat ich zweimal und auch hier keine Antwort. Ich fühle mich ziemlich verarscht und betrogen.

Auch forderte ich die Fidor Bank auf, mir die Kontoauszüge mir zukommen zu lassen, auch hier wieder keinerlei Reaktion. Ich bin stocksauer und werde nun mit anwaltlicher Hilfe mein Recht durchsetzten. Ich rate jedem dringend ab bei der Fidor Bank ein Konto zu eröffnen.

..........
NACHTRAG: Auch ich werde nun Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft München II wegen Unterschlagung erstatten.(StGB) § 246.
Ich rate jedem das zu tun um der Fidor Bank das Handwerk zu legen. Ich denke das alle Geschädigten in der Gemeinschaft stark sind und uns zu wehren wissen.
Ich lasse nicht locker bis mein Geld auf dem angegeben Refernezkonto überwiesen worden ist.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #87

21.01.2020

Sven Kaufmann über Fidor Bank


Ohne Ankündigung wurden von dem ehemals kostenlosen Konto auf einmal 5 Euro monatliche Kontoführungsgebühr eingeführt. Auch die Transaktionskosten zum Kauf oder Verkauf von Bitcoin wurden erhöht, so das dieses Konto für mich nicht mehr rentabel ist. Plötzlich wurde mir eine Mahnung zugeschickt und auf meine schriftliche Kündigung am selben Tag wurde trotz Einschreiben und 7 Emails fast 40 Tage lang nicht reagiert. Jetzt bekomme ich eine erneute Mahnung und es sind jetzt schon 10,04 Euro.

Mittlerweile wurde mir meine Kündigung nun, nach knapp 10 Erinnerungen endlich bestätigt, man besteht aber auf die 10,04 Euro obwohl mindestens die zweiten 5,04 Euro völlig unberechtigt aufgelaufen sind.

Finger weg! In meinen Augen ist das Betrug und dreiste Abzocke. Sehr unfreundlicher Kundenservice der mich immer nur abwimmelt und angeblich wären sämtliche Kollegen über einen Monat immer beschäftigt gewesen so das man mir nicht mal einen Zweizeiler zuschicken konnte. Entweder sofort kündigen oder niemals da anmelden, es gibt wirklich bessere Banken. Für mich ging es nur um den Kauf von Bitcoin, aber da gibt es inzwischen viel sicherere, schnellere, bessere und vor allem wesentlich günstigere Methoden als über die Kombination von Bitcoin.de und Fidorbank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #86

21.01.2020

maxjustus über Fidor Bank


Nachdem das Konto gekündigt wurde, habe ich zwar eine Bestätigung erhalten, ein Rückzahlung des Restguthabens auf mein neues Konto erfolgte trotz Erinnerung meinerseits zu keiner Zeit. Telefonisch war die Bank nie zu erreichen. Wie diese Bank überhaupt eine Zulassung von der Bafin bekommen hat, ist mir ein Rätsel.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #85

21.01.2020

Daniela J. über Fidor Bank


Eben bekam ich eine Mahnung von der Krankenkasse. Bei mir ist das gleiche Problem mit den Daueraufträgen aufgetreten. Lohnüberweisung und Krankenkassenbeiträge wurden für Dezember nicht ausgeführt und nun habe ich Mahngebühren und Säumniszuschläge an der Backe. Sowas ist mir echt in über 20 Jahren noch bei keiner Bank untergekommen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #84

21.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Fidor Bank hat mein Konto und die Kreditkarte nach eigener Aussage nicht richtig synchronisiert, dadurch funktionierten Konto und Karte nicht. Dazu gab es drei verschiedenen Aussagen, aber keine Lösung von der Fidorbank.

Aber ganz groß bei der Abzocke von Konto- und Kartengebühren für nicht funktionierende Konten und Karten. Anstatt sich zu entschuldigen und Kulanz anzuwenden, soll man auch noch die Unfähigkeit der Fidor Bank mit 5 Euro p.M. bezahlen. Die brauchen über vier Wochen um eine Kündigung zu bestätigen, was für ein Chaotenverein, völlig unfähiger unfreundlicher Kundenservice, technische Unzulänglichkeiten, katastrophale Erreichbarkeit aber Kosten und Gebühren ohne Ende, die Kündigung war die einzig konsequente und vernünftige Reaktion.
Für mich die schlechteste Bank ever!
Und tschüss.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #83

16.01.2020

exFidorkunde über Fidor Bank


Die Daueraufträge sind verschwunden und wurden dann nur teilweise ausgeführt. Zahlungen sind somit nicht rausgegangen.

Neuestes Problem: Daueraufträge wurden zur falschen Zeit ausgeführt. Der Support ist nicht erreichbar, weder per Email noch per Telefon. Es gibt zahlreiche Probleme mit der API. Es gibt keine kompetenten Mitarbeiter im Support. Die Technik ist nicht erreichbar.

Wer zuverlässigen Zahlungsverkehr sucht, der sollte Fidor dringend meiden.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #82

16.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Vom einen auf den anderen Tag kostet das Konto Gebühren. Kündigung wird nicht bearbeitet, egal ob postalisch oder per Mail. Monatlich wird Konto als weiter belastet. Die telefonische Hotline ist nicht erreichbar. Warteschleife. Es geht keiner ran. Das ist einfach nur traurig. Und sowas in Deutschland.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #81

10.01.2020

Fabian über Fidor Bank


Normalerweise halte ich mich mit schlechten Bewertungen sehr zurück, doch jetzt platzt auch mir dir Kragen. Anfangs warb die Fidor AG mit kostenlosem Konto. Bei Geldeingängen über 1.000€ gab es Bonuszahlungen, so auch, wenn kein Bargeld abgehoben wurde. Ständig werden die AGB's geändert und zwar zum absoluten Nachteil der Kunden.

Von 100% positiv fällt die Fidor Bank jetzt mit all ihren Änderungen und Forderungen im freien Fall in den Dreck. Monatlich 5€ Kontoführungsgebühren und 2€ für eine Karte, mit der man max. 2 Mal kostenlos Geld abheben kann und das nichtmal an allen Automaten. Nach der Kündigung meines Kontos soll ich noch weitere 2 Monate zahlen. Erste Reaktion zur Kündigung: ich solle zur Schließung den Kontostand auf 0 bringen.

Nachdem ich dies tat, bekomme ich jetzt eine Drohung, weitere 6,99€ zu überweisen, da für diesen Monat Kontoführungsgebühren anfallen. Sollte ich diese nicht bezahlen, kann mein Konto nicht geschlossen werden und somit fallen weiter Gebühren an. Ich kann nur empfehlen, die Finger von diesem Unternehmen zu lassen und euch eine vertrauensvollere Bank zu suchen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #80

10.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Vor einigen Jahren wegen der guten Integration mit bitcoin.de angemeldet, nie aktiv benutzt und dann aus heiterem Himmel eine Zahlungsaufforderung bekommen, weil das kostenlose Konto nun doch was kostet. Ankündigung kam über eine [email protected] Adresse, die im Spam gelandet ist.

Für mich unterste Schublade und absoluter Vertrauensverlust.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #79

10.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Bank ist, was den Service und die Kundenbetreuung angeht, unfähig. Wenn man ein Problem hat wird einen nicht geholfen. Mit so einer Bank kann ich nichts anfangen. Digitalisierung ist ja nicht schlecht, dann sollte die Kundenbetreuung nicht vernachlässigt werden. Abgesehen davon sind 5 Euro Kontoführungsgebühr ja mal sehr hoch.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #78

10.01.2020

Berk über Fidor Bank


5 Euro Kontogebühren ciao. Und dann sind die noch inkompetent und antworten nicht, wenn man anruft oder eine Mail schreibt. Diese Bank ist das letzte.

Einen Kundenservice gib es faktisch gar nicht. Wenn man in der Warteschleife anruft nimmt niemand ab. Ich habe bereits zur mehreren Zeiten 30 min locker gewartet und kann mittlerweile die scheiss Melodie nicht mehr hören. Könnte man 0 Sterne geben, hätte die Fidorbank die eigentlich verdient.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #77

10.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Finger weg von Fidor Bank!
Über eingeführte 5,- EUR mtl. Kontoführung-Gebühr wurde ich nicht informiert, dieses Konto zu kündigen gelingt mir immer noch nicht! Dieses kostenlose Tagesgeld-Konto wurde für Festgeldanlagen eingerichtet, für keine weiteren Transaktionen. Seit fast einem Jahr sind meine Festgeldanlagen fällig, und auf dem Konto "0" EUR steht. Wie aus heiterem Himmel erfuhr ich, dass ich für diese "0 Führung" 5 EUR mtl. entrichten muss und schon in der Kreide stehe. Eine Schande ist das! Ich habe gelesen, die Bank hat viel Schulden gemacht. Ich glaube, diese möchte sie nun von den Kunden auftreiben.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #76

10.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Ich kann vor diesem Laden nur eindrücklich warnen. Ich habe Mitte 2016 ein Geschäftskonto für einen Online-Buchhandel eröffnet. Das Banking an sich funktionierte dann auch zunächst problemlos. Im Oktober 2019 erhielt ich dann die Aufforderung, mich in meinem Konto einzuloggen, sonst würde der Zugang gesperrt. Soweit so gut. Ich konnte dieser Aufforderung jedoch nicht nachkommen.

Am 19.12.2019 ging der Spaß dann los:
Ich benötigte dringend einen aktuellen Auszug. Dabei entdeckte ich die Zugangssperre. Ich habe dann sofort eine E-Mail mit der Bitte um Freigabe an den Kundenservice geschickt. Die einzige Reaktion darauf war eine automatische Eingangsbestätigung. Ich habe dann am 23.12.2019 (2 Arbeitstage) angerufen, um etwas Druck zu machen. Mir wurde zugesichert, dass sich noch am selben Tag um mein Problem gekümmert wird. Am 27.12.2019 (3 Arbeitstage) habe ich das nächste Mal angerufen, da ich keine Reaktion erhalten hatte. Daraufhin habe ich das Konto am selben Tag gekündigt.

Mein nächster Anruf folgte am 07.01.2020 (8 Arbeitstage). Wiederum erhielt ich die Zusage, noch am selben Tag ein Feedback zu erhalten. Dies geschah dann auch in Form einer E-Mail mit dem Inhalt, dass ich keinen Zugriff mehr hätte, da das Konto am 17.12.2019 gekündigt worden sei. (Zu den Daten bitte oben nochmal nachlesen.)

Auf dem Konto waren zuletzt 70,36 €. Außerdem gab es eine Pfändung. Da frage ich mich zum einen, wie ich ein gepfändetes Konto kündigen kann, zum anderen warte ich bis heute (09.01.2020) auf die Auszahlung des Restguthabens. Ich werde jetzt heute wieder damit beginnen, täglich die Hotline anzurufen und denen so lange auf den Keks zu gehen, bis meine 70,36 € auf meinem Konto sind. Ich bin mal gespannt, wie oft ich da anrufen muss.

Fazit: Das Online-Banking funktioniert eigentlich ganz normal, sobald aber das geringste Problem auftaucht, steht man allein da und der Kundendienst verdient auf gar keinen Fall seinen Namen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #75

10.01.2020

M. N. über Fidor Bank


Ich war lange Jahre Kunde bei der Fidor Bank, bis man mir das Konto ohne Begründung zum 31.01. 2020 kündigte.
Nach der Kündigung schrieb man mir noch drei Mal per E-Mail, dass ich doch endlich meine Nachrichtenbox auf ungelesene Nachrichten überprüfen sollte. Ich konnte nicht einmal meine Daueraufträge löschen mit dem Hinweis, ich hätte keinen Zugang zu diesem Vorgang. Ich war eigentlich immer ein zufriedener Kunde dieser Bank, aber jetzt kann ich diese Bank nicht mehr empfehlen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #74

10.01.2020

34 BKG über Fidor Bank


Es ist der wirklich das abenteuerlichste Bankinstitut was ich bis dato erlebt habe. Es gibt eine nur unzureichende Informationen über die Änderungen der AGB, was insbesondere dann ins Gewicht fällt, wenn plötzlich ein kostenloses Konto monatlich Geld kosten soll und man sich wundert weshalb eine Gebühr abgezogen wird. Der telefonische Support, es ist eine absolute Frechheit wie die Mitarbeiter mit mir als Kunden kommunizierten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #73

02.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Ich war langjähriger Fidor Bank Kunde und hatte dort mein Girokonto als Hauptkonto mit meinem Gehaltseingang. Grund war für die Kontoeröffnung vor allem die kostenlose Kontoführung und die Guthabenverzinsung, die aber leider bald abgeschafft wurde. Dafür gab es für einen Gehaltseingang ab 1.000 Euro einen Gehaltsbonus von 1 Euro monatlich. Wenn man zusätzlich kein Geld mit der Fidor Kreditkarte abhob, gab es noch einen No Cash Bonus von 2 Euro monatlich. Zusammen kam man also auf einen monatlichen Bonus von 3 Euro. Das fand ich fair, da es bei der Fidor Bank für die Girokontoeröffnung keine Prämie wie bei z.B. der Norisbank, Commerzbank, Comdirect oder Postbank in Höhe von 100-200 Euro gab. Durch den monatlichen Bonus konnte man so über mehrere Jahre auf eine Prämie in ähnlicher Höhe kommen.

Am 28.08.2019 wurde man dann als Fidor Kunde per Email über massive Preiserhöhungen ab dem 01.11.2019 informiert: Der Bonus fiel ersatzlos weg, stattdessen wurden Kontoführungsgebühren in Höhe von monatlich 5 Euro eingeführt, die nur wegfallen, wenn man mindestens 11 Kontobewegungen im Monat hat, und für die Kreditkarte werden zusätzlich noch 2 Euro monatlich fällig.

Daraufhin habe ich sofort mein Konto gekündigt. Ich hatte mich sowieso schon geärgert, dass es bei der Fidor Bank keine Girocard (die frühere EC-Karte) gibt, so dass ich für die Aufladung meiner Kantinenkarte immer noch ein weiteres Girokonto mit Girocard benötigte. Auch diese Billigtankstellen ohne Personal nehmen nur die Girocard und keine Kreditkarte an. Seltsamerweise ist das Girokonto bei o2 Banking (da steckt auch die Fidor Bank dahinter) weiterhin kostenlos. Ich wollte jetzt aber mit der Fidor Bank nichts mehr zu tun haben. Die Kündigungsbestätigung dauerte mehrere Monate, weil neben mir so viele andere Kunden auch kündigten.

Ich bin dann zur Santander Bank gegangen und habe dort das 123 Girokonto eröffnet, das ist noch kostenlos und hat noch 3 Euro monatliche Bonusprämie, also wie vorher das Fidor Girokonto. Nachdem ich aufwendig alle Zahlungspartner über den Wechsel informiert hatte, musste ich dort allerdings feststellen, dass das Überweisungslimit online nur 5.000 Euro beträgt. Es lässt sich absolut nicht erhöhen, obwohl ich persönlich in eine Santander Filiale ging und darum bat. Wenn ich nun Gelder zwischen meinen Tagesgeldkonten umschichten möchte, für das das Santander Girokonto das Referenzkonto ist, geht dies für größere Beträge dort nicht online. So muss ich mir nun doch noch ein weiteres Girokonto mit höherem Überweisungslimit suchen. Das war bei der Fidor Bank der einzige Pluspunkt, dort konnte man das Überweisungslimit bequem online auf beliebige Höhe erhöhen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #72

02.01.2020

Andromeda über Fidor Bank


Ich hatte vor etwa 18 Monaten ein Konto bei der Fidor Bank eröffnet, weil ich ggfls. vorhatte, Bitcoin zu kaufen. Damals waren die Konditionen relativ transparent und fair. Im Rahmen der Nullzinspolitik hat sich die Fidor Bank dann jedoch den Gepflogenheiten der anderen (schlechten) Banken angepasst und ich fühle mich ausgenutzt und betrogen. So hat die Fidor die AGBs und ihe Preispolitik Ende 2019 geändert, aber derart, dass sie diese Infos lediglich intern weitergegeben hat. Wenn man nicht in seinen "Fidor Account" geschaut hat, hat man darüber nichts erfahren. Keine E-Mail, keine Post, nichts.

Ok, jetzt argumentiert die Bank, man wäre gem. den AGBs verpflichtet gewesen in die interne Postbox zu schauen. Wenn man jedoch keine Aktionen auf dem Konto tätigt, kann man das schon mal vergessen. Eine E-Mail wurde mir nie gesendet. Daraufhin habe ich dann mein Konto gekündigt, ohne jemals eine Bewegung darauf getätigt zu haben. Das Resultat ist, dass ich knapp 10 € bezahlen muss, damit mein Konto geschlossen wird. Andernfalls kommen jeden Monat 5 € mehr dazu.

So etwas nenne ich sehr schlechten Kundenumgang, Intransparenz und ungerechtfertigte Bereicherung. Die Hotline ist so gut wie nie zu erreichen. Ewig lange Wartezeiten und inkompetente Mitarbeiter, die einem keine vernünftigen Auskünfte geben (können/dürfen). Von daher kann ich nur jedem abraten ein Konto bei dieser Bank zu eröffnen und muss diese Bank leider mit ungenügend bewerten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #71

02.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Abzoche & Täuschung der Kunden
Ich erhalte keine Reaktion auf E-Mails, die an den Support gerichtet sind.

Ich habe vor einigen Jahren ein Konto eröffnet, welches ich online genutzt hatte. Der Grund, warum ich ein Konto bei Fidor Bank eröffnet habe, ist, dass das Konto gänzlich kostenlos sei.

Nun habe ich vor etwa 2 Wochen eine Mail erhalten, ich würde der Bank Geld schulden. Ohne Bestätigung meinerseits wurde aus meinem kostenlosen Konto ein kostenpflichtiges. 5€ Gebühren monatlich.
Weder habe ich dem zugestimmt, noch bleibt der Grund meiner Eröffnung gewahrt, nämlich ein kostenlosen Konto. Rein rechtlich reicht ein Verweis auf AGBs bei wesentlicher Verschlechterung der Vertragsleistungen oder der Nutzungsmöglichkeit NICHT aus. Der Bank ist es egal, man erhält nicht mal eine Antwort auf eine E-Mail-Anfrage! Die Gesetze werden offensichtlich nicht so streng genommen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #70

02.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Kündigung wurde mehrfach per FAX und per E-Mail eingereicht. Sie wurde aber jedes Mal unter fadenscheinigen Gründen nicht akzeptiert. Angeblich kommt die E-Mail nicht von der hinterlegten Adresse oder die Unterschrift entspricht nicht der Unterschrift unter dem Eröffnungsantrag. Da Kontoführungsgebühren verlangt werden, halte ich dieses Vorgehen für ein kriminelles Geschäftsmodell.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #69

02.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Die Bank kündigt ohne Angabe von Gründen mein Konto. Woher soll ich wissen, was ich "falsch" gemacht habe, wenn ich es nicht erfahre?
Ich kenne sowas aus der Schulzeit, da wurde ich auch schon ausgegrenzt. Echt Schade, weil die Funktionen waren sehr gut. Zahlungen kamen pünktlich an und das kontaktlose Zahlen ging auch sehr gut. Ich überlege mir nun zu keiner Bank mehr zu gehen und nur noch mit Bargeld zahlen. Wenn alle mitmachen, dann können die Bankster auch mal richtig Arbeiten gehen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #68

02.01.2020

Anonym über Fidor Bank


Es wurde ohne ersichtlichen Grund das Konto gekündigt. Auf die Nachfrage nach einem Grund bekam ich nie eine Antwort. Die Kommunikation mit dem Kundenservice ist grauenhaft. Auf E-Mails wird nach 3 Werktagen mit einer Standard-Mail geantwortet, dass die Bearbeitung noch andauert. Danach, zwischen 5-7 Werktagen, kommen ausschließlich unbefriedigende Antworten. Diese Bank ist nicht zu empfehlen. Finger Weg.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #67

02.01.2020

Martin B. über Fidor Bank


Ich war seit gut 2 Jahren bei der Fidor Bank mit einem Geschöftskonto. Eigentlich war man bei dieser Bank bislang gut aufgehoben. Klar gab es mal paar technische Probleme mit dem Onlinebanking oder das mal die Karte nicht funktionierte. Damit konnte man bislang leben. Auch das die Konten am Anfang kostenlos waren und nach und nach die Preise erhöht wurden. Ärgerlich aber bei anderen Banken nicht anders. Der Hammer bei der Bank kam Anfang November als ohne einen Grund und Vorwarnung die Kündigung des Kontos kam.

Nach einigem Lesen muss man Feststellen das die Fidor momentan Massenhaft Konten kündigt. Bei mir war immer Guthaben drauf. Ich war nie im Minus und habe mir auch sonst nie etwas zuschulden kommen lassen. Auf Nachfragen bei der Bank gab es erst keine Antwort. Nach nochmaligen Nachfragen gab es nach 5 Tagen die Antwort "es ist unser Recht Konten zu kündigen und das ohne Nennung von Gründen."

Ich bezweifele das dies ein sauberer Umgang mit Kunden ist und es ist schon recht traurig Leute so im Regen stehen zulassen. Da sollte sich jeder, egal ob geschäftlich oder privat, fragen ob man so einer Bank trauen kann und ob man hier eine Geschäftsbeziehung führen möchte. Ich würde jeden Abraten von der Fidor. Es gibt bessere Banken mit besseren Kundenservice.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #66

15.12.2019

Anonym über Fidor Bank


Mein Konto wurde ohne Grund gekündigt. Auf Nachfrage kam wochenlang keine Antwort. Dabei wurde mein Geld nicht weitergeschickt auf neues Konto trotz mehrfacher Kommunikation der neuen Bankdaten. Überweisungen, die nach Kündigungseingang, jedoch vor der Frist von 2 Monaten, gemacht wurden, kamen auf das Zielkonto bis heute nicht an.

Ich hoffe ich werde mein Geld wieder sehen. Definitiv nicht zu empfehlen. Katastrophale Kommunikation, schlechter Service. Schade, diese Bank hat sehr viel Potential.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #65

15.12.2019

ohne Name über Fidor Bank


Mir wurde ohne Grund Konto gekündigt obwohl
- 2 - 3 Gehälter monatlich und nicht zu wenig gebucht wurden.
- 4 Jahre ohne Beschwerde, dann so was.

An alle: lasst die Finger von denen. Ich möchte wissen, wer für diesen schlechten Umgang mit seinen Kunden verantwortlich ist. So etwas macht man nicht. Wo ist die Bankenaufsicht?

Fidor Bank Erfahrungsbericht #64

11.12.2019

Anonym über Fidor Bank


Geschäftskonto. Versprochene E-Commerce Produkte wurden nie entwickelt, dann ohne Begründung Kündigung diesen Sommer. Die Überweisung des Restguthabens hat 2 Monate plus rumstänkern auf Facebook gebraucht. Ich warte noch auf abschließende Unterlagen. Fidor schafft es binnen 30 Tagen meine Antwort, auf ihre Frage zu den Unterlagen nach 30 Tagen an die zuständige Fachabteilung WEITERZULEITEN. Von Bearbeitung noch keine Spur.
Einfach die Finger von lassen.

PS: Behauptungen der Fidor Konten würden so massenhaft wegen Betrugs geschlossen, sind grober Unfug.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #63

11.12.2019

Anonym über Fidor Bank


Es wurde aus heiterem Himmel ohne Begründung das Konto gekündigt. Ich habe keine Ahnung wieso und habe Widerspruch eingelegt. Es gab niemals Probleme mit der Bank; allerdings ein Versuch den Kundenservice zu erreichen ist wirklich eine Katastrophe. Man hat eine lange Wartezeit. Auf E Mails werden von 5 nur 1 beantwortet. Ich kann nur jedem abraten. Geht lieber zu einer Bank wie Commerzbank. Ich habe für mich jetzt die beste Lösung gefunden

Fidor Bank Erfahrungsbericht #62

11.12.2019

Anonym über Fidor Bank


Meine Erfahrungen mit der Fidor Bank sind bisher durchweg positiv, mit ein paar kleinen Mängeln. Prinzipiell bietet die Fidor Bank alles, was eine moderne Bank bieten muss:
- Zugang zu einer großen Anzahl an Geldautomaten
- funktionstüchtige Online-Dienste
- die Möglichkeit, Kredite aufzunehmen zu guten Konditionen

Ein negativer Punkt sind meiner Ansicht nach die Kosten, die monatlich für die Kontoführung anfallen. Das kann lästig sein, wird allerdings bei besonders aktiven Kunden durch einen Aktivitätsbonus wieder ausgeglichen. Wenn man sein Konto oder seine Kreditkarte 10 mal im Monat nutzt, bekommt man einen Bonus von 5 Euro, was die Kosten für das Konto ausgleicht.

Der telefonische Kundenservice wirkte bisher immer kompetent, sympathisch und fachlich auf dem neuesten Stand. Allerdings ist es ärgerlich, dass dieser nicht an Wochenenden zu erreichen ist, wobei ich nicht weiß ob das nun ein Dauerzustand ist oder nur vorübergehend. Das kann ärgerlich sein, wenn am Wochenende schnelle Hilfe benötigt wird, der Kundenservice allerdings nicht erreichbar ist. Eine Änderung hier wäre wünschenswert, da Fehler und Komplikationen nicht nur unter der Woche auftreten können.

Was mir sehr gut gefällt ist der niedrige Dispo Zins. Im Vergleich zu anderen Banken ist dieser wirklich sehr human und für jeden, der langfristig denkt äußerst vorteilhaft.

Ein weiterer Pluspunkt ist Fidor Pay. Ich kann damit direkt in Supermärkten mit dem Smartphone bezahlen. Die Fidor Banking App ist sehr übersichtlich und unkompliziert gehalten. So können sich auch ältere Semester, die nicht allzu viel Erfahrung mit Online Banking haben, schnell einfinden.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #61

04.12.2019

Anonym über Fidor Bank


Wir sind bei Fidor wegen der API. Angangs war das auch super. Mittlerweile sind Störungen leider an der Tagesordnung. TAN-Emails werden nicht versandt, Limits können nicht geändert werden, Online Banking Login klappt nicht.

Also: Mit der PSD2 gibt es Banking APIs auch woanders, dann besser irgendwo wo Banking funktioniert.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #60

04.12.2019

Pilot über Fidor Bank


Vorsicht vor dieser Bank. Das ist ein Fall für die BAFIN. Ich habe seit 2018 ein Geschäftskonto. Ich habe die Bank im Oktober 2019 kontaktiert, um eine fehlerhafte Transaktion rückgängig zu machen. Per Telefon, per E-Mail - über alle erdenklichen Kommunikationsschnittstellen habe ich versucht einen Mitarbeiter ans Telefon zu bekommen. Nach fast 2 Monaten (!) und Stunden in der Warteschleife habe ich endlich einen Mitarbeiter erreicht.

Dieser wies mich dann darauf hin, dass ich die falsche Nummer gewählt hätte und ich solle die Hotline für Geschäftskunden anrufen. Darauf hin bat ich Ihn, mich doch mit den Kollegen zu verbinden. Das wäre ja wohl das Mindeste, was die Fidor nach 2 Monaten für mich tun könnte. Mir wurde dann frech gesagt, dass das nicht ginge.

Daraufhin habe ich verlangt, dass er mir den Kontakt für das interne Beschwerdemanagement gibt. Auch das ginge nicht, ich solle die ganz normale Nummer anrufen und er wurde wieder frech. Zugegebener Weise war ich dann auch nicht besonders nett zu ihm und habe mich im Ton vergriffen, was angesichts dieser unfassbaren Behandlung als Geschäftskunde mit hohen Umsätzen nachvollziehbar ist.

Also wählte ich die richtige Nummer und nach einer weiteren Stunde in der Warteschleife (und jetzt kommt der Hammer) geht genau der gleiche Mitarbeiter ans Telefon, mit dem ich zuvor gesprochen habe. Der Mitarbeiter, der mir vorher gesagt, er könne mich nicht verbinden. Dann sagte er mir, nachdem ich dann laut wurde, dass er sich das nicht bieten lassen würde und (jetzt kommt die Drohung) "Ich würde schon sehen, was bald passieren würde".

Da ich hier schon von willkürlichen Kontosperrungen gelesen hatte, habe ich sofort mein Guthaben auf mein anderes Geschäftskonto überwiesen. Ich kann nur raten: Lassen Sie die Finger von dieser Bank. Ich hoffe, dass noch mehr unzufriedene Kunden ihre negativen Erfahrungen teilen. Unfassbar!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #59

04.12.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich bin bereits seit über 4 Jahren zufriedene Kundin bei der Fidor Bank. Die Kontoeröffnung war denkbar einfach und absolut unkompliziert online möglich. Die zugehörige Karte, die gleichzeitig auch als Kreditkarte dient, wurde innerhalb weniger Tage zugesandt. Diese funktioniert sowohl im Inland als auch im europäischen Ausland überall reibungslos, sei es beim Bargeld abheben oder bezahlen.

Das Online-Banking ist über die Webseite möglich oder auch über die vielseitige App, welche ich vorrangig benutze. Das Einloggen ist mittels Passwort oder Fingerprint möglich und alle Transaktionen werden in Echtzeit angezeigt.

Überweisungen können mittels einer selbst festgelegten PIN einfach und schnell freigegeben werden. Auch die Bareinzahlung bei diversen Dienstleistern ist ohne weiteres möglich. Die Gebühren halten sich in einem sehr überschaubaren und gerechten Rahmen.

Den Kundenservice musste ich bisher nur einmal in Anspruch nehmen. Hier wurde mir innerhalb kürzester Zeit geholfen.

Ich finde absolut nichts Negatives bei dieser Bank und würde sie immer wieder wählen und weiter empfehlen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #58

27.10.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich bin seit 6 Jahren dabei und sehr zufrieden mit Fidor.
Die Smartcard funktioniert überall problemlos, der Dispo lässt sich in Sekunden erhöhen, und Überweisungen sind sehr schnell.
Den Kundensupport habe ich nie gebraucht und kann darüber nichts berichten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #57

18.10.2019

momo über Fidor Bank


Diese Bank ist echt sehr schlecht. Nach 4 Jahren Kontoführung wurde mir eine ordentliche Kündigung ohne Gründe zu nennen zugesendet. Zudem war die Bank sehr schlecht im Support. Dauerhafte Störungen wurden erst nach Stunden bzw. 2 bis 3 Tage behoben.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #56

18.10.2019

Anonym über Fidor Bank


Nach jahrelanger Geschäftsbeziehung (privat und geschäftlich) kündigt die Fidor Bank ihren Kunden wahllos ohne Grund. Ich kann keinem mehr raten zu dieser Bank zu gehen. Telefonisch absolut nicht mehr zu erreichen und wenn man doch mal jemanden am anderen Ende der Leitung hat, kann dieser keine Auskunft geben.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #55

13.10.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe seit über 5 1/2 Jahren ein privates und Geschäftskonto bei der Fidor Bank. In letzter Zeit fliegt man nur aus der Warteschlange, keiner hat mehr Ahnung und zur Krönung habe ich heute die ordentliche Kündigung für beide Konten ohne Begründung erhalten. Auf Nachfrage beim telefonischen Kundenservice erfahre ich nur, dass es so korrekt ist, mehr kann der Mitarbeiter nicht einsehen, da Sie keinen Zugriff darauf hat.

Abgesehen davon das wir immer wieder mit Preiserhöhungen und einem schlechten Service zurecht kommen mussten, ist das einfach zu viel.

Ich kann nur sagen Finger weg von der Fidor Bank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #54

13.10.2019

cologne4u über Fidor Bank


Ich hatte einen kleinen Ratenkredit bei Fidor beantragt (und bekommen). Warum auch immer, muss man bei Fidor ein Girokonto eröffnen, um einen Kredit zu beantragen. Da das Konto umsonst war, hatte ich das dann auch gemacht. Nachdem jetzt die Mitteilung kam, dass das Konto (was ich ja gar nicht benutze) zukünftig monatlich Gebühren kostet, habe ich es form- und fristgerecht gekündigt. Die Kündigung wird aber einfach nicht bearbeitet. Einen Grund dafür gibt es nicht (außer evt., dass sie es in ihrem Computersystem nicht erfassen können). Rechtlich ist die Sache eindeutig und nicht zu verstehen bzw. ein No-Go.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #53

07.10.2019

Anonym über Fidor Bank


Seit Juni 2019 warte ich darauf, dass sie mir eine neue Mastercard zukommen lassen mit der dazugehörigen PIN. Ich habe mittlerweile diverse Stunden in der Hotline verbracht. Am 2. September habe ich gekündigt. Bis zum 12. September habe ich keine Antwort auf meine Kündigung bekommen und erneut bei der Hotline angerufen. Angeblich rasselt es gerade Kündigungen, so dass sogar extra Personal eingestellt wurde, um die Kündigungen zu bearbeiten - wundert mich nicht. Mittlerweile haben wir Oktober und ich habe weiterhin keine Antwort auf meine Kündigung erhalten! Und eine funktionierende Kreditkarte habe ich immer noch nicht.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #52

07.10.2019

Manonthemoon über Fidor Bank


Nicht mehr zu empfehlen. Die Bank ist sehr schlecht geworden. mTans kamen oft nach Minuten, manchmal sogar mit Stunden Verspätung. Antworten auf Emails dauern jetzt Tage. Der Kundenservice ist völlig überfordert.

Ich konnte heute mit der Debit-Karte beim Aldi nicht bezahlen. Vorgang nicht möglich hieß es. Aber laut Konto-Login alles okay. Änderungen werden oft nicht oder zu spät kommuniziert.
Achtung: Kündigt P-Konten im großen Umfang. Falls ihr betroffen seit: wendet euch an die BaFin in Bonn.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #51

07.10.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe im Januar den Kontoinhaber unseres Geschäftskontos umgeschrieben. Seitdem habe ich keinen Zugriff auf das Konto. So musste ich natürlich woanders eins eröffnen. Geht aber dennoch gar nicht. Antworten auf die E-Mails dauern Wochen. Telefonisch ist niemand zu erreichen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #50

28.09.2019

Karsten über Fidor Bank


Nicht mehr zu Empfehlen. Kündigen ist die beste Alternative.
Wir waren nun 3 Jahre Kunde bei der Fidor Bank. Leider ist der Kundenservice grauenhaft. Es wird auf Support-Emails nicht geantwortet und wenn erst nach Tagen. Wenn wir dann die Hotline anrufen, wird aufgelegt oder in selteneren Fällen spricht auch mal ein Service Mitarbeiter. Der dann einem mitteilt:
"Mit Ihrem Problem kann ich Ihnen nicht helfen!" Dann wird aufgelegt.
Wer soll mir dann helfen können, wenn nicht meine Bank? Danke für Gebührenerhöhung und keinen Service! Service Kostet Geld, Schlechter Service kostet Kunden! Dann sage ich mal TSCHÜSS.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #49

13.09.2019

Guido über Fidor Bank


Ich bin bereits seit mehreren Jahren bei der Fidor Bank. Bisher war ich immer zufrieden. Jetzt kam plötzlich und für mich ohne jeden nachvollziehbaren Grund die Kontokündigung. Wenn ich mir jetzt die letzten Bewertungen anschaue, scheint das aber derzeit dort ein generelles Verfahren zu sein.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #48

09.09.2019

Petra Beuster-Fiebig über Fidor Bank


Als Kunde von Unitymedia und Smartphonenutzer bin ich über kleine Umwege auf die Fidor Bank gestoßen. Habe mich seinerzeit für das Produkt "o2banking" interessiert und es ging "Ruckzuck". Nach download der APP musste ich nur meine persönlichen Daten (vollständiger Name, Adresse, Geburtsdatum und meine aktive Handynummer) eintragen.

Binnen weniger Stunden hatte ich bereits meine Kontonummer und musste mir selbst eine PIN für Onlinebanking aussuchen. Die Kontonummer kann ich auch für ganz normale Überweisungen etwa für mein Gehalt weitergeben. Onlinebanking funktioniert wie mit jeder normalen Mastercard (3stellige Codenummer). Allerdings kann ich diese nur auf Guthabenbasis nutzen. An Geldautomaten funktioniert das Abheben ohne Probleme. Die Mastercard bekam ich binnen 1 Woche auf dem Postweg. Es verlief alles ohne Probleme. Die Kontoführung ist übersichtlich, aktualisiert Kontostände schnell und erklärt sich von selbst. Bin mehr als zufrieden.

Kleiner Kritikpunkt: Der Kundenservice braucht dann manchmal doch mehr als 24 Stunden, um per E-Mail zu kommunizieren. Sind aber immer freundlich.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #47

02.09.2019

Saskia M. über Fidor Bank


Ich habe mich für ein Girokonto bei der Fidor Bank entschieden, weil ich nach einen günstigen Onlinebank gesucht habe, die ich auch auf dem Handy und Laptop nutzen kann. Die Kontoöffnung war sehr unkompliziert und nachdem ich das PostIdent-Verfahren abgeschlossen hatte, habe ich die Kontounterlagen innerhalb einer Woche erhalten und konnte mein Konto direkt nutzen. Ich habe mir gleichzeitig die Fidor App runtergeladen und kann damit auch Geld zum Beispiel in bestimmten Drogeriemärkten abheben oder einzahlen. Dazu bekomme ich eine Pin für die jeweilige Transaktion. Da die Fidorbank keine eigenen Filialen hat, ist das eine Alternative zur Direkteinzahlung über eine dritte Bank. Gleichzeitig ist das auch der einzige Schwachpunkt der Fidor Bank, dass man nur gegen Gebühr einzahlen kann, weil es nicht direkt bei Fidor möglich ist. Andererseits kann man sich auch von einem anderen Konto aus natürlich Geld selbst überweisen. Der Kundenservice reagiert meistens innerhalb eines Tages auf E-Mails und kann auch telefonisch erreicht werden, wenn es mal sehr dringend ist.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #46

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Vor knapp 2 Jahren Konto eröffnet. Ging schnell per Post ID Verfahren. Karte kam auch relativ schnell. Alles lief gut. Vor 2 Monaten kam schriftliche Kündigung, völlig grundlos habe mir nie etwas zu schulden kommen lassen und auch Konto nicht widerrechtlich genutzt.
Auf Email Anfrage: Bank hätte jederzeit das Recht ohne Angaben von Gründen fristgerecht zu kündigen. Einfach nicht zu empfehlen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #45

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich bin eigentlich auf Umwegen zur Fidor Bank gekommen, aber letztendlich nicht unglücklich darüber. Mittlerweile nutze ich das Konto als einer meiner Hauptkonten. Ich bin auf die Fidor Bank gestoßen als ich mir vor einiger Zeit Bitcoins kaufen wollte. Die ersten Transaktionen habe ich bei bitcoin.de mit einem üblichen Bankkonto durchgeführt. Das Problem an der Sache ist, dass man die Bitcoins nicht sofort nach dem Kauf bekommt. Es heißt also bangen, ob sie wirklich gesendet werden, nachdem der Verkäufer die Überweisung auf seinem Konto sieht. Es gab aber noch die Möglichkeit eines Express Handels, also sofortige Gutschrift der Bitcoins. Die Voraussetzung dafür war ein Konto bei der Fidor Bank, da die wohl mit bitccoin.de eine Kooperation haben.

Ich habe vor dem Antrag ein bisschen recherchiert und herausgefunden, dass es sich um eine kleine Bank aus München handelt. Obwohl ich damals skeptisch war, muss ich sagen, dass ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe. Der Support war bisher immer vorbildlich und hat mir in kürzester Zeit geantwortet. Auch von der Beantragung bis zur Erstellung meines Kontos ist nicht viel Zeit vergangen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #44

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Nachdem sich meine alte Hausbank aus dem Privatkundensektor weitestgehend zurückgezogen hatte, war ich auf der Suche nach einem neuen Kreditinstitut, mit dem ich meine üblichen Bankgeschäfte möglichst kostenneutral abwickeln konnte. Bei der Fidor Bank handelt es sich um eine klassische Onlinebank, das heißt, dass der Kontakt zwischen Kunden und Bank ausschließlich über das Netz oder telefonischen Kontakt abgewickelt wird.

Zwar war ich am Anfang noch etwas zweifelhaft, aber schon bei der Registrierung des Kontos über die Webseite der Bank wurde ich überrascht. Alles ging ganz schnell und unkompliziert und nach wenigen Tagen gingen mir schon die Bankunterlagen sowie meine neuen Kreditkarten und PINs zu.

Bei Problemen ist die Service-Hotline immer hilfsbereit und freundlich und auch die App läuft problemfrei. Insofern bin ich mit meinem Wechsel zur Fidor Bank sehr zufrieden.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #43

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Die Kontoeröffnung bei der FIDOR Bank gestaltet sich sehr unkompliziert. Einfach in der geführten Registrierung die persönlichen Daten angeben, sich legitimieren und schon steht einem fortschrittlichen Banking nichts mehr im Wege. Das Online-Banking des Fidor Smart Girokontos ist übersichtlich und bedarf keiner expliziten Einführung. Alle Funktionen sind ohne langes Suchen zu finden. Die wesentlichen Funktionen sind, wie es für das digitale Zeitalter erwartet werden darf, gut beschrieben oder sogar in animierten Videos erklärt. Sollte man dennoch einmal Hilfe benötigen, so stehen einem die Mitglieder der Community jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Der Kundenservice der Fidor Bank war sehr kompetent und bereits wenige Tage später erhielt ich bereits meine neue Fidor Mastercard Debit. Die Dienstleistungen der Fidor Bank ist Meiner Erfahrung nach uneingeschränkt zu empfehlen. Besonders hervorzuheben ist, dass die Fidor Bank, als eine der ersten Banken in Deutschland, bereits Apple Pay für ihre Kunden anbietet. Zusammenfassen kann ich sagen, dass ich mit dem Service und dem Angebot der Fidor Bank sehr zufrieden sein kann. Ich bin seit 5 Jahren Kunde der Fidor Bank und habe bisher keinerlei negative Erfahrung zu berichten. Ich würde die Fidor Bank mit sehr gut, also mit 5 bewerten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #42

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich bin seit mehreren Jahren Kundin bei der Fidor Bank. Nachdem die Gebühren bei meinem ehemaligen Bankinstitut immer weiter in die Höhe gestiegen sind, musste ich mich nach einer Alternative umsehen. Dabei bin ich auf das Angebot der Fidor Bank gestoßen. Zugegeben ich war zuerst skeptisch, was den Wechsel zu einer reinen Online-Bank angeht. Meine Sorge war allerdings völlig unberechtigt. Nach der Konto-Eröffnung, ich habe mich für das Smart-Girokonto entschieden, wurde mir binnen kurzer Zeit meine Geld-Karte - mit Mastercard-Funktion - zugestellt. Die Konto-Funktionen standen mir jedoch schon direkt nach der Anmeldung vollständig zur Verfügung.

Das Online-Banking der Fidor-Bank geht schnell und einfach von der Hand. Ob monatliche Überweisung, Dauerauftrag oder Bargeldabhebung, ich bin wirklich begeistert. Probleme gab es bisher noch nie. Besonders praktisch finde ich die Funktion, Freunden oder Familienmitgliedern die auch bei der Fidor-Bank Kunden sind Geld in Echtzeit zu überweisen. Obwohl die normale Überweisung auch nicht länger als einen Tag dauert.

Den Kundenservice musste ich noch nicht selbst kontaktieren. Allerdings finde ich den Twitter-Alert und den Alert im System immer sehr praktisch, falls es mal zu Störungen oder Wartungsarbeiten am System kommt. Man kann sich darauf einstellen und weiß direkt Bescheid, dass es in den genannten Zeiträumen zu Störungen kommen kann. Die Fidor Bank arbeitet in diesem Bereich sehr transparent.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #41

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe ein Girokonto mit Kreditkarte bei der Fidor Bank. Die Eröffnung des Kontos ging problemlos. Ich habe mich angemeldet und konnte danach sofort das Formular für das PostIdent herunterladen. Nach 3 Tagen habe ich bereits eine Email erhalten, dass meine Kreditkarte zu mir unterwegs ist und ich das Konto nun nutzen kann.

Das Onlinebanking der Fidor Bank ist sehr einfach gestaltet. Mit wenigen Klicks findet man was man sucht. Überweisungen sind schnell und unkompliziert erledigt. Es wird eine mobile TAN Nummer an die angegebene Handynummer geschickt. Auch die Nutzung der Kreditkarte macht keine Schwierigkeiten. Bei Käufen im Ausland muss man in einigen Fällen die Zahlung noch einmal per Email bestätigen, damit kein Unfug mit der Karte getrieben werden kann. Das finde ich gut.

Als Zusatzleistung bietet die Fidor Bank noch Fidor Pay an. Hier kann ein kleiner Überbrückungskredit schnell angefordert werden. Diese Funktion habe ich persönlich jedoch noch nie genutzt. Der Kundenservice der Fidor Bank ist per Telefon und per Mail erreichbar. Ich habe beides bereits genutzt und schnelle, kompetente Hilfe erhalten. Meine Anfrage per Mail wurde innerhalb von 6 Stunden beantwortet.

Als kleiner negativer Punkt sehe ich die Gebühren für die Geldabhebung. Die erste Abhebung im Monat ist gebührenfrei, jede weitere schlägt mit 2,50 € zu Buche. Da ich das Konto aber fast ausschließlich für Onlinekäufe mit Kreditkarte benutze ist das nicht so relevant.
Seit kurzer Zeit ist es möglich Bareinzahlungen auf das Konto vorzunehmen. Dies kann man in einigen Geschäften, wie z.B. Rossmann direkt beim Einkaufen erledigen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #40

02.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich finde in der heutigen Gesellschaft wird genug kritisiert und im Gegenzug dazu viel zu wenig gelobt. Da ich eine Person bin, die gerne auch ausspricht, wenn sie zufrieden ist, liegt es nahe, dass ich dem auch bei der Fidor Bank nachkommen werde. Mein Konto eröffnete ich damals im Zusammenhang mit dem Handel von Kryptowährungen.

Leider kann ich nicht mehr sagen, wie meine Anmeldung vonstatten ging und welche Unterlagen nötig waren aber so viel sei gewiss: es ging schnell und unkompliziert, andernfalls wäre es mir in (negativer) Erinnerung geblieben. Zufriedenstellend schnell hatte ich meine neue Fidor SmartCard im Briefkasten und Zugang zu meinem Online Banking mit zahlreichen, sich stetig aktualisierenden Features:
Vom Handel mit Bitcoins & Co über die Möglichkeiten zum Kauf und Verkauf von Edelmetallen, den Abschluss von Versicherungen, das Aufladen von (Prepaid-)Smartphones bis hin zu den Bonus Programmen der Bank (z.B. Spar-Tipps) durch die bares Geld verdient werden kann ist so ziemlich alles dabei, was das Finanz-Herz höher schlagen lässt.

Alles in allem ist der gesamte Onlineauftritt schlichtweg positiv zu bewerten:
Eine übersichtliche Gestaltung wird verbunden mit zahlreichen Möglichkeiten seine Finanzen schnell und unkompliziert jederzeit und überall zu managen.

Schlussendlich bleiben mir nur zwei Kritikpunkte im Vergleich zu den" gängigen" lokal ansässigen Banken:
1.) Die Fidor Bank erhebt nach 2 Barabhebungen am Bankomat eine Gebühr. Diese ist jedoch, wenn man wie ich ein notorischer Kartenzahler ist, verschmerzbar im Vergleich zu den sonst erhobenen Kontoführungsgebühren mit bis zu 20EUR pro Quartal der lokalen Banken.
2.) Da ich an der Grenze zur Schweiz wohne ist es für mich unerlässlich ab und an mit Devisen zu jonglieren. Dies ist mit der Karte der Fidor Bank noch nicht möglich. Ich kann in der Schweiz am Bankomaten Schweizer Franken auszahlen - am deutschen Automaten ist mir das nicht möglich.

Ebenso wenig kann ich Schweizer Franken auf mein Konto einzahlen oder geschwinde mal eben in Euro wechseln. Ansonsten wie schon gesagt: alles top! Weiter so liebe Fidor Bank!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #39

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Angeregt von der Werbung für ein kostenfreies Girokonto, habe ich bei der Fidor Bank ein O2 Konto eröffnet. Der Versuch, per Video die Identifikation durchzuführen scheiterte. Nach etwa zwei Wochen wurde mir dann das Postident Verfahren angeboten und bereits zwei Tage später konnte ich das Konto nutzen und vier Tage später erhielt ich die Mastercard per Post, die ich nach einfach vorzunehmenden Freischaltung sofort einsetzen konnte.

Die Verfügung über das Konto ist nur von dem Smartphone, dessen Telefonnummer bei der Kontoeröffnung gespeichert wurde, möglich. Vom Laptop aus kann das Konto nur eingesehen werden. Gutschriften erfolgen teilweise sehr spät nachmittags oder früh am Abend. Ein besonderes Problem gibt es bei Lastschriften, die nur angezeigt werden, wenn für sie Deckung besteht. Besteht kein entsprechendes Guthaben, wird eine Lastschrift mangels Deckung zurückgegeben, war sie berechtigt oder nicht. Dabei fallen erhebliche Gebühren an: für 4,50 Euro Lastschrift wurden dem einziehenden Unternehmen 6,50 Euro Gebühren belastet. Die Rückgabe der Lastschrift wurde per SMS, nicht per Email, angezeigt.

Der Kundenservice reagiert freundlich und schnell. Man kann bei POS wie REWE Bargeld einzahlen, leider wissen das dort nicht alle.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #38

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Nachdem ich eine vergebliche Weile nach passenden Onlineangeboten für mein Geschäftskonto suchte, wurde ich bei der Fidor Bank fündig. Eine Besonderheit lag insofern vor, als dass ich meinen privaten Wohnsitz im Ausland habe, wohingegen mein Gewerbe in Deutschland niedergelassen ist. Dennoch war bei Kontoeröffnung problemlos via Postident-Verfahren möglich. Insbesondere ist mir die kostenfreie Kontoführung geschätzt.

Ich nutze da Konto ausschließlich in Form des Onlinebankings. An diesem ist meinerseits nichts auszusetzen. Die Funktionen sind übersichtlich und intuitiv dargestellt, Kontoauszüge lassen sich einfach downloaden und jegliche Kommunikation funktioniert problemlos über die Inbox des Accounts. Nötige Formulare sind im Formular-Center einfach zum Download bereitgestellt. Überweisungen funktionieren kostenfrei über mTan und ich hatte nie Probleme dabei.

Auch ein kleines Hindernis bei einer Überweisung mit zu hohem Limit ließ sich schnell online selbst lösen, indem ich per mTan-Verfahren meine Kontolimits kurzfristig angehoben bekam.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #37

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Also heutzutage ist es ja nicht gerade schwer, online einen Kredit zu finden. Doch die Frage die man sich dann immer stellen sollte: Lohnt es sich? Nach diversen Recherchen auf diversen Kreditportalen bin ich dann zum Entschluss gekommen, dem Fidor Ratenkredit eine Chance zu geben.

Durchaus erwähnenswert ist hierbei, dass das Ganze wirklich unglaublich schnell und unkompliziert vonstatten ging.

Der geringe Zinssatz von 2,1% (Laut Website sogar schon ab 1,99%) sagte mir ebenfalls zu. Das Ganze ist zudem rund um die Uhr abschließbar, da es sich hierbei ja um eine Online Anbieter handelt. Ich habe mich für einen Betrag von 3.000€ entschieden, um mir einen neuen Kleinwagen leisten zu können.

Online registriert, alle nötigen Unterlagen eingereicht - nun ging es in die Bonitätsprüfung, was bei Online Kreditgebern ja durchaus nachvollziehbar ist. Ich meine, wer leiht schon jemandem Geld den er nicht kennt? Die Prüfung ging wahnsinnig schnell. Mein Kredit wurde genehmigt und ich hatte den vollen Betrag nach 3 Werktagen auf meinem Konto, was meines Erachtens nach mehr als nur wahnsinnig schnell ist.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #36

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Bevor ich mich über kostenlose Geschäftskonten informiert habe, ist mir die Fidor Bank als Online Bank nicht großartig aufgefallen und auch im Freundes- und Bekanntenkreis hatte keiner bis zu diesem Zeitpunkt Erfahrungswerte sammeln können. Dennoch reizte mich das kostenlose Geschäftskonto. Zudem hatten die Erfahrungsberichte in Foren und Bewertungsportalen in mir die Neugier geweckt und mich positiv gestimmt.

Der Start gestaltete sich umfangreicher und umständlicher als gedacht. Man muss hier erwähnen, dass die Eröffnung eines Geschäftskontos immer mit einem gewissen Mehraufwand als bei privaten Konten verbunden ist. Dennoch hatte ich mir die erste Interaktion schneller gewünscht und auch der angeforderte Handelsregisterauszug (Zusatzkosten in Höhe von 10 EUR!) kam nur mit zeitlicher Verzögerung. Der E-Mail Support half hier leider auch nur wenig weiter. Darüber hinaus bedarf der Start-Fragebogen einer gewissen Vorkenntnis und ist nicht selbsterklärend.

Ich blieb hartnäckig und wurde belohnt. Mit meiner E-Mail und dem persönlichen Passwort konnte ich mich einloggen und starten. Auch wenn das Interface im Online Banking wenig kreativ und einfallsreich daher kommt, sind alle Funktionen leicht auffindbar und werden auch visuell nochmal dargestellt. Mit wenigen Klicks gelangt man zum Ziel. Das Mobile-TAN Verfahren funktioniert, Daueraufträge und Lastschriften werden reibungslos ausgeführt – das Standard Bankgeschäft ist hier gegeben. Auch wenn Bargeldabhebungen und -einzahlungen limitiert sind, keine Bank mehr Vorort ist, finde ich die Möglichkeit über diverse Filialbetriebe Bartransaktionen durchführen zu können, ganz charmant. Dieses konnte ich jedoch noch nicht testen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #35

01.09.2019

schmidt2706 über Fidor Bank


Absolut intransparente Bank! Die Fidor Bank kündigt mir mein Konto ohne Angabe von Gründen und teilt auf Nachfrage per Email mit:

"Zur Kündigung teilen wir Ihnen mit: Eine ordentliche Kündigung ist jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Frist, ohne einer vorherigen Abmahnung und Nennung von Gründen möglich. Des Weiteren geht das Kündigungsrecht aus dem Grundsatz der Privatautonomie der Bank hervor. So entschied im Übrigen auch der Bundesgerichtshof (Az. XI ZR 22/12).
Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir an unserer Kündigung ohne Angabe von Gründen festhalten."

Im Nachgang meiner negativen Trustpilot-Bewertung tat man so, als würde man sich um mein Anliegen bemühen (siehe Antwort hier) und ließ mir vom internen Beschwerdemanagement folgende Antwort zukommen:

"Wir haben den Vorgang nochmals durch unsere Fachabteilung geprüft und können in der Sachbehandlung unsererseits keinen Fehler feststellen: [...] Die im Zuge unserer Prüfung festgestellten Unstimmigkeiten können wir zur Wahrung unserer Prüfmethoden verständlicherweise nicht näher kommunizieren und bitten diesbezüglich um Verständnis."

Es ist exakt diese Intransparenz und Hybris, mit denen gewisse Banken die Gesellschaft immer wieder in diverse Finanzkrisen fahren und den vorherrschenden Glauben etablieren, dass sie mit ihren "Kunden" umspringen können, wie es ihnen gerade passt.

Wer also einen vertrauenswürdigen Partner in Geldfragen sucht, ist bei der Fidor Bank an der absolut falschen Adresse.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #34

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Vor knapp einem Jahr habe ich mein Konto bei der Fidor Bank eröffnet. Da es diese Bank eine reine online Bank gibt, war die Eröffnung recht einfach. Mittels Video Chat wurde meine Identität bestätigt, dafür musste ich nur meinen Ausweis parat haben und vorher ein paar Dinge ausfüllen. Manche Leute haben lieber einen persönlichen Ansprechpartner, aber mir persönlich reicht der online Dienst und ich weiß die schnelle und einfache Erreichbarkeit zu schätzen.

Nach der Kontoeröffnung bekam ich dann per Post meine Karte zugeschickt und übersichtlich in einer App konnte ich auf das Online Banking zugreifen. Wie erwartet ist dieses modern und intuitiv gestaltet, mich persönlich spricht der Stil an aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Am besten gefällt mir die Sofort Überweisung an andere Fidor Kunden, binnen Sekunden ist das Geld da, das macht gemeinsames Zahlen mit Freunden extrem einfach!

Ansonsten bietet die Fidor alle Services, die auch jede andere Bank bietet, bis auf die Ansprechpartner vor Ort.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #33

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Vor einigen Jahren eröffnete ich bei der Fidor Bank AG per Internet für das Internetbanking ein Konto, das sich Fidor Smart Girokonto nennt. Für mich als wenig geübter Online-Banking Nutzer dauerte es etwas, bis ich mich durch den Legitimierungssprozess gefunden hatte.

Die Online-Seite der Fidor Bank AG bietet nach der Kontoeröffnung eine Vielzahl von Diensten an. Es erfordert Zeit, um sich durch verschiedene Funktionen zu finden. Ich stieg nach und nach bei einigen Ausdrücken und Besonderheiten durch. Wäre das Angebot schmäler und gäbe es einige spezielle Funktionen weniger, hätte ich nichts dagegen.

Die Nutzung des Girokontos, beispielsweise für Überweisungen, ist einfach und sicher. Geld zu überweisen ist transparent und nachvollziehbar.
Dass es nicht möglich ist, eine Bankfiliale vor Ort aufzusuchen oder einen Schaltermitarbeiter zu bitten, etwas zu regeln, ist nicht schlimm. Mit einer Frage die eine Buchung betraf, wandte ich mich mit einer E-Mail an den Kundendienst, der schnell und aus meiner Sicht fair antwortete. Passwortänderungen lassen sich einfach regeln. Das reine Online-Banking ist gut zu bewerkstelligen.
Am Konto der Bank positiv ist, dass es mit Überweisungen oder Daueraufträgen und allem was sonst anfällt, keine Gebühren kostet.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #32

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Durch mein kleines Onlinehandels-Geschäft wickle ich gelegentlich auch Transaktionen in digitaler Währung ab. Da ich das nur aus Kundenfreundlichkeit tue, war ich auf der Suche nach einem Finanzinstitut, welches diese Möglichkeit bei der Führung eines Onlinekontos anbietet und wurde bei der Fidor Bank fündig. Bei diesem Kreditinstitut handelt es sich um eine reine Onlinebank, das heißt, dass kein Filialnetz betrieben wird.

Auf der anderen Seite hieß das auch, dass es eine schlanke Kostenstruktur und einen guten Onlineservice gibt. Ich registrierte mich daher auf der Webseite der Fidor Bank und erhielt innerhalb von 10 Tagen meine Unterlagen zur Aktivierung des Kontos. Das hat problemlos funktioniert und bei gelegentlichen Fragen greife ich zum Telefonhörer und kontaktiere die Serviceline. Ich kann daher guten gewissen sagen, wer auf der Suche nach einem seriösen Partner zur Zahlungsabwicklung mit digitalen Währungen ist wird bei der Fidor Bank sicher fündig werden.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #31

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Mein Onlinegirokonto bei der Fidor Bank, konnte ich ganz bequem online beantragen und in weniger als einer Woche hatte ich alle notwendigen Unterlagen und konnte das Konto nutzen. Ich muss an dieser Stelle auch sagen, dass die Fidor Bank zwar keine klassischen Filialen hat, der Kundenservice aber immer freundlich ist und meist auch recht schnell antwortet. Oft sogar innerhalb weniger Stunden. Die Nutzung des Onlinebankings finde ich persönlich sehr einfach und unkompliziert. Man kann sogar alle Funktionen per App nutzen. Das einzige Manko ist bei der Fidor Bank, dass sie Eben eine reine Onlinebank ist und zum Beispiel Bareinzahlungen nur per Drittanbieter und mit Gebühren möglich sind. Geht zum Beipiel an der Kasse von Rewe und DM. Wenn man sich aber bewusst darauf einlässt finde ich die Fidor Bank Top.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #30

01.09.2019

Gina über Fidor Bank


Ich habe am 19.10.2013 ein kostenloses Girokonto online bei der Fidor Bank als Zweitkonto eröffnet. Die Kontoeröffnung war binnen weniger Minuten erledigt. Die Verifizierung wurde per Video-Ident ebenfalls online durchgeführt, anschließend waren mein Konto und die dazugehörige virtuelle Mastercard sofort freigeschaltet. Innerhalb einer Woche erhielt ich sämtliche Unterlagen. Die Handy-App ist hervorragend. Das Banking mit der App ist kinderleicht.

Da die Fidor Bank keine Filialen betreibt, habe ich gleich bei der Kontoeröffnung physische Fidor Smart Card beantragt. Zwei Bargeldabhebungen pro Monat sind kostenfrei. Ab der dritten Bargeldabhebung, unabhängig, ob diese hierzulande oder im Ausland erfolgt, berechnet die Fidor Bank pro Auszahlung Gebühren in Höhe von 2 Euro.

Den Kundenservice der Fidor Bank habe ich erstmalig Ende 2017 telefonisch kontaktiert, weil ich mich plötzlich nicht mehr in mein Onlinekonto einloggen konnte. Mir wurde vom Mitarbeiter des Call Centers mitgeteilt, ich solle es am nächsten Tag nochmals probieren, da technische Probleme aufgetreten sind. Doch auch in den folgenden Tagen änderte sich nichts. Bei einem neuerlichen Anruf teilte mir die Mitarbeiterin im Call Center mit, ich solle den Kundenservice per E-Mail kontaktieren. Es dauerte volle 7 Tage, bis meine Mail beantwortet und mitgeteilt wurde, dass mein Girokonto gekündigt sei.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #29

01.09.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe seit einigen Jahren ein zusätzliches Girokonto bei der Fidor Bank. Die Kontoeröffnung läuft mittlerweile vollkommen digital ab. Nachdem man seine Daten eingegeben hat, kann man den Prozess über die Video - Chat - Verifizierung abschließen. Das lästige Postident Verfahren entfällt somit. Wer auf ein eigenes Filialnetz verzichten kann, ist hier gut aufgehoben. Besonders interessant ist aus meiner Sicht die Fidor Community, hier findet sich immer mal wieder ein guter Einfall zum Thema Finanzen und Geldanlage. Insgesamt könnte man sagen, das so wohl die Bank des 21. Jahrhunderts aussehen wird, keine eigenen Automaten, dafür ein klar strukturiertes Online Banking mit Schwarmintelligenz. Also jetzt schon das zuhause für digital natives.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #28

31.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich das Bedürfnis, zusätzlich zu meinem Sparkassenkonto ein weiteres Girokonto zu eröffnen. Grund hierfür war, dass ich mit meinem Bankberater Differenzen hatte. Auf der Suche, nach dem für mich geeigneten zusätzlichen Girokonto googelte ich im Internet. Bei meiner Recherche stieß ich auf die Fidor-Bank. Die ersten Informationen waren für mich interessant und vielversprechend. Eine unkomplizierte Anmeldung über das Internet schien gegeben.

Kurzum gab ich meine Anmeldedaten online ein und sollte die Dokumente ausdrucken. Nun streikte mein Drucker. Der Fidor-Bank schrieb ich eine E-Mail, dass ich aktuell die Dokumente nicht ausdrucken kann und sie sollten doch bitte mir die auszufüllenden Dokumente per Post zusenden. Ich bekam eine Antwortmail, welche überhaupt nicht auf meinen Inhalt einging, sondern den Hinweis, doch die Dokumente auszudrucken und zuzusenden. Dies verärgerte mich. Trotzdem schrieb ich eine weitere e-Mail. Es war kaum zu glauben, es kam die gleiche Reaktion.

Dies machte mich äußerst nachdenklich. Wenn eine Internetbank es nicht schafft, mir Dokumente per Post zuzusenden, wie findet der Support statt, wenn es einmal Probleme geben würde? Anschließend beschloss ich es ruhen zu lassen. Sicherlich hätte ich versuchen können einen telefonischen Kontakt herzustellen. Mein Interesse war zu diesem Zeitpunkt jedoch erloschen. Fortan blieb ich bei meiner Sparkasse, welche mich seit 30 Jahren als Kundin führt. Nach diesem Vorgehen der Fidor-Bank, wurde mir bewusst, dass der persönliche Kontakt für mich wichtig ist. Das Vertrauen, was essentiell ist, denn es geht um mein Geld, war somit nicht vorhanden. Sehr schade!

Fidor Bank Erfahrungsbericht #27

31.08.2019

Bianca K. über Fidor Bank


Welches Finanzprodukt hast du eröffnet? Geschäftskonto
War die Eröffnung einfach oder gab es Schwierigkeiten? Leicht
Wann hast du die Unterlagen erhalten? 2 Tage nach Eröffnung
Ab wann konntest du dich einloggen? Am selben Tag der Anmeldung
Musstest du wegen bestimmter Punkte nachfragen? Die Änderung der Login E-Mail dauert seit Monaten an. Mein Nachhaken hat dazu geführt, dass ich mich nun gar nicht mehr einloggen kann.

Ich habe bei dir Fidor ein Geschäftskonto und habe mich in 8 Monaten zweimal an den Geschäftskundensupport gewendet, wobei der zweite Kontakt im Januar 2019 schon filmreif war. Bei allem Verständnis für ein junges Fintech Startup ist das, was ich erlebt habe, vollkommen inakzeptabel und m. E. ein Fall für die Bankenaufsicht.

Erste Kontaktaufnahme im November 2018 – Grund: Login E-Mail und Handynummer ändern.

Ich habe per E-Mail ein von mir als Kontoinhaber unterschriebenen Antrag sowie einer Kopie der Vor- uns Rückseite meines Personalausweises, mit dem Wunsch meine Handynummer und das Login zu ändern, versendet. Ungefähr nach einem Tag wurde auch die Telefonnummer geändert, das Login ist jedoch bis heute noch nicht geändert worden. Der Fidor Support bat mich Ende November auf meine Nachfrage, warum das Login noch nicht geändert sei, den Antrag nochmals via E-Mail einzureichen und versprach, das Login zügig zu ändern. Bis heute, 11.01.2019 wurden die Login-Daten noch nicht geändert.

Dritte Kontaktaufnahme zur Fidor Bank – Grund: Rücklastschrift klären, Bevollmächtigen einsetzen.
Am 09.01.2019 rief ich bei der Fidor an, weil es Probleme mit einem Lastschrifteinzug gab. Der Fidor Mitarbeiter Herr K. sagte mir, dass die Lastschrift nicht eingelöst werden konnte, weil ich einen Dispositionskredit hätte. Ich bat ihn, mir das genauer zu erklären. Er fügte an, dass Konten mit einem Dispo, nicht mehr am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen würden. Ich sagte spontan, dass dies nicht sein könnte und er mir dies nochmals erklären solle.

Er führte nochmals aus, dass SEPA Lastschriften bei Dispokonten nicht möglich seien. Ich erklärte ihm, dass es so nicht sein könne, und fügte an, dass das was er meinte, sicherlich zutreffen würde, wenn der Verfügungsrahmen überschritten würde aber doch nicht generell so sein könnte. Er untermauerte nochmals seine Aussage und bestand vehement darauf, dass er im Recht sei. Ich resignierte und dachte mir, ich werde das nun schriftlich einreichen und widmete mich meinem nächsten Wunsch.

Ich bat Herrn K., mir zu sagen, was ich tun müsste, um einen Bevollmächtigten für mein Geschäftskonto einzurichten. Dieser Bevollmächtige, ein Mitarbeiter meiner Buchhaltung, sollte Rechnungen via Onlinebanking von meinem Konto begleichen können. Herr K. meinte, dass dies grundsätzlich nicht möglich sei. Mir stockte der Atem, weil ich kurz vorher die AGB der Fidor überflogen hatte. In den AGB war explizit zu lesen von Bevollmächtigtem und Vollmacht. Ich fragte Herrn K. ob er denn Zugriff auf die AGB hätte, was er bejahte.

Ich nannte ihm die Stellen in den AGB (§ 1 Leistungsangebot; § 11 Mitwirkungspflichten des Kunden; Absatz a) , wo von Bevollmächtigtem geschrieben wird und bat ihn nachzulesen.

Herr K. legte mich in die Warteschleife und meldete sich ein paar Minuten mit den Worten “Ich finde da nix“ zurück. Ich war recht schockiert und sagte ihm, er möge mich bitte an seinen Teamleiter weiterleiten. Herr K. sagte das dies nicht ginge, er aber Rücksprache halten würde und legte mich wieder in die Warteschleife. Das ganze Gespräch ging nun noch ca. 45 Minuten weiter und ich wurde mehrmals in die Warteschleife gelegt. Das Resultat – es geht nicht.

Ich verabschiedete mich und war entschlossen den Vorfall nun via Mail zu klären. Nachdem ich 30 Minuten brauchte, um mich von diesem Gespräch zu erholen, startete ich einen neuen Versuch mit einem Anruf bei der Fidor. Ich hatte nun einen Herrn St. am Hörer, dem ich alles schilderte und der sagte, dass die Auskunft des Herrn K. sei natürlich falsch. Herr St. erklärte mir das Procedere, einen Antrag schriftlich verfassen zu müssen, zu unterschrieben und eine Kopie meines Personalausweises mit Vorder- du Rückseite beizufügen.

Diesen Antrag und einen nochmaligen Antrag auf Änderung des Login, verfasste ich noch am späten Nachmittag des 10.01.2019 und versendete ihn via E-Mail. Ich war relativ erleichtert, nun endlich nicht mehr mit der Fidor kommunizieren zu müssen, weil ich wirklich den Eindruck hatte, dass Herr K. der meist ans Telefon ging, mir nicht wirklich folgen konnte und nicht wirklich in der Lage schien, einfachste Sachzusammenhänge zu erkennen.

Denkste! Auf meine eingereichten Anträge erhielt ich am 11.01.2019 folgende Mail:

Mail Anfang:
Guten Tag Frau…,
vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gerne klären wir den Sachverhalt für Sie. Bitten setzen Sie sich hierzu noch einmal telefonisch mit unserem Kundenservice in Verbindung, da ein Rückruf unserseits derzeit nicht erfolgen kann. Am besten erreichen Sie uns unmittelbar in der Früh gegen 08:00 oder am späten Nachmittag ab 16:30 Uhr. Über Ihren Anruf freuen wir uns. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Für Fragen und Anregungen können Sie auch gerne unsere Fidor Community unter https://community.fidor.de als Feedback Kanal nutzen – wir freuen uns auf Sie.

Beste Grüße

XXXXXX, Fidor Bank

Nachdem sich meine Atmung wieder etwas beruhigt hatte, griff ich zum Telefonhörer und rief den Fidor Geschäftskundensupport an.

Meine schlimmsten Befürchtungen wurden erfüllt: Fidor Geschäftskundensupport, sie sprechen mit Herrn K. Da war er also wieder, der Herr K. von der Fidor. Ich erkläre ihm, dass ich eine Mail erhalten habe und ich mich nun wie gewünscht melden würde.

Ich habe ihnen gar keine Mail gesendet entgegnete K. Ich entgegnete darauf hin, dass ich ihn auch nicht persönlich angerufen hätte, sondern den Fidor Geschäftskunden Support und es dafür ja eine eindeutige Mail ID von der Fidor gäbe. Hier sollte doch bei der Fidor dokumentiert sein, wer was geschrieben hat und wer mich sprechen wolle.

Ich wurde in die Warteschleife gelegt und ahnte nichts Gutes. Ich möchte das hier nun abkürzen und nur soviel sagen, dass ich 3-mal während des Gesprächs in die Warteschleife gelegt wurde und sage und schreibe 6-mal die Fall ID angeben musste, bis diese gefunden wurde. Bei den 5-mal vorher, hat Herr K. die ID schlicht nicht finden können.

Extrem ärgerlich war, dass Herr K. den Grund meines Anrufs wissen wollte und ich ihm mitteilte, dass es um die Einrichtung eines Bevollmächtigen ginge. Offensichtlich hatte Herr K. es nicht für nötig gehalten, mal in den AGB nachzusehen oder bei seinen Kollegen nachzufragen, denn er entgegnete mir am 11.01.2019 recht fade, dass dies grundsätzlich nicht möglich sei und er mir dies ja schon gestern erklärt hätte.

Nach weiteren 20 Minuten Telefonat und viel Mühe, die ich mir geben musste, um wirklich einfachste Sachverhalte zu erklären, fand Herr K. dann die Mail ID du sagte, es sei nun in der Fachabteilung.

Ich hatte auch keine Motivation mehr weiter mit Herrn K. zu telefonieren und warte nun aktuell heute am 11.01.2019 um 16:30 Uhr immer noch darauf, dass ein Bevollmächtigter eingerichtet und endlich meine Login E-Mail geändert wird.

Heute Nachmittag schrieb die Fidor, dass sich nun jemand kümmert. Das scheint tatsächlich so. Denn nun ist gar kein Login mehr möglich, worauf ich nochmals folgendes an die Fidor schrieb:

Guten Tag,

nachdem ich ihnen gestern einen Antrag zur Änderung meiner E-Mail Adresse zum Login beim Onlinebanking übermittelt habe, kann ich mich nun weder mit meiner alten E-Mail Adresse [email protected], noch mit meiner neuen E-Mail Adresse [email protected] zum Onlinebanking einloggen.

Die Funktion ein neues Passwort zusenden zu lassen funktioniert weder mit meiner alten noch mit meiner neuen E-Mail Adresse. Es wird immer der Hinweistext „Ungültige Anmeldedaten“ angezeigt.

Die Fidor Bank hat scheinbar per 13.01.2019, im Laufe des Morgens, ihre Telefonnummern von ihrer Webseite entfernt und ist telefonisch nicht mehr zu erreichen. Informationen hat die Fidor Bank dazu leider keine veröffentlicht! Ich kann hier nur ausdrücklich davor warnen, ein Konto bei der Fidor Bank AG in München zu eröffnen!

Auf meine Nachfrage erhielt ich via Twitter die folgende Nachricht! Ich bin über soviel Dreistigkeit schlicht entsetzt, zumal E-Mails nicht oder Wochen später beantwortet werden.
"Hallo Thomas, sofern die Telefonnummer bekannt ist, ist diese nach wie vor erreichbar. Gern darfst du kontobezogene Fragen auch per E-Mail senden. LG Benjamin, Fidor Bank."

Fidor Bank Erfahrungsbericht #26

31.08.2019

Susanne über Fidor Bank


Nun möchte ich auch mal meine Meinung zur Fidor Bank loswerden, nachdem ich auch schon seit drei Jahren Kundin bin.
Hatte mir damals die Fidor Smartcard inkl. Konto bestellt, da ich eine Kreditkarte für Auslandstätigkeiten brauchte. Dies ging auch recht fix. Musste mich mittels PostIdent identifizieren und habe innerhalb von zwei bis drei Wochen meine Kreditkarte zugeschickt bekommen. Seither nutze ich auch nur noch das Konto von der Fidor Bank. Ich kann damit an jeden Bankautomaten, der gerade am nächsten ist und bin nicht auf eine Bank/Filiale angewiesen.

Allerdings tätige ich die meisten Sachen sowieso online, weshalb es mir sehr wichtig ist, dass das Online Banking einfach und schnell handzuhaben ist. Und das funktioniert sehr gut bei der Fidor Bank.

Ich finde es übrigens auch toll, dass ich bei jeder einzelnen Transaktion (sei es eine Abholung von einem Automaten oder eine Rechnung) via E-Mail benachrichtigt werde. So weiß ich immer sofort, wann und wo (und vor allem wieviel) Geld abgehoben wurde. Ich habe somit in den ganzen drei Jahren nicht ein Problem mit den Produkten von der Fidor Bank gehabt und kann sie nur weiterempfehlen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #25

30.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe mein Konto dort nun seit ca. 5 Jahren und war immer zu frieden. Das man plötzlich immer mehr Gebühren verlangt, obwohl dies mal kostenlos war, war schon der Hammer. Nun haben die mir einfach ohne das Nennen von Gründen gekündigt und wollen aber für ein weiteres Jahr Gebühren für die Kreditkarte haben, die ich natürlich nicht bezahlen werde, da ich dies nicht einsehe. Vorher war das Ganze kostenlos bis zu 5 Barabhebungen. Nun kostet es 3 € pro Abhebung, was ich wirklich frech finde.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #24

30.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Durch Zufall bin ich auf die Webseite der Fidor Bank gestoßen, da habe ich die Gelegenheit genutzt und sofort einen Antrag auf Kontoeröffnung gestellt. Hier besteht die Möglichkeit dieses Konto als ein reines Online Konto zu nutzen oder durch das Postident-Verfahren Zugang zu dem gesamten Service zu erhalten. Mit dem Postident-Verfahren war die Kontoeröffnung unproblematisch und innerhalb einer Woche erledigt. Ich kann die Bank empfehlen, auch für Menschen, die einen negativen Schufaeintrag haben.

Zusätzlich habe ich mir zu meinem Girokonto eine kostenlose Kreditkarte bestellt mit der auch kontaktloses bezahlen möglich ist und bei Geldeingang ohne Barabhebungen ein Bonus von 2 EUR monatlich ausgezahlt wird. Den Kundenservice musste ich einmal aufgrund einer Spammail kontaktieren. Innerhalb von 24 Stunden hatte ich eine Antwort erhalten und mein Anliegen wurde ernst genommen.

Inzwischen kenne ich mich mit dem Online Banking gut aus, aber als Neukunde war ich im ersten Moment damit überfordert. Durch die Vielfalt der Angebote musste ich mich zuerst einmal durchklicken, um zum Überweisungsformular zu gelangen oder meine Transaktionen einsehen zu können. Bei der Fidor Bank handelt es sich um ein reines Online-Konto und somit ist keine persönliche Beratung vor Ort möglich.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #23

30.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Vor einiger Zeit, als ich eine UG gründen wollte, stand ich vor der Herausforderung, eine Bank zu finden, die der Gesellschaft 1. überhaupt und 2. möglichst kostenlos ein Konto eröffnet. Die Fidor Bank hat das möglich gemacht. In der Gründungsphase der Gesellschaft, gleichzeitig die Zeit der Kontoeröffnung, lief das alles sehr unkompliziert und unbürokratisch ab. Mehrere Dinge mussten in dieser Phase per Email geklärt werden. Das Team der Fidor Bank hat hier sehr schnell und freundlich reagiert.

Seit der Kontoeröffnung wird das Konto im normalen Geschäftsbetrieb genutzt. Das Banking ist übersichtlich und leicht zu bedienen. Schön gelöst ist die Übersicht auf der Startseite des Bankings. So hat man die Finanzen gut im Griff. Ein kleiner Nachteil ist hier, dass eine Anbindung per HBCI nicht möglich ist.

Etwas enttäuscht hat mich, dass ich Probleme hatte, ein weiteres - privates - Konto zu eröffnen. Gescheitert ist das damals daran, dass die gleiche Handynummer auch für das Geschäftskonto hinterlegt ist. Mit Sicherheit hätte ich das Problem im Kontakt mit dem Support lösen können, da aber das Konto nicht so wichtig war und andere Themen zu dem Zeitpunkt Priorität hatten, habe ich die Eröffnung des Privatkontos an dieser Stelle abgebrochen. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit den Leistungen der Fidor Bank.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #22

27.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe bei der Fidor Bank vor mehreren Monaten ein Geschäftskonto eröffnet. Die Eröffnung war, dank Video-Ident unkompliziert. Die notwendigen Unterlagen konnte ich direkt ausdrucken, ausfüllen, einscannen und an die Bank zurücksenden. Lange Wartezeiten waren somit nicht notwendig. Nach einer Überprüfungsdauer von wenigen Tagen konnte ich mich bereits einloggen.

Das Onlinebanking der Bank ist übersichtlich, Einnahmen und Ausgaben sind in einer Art Diagramm dargestellt. Im Vergleich zu anderen, modernen Geschäftskonten wäre es vielleicht eine tolle Ergänzung, wenn man direkt Rechnungen erstellen könnte oder eine Verknüpfung zu einem Buchhaltungssystem möglich wäre. Das ist aber kein Muss. Den Kundenservice musste ich bisher noch nicht kontaktieren, da alles so läuft, wie so soll. Die Kontoauszüge bekomme ich regelmäßig in digitaler Form in meinen Posteingang. Ich würde das Geschäftskonto der Bank mit vier Sternen bewerten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #21

27.08.2019

Stefanie Laschke über Fidor Bank


Vor mehr als drei Jahren habe ich das Fidor Smart Girokonto eröffnet. Der Grund war die Debit Mastercard, die zum Konto gehört. Mit ihr habe ich den vollen Überblick über meine Ausgaben. Das Konto bietet alle Vorteile eines Girokontos und zahlreiche zusätzliche Angebote. So nutze ich gern die Informationen, die ich in der Community über alle Themen rund ums Geld erhalten kann.

Mein Fidor Smart Girokonto konnte ich mühelos eröffnen. Genau wie auf der Homepage angegeben, habe ich das Konto online beantragt. Mit wenigen Klicks habe ich veranlasst, dass meine Debit-Mastercard zu mir nach Hause kam. Das angebotene VideoIdent funktioniert noch schneller. Nach weniger als einer halben Stunde ist die Karte für digitalen Zahlungsverkehr nutzbar. Die Erklärungen und Anleitungen sind gut und es entstehen keine zusätzlichen Fragen.

Ich nutze das Konto für Überweisungen und zum Empfangen von Zahlungen. Das mTAN-Verfahren klappt gut und ich habe das Gefühl, sicheres Banking zu erhalten. Dabei arbeitet die Fidor Bank sehr schnell Überweisungen und Geldeingänge sind meist innerhalb von 24 Stunden ausgeführt. Besonders gut gefällt mir die Kontoübersicht. Neben den einzelnen Buchungen ist ein Cash Flow dargestellt, der mir einen schnellen Überblick über meine Kontobewegungen bietet. Das Menü ist sehr intuitiv gestaltet, mit einem Klick erreiche ich die Kategorie und das Angebot, das ich nutzen will.

Der Kundenservice wird telefonisch abgewickelt. Ich habe bereits gute Erfahrungen mit Beratungen gemacht. Eine lange Warteschleife musste ich nicht erleben. Meine Fragen wurden umgehend beantwortet. In einem anderen Fall wurde mein Problem rasch und kompetent behoben. Die Mitarbeiter, mit denen ich zu tun hatte, waren freundlich und hilfsbereit.

Mein Fidor Smart Girokonto ist genau so, wie es vom Anbieter beschrieben wird. In mehr als drei Jahren hatte ich keine Probleme mit dem Konto oder der dazugehörigen Karte. Die Jahresgebühr für die Karte ist mit 14,95 EUR angemessen. Die Akzeptanz der Karte ist gut, könnte aber gerade im Bereich Einzelhandel noch besser ausgebaut werden.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #20

23.08.2019

Pan über Fidor Bank


Da ich vor einigen Monaten eine eigene Unternehmergesellschaft gegründet habe, habe ich im Internet nach einem passenden Geschäftskonto gesucht. Dabei wurde ich auf die Fidor Bank aus München aufmerksam, bei der es sich um eine junge Bank handelt. Da das Konto kostenlos ist, entschied ich mich sofort für eine Eröffnung.

Dafür musste ich einfach nur alle Daten zu mir und meiner Firma in eine Maske im Browser eintippen. Bereits eine Woche später erhielt ich dann alle Unterlagen zur Eröffnung des Kontos. Um den Prozess abzuschließen musste ich nur noch zu einer Postfiliale und mich dort mit meinem Personalausweis identifizieren. Eine weitere Woche später konnte ich mich dann bereits in mein eigenes Konto einloggen.

Das Onlinebanking bei der Fidor Bank gefällt mir sehr gut. So nutze ich sowohl das Login über einen klassischen Browser als auch die Banking-App. Dabei ist die Browserversion sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet. Ich habe mich schnell zurecht gefunden und konnte alle Überweisungen ohne Probleme ausführen. Auch das Anlegen eines Dauerauftrags war sehr einfach.

An der App gefällt mir sehr gut, dass Überweisungen mit einem eigenen Code bestätigt werden, den ich selbst festlegen kann. So brauche ich keine Tan-Liste oder weitere App wie bei anderen Banken, was viel Zeit und Arbeit erspart.

Mit dem Kundenservice hatte ich bisher noch keinen Kontakt, da alles zu meiner vollsten Zufriedenheit abgelaufen ist.

Besonders hervorheben möchte ich noch ein neues Zusatzangebot der Fidor Bank, die FinanceBay. Hier liefert die Bank eine gute Übersicht und viele Informationen zu Finanzprodukten verschiedener Anbieter, deren Angebote direkt verlinkt sind. Ich bin bei der Fidor Bank sehr zufrieden und fühle mich gut aufgehoben.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #19

23.08.2019

Thorsten N über Fidor Bank


Ich habe vor knapp einem Jahr die Fidor-Bank für mich entdeckt. Meine Frau ist bereits seit Jahren dort Kunde. Vermutlich eine der ersten Kontoeröffnungen, und hatte mir die Bank letztendlich empfohlen.

Das eine Eröffnung ohne Post-Identverfahren möglich sei, im ersten Moment ein echter Vorteil. Der Identitätscheck via Skype, ungewöhnlich aber warum nicht. Dieser kann direkt nach der Registrierung erfolgen und geht recht flott. Das aktuell im Nachhinein die Bank einen schlechten Ruf erlangt hat, siehe Fakekonten für Betrügereien im Internet, war mir damals noch nicht bewusst. Der Indentitätscheck läuft sehr leicht ab, vermutlich zu leicht. Ein lockeres Gespräch mit einer Call-Center Mitarbeiterin, den Ausweis einfach vor die Webkamera halten und nach wenigen Minuten ist man als die angegebene Person gelistet. Sinn machte die Kontoeröffnung für mich aus folgenden Grund: die Anbindung zu den sogenannten Kryptowährungen. Einzigartig bis dato.

Im Bereich Online-Banking und Angebot erfüllt die Fidor-Bank mehr als nur alle Ansprüche. Schnell, zuverlässig, keine weiteren negativen Auffälligkeiten.

Kundenservice bei der Fidor-Bank. Schlechtweg eine Katastrophe. Ein Callcenter versucht die Anrufe zu bewältigen. Leider nur zum Nachteil der Bank. Kompetenz am Telefon, leider haben die Herren und Damen weder Befugnis noch wirklich Einsicht. Zwanzig bis dreißig Minuten Warteschleife und dann immer wieder andere Aussagen. Standard bei der Fidor Bank.

Wer ein wirkliches Problem hat und die Rechtsabteilung benötigt, der hat leider keine Chance. Diese Abteilung ist nur per Mail erreichbar, niemals telefonisch! Unfassbar für eine Bank! Der zeitliche Rahmen der Antwort auf eine dringend gestellte Mail liegt bei 48 bis streckenweise 72 Stunden. Ein Unding im Bereich Fragen zum Konto.

Ich habe mich entschieden, nach knapp einem Jahr die Bank wieder zu verlassen. Negative Kommentare in den sozialen Netzwerken, unseriöse Sachbearbeitung, nichts für mich. Schade, es fing positiv an und ließ stark nach. Ein weiterer, leider sehr schmerzhafter Erfahrungswert ist, meine Frau musste jetzt für eine unerlaubte Abbuchung einen Anwalt einschalten. Die Rechtsabteilung ist leider nicht telefonisch erreichbar ..... ein NO GO in der heutigen Zeit.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #18

23.08.2019

David über Fidor Bank


Die Fidor Bank hat 2017 für mich einen echten Mehrwert geschaffen. Damals habe ich eine UG gegründet, um mich selbstständig zu machen. Dazu muss man wissen, in der Gründungsphase ist es nicht ganz einfach, aber notwendig, für eine Kapitalgesellschaft ein Konto zu erhalten. Die Fidor Bank ist einer der Anbieter, der das unkompliziert ermöglicht. Sehr angenehm war, dass die gesamte Kontoeröffnung online stattfinden konnte. Dadurch hatte ich noch am gleichen Tag meine IBAN und konnte die Firmengründung weiter führen.

Im weiteren Verlauf musste ich hin und wieder Änderungen vornehmen, die über die Weboberfläche nicht möglich sind. Eine kurze Email an den Support hat jeweils gereicht, um das in die Wege zu leiten.

Bis heute steht meiner Firma das Konto kostenlos zur Verfügung und leistet, was es leisten soll. Für meine Begriffe ist die Oberfläche übersichtlich und einfach zu nutzen. Einzig die Integration in andere Produkte, zum Beispiel die Buchhaltungsplattform Lexoffice, ist nicht möglich. Das sehe ich als echten Nachteil, aber ein Bankwechsel war für mich bisher trotzdem nicht erstrebenswert. Insbesondere der gute Support wiegt das für mich wieder auf.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #17

16.08.2019

M.Djafari über Fidor Bank


Vor einiger Zeit habe ich mich bei Bitcoin.de angemeldet, um Bitcoins zu kaufen und über die Empfehlung von Bitcoin.de bin auf die Fidor Online Bank gestoßen. Also habe ich die Unterlagen ausgedruckt, mich per PostIdent identifiziert und konnte innerhalb von wenigen Tagen ein Girokonto bei Fidor eröffnen.

Zunächst habe ich mein Fidor Konto nur für den Kauf von Kryptowährungen benutzt, aber nach und nach habe ich mit großer Begeisterung feststellen dürfen, dass das Konto viel mehr kann und einfach nur genial ist.

Das Girokonto ist und bleibt kostenlos. Man erhält eine Maestro Karte, die zugleich auch noch eine Mastercard Kreditkarte ist. Schafft man es, alle seine Transaktionen online abzuwickeln, ohne die Karte zu benutzen, bekommt man montalich zwei Euro gutgeschrieben. Es gibt eine Funktion, die sich "Geld Notruf" nennt und beansprucht werden kann, wenn man wirklich Geld braucht. Mit "Geld Notruf" bekommt man von der Fidor Bank einen Vorschuss von bis zu 199,00 Euro, ohne einen Dispokredit aufnehmen und Zinsen an Fidor bezahlen zu müssen. Natürlich kann man bei Fidor auch je nach Bonität einen Dispokredit bekommen. Ich habe per Knopfdruck einen Dispokreditrahmen von 1000,00 Euro eingeräumt bekommen.

Das ist nicht alles, denn bei der Fidor Bank gibt es noch weitere Features, die ich in dieser Einfachheit bei keiner anderen Bank gesehen habe. Man kann direkt in seinem Konto Edelmetalle wie Gold erwerben oder sein Konto mit Bitcoin.de verknüpfen, um so per Expresskauf Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Bitcoin Cash zu kaufen.

Im Prinzip ist Fidor die Bank der Zukunft, die heute schon genutzt werden kann. Ich kann die Fidor Bank jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer moderen Bank ist.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #16

16.08.2019

Vera C. über Fidor Bank


Ich habe bei der Fidor Bank ein privates Girokonto mit einer Prepaid-Kreditkarte eröffnet. Die Eröffnung war kinderleicht online zu tätigen. Obwohl ich im Ausland lebe, habe ich meine Kreditkarte zeitnah und unkompliziert erhalten und konnte mich direkt einloggen. Es war alles verständlich und gut nachvollziehbar erklärt, weswegen ich keine ergänzenden Fragen stellen musste. Das Onlinebanking ist übersichtlich und logisch aufgebaut und gefällt mir sehr gut.

Als es bei mir einmal sehr eng war, konnte ich die tolle Funktion Notfallgeld nutzen und hatte wenige Minuten später bereits 100 Euro auf meinem Konto, was mir sehr geholfen hat.

Allerdings habe ich bezüglich der Rückzahlungsfrist den Kundenservice per E-Mail kontaktiert und warte seit 2 Tagen auf eine Antwort. Ansonsten war der Kontakt mit dem Kundenservice freundlich und unkompliziert. Was mir nicht gefällt, ist dass mit der Prepaid-Karte als vollwertige Kreditkarte geworben wird, diese aber beispielsweise nicht zur Autovermietung akzeptiert wird was ich sehr schade finde. Ein weiterer Nachteil ist natürlich dass es keine Filiale gibt bei der man Geld einbezahlen oder abheben kann, aber dafür hat die Fidor Bank eine moderne Lösung gefunden.
So besteht die Möglichkeit Bargeld ganz einfach beim Einkauf bei entsprechenden Partnern der Fidor Bank einzuzahlen. Diesen Service habe ich bislang aber noch nicht ausprobiert.

Alles in Allem bin ich aber sehr zufrieden mit der Fidor Bank und werde diese auch weiterhin Freunden und Bekannten empfehlen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #15

16.08.2019

Columne über Fidor Bank


Die Eröffnung des Fidor Kontos liegt schon einige Zeit zurück, so dass ich nicht mehr weiß, wie lange genau die Wartezeiten auf die Unterlagen und die Einloggdaten waren. Jedoch erinnere ich mich, dass es sehr schnell war und absolut unkompliziert. Ohne weitere Fragen konnte ich sofort als alle Daten da waren mit meinem Konto anfangen zu arbeiten.

Das Onlinebanking bei der Fidor Bank ist super übersichtlich und einfach gestaltet. Einloggen und man erhält sofort einen Überblick über die Finanzen. Vor allem das Diagramm, welches Ausgaben und Einnahmen graphisch darstellt gefällt mir sehr gut. Mich reizen auch die Dinge wie Gold, Silber kaufen - dies habe ich noch nicht getan, aber mich darüber informiert. Es ist sehr einfach, man kann einfach sein Geld vom Konto zum Kauf von Edelmetallen nutzen und hat dort auch eine Übersicht über die Marktkurse. So wird auch einem Laien klar, wie der Verlauf ist und man kann individuell sehen, ob man das Risiko eingehen möchte.

Ich bin zufrieden mit der Fidor Bank, denn Bezahlung und Überweisung klappt jedes Mal ohne Probleme. Die Zahlungen gehen schnell raus und auch Überweisungen, die man bekommt sind schnell in der Kontoübersicht sichtbar. Die Auszahlungen sind problemlos und an so gut wie jedem Schalter möglich. Zwei Abhebungen sind kostenfrei, danach zahlt man eine kleine Summe - zugegeben, ich hebe nie mehr als zweimal ab, die Kartenzahlung sei Dank.

Fidor Bank ist eine klare Empfehlung von mir, denn ich habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht. Die Sicherheit beim Onlinebanking wird gewährleistet und Bestätigungs-SMS kommen auch immer sehr schnell an und man muss nicht wie bei anderen Anbietern mehrere Minuten warten.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #14

12.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Heute wollte ich euch zur Abwechslung eine gute Bank empfehlen. Als langjähriger Kunde der Sparkasse, wollte ich mir ein zweites Konto eröffnen und entschied mich für die Fidor Bank.

Es war noch nie so einfach ein Konto zu eröffnen. Ich entschied mich für das Fidor Smart Girokonto. Die Registrierung lief komplett online. Einzig für die Bestätigung / Akkreditierung musste ich mit meinem Ausweis und den Unterlagen der Bank zu einer Postfiliale. Alles in einem dauerte lediglich ein paar Tage. Die Karte und der PIN kamen per Post.

In punkto Sicherheit kann ich mich bisher nicht beschweren. Neueste Technik und Standards sichern das Konto vor fremden Zugriff. Man erhält die TAN direkt auf das Handy und kann so Überweisungen, Lastschriften & Co. in Sekunden tätigen. Ähnlich wie bei der Sparkasse funktioniert alles tadellos und ohne Probleme. Bei Fragen steht ein Forum mit Rat und Tat zur Seite.

Auf den Kundenservice musste ich nie zurückgreifen. Alle Funktionen und Leistungen sind gut auf der Seite zu finden. Daher kann ich zu diesem Punkt leider nichts berichten. Das kann man auch als positiv für die Fidor Bank sehen.
Sonstiges

Ein weiterer Vorteil der Fidor Bank ist die Prepaid Kreditkarte. Damit hat man seine Ausgaben stets im Blick und kann keine Schulden machen. Der Kreditrahmen ist quasi das Guthaben auf dem Konto.

Weitere Vorteile:
Kontoführungsgebühren: KEINE. Im Vergleich zu vielen anderen Banken, ist das ein deutliches Plus. Geld verdienen kann man auch mit verschiedenen Boni-Systemen, wie z.B. eine Empfehlung von Neukunden bringt 5 Euro zusätzliches Geld. Online Aktivitäten werden ebenfalls entlohnt. Inhaber der Fidor SmartCard erhalten pro Monat einen Bonus von 2,00 € für keine Abhebung sowie einen Bonus von 1,00 € für eine Abhebung.

Wer also eine gute Alternative für ein Bankkonto sucht, ist bei der Fidor Bank bestens aufgehoben. Ich habe diese Bank vieler meiner Freunde weiter empfohlen und konnte bisher nichts negativ hören. Man hat nichts zu verlieren, alles ist kostenlos und das Geld ist in sicheren Händen. Lediglich eine Kartenjahresgebühr von knapp 10 Euro sind fällig. Bei den ganzen Vorteilen ist dies nichts.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #13

12.08.2019

Tipton über Fidor Bank


Seit gut zwei Jahren bin ich Kunde der Fidor Bank. Ich bin durch Zufall auf das Girokontoangebot der Bank gestoßen und hab mich aufgrund der übersichtlichen Onlinepräsenz der Bank dazu entschlossen hier ein Zweitkonto zu eröffnen. Die Kontoeröffnung ist einfach und unkompliziert. Ich musste damals das Postidentifikationsverfahren durchlaufen. Die entsprechenden Unterlagen konnte ich direkt herunterladen und musste nur noch unterschreiben und mich bei meinem örtlichen Postamt ausweisen. Innerhalb weniger Tage war das Konto dann komplett frei geschaltet, sodass ich alle Funktionen nutzen konnte.

Für mich sind die Pluspunkte ganz klar. Ich muss keine Kontoführung bezahlen, habe eine digitale Mastercard und bekam auf meinen Wunsch hin auch eine Mastercard für Verfügungen an Automaten und für den stationären Handel. Bisher hatte ich nur einmal das Problem, dass die Karte nicht genutzt werden konnte, da eine technische Störung vorlag. Dies war schnell mit dem Kundenservice geklärt. Bemerkenswert für mich war, dass sofort eine Erklärung und Entschuldigung kam und ich mich als Kunde geschätzt fühlen konnte. Bei banalen Anfragen per Mail erhielt ich immer innerhalb von einem Tag eine umfassende Antwort.

Für mich der absolute Pluspunkt ist die Community auf der Onlinepräsenz des Anbieters. Hier können sich Kunden unkompliziert austauschen und sich gegenseitig helfen. Dabei ist zu sagen, dass es hier allgemein um Finanzen geht und nicht nur um die Fidor Bank. Entsprechend bekommt man hier gute Tipps und profitiert von Erfahrungen der anderen Community-Mitglieder.

Für mich ist die Fidor Bank eine der fortschrittlichsten Banken auf dem Markt. Ich muss jedoch gestehen, dass ich eben nur mein Zweitkonto hier führe und mein Hauptkonto weiter bei einer Bank mit Filiale vor Ort führe. Im Vergleich muss ich sagen, dass die online Kontoführung bei der Fidor wesentlich angenehmer ist, als bei meiner Hauptbank. Entsprechend nutze ich das Konto bei der Fidor in letzter Zeit immer häufiger und es mutiert ungewollt zum Hauptkonto.

Insgesamt würde ich die Leistung der Fidor mit 4 von 5 Sternen bewerten, denn ganz habe ich mich noch nicht daran gewöhnt, dass ich die Bank physisch nicht besuchen kann.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #12

12.08.2019

Anonym über Fidor Bank


Als nebenberuflicher Einzelunternehmer wünschte ich mir ein Geschäftskonto, um meine privaten und geschäftlichen Bankgeschäfte trennen zu können, ohne hohe Kontoführungsgebühren und zusätzliche Buchungspostengebühren zahlen zu müssen.
Die Fidor Bank bietet ein kostenloses Online-Geschäftskonto an, das durch Zusatzoptionen (verschiedene Kreditkarten) individuell angepasst werden kann.

Bei einigen Fintechs wird das Identifizierungsverfahren nur über Smartphone angeboten. Nachdem mit vier verschiedenen Smartphones keine Identifizierung möglich war, entschied ich mich für die Fidor Bank. Hier erfolgte die Identifizierung problemlos und einfach über die Webcam. Danach hatte ich sofort Zugang zu meinem neuen Konto.

Das Konto wurde umgehend online eröffnet und die Datenübermittlung erfolgte ebenfalls online.

Die Kontoeröffnung bei der Fidor Bank war auch mit noch nicht vollständig vorliegenden Angaben, wie Umsatzsteueridentifikationsnummer, möglich. Diese wurde per E-Mail an den kompetenten und freundlichen Kundensupport gesandt und nach drei Tagen waren die Firmeninformationen eingepflegt.

Als sehr positiv empfinde ich, wie sehr die Fidor Bank die Gemeinschaft und Kundenbindung fördert. Ein Forensystem bietet den Austausch zwischen den Kunden und der Bank auf ihrer Internetseite an. Probleme oder Verbesserungsvorschläge werden von der Fidor Bank ernst genommen und auch umgesetzt und sogar mit Euro-Cent-Beträgen als Bonus vergütet.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #11

02.08.2019

Kat über Fidor Bank


Ich habe vor etwa 2 Jahren ein Buisness-Girokonto bei der Fidor Bank eröffnet. Die Eröffnung war einfach und recht unkompliziert. Zunächst habe ich alle notwendigen Daten in eine Maske eintragen und habe den ausgefüllten Antrag wenig später via E-Mail erhalten. Danach musste ich mich via Video-Ident-Verfahren identifizieren.

Hierzu musste man eine separate App herunterladen und den Personalausweis griffbereit haben. Die Mitarbeiter am anderen Ende waren sehr nett und das Service Center dafür ist wirklich rund um die Uhr besetzt. Einziger Haken ist hier die Wartezeit. Man sieht wie lange man noch warten muss und ich habe es mehrmals gestartet und mich dann mit 15 Minuten Wartezeit zufrieden gegeben. Ich glaube, viel weniger kann man bei dieser Methode nicht erwarten. Danach dauerte es etwa 24 Stunden, bis ich mich einloggen konnte.

Das Onlinebanking ist einfach gehalten, sodass ich von Anfang an gut zurecht kam. Man hat Ein- und Ausgänge immer im Blick und Kontoauszüge kommen automatisch in der Nachrichtenbox an. TAN´s für Überweisungen erhalte ich als SMS auf das Smartphone. Leider weiß ich hier nicht mehr genau ob es andere Wahlmöglichkeiten dafür gab.

Bisher benötigte ich keine Hilfe vom Kundenservice, da eigentlich alles selbsterklärend ist. Aber falls man Hilfe benötigt, könnte man auch zusätzlich in der Community fragen. Dort sind alle Kontoinhaber versammelt und geben Tipps und Tricks, allerdings habe ich mich damit noch nicht so wirklich auseinandergesetzt und kann nicht beurteilen, ob die Community hilfreich ist.

Wer möchte, kann zum Konto eine kostenlose digitale Kreditkarte bestellen, welche mit der Fidor App funktioniert. Auch die normale Karte aus Plastik ist möglich, kostet aber jährlich eine Gebühr. Ich habe mich für die digitale Version entschieden und bin sehr zufrieden damit. In Echtzeit kann damit online oder kontaktlos bezahlt werden. Auch Ein- und Auszahlungen in verschiedenen Geschäften sind möglich.

Ich würde mich immer wieder für Fidor entscheiden und vergebe 4 Sterne aufgrund kleiner Einschränkungen wie die Wartezeit und das man nicht rund um die Uhr am Geldautomaten Geld abheben kann.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #10

26.07.2019

AnoNymUs über Fidor Bank


Ich nutze Fidor in mehreren UGs als Bank für die Geschäftskonten. Bisher ohne Probleme und weltweit akzeptierte MasterCard. Da ich immer nur auf Guthabenbasis arbeite und alles komplett über das Internet abwickle, habe ich keine Kosten bei diesen Konten. Absolut erstklassig im Sinne des Kosten-Nutzen-Verhältnisses. Zuverlässigkeit und ein gutes Online-Banking Angebot runden das im guten Sinne nach oben ab.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #9

09.07.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe das Finanzprodukt als Darlehen genutzt, da ich von dieser Bank bereits positiv überzeugt war. Die Eröffnung des Kontos gab keinerlei Probleme, wurde innerhalb 1 Tag alles geregelt. Sämtliche Unterlagen waren innerhalb 2 Tagen per Post bei mir Zuhause, welche ich dann zurückschicken konnte. Das Einloggen war innerhalb 12 Stunden nach Nachfrage des Angebots möglich. Von meiner Seite gab es keinerlei Probleme sowie Unklarheiten, da alles auf der Internetseite oder in den diesbezüglichen Unterlagen ohne Missverständnisse hinterlegt und erklärt wurde.

Das Onlinebanking des Anbieters war auch innerhalb kürzester Zeit freigeschalten, nach 2 Tagen konnte ich den vollen Umfang des Onlinebankings nutzen. Es sind alle Funktionen vorhanden die benötigt werden, sei es vom Finanzblick bis hin zur monatlichen Übersicht der Einnahmen sowie Ausgaben. Der Aufbau ist einfach und schlicht, sodass alle Funktionen innerhalb kürzester Zeit zu finden sind.

Den Kundenservice habe ich persönlich noch nicht kontaktiert, da ich diesen bis jetzt noch nicht benötigt habe.

Desweiteren gab es keinerlei sonstige Probleme mit diesem Anbieter, ich bin vollstens überzeugt und würde jederzeit wieder dort ein Konto eröffnen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #8

28.06.2019

Anonym über Fidor Bank


Da ich schon bei vielen Banken gewesen bin, kann ich es glaube ich, tatsächlich beurteilen, dass ich bei einer der besten Banken weit und breit gelandet bin. Auf der Suche nach einer Bank, die mich auch als Kunden akzeptiert, der nicht über einen sehr hohen Bonitätsscore verfügt, bin ich auf die Fidor Bank gestoßen. Recht unkompliziert waren dementsprechend auch die Formalitäten.

Nachdem ich mich mit E-Mail-Adresse und Handynummer angemeldet hatte, bekam ich auch gleich eine Antwort. In dieser stand, dass ich mich bitte mit einem Kundenberater in Verbindung setzen soll, um weiter Formalitäten zu besprechen. Als ich anrief, empfing mich eine freundliche Stimme und forderte mich auf, meinen Personalausweis via Skype-Sitzung zu präsentieren, um mich zu identifizieren. Als diese kurze Prozedur durchgeführt wurde, bekam ich relativ schnell eine Kontonummer und einen Online-Zugang.

Da ich mit negativen Einträgen in der Schufa stehe, bekam ich nur eine Debitkreditkarte. Aber dies reicht völlig aus, denn mit dieser Karte kann fast jedes Bankgeschäft ohne Probleme getätigt werden. Da regelmäßig Geld auf das Konto eingeht, bekomme ich jeden Monat sogar noch Geld gut geschrieben. Kontoführungsgebühren entstehen keine, außer für Extras - diese nutze ich kaum oder gar nicht.

Die Fidor Bank kann ich bedingungslos auch deshalb weiter empfehlen, weil eine Community Plattform dafür sorgt, dass die Kunden untereinander Kontakt pflegen können. Hier findet ein reger Austausch über alle Themen rund um Finanzen statt. Selbst bei negativer Schufa kann das Konto zu einem bestimmten Limit überzogen werden - auch diese Funktion nutze ich nicht, da ich lieber schuldenfrei bleiben möchte.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #7

14.05.2019

Anonym über Fidor Bank


Die Fidor Bank wurde 2003 gegründet und ist eine deutsche Direktbank mit ihrem Firmensitz in München und zählt damit zur französischen Groupe BPCE. Bei der Fidor Bank kann man ein kostenloses Konto eröffnen und einfach sowie schnell einen Kredit anfragen. Auf Raten, als Dispo und als Geldnotruf. Support ist über den Chat erreichbar und der gesamte Kreditantrag ist innerhalb zehn Minuten abgeschlossen. Der Antrag kann innerhalb 10 Minuten durchgeführt werden und es wird fix entschieden, ob man einen Ratenkredit dieser Bank bekommen wird. So gesehen ist die Fidor Bank ein idealer Partner. Ebenso ist es möglich, hier eine Speed Dispo zu gründen und damit das Konto kräftig in Schwung zu bringen. Die Website der Fidor Bank ist sehr übersichtlich. Auch das Beantragen eines Kredites verläuft in absoluter Sekundenschnelle.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #6

11.01.2019

Anonym über Fidor Bank


Vor etwa einem halben Jahr habe ich das kostenlose Girokonto der Fidorbank eröffnet. Mein Plan war es, mit mehreren Online-Konten meine Finanzen einfach zu organisieren. Dabei agiert das Girokonto von Fidor als ein Konto für den Zahlungsverkehr bei Investments. Die Eröffnung des Kontos verlangte die Erstellung eines Accounts auf der Webseite. Die Kontoeröffnung war unkompliziert und schnell möglich. Ich wählte unter mehreren Optionen das private Girokonto ohne zusätzliche Kreditkarte. Nach der Erstellung des Kontos war der Zahlungsverkehr gleich anschließend möglich.

Die Einrichtung von Daueraufträgen und Überweisungen erfolgt über das Menü der Webseite, das nach dem Einloggen direkt verfügbar ist. Die Navigation auf der Webseite ist einfach und übersichtlich. Sie bietet weiterhin eine gute Übersicht über den Finanzstatus. Über meinen persönlichen Account ist es weiterhin möglich, Sparpläne zu erstellen und Investmentformen zu erkunden. Die Funktionalität und Einfachheit der Navigation hat mich sehr überzeugt. Die mobile App ist ebenfalls einwandfrei zu bedienen. Den Kundenservice musste ich bisher nicht in Anspruch nehmen. Insgesamt lässt das Girokonto der Fidorbank keine Wünsche offen. Als Online-Bank ist Fidor uneingeschränkt zu empfehlen.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #5

07.01.2019

Anonym über Fidor Bank


ch bin durch eine Empfehlung auf die Fidor Bank aufmerksam geworden und habe bereits 2013 ein kostenloses Girokonto eröffnet. Alles verlief völlig problemlos und ich bekam recht schnell meine Unterlagen zugesandt. Eingerichtet habe ich dieses Konto, um die Smartcard zu nutzen. Dabei handelt es sich um eine Prepaid-Kreditkarte, die ich vor allem bei Auslandsreisen oder bei Online-Shops aus dem Ausland nutze. Der Vorteil daran ist: Ist das Konto leer, ist die Kreditkarte nutzlos, da man mit ihr das Konto nicht überziehen kann. Dementsprechend ist das Risiko deutlich geringer als bei einer "normalen" Kreditkarte, falls jemand Fremdes (z.B. durch Diebstahl) an die Kreditkarte kommt.

Das Online-Banking ist völlig intuitiv und auch die App ist einfach zu bedienen. In der Online-Übersicht bietet die Fidor Bank außerdem eine Menge zusätzliche Finanzoptionen (z.B. Ankauf von Edelmetallen oder Trading mit Kryptowährungen) und ist damit meiner Meinung nach wirklich fortschrittlich.

Über den Kundenservice kann ich nichts sagen, da ich bisher noch nie Probleme hatte und den Kundenservice deshalb noch nicht kontaktieren musste. Ich bin völlig zufrieden und kann die Fidor Bank nur jedem ans Herz legen, der ein kostenfreies und unkompliziertes Konto sucht.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #4

01.01.2019

Anonym über Fidor Bank


Ich habe ein privates Konto und ein Geschäftskonto bei der Fidor Bank. Das Geschäftskonto habe ich bereits seit zwei Jahren und bisher kam ich mit keinem negativen Aspekt in Kontakt. Nach dem ich das Post-Ident Verfahren durchgeführt hatte, habe ich bis zwei Wochen später schon meine Konten nutzen können. Dabei hatte ich keinerlei Probleme bezüglich der Kontoeröffnung. Auch beim Onlinebanking läuft bisher alles problemlos ab. Die monatlichen Kontoübersichten erhalte ich einmal im Monat als PDF und kann diese nach Belieben herunterladen und ausdrucken.

Auch in Sachen Kundenservice kann ich nichts negativ beanstanden. Ich hatte bisher nur einmal ein Anliegen, dabei wollte ich meine hinterlegte Handynummer ( wichtig für die TAN) und meine Adresse ändern. Dieses Anliegen hatte ich per E-mail geäußert. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und zuvorkommend. Um Betrug auszuschließen wurde ich gebeten dieses Anliegen, per Post und unterschrieben an die Fidor Bank zu schicken.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #3

03.12.2018

Anonym über Fidor Bank


Ich hab bei der Fidor-Bank vor ein paar Jahren ein normales Girokonto als Zweitkonto eröffnet, da ich meine Einnahmen gerne getrennt haben wollte und zudem die Fidor Bank ein kostenloses Konto ab 1€ Mindestgeldeingang hatte. Die Eröffnung ging auf dem Postweg per Post-Ident sehr schnell, ich glaube das war sogar weniger als 1 Woche bis ich alle Unterlagen, Karte und Online-Banking hatte.

Die ersten Jahre war ich auch sehr zufrieden, das Online-Banking ist sehr übersichtlich, es machte Spaß sich mit der Community die dahinter steht über Finanzen auszutauschen. Man könnte schon fast sagen, es war ein Erlebniss, die Bank zu nutzen.

Jedoch hat die Fidor Bank immer mehr geändert, wurde immer mehr zu einer 'seriösen' Bank. Wo man anfangs noch sehr schnell Antwort vom Kundenservice hatte, wartet man nun schon eine Woche und länger auf eine Mail-Antwort. Telefonisch ist auch Ausdauer gefragt, man hängt sehr lange in der Warteschleife.

Dies hat mich dazu bewogen das Konto gar nicht mehr zu nutzen. Gekündigt habe ich es noch nicht, aber eher aus Faulheitgründen.

Von mir bekommt die Fidor Bank 2 von 5 Sterne, da mir persönlich Kundenservice wichtig ist und man in der Hinsicht lange Wartezeiten in Kauf nehmen muss.

Fidor Bank Erfahrungsbericht #2

26.11.2018

Markus über Fidor Bank


Ich bin bereits seit mehreren Jahren Kunde bei der Fidor Bank und habe dort schon ein Konto eröffnet, als diese Bank noch ziemlich in den Kinderschuhen steckte und kaum einer die Fidor Bank kannte. Die Kontoeröffnung war damals sehr einfach und unbürokratisch und erfolgte vollständig online, soweit ich mich noch daran erinnere.

Das Konto der Fidor Bank war von Beginn an kostenlos. Lediglich für die dazugehörige Prepaid Mastercard fiel eine geringe einmalige Gebühr an. Das Onlinebanking bei der Fidor Bank wurde in Laufe der Jahre immer wieder verbessert und präsentiert sich heute übersichtlich und und gut verständlich. Lange Zeit ließ die Android App der Fidor Bank sehr zu wünschen übrig, aber inzwischen hat die Bank auch den Anschluss ans Mobile Banking gefunden. Sämtliche Transaktionen bei der Fidor Bank werden mit mobile-TAN freigegeben. Ein Smartphone ist also Voraussetzung, um das Konto zu nutzen.

Die Bank bietet einige ungewöhnliche Funktionen an, die man bei anderen Banken so nicht findet. Zum einen gibt es eine Community, in der sich Fidor Kunden gegenseitig über Finanzfragen austauschen und beraten können. Für Aktivitäten gibt es einen Bonus, der dem Konto gut geschrieben wird. Über das Onlinebanking der Fidor Bank kann man außerdem Sparbriefe abschließen und auch Gold und Silber erwerben. Man kann also über das Fidor Konto in Edelmetalle investieren. Und auch Fremdwährungen können gekauft werden. Ein Dispokredit kann ebenfalls online eingerichtet werden. Damit bietet die Fidor Bank alles, was man von einem modernen Konto erwartet

Fidor Bank Erfahrungsbericht #1

21.11.2018

Anonym über Fidor Bank


Ich habe Anfang 2018 ein kostenloses Girokonto bei der Fidorbank eröffnet, weil ich so oder so hauptsächlich meine Bankgeschäfte online erledige. Die Eröffnung erfolgte schnell und unkompliziert (per Video Ident) und zwar in weniger als einer Woche. Seit dem kann ich nicht klagen!
Fragen werden zeitnah per E-Mail beantwortet und auch der telefonische Support ist durchaus freundlich.

Für mich persönlich ist das Fidor Online Konto eine super Lösung, allerdings sollte man es nur in Anspruch nehmen, wenn man auch wirklich ein Onlinekonto nutzen möchten. Denn es muss bedacht werden, dass die Fidor Bank keine Filialen und eigene Geldautomaten hat. Auch eine Bargeldeinzahlung im herkömmlichen Sinne ist nicht möglich. Wen das nicht stört, dem kann ich diese Bank absolut empfehlen.