Zum Angebot

Viventor Erfahrungen

4.4 von 5

3 Kundenbewertungen von Benutzern

100% 3
0% 0
0% 0
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 3 Viventor Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 100,0 % positiv, 0,0 % neutral und 0,0 % negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 4.4/5 was als gut eingestuft werden kann.

Bist du Viventor Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Viventor Erfahrung #3

Positive Bewertung von Niklas am 26.06.2020

Ich habe letztes Jahr auf Viventor ein Konto eröffnet. Die Registrierung ging sehr schnell und nach der Eingabe meiner persönlichen Daten und dem Hochladen eines Ausweisdokumentes konnte es auch schon losgehen. Das eingezahlte Geld war dann nach zwei Tagen in meinem Konto verfügbar.

Viventor bietet einem die Möglichkeit, sich vorher bereits ein Demokonto zu erstellen und so konnte ich mich im Vorhinein bereits an die Funktionen von Viventor gewöhnen. Klarer Negativpunkt ist, dass man beim ersten Investment eine Anmeldegebühr von 50 € entrichten muss, die man bei den meisten anderen Plattformen nicht zahlen muss.

Die Nutzung der Plattform ist sehr einfach, jedoch gibt es keine deutsche Version der Webseite. Die Renditen bei Viventor sind für P2P-Kredite in einem sehr guten Bereich und teilweise hatte ich Kredite mit bis zu 14 % Zinsen. Problematisch ist es wiederum immer neue Investitionsmöglichkeiten zu finden. Ich investiere nur per Autoinvest und habe leider oft einen hohen Betrag auf dem Viventor-Konto, der nicht investiert werden kann.

Nichtsdestotrotz bin ich bisher sehr zufrieden mit meinen Renditen auf der Plattform und kann diese jedem P2P-Investor als gute Ergänzung empfehlen.

Melden

Viventor Erfahrung #2

Positive Bewertung von Timo Klausmann am 18.04.2020

Als ich vor knapp einem Jahr mein Geld anlegte, bin ich mit der Zeit auf P2P- und Crowdfounding-Plattformen gestoßen. Die Idee, selbst Kredite zu vergeben und zweistellige Zinseinnahmen zu generieren, gefiel mir. Also registrierte ich mich ohne Probleme auf der Website von Viventor. Zwar sind viele Angaben zur Person nötig, was Zeit beansprucht, im Grunde ist der Prozess jedoch einfach. Als ich die Registrierung geschafft habe, musste ich lediglich auf die Verifizierung warten und konnte währenddessen schon mit dem Investieren beginnen.

Zu Beginn war Viventor als Experiment gedacht. Mit der Zeit vergrößerte sich das Vertrauen aber und damit auch meine Investitionen und ich bin noch heute tätig. Die Zinsen wurden immer zuverlässig ausgezahlt (sowohl von Darlehensanbahnern auf mein Nutzerkonto als auch von Viventor auf mein Bankkonto). Nach ungefähr sieben Monaten richtete ich daher einen Dauerauftrag ein, damit diese kleine Vermögensbildung passiv abläuft. Dies hat sich bis jetzt auch nicht geändert.

Eine Verbesserung könnte meiner Meinung nach gemacht werden. Wenn ich größere Konkurrenten anschaue, haben diese mittlerweile auch Smartphone-Apps auf den Markt gebracht. Die machen beispielsweise die sporadische Überprüfung einfacher. Ich weiß aber auch, dass das ein kleines Problem darstellt, denn mit den Funktionen und Leistungen bin ich zufrieden.

Aufgrund der guten Erfahrungen musste ich zum Glück noch nie den Kundenservice kontaktieren, daher kann ich dazu keine Auskunft geben.

Im Großen und Ganzen ist die Alternative, die mir Viventor gibt, nützlich, um einen Teil meines Vermögens zu vergrößern und nebenbei eine nette Möglichkeit, Bank zu spielen.

Melden

Viventor Erfahrung #1

Positive Bewertung von Anonym am 10.01.2020

Ich suchte nach einer geeigneten und vor allem einfachen Möglichkeiten, Geld zu investieren und setzte mich daher mit Viventor auseinander. Im Grunde ähnelt das Konzept den bereits bekannten Unternehmen wie Aux Money, wobei mir hier das Marketing zu offensiv wa. In einem kurzen Viventor Erfahrungsbericht möchte ich zum besseren Verständnis ein paar Vor- und Nachteile aufzeigen.

Ich empfand die Eröffnung meines Kontos sehr einfach, da ich nach wenigen persönlichen Angaben bereits meinen Account bekam. Irritiert war ich, weil die Kommunikation ausschließlich auf Englisch verläuft, man kann keine Muttersprache auswählen. Für den groben Ablauf als Investor reicht es natürlich aus. Das Prinzip ist denkbar einfach. Ich gebe mein Geld anderen als Kredit und erhalte am Ende der Laufzeit ein ordentliches Plus. Auf diese Art kann ich mein Erspartes, in meinem Fall 5000 Euro, sinnvoll anlegen und dabei verdienen.

Nach erfolgreicher Registrierung kann man zügig loslegen und profitiert später von bis zu 14 % Rendite. Das Beste dabei ist die sogenannte Buyback Garantie von Viventor. Falls der Kunde mit der Zahlung in Verzug kommt, steht der Anbieter dafür gerade. Ich bin somit stets auf der sicheren Seite. Da ich nur bedingt risikofreudig bin, gefällt mir das Prozedere sehr. Mit Hilfe des Tools AutoInvest läuft das Ganze sogar fast alleine. Das System filtert selbst und man spart massig Zeit.

Mein Viventor Erfahrungsbericht ist daher überwiegend positiv, nur das Deutsch könnten sie aufrüsten.

Melden
🍪 Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.