Zinspilot kündigen

So kannst du das Zinspilot-Kundenverhältnis schnell kündigen:
  1. Trage deine Adresse in das obere Feld des Kündigungsschreibens ein
  2. Füge deine Zinspilot-Vertragsdaten hinzu, damit der Zinspilot-Support deine Kündigung richtig zuordnet
  3. Fertig? Klicke auf "Kündigung an Zinspilot senden" und dein Kündigungsformular wird losgeschickt
Jetzt kündigen

Was bietet ZINSPILOT an?

In Deutschland gibt es auf Erspartes kaum noch attraktive Zinsen. Mit ZINSPILOT kannst Du Anbieter finden, die dir auf dein Tages- und Festgeld noch Zinsen gewähren. Allerdings befinden sich diese Banken meist in wirtschaftlich schwächeren Ländern. Du solltest also darauf achten, dass deine Einlagen gesichert sind. Zinspilot arbeitet mit 43 Banken aus unterschiedlichen europäischen Ländern zusammen. Deine Einlagen sind in der Regel bis zu einem Wert von 100.000 Euro abgesichert. Der Vorteil: Du musst kein eigenes Konto bei einer Bank eröffnen, sondern registrierst dich einfach einmalig auf ZINSPILOT und eröffnest dein Konto dort. Dieses Konto wird bei der Hamburger Sutor Bank angelegt, mit der ZINSPILOT zusammenarbeitet. Dafür musst du volljährig und in Deutschland gemeldet sein. Damit alles mit rechten Dingen zugeht, musst du dich über das Postident Verfahren legitimieren. Übrigens: Für deine erste Anlage ab einem Betrag von 7.500 Euro erhältst du bis zu 100 Euro Willkommensbonus – ein weiterer Grund, sich für ZINSPILOT zu entscheiden.

Was sind die Kündigungsfristen von ZINSPILOT?

Die Kündigungsfrist für eine ordentliche Kündigung beträgt bei ZINSPILOT acht Wochen. Hast du dich für ein Festgeld entschieden, musst du es im Normalfall bis zum Auslaufen des Vertrages ruhen lassen und kannst es nicht vorzeitig kündigen. Die Zinsen werden dir nach Ablauf des Anlagezeitraums gutgeschrieben. Eine außerordentliche Kündigung kann nur aus einem wichtigen Grund erfolgen. Bei einem Tagesgeld kann es zu einer Anpassung der Zinsen während der Laufzeit kommen. Nicht so beim Festgeld: Hier sind die Zinsen von Vornherein festgelegt und du musst keine Angst haben, dass sie fallen. Neben dem Tages- und dem Festgeld bietet ZINSPILOT noch eine weitere Form der Geldanlage an, das sogenannte Flexgeld. Bei ihm hast du die Möglichkeit, dir zu bestimmten Zeitpunkten, etwa zum 15. eines Monats, dein Geld auszahlen zu lassen.

ZINSPILOT kündigen

Eine Kündigung sollte ZINSPILOT grundsätzlich in schriftlicher Form zugehen. Wähle also das Fax oder wenn möglich den Brief als Einschreiben und sende ihn an folgende Adresse: Deposit Solutions GmbH, Zirkusweg 1 in 20359 Hamburg. Du kannst das Unternehmen auch per E-Mail unter [email protected] erreichen und deine Kündigung dorthin senden. Verlange dann aber eine Lesebestätigung und archiviere die E-Mail.

Worauf du bei der Kündigung von ZINSPILOT achten musst

Es gibt zwei Möglichkeiten der Kündigung: Die ordentliche und die außerordentliche Kündigung. Eine ordentliche Kündigung ist jeweils zum Ende eines Quartals hin möglich; die Kündigungsfrist beträgt acht Wochen. Eine außerordentliche Kündigung kann nur aus wichtigem Grund erfolgen. Sie sollte dem Unternehmen schriftlich zugehen. Bei beiden Arten der Kündigung solltest du beachten, dass du deine Anlagen abgeschlossen hast, denn sie kannst du ab dem Zugang der Kündigung nicht mehr einsehen. Hast du noch Fragen zu deiner Kündigung, kannst du den Kundensupport unter der Rufnummer 040 2286 650 0 in Hamburg erreichen. Natürlich gilt auch bei diesem Anbieter das 14-tägige Widerrufsrecht. Innerhalb von zwei Wochen nach Anlage eines Fest- oder Tagesgeldkontos kannst du von ihm Gebrauch machen.

Checkliste für die ZINSPILOT Kündigung

Folgende Checkliste soll dir dabei helfen, alle wichtigen Punkte zu beachten, damit deine Kündigung reibungslos über die Bühne geht:

  • Informiere dich in deinem Vertrag nach der Mindestlaufzeit und der Kündigungsfrist
  • Halte deine registrierte E-Mail-Adresse und dein Passwort bereit
  • Entscheide dich am besten für die schriftliche Kündigung; das Einschreiben ist ideal
  • Bitte um eine schriftliche Kündigungsbestätigung
  • Achte darauf, dass deine Anlagen alle abgeschlossen sind; nach der Kündigung hast du keine Einsicht mehr in deine Konten
  • nach einer wirksamen Kündigung kannst du keine neuen Geldanlagen mehr tätigen

Was kostet die Kündigung von ZINSPILOT?

Ein Festgeld kannst du bei ZINSPILOT nicht ohne weiteres kündigen, sondern musst dich an die zuvor festgelegte Vertragslaufzeit halten. Es gibt natürlich Ausnahmen. Positiv: Im Vergleich zu vielen anderen Anbietern kosten weder die Eröffnung noch die Führung eines Kontos Geld. Stattdessen profitierst du von einem Willkommensbonus, der je nach Anlagehöhe bis zu 100 Euro betragen kann.

ZINSPILOT Kündigungsformular zum Ausdrucken

Nutzt du unser kostenfreies Kündigungsformular, sparst du dir eine Menge Arbeit. Du musst lediglich wichtige Angaben im Formular ergänzen. Das Gute dabei ist, dass du nichts Wichtiges vergisst. Das Kündigungsformular ist absolut rechtssicher und wird von uns direkt an ZINSPILOT online übermittelt. So sparst du dir auch die Portokosten.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich ZINSPILOT kündigen?

Am sichersten ist es, wenn du dich für die schriftliche Kündigung entscheidest. Sie kann entweder per Fax oder per Brief als Einschreiben erfolgen.

Welche Kündigungsfristen muss ich bei ZINSPILOT beachten?

Bei einer ordentlichen Kündigung musst du eine Kündigungsfrist von acht Wochen beachten. Du kannst jeweils zum Ende eines Quartals hin kündigen.

Was kostet die ZINSPILOT Kündigung?

Die ZINSPILOT Kündigung ist für dich mit keinen weiteren Kosten verbunden. Auch für die Kontoführung werden keine Gebühren berechnet.

🍪 Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.