Bondora Gutschein: Bonus, Gutscheincode und Angebote im Überblick

Neukunden dürfen sich bei Bondora seit jeher über attraktive Boni und Gutschein-Aktionen zur Begrüßung freuen. Aktuell hält die Peer-2-Peer-Plattform aus Estland für Erst-Investoren einen Bonus in Höhe von 5,00 € bereit. Jenen bieten auch wir von Finanzfluss an. Außerdem ermöglicht Bondora die Teilnahme an einem Affiliate-Programm, in dessen Rahmen Investoren geworben werden können.

Bondora Gutschein einlösen

Möchtest du unseren Bondora Gutschein in Höhe von 5,00 € einlösen, genügt ein Klick auf den entsprechenden Link. Bereits dadurch löst du den Promotions-Code aus. Es öffnet sich unverzüglich ein neuer Reiter, der dir die Homepage der P2P-Plattform präsentiert. Das System erkennt, dass du über unseren Finanzfluss-Link zu Bondora gelangt bist. Dort sticht dir sicherlich sofort der grüne „Jetzt anmelden“-Button ins Auge. Über diese Schaltfläche kannst du dein kostenloses Bondora Investoren-Konto eröffnen. Nach deiner ersten Einzahlung siehst du die 5,00 € in deiner Übersicht als Jahresüberschuss. Du kannst sie als gratis Starthilfe auffassen und beispielsweise zum Testen des Produktes Go & Grow nutzen.

Bondora Registrierung

Eröffne dein Investoren-Konto über den „Jetzt anmelden“ Button. (Bild: Bondora)

Um am Bonusprogramm zum Werben neuer Investoren teilnehmen zu können, musst du hingegen den „Partner werden“-Button drücken. In der Folge erhältst du zusätzlich zu Werbematerialien einen auf deinen Account zugeschnittenen und dich somit stets als Werbenden identifizierenden Affiliate-Link. Jetzt musst du nur noch Bondora bewerben und neue Investoren finden. Du erhältst für deren Investition eine Provision in Höhe von 5,0 %. Dies gilt für alle Erst-Investoren, die die entsprechenden Konditionen erfüllen. Das Prozedere ist mit dem Dreischritt „Beitreten – Bewerben – Verdienen“ sehr einfach und verständlich.

Konditionen der Bondora Angebote

Hast du Interesse an unserem Bondora Gutschein in Höhe von 5,00 €, musst du nicht allzu viele Bedingungen erfüllen. Der Willkommensbonus richtet sich logischerweise nur an Neukunden, die noch nie ein Investoren-Konto bei Bondora hatten. Wichtig ist, dass du dein Konto bei der estländischen P2P-Plattform über unseren Link eröffnest. Nur dadurch bist du berechtigt, die 5,00 € zu erhalten. Für welche Investition du sie letztlich verwendest, bleibt dir überlassen. Mindestinvestitionen nennt der Anbieter nicht. Eine zeitliche Begrenzung dieses Angebots ist uns nicht bekannt. Dies gilt auch für das Affiliate-Programm, mit dem du neue Investoren werben kannst.

Damit du tatsächlich 5,00 % der Investition eines von dir geworbenen Erst-Investoren als Provision bekommst, muss diese Summe mindestens 10,00 € betragen. Du würdest in diesem Fall dann 0,50 € erhalten. Bondora wertet dabei aber lediglich die investierte Summe der ersten 30 Tage, nachdem dein geworbener Neukunde sein Konto über deinen Affiliate-Link eröffnet hat. Die Peer-2-Peer-Plattform berechnet alles unverzüglich nach Ablauf der 30 Tage und schreibt dir deine Provision dann am folgenden Tag auf dein Bondora-Konto gut. Ob du dir das Geld auszahlen lässt oder es gleich wieder direkt bei Bondora investierst, bleibt dir überlassen.

Kontoeröffnung bei Bondora

Bist du über unseren Link auf die Seite von Bondora gelangt und klickst du dort auf den „Jetzt anmelden“-Button, öffnet sich ein kleines Fenster. Der Peer-2-Peer-Anbieter fragt nach deiner E-Mail-Adresse, Handynummer sowie deinem Namen. Klickst du auf „Registrieren“, akzeptierst du automatisch die Nutzungsbedingungen. Im nächsten Schritt musst du bestätigen, dass du die Datenschutzrichtlinie sowie die Risikoerklärung gelesen hast. Danach kannst du angeben, für welchen Zweck du deine Investitionen tätigst. Zur Auswahl stehen unter anderem „zusätzliches Einkommen“, „schlechte Zeiten“ oder auch „große Anschaffung“. Fülle das Identifikationsformular aus.

Bondora Zweck der Investition

Bei der Eröffnung musst du angeben, für welchen Zweck du die Investition nutzen möchtest. (Bild: Bondora)

Im Anschluss wählst du deine Portfolio-Strategie aus, bei der gilt: Deine Rendite fällt umso höher aus, je risikoreicher du investieren möchtest. Dann kannst du Geld auf dein Bondora Konto überweisen und bereits mit dem Investieren starten. Eine E-Mail mit einem Link zum Bestätigen unseres Test-Kontos haben wir nicht erhalten. Allerdings weist Bondora darauf hin, dass du dich mit deiner ersten Überweisung identifizierst. Zudem nutzt der Anbieter dein Bankkonto, deine E-Mail-Adresse, deine Handynummer und deinen Reisepass beziehungsweise Personalausweis, um dich zu verifizieren. Du benötigst für deine erfolgreiche Kontoeröffnung also

  • ein Bankkonto
  • eine E-Mail-Adresse
  • Internetzugang
  • eine Handynummer und
  • ein Identitätsdokument

Je nachdem, für welche Einzahlungsmethode du dich entscheidest, dauert der gesamte Anmeldeprozess inklusive der ersten Überweisung bis zu deiner Premieren-Investition nur einige Minuten. Neben der SEPA-Banküberweisung, Trustly Onlinezahlung und TransferWise stehen dir mit Visa und Mastercard auch Kreditkarten zur Einzahlung zur Verfügung. Auszahlen lassen kannst du bequem auf dein Referenzkonto. Dies aber erst, nachdem du vollständig verifiziert worden bist durch mindestens eine Einzahlung per Banküberweisung und das Hochladen deines Identitätsdokumentes.

Wissenswertes zu Bondora

Bei Bondora handelt es sich um eine Peer-2-Peer-Plattform, auf der du in Privatkredite investieren kannst (Crowdlending). Das Unternehmen wurde durch Pärtel Tomberg am 11. März 2008 in Estland gegründet und darf sich aktuell (Stand: 06.02.2019) über die Anmeldung von mehr als 55.000 Menschen freuen. Jene haben bisher 183 Mio. € investiert und 22 Mio. € Zinsen verdient. Im Schnitt liegt die Darlehenssumme bei 2300,00 €, die Laufzeit bei 48 Monaten und der Zinssatz bei 33,7 %. Die Nettojahresrendite beträgt durchschnittlich 10,5 %. Du kannst bereits ab 1,00 € investieren, wobei dir verschiedene Produkte zur Verfügung stehen. P2P-Kredite vergibt Bondora in 3 europäische Länder:

  • Estland
  • Finnland
  • Spanien

Um investieren zu können, musst du mindestens 18 Jahre alt sein und aus der EU, Schweiz oder Norwegen kommen. Auch andere Länder sind ebenso wie EU-Firmen möglich. Zudem gibt es die Möglichkeit, als akkreditierter Investor beispielsweise aus Hongkong, Japan oder Brasilien Geld zu investieren. Dann verlangt Bondora aber mehr Dokumente und Informationen. Bei diesem estländischen P2P-Anbieter ist es kaum möglich, dass du dein Geld in konkrete, von dir ausgewählte Projekte stecken kannst.

Dafür gibt es das Tool des automatischen Investierens, wodurch du lediglich einige Vorgaben machst und dem Auto-Investor die Auswahl der Kredite überlässt. Du kannst einstellen, wie viele € du maximal in einen Kredit investieren möchtest. Bondora selbst empfiehlt dir, dein Kapital zu streuen, um eventuelle Zahlungsausfälle abzufedern. Die Crowdlending-Plattform baut seine Berechnungen nach eigener Aussage darauf auf, dass du mindestens in 200 Kredite zu jeweils demselben Betrag investierst. Bei den vorgeschlagenen 1000,00 € wären dies also 5,00 € pro Kredit. Wählen kannst du zwischen folgenden Produkten:

  • Portfolio-Manager
  • Portfolio Pro
  • Go & Grow
Bondora Produkte

Bondora bietet dir drei verschiedene Produkte. (Bild: Bondora)

Zwar ist bei Go & Grow das Risiko relativ gering, doch auch deine Renditechancen bewegen sich lediglich auf mittlerem Niveau. Bei den anderen beiden Produkten ist das Risiko mittelhoch, dafür sind deine Renditechancen gut. Am größten ist dein Einfluss mit dem Produkt Portfolio Pro, das dir die Möglichkeit zur Verfeinerung deiner Investitionen gibt. Außerdem hat Bondora einen Sekundärmarkt entwickelt, auf dem du Kredite verkaufen und kaufen kannst. Abschläge und Aufschläge sind dabei möglich. Wenn du mehr über die estländische Peer-2-Peer-Plattform wissen möchtest, findest du bei Finanzfluss weitere Artikel über Bondora.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei