Comdirect Depot im Test: Broker Erfahrungen

Schon seit mehr als 20 Jahren bietet die Comdirect als Tochtergesellschaft der Commerzbank Finanzdienstleistungen an. Sie ist auf das Direct Banking spezialisiert. Hier bekommst du Bankprodukte zu einem günstigeren Preis als in den Filialen. Dafür verzichtest du auf den persönlichen Kontakt mit deinem vertrauten Bankberater.

Wir haben uns angeschaut, ob sich der Wechsel zur Comdirect nicht nur preislich lohnt. In diesem Artikel erfährst du außerdem alles zu den Leistungen des Comdirect Depots und mit welchen Gebühren du rechnen musst.

Comdirect Depot im Überblick

Die Comdirect wirbt mit dem Anspruch, Deutschlands beste Bank zu sein. Ihr Selbstbewusstsein gilt auch für ihr Depot: Laut eigener Aussage hast du hier die Chance auf Deutschlands Leistungsbroker. Auch wir uns haben uns gefragt, was genau das heißen soll. Hier die wichtigsten Leistungen des Comdirect Depots in der Übersicht:

Depot der Comdirect

  • Kostenlose Depotführung garantiert für 3 Jahre
  • Attraktive Neukunden-Konditionen
  • Große Auswahl an verschiedenen Wertpapiertypen und Handelsplätzen
  • Eröffnung online möglich
  • Real-Time-Kurse für den Handel auf deutschen Börsenplätzen
  • Kostenlose Trading-App

Comdirect Depot Check

Mangelndes Selbstvertrauen kann man der Comdirect nun wirklich nicht vorwerfen. Ganz unbegründet ist das tatsächlich nicht – immerhin führt sie mehr als 1,7 Millionen Depots. Bei 22,5 Millionen privaten Wertpapierdepots in Deutschlands ist das aber nur ein Marktanteil von 7,5 %. Also alles mehr Schein als Sein? Wir machen den Depot Check.

Vorteile

  • Als Neukunde hast du die Chance auf besondere Wechselprämien.
  • Depotführung kostenlos
  • Vergünstigte Ordergebühr im ersten Jahr
  • Orderabhängige Trading-Gebühr: Du zahlst nur, was du buchst.
  • Alle Finanzgeschäfte online und in der App erledigen
  • Reduzierter Ausgabeaufschlag bei regelmäßiger Spareinlage
Comdirect App Überblick

Du kannst alle Finanzgeschäfte online und in der App erledigen. (Bild: Comdirect)

Nachteile

  • Kostenlose Depotführung nur für 3 Jahre fest
  • Keine Fix-Preise im Trading
  • Wechselprämien bekommst du häufig nur mit einem entsprechend hohen Depotvolumen.
  • Kein persönlicher Ansprechpartner vor Ort, keine Anlageberatung

Für wen eignet sich das Depot?

Die Comdirect passt zu dir, wenn du gern aktiv tradest. Für deinen Erfolg stellt sie dir diverse Tools zur Verfügung. Beispiele sind die inländischen Realtime-Kurse und der Informer mit den aktuellsten News zu allen Anlagethemen, die dich interessieren. Das Comdirect Depot bietet sich daher besonders für den schnellen Aktien-, Derivate- und FX-Handel an. Doch auch als Spardepot für aktive und passive Fonds erfüllt es seinen Zweck. Legst du regelmäßig Geld an, profitierst du vom reduzierten Ausgabeaufschlag. Mit der Comdirect kannst du bestimmte Fonds sogar kostenlos besparen.

Welche Produkte hat die Comdirect im Angebot?

Die Comdirect bietet dir eine umfassende Palette an Anlageprodukten. Sie beinhaltet:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Zertifikate
  • Fonds
  • ETFs
  • Derivate
  • Optionsscheine
  • CFDs
  • Optionen und Futures

Damit stehen dir alle Anlagewege offen. Die Entscheidung, welcher Produktmix zu dir am besten passt, liegt ganz bei dir.

Comdirect Anlageprodukte

Die Comdirect bietet dir eine umfassende Palette an Anlageprodukten. (Bild: Pixabay)

Außerbörslicher Handel

Du bist bei der Comdirect nicht an die Handelszeiten der deutschen Börsen gebunden. Am Wochenende und nach Börsenschluss handelst du über das Live Trading – den außerbörslichen Handel. Hier die Handelspartner und ihr Angebot in der Übersicht:

HandelspartnerWertpapierangebotHandelszeiten
Bader BankIndizes:
DAX 30, MDAX, TecDAX, SDAX, EUROSTOXX 50
Weitere Werte aus
Europa, USA & Asien
Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr
CommerzbankIndizes:
DAX 30, MDAX, TecDAX, EUROSTOXX 50
Weitere Papiere aus
Japan & USA
Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 22:00 Uhr
Lang & SchwarzIndizes:
DAX 30, MDAX, SDAX, TecDAX, DOW 30
Weitere Werte aus
Europa, USA & Asien
Montags bis freitags von 07:30 bis 23:00 Uhr
Am Samstag: 10.00 bis 13.00 Uhr
Am Sonntag: 17.00 bis 19.00 Uhr
TradeGateIndizes:
DAX 30, MDAX, TecDAX, DOW 30, NASDAQ 100, EUROSTOXX 50
Weitere Börsen in
Europa & USA
Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr

Die Comdirect bietet dir Zugang zu allen deutschen Handelsplätzen. Doch auch international hast du einige Optionen. Die folgenden Börsen stehen dir von Montag bis Freitag offen – vorausgesetzt du eröffnest ein Währungsanlagekonto:An welchen in- und ausländischen Börsen kann ich handeln?

  • Sydney in Australien von 0:00 bis 6:00 Uhr MEZ
  • Euronext Paris in Frankreich von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • London Stock Exchange in England von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • Mailand in Italien von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • Toronto Stock Exchange und TSX Venture Exchange in Kanada von 15:30 bis 22:00 Uhr MEZ
  • Euronext Amsterdam in den Niederlanden von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • OMX Stockholm und First North Stockholm in Schweden von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • SIX Swiss Exchange in der Schweiz von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • Madrid in Spanien von 9:00 bis 17:30 Uhr MEZ
  • NYSE, Nasdaq, AMEX und OTC in den USA von 15:30 bis 22:00 Uhr MEZ
Comdirect App Indizes

Die Comdirect bietet dir Zugang zu allen deutschen – und auch einigen internationalen Handelsplätzen. (Bild: Comdirect)

Beachte, dass beim internationalen Handel Besonderheiten gelten. Die beiden Wichtigsten sind:

  • Wertpapiere, die du an einer ausländischen Börse kaufst, kannst du nur dort ohne zusätzliche Kosten wieder verkaufen.
  • Beim Handel in einer anderen Währung als dem Euro kommt zu den gängigen Risiken in der Wertpapieranlage das Wechselkursrisiko dazu. Deine Rendite hängt nicht nur von der Wertentwicklung deiner Anlage ab, sondern auch vom Devisenkurs. Für eine gute Kauf- oder Verkaufsentscheidung musst du also sowohl die Entwicklung des Wertpapiers als auch den Wechselkurs und wirtschaftliche Veränderungen des Ursprungslandes beachten.

Wertpapiersparplan Angebot der Comdirect

Inzwischen hat sich herumgesprochen, wie sinnvoll das regelmäßige Ansparen in Wertpapiere ist. Seit sich die ETFs am Markt etabliert haben, erfreuen sich Sparpläne zunehmender Beliebtheit. Wir haben dir die wichtigsten Fakten zu den Sparmöglichkeiten bei der Comdirect zusammengetragen.

Gibt es Sparpläne und wie richte ich sie ein?

Du kannst einen Sparplan für die folgenden Wertpapierklassen einrichten:

  • Fonds
  • ETFs
  • Aktien
  • Zertifikate

Ob dein Wunschpapier für die Besparung zur Verfügung steht, erfährst du in der Wertpapierübersicht. Rufe hierzu dein Depot auf und nutze die Suchfunktion.

Comdirect App Zertifikat

Du kannst z.B. einen Sparplan für Zertifikate einrichten. (Bild: Comdirect)

Erscheint ein Hinweis darauf, dass du einen Sparplan anlegen kannst, tust du das mit wenigen Klicks. Du musst nur den Zeitpunkt angeben, wann das Geld von deinem Verrechnungskonto eingezogen werden soll. Im Anschluss noch den Betrag ergänzen – fertig ist dein erster Sparplan. Nachdem du deinen Sparplan angelegt hast, kannst du ihn jederzeit ändern, pausieren oder löschen.

Comdirect Depot Leistungen

Die Services der Comdirect sind vielfältig und umfangreich. Das Wichtigste findest du hier in der Zusammenfassung.

Webseite und Handelsplattform

Die Basis des Depots ist das Onlinebanking. Auf der Comdirect Webseite hast du Zugang zu deinem persönlichen Kundenkonto. In diesem kannst du die Wertentwicklung deines Depots beobachten, handeln und Limite setzen. Deine Bestände sind in einer übersichtlichen Tabelle dargestellt. Hier bist du mit einem Blick über deine Rendite im Bilde.

Darüber hinaus hast du Zugriff auf die Echtzeitkurse aller deutschen Börsen. Dank der schnellen Orderausführungen reagierst du bei Bedarf sofort auf Kursschwankungen. Verkaufst du einen Teil deines Bestands, ist die Gutschrift spätestens nach 2 Bankarbeitstagen auf deinem Konto.

Comdirect Trading App

Mit der Comdirect Trading App kannst du den Marktverlauf immer im Blick behalten. (Bild: Comdirect)

App

Die Comdirect bietet dir selbstverständlich eine kostenlose Banking-App – die „comdirect trading App“. Du kannst sie sowohl im Android Play Store als auch im Apple App Store auf dein Smartphone herunterladen. Die Funktionen sind dieselben wie im Onlinebanking. Einzig die Darstellung ist auf mobile Endgeräte optimiert. So kannst du auch unterwegs einfach Orders platzieren, Limite nachziehen und Bestände auflösen.

Musterdepot

Sowohl über die Homepage als auch via App kannst du ein Musterdepot anlegen und pflegen. In diesem kannst du verschiedene Anlagestrategien ausprobieren, ohne reales Geld zu investieren. Das steigert deine Chancen, deinen perfekten Anlagemix aus Werten und Wertpapierklassen zu finden. Außerdem sammelst du mithilfe eines Musterdepots wichtige Anlageerfahrungen und kannst alle Brokerfunktionen risikolos testen.

Risikoanalyse

Die Risikoanalyse ist ein gratis Tool für dein Depot. Hier siehst du, wie sich deine Wertpapiere im letzten Jahr entwickelt haben. Ebenso erhältst du Auskunft über die Volatilität – die Schwankungsbreite des Anlagewerts. Weitere Features sind:

  • Benchmarkvergleich mit den wichtigsten internationalen Indizes
  • Orders direkt aus dem Tool heraus eingeben – für eine sofortige Risikokorrektur.
  • Wertpapierkarte: Erinnerst du dich noch an das Kartenspiel „Quartett“? Genau nach demselben Schema ist die Wertpapierkarte in der Risikoanalyse aufgebaut. Reduziert auf das Wesentliche, erfährst du alles zum aktuellen Risiko, den Analystenmeinungen und der vergangenen Wertentwicklung.

Neben der individuellen Risikoanalyse bietet die Comdirect auch ein Tool für die technische Analyse. Diese Kursinterpretation wird auch „Chartanalyse“ genannt. Hier ist der Kursverlauf das ausschlaggebende Kriterium für Handelsentscheidungen. Die unternehmerischen Daten und Branchenkennziffern spielen eine untergeordnete Rolle. Aus diesem Grund ist die Chartanalyse eine kleine Glaubensfrage. Du solltest dich auf keinen Fall nur auf die Hinweise des Chartanalyse-Tools verlassen. Eine Entscheidungshilfe kann sie dennoch sein, weil viele Anleger sie ebenso nutzen. Auch Algorithmen reagieren auf Chartveränderungen in Kombination mit den fundamentalen Daten.

Kurse

Kurse und Infomaterialien rund um das Thema Geldanlage gehören bei nahezu jedem Broker zum Servicestandard. Auf der Comdirect Seite stehen dir deshalb viele Infos rund um die Kapitalanlage zur Verfügung. Natürlich kosten die Anlegerinfos keinen Cent.

Comdirect Depot Kurse

Auf der Comdirect Seite stehen dir viele Infos rund um die Kapitalanlage zur Verfügung. (Bild: Comdirect)

Informer

Oben haben wir ihn schon kurz angerissen: den Informer. Dabei handelt es sich um Tool, das wie ein Wecker funktioniert. Du gibst ein, welche Unternehmen oder Anlagenews dich interessieren. Schon bekommst du als einer der ersten eine Nachricht, wenn sich etwas Wichtiges verändert. Relevant sind beispielsweise:

  • Nachrichten der Zentralbanken
  • Politische Entscheidungen
  • Unternehmenseigene Veröffentlichungen
  • Wichtige Meldungen aus der Presse zu deinem Interessengebiet
  • Dramatische Kursveränderungen
  • Die Indexentwicklung, in dem dein Wert gelistet ist

Das gibt dir die Möglichkeit, schnell und, im besten Fall, noch vor allen anderen auf veränderte Bedingungen zu reagieren. Meldungen, die dich nicht interessieren, hält der gesetzte Filter von dir fern. Das verhindert, dass dein Smartphone vor lauter Meldungen keine Ruhe mehr gibt. So kannst du dich besser fokussieren und musst dich nicht ständig mit deinem Depot befassen.

Wertpapierkredit

Nicht nur mit gehebelten Anlageprodukten kannst du mehr Geld bewegen, als du einsetzen möchtest. Dasselbe Prinzip greift auch bei einem Wertpapierkredit. Du nimmst hierfür einen Kredit auf, der über dein Depot gesichert ist. Stand Juni 2018 beträgt der Zinssatz nur 3,98 % p. a. effektiv. Um ihn in Anspruch nehmen zu können, brauchst du neben einer einwandfreien Bonität ein Mindestvolumen von 3.000 € auf deinem Comdirect Depot. Der Wertpapierkredit ist nicht zweckgebunden und genauso flexibel wie der Dispokredit auf deinem Girokonto. Zinsen zahlst du nur für den Betrag, den du tatsächlich in Anspruch nimmst. Für die Rückzahlung gibt es keinen festen Termin.

Sicherheit

Die Comdirect hat ihren Sitz in Deutschland. Damit fallen alle Kundeneinlagen unter die deutsche Einlagensicherung für Banken. Bis zu einem Anlagebetrag von 100.000 € pro Bank brauchst du dir um eine Rückzahlung keine Sorgen machen. Im Falle einer Insolvenz greift die gesetzliche Einlagensicherung.

Legst du dein Geld in Fonds und ETFs an, behandeln die Fondsgesellschaften dein Geld als Sondervermögen. Es bleibt also deins, auch wenn der Fondsherausgeber in Zahlungsschwierigkeiten gerät.

Kundenservice

Die Comdirect bietet dir viele Kontaktmöglichkeiten. Bei Fragen kannst du sie rund um die Uhr auf diesen Wegen erreichen:

Adresse:
comdirect bank AG
25449 Quickborn

Telefonisch:
04106 – 708 25 00 für Kunden
04106 – 70 88 für Interessenten

Fax:
04106 – 708 25 85

  • Mithilfe des Rückrufservices
  • Über das Kontaktformular
  • Per E-Mail: info@comdirect.de
  • Über den Live-Chat
  • Über den Video-Chat
  • Mit dem Live-Support: Hier hat dein Kundenberater dieselbe Ansicht wie du in deinem PC.

Comdirect Depot: Gebühren und Kosten

Eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für einen Broker sind die anfallenden Kosten. Sie wirken sich direkt auf deine Rendite aus. Deshalb solltest du sie nicht unterschätzen. Wir haben uns genauer mit dem Preis-Leistungs-Verzeichnis auseinandergesetzt. Hier unser Ergebnis:

LeistungGebühren
DepotführungIn den ersten 3 Jahren: gratis
Danach: 1,95 € im Monat
Ordergebühr Grundentgelt zuzüglichIm 1. Jahr: 3,95 € je Order
Danach: 4,90 € je Order
Orderprovision0,25 % des Ordervolumens
Mindestorderentgelt ab dem 4. Jahr9,90 € je Trade
Maximales Orderentgelt ab dem 4. Jahr59,90 € je Trade
Limitänderungkostenlos
Orderänderungkostenlos

Als Vieltrader bekommst du 15 % Nachlass auf die Ordergebühren. Dafür musst du im vorangegangenen Halbjahr mindestens 125 mal auf deinem Comdirect Depot gehandelt haben.

Alle Angaben in diesem Abschnitt beziehen sich auf den 01. Juni 2018. Bitte denke immer daran, dass die Comdirect ihre Gebühren und Kosten jederzeit anpassen kann.

Comdirect Depot Aktionen und Prämien

Bist du noch kein Kunde der Comdirect, darfst du dich beim Abschluss deines neuen Depots über einige Goodies freuen. Aktuell laufen die folgenden Aktionen (Stand 01. Juni 2018):

  • Die ersten 12 Monate alle Trades zum Festpreis von 3,90 € je Order. Danach gilt der normale Orderpreis.
  • Cominvest Vermögensverwaltung 2 Monate lang kostenlos testen – bis zum 20.06.2018.
  • Aktivitätsprämie in Höhe von 50 €, wenn du in den ersten 3 Monaten nach der Depoteröffnung Wertpapiere im Wert von mindestens 5.000 € kaufst oder überträgst.
  • Wechselprämie für den Wertpapierübertrag von einem Depot bei einer anderen Bank. Die Prämienhöhe ist abhängig vom Übertragsvolumen (Die Aktion ist bis zum 17.06.2018 befristet):
    • Neukundenprämie ab einem Übertragsvolumen von 1.000 €: 100 €
    • Ab 10.000 € Übertrag: 100 € Prämie
    • Ab 50.000 € Übertrag: 250 € Prämie
    • Ab 100.000 €: 500 € Prämie
    • Ab 250.000 €: 1.000 € Prämie
  • Preisvorteile bei ausgewählten Fonds und ETFs
Comdirect Depotwechsel-Service

Die Comdirect bietet eine Wechselprämie für den Wertpapierübertrag von einem Depot bei einer anderen Bank. (Bild: Comdirect)

Die Comdirect behält sich vor, die Aktionen zu beenden und neue zu starten. Behalte im Hinterkopf, dass diese Auflistung nur eine Momentaufnahme darstellt. Auch unbefristete Programme können jederzeit geschlossen werden.

Comdirect Depot eröffnen

Das Depot bei der Comdirect eröffnest du von zuhause aus. So gehst du vor:

  • Rufe die Homepage auf und gehe zu den Depotangeboten.
  • Hier findest du einen Button, mit dem zum Eröffnungsantrag gelangst.
  • Gib deine persönlichen und steuerlichen Daten an.
  • Erzähle von deinen Erfahrungen im Wertpapierhandel und deiner Risikoneigung.
  • Die Identifikation kannst du sowohl mit dem Video-Ident als auch per Post-Ident-Verfahren durchführen.
  • Ist dein Depot freigeschalten, bekommst du deine Zugangsdaten per Post.

Das Video-Ident-Verfahren hat den großen Vorteil, dass dein Depot schneller eröffnet wird. Möchtest du kurzfristig von einer Aktion profitieren, die demnächst ausläuft, ist es das Verfahren der Wahl.

Comdirect Depot eröffnen

Das Depot der Comdirect Bank kannst du ganz bequem online eröffnen. (Bild: Comdirect)

Was brauche ich für die Depoteröffnung?

Die folgenden Dokumente solltest du für die Eröffnung zur Hand haben:

  • Deinen Personalausweis oder Reisepass
  • Deine Steueridentifikationsnummer

Darüber hinaus benötigst du einen Internetzugang und eine E-Mail-Adresse sowie ein Handy.

Das passende Depot finden

Die Entscheidung, dein Geld selbst in die Hand zu nehmen und zu investieren, ist sehr gut. Jetzt musst du dich nur noch für einen Broker entscheiden, der zu deinem Anlageverhalten passt. Wichtige Entscheidungskriterien sind unter anderem:

  • Die Anlageklassen
  • Die Anlagewährungen
  • Die Länder, in denen du investieren kannst
  • Die Gebühren und Kosten
  • Kostenlose Sparpläne und andere Vergünstigungen
  • Zusatzleistungen des Wertpapierdepots
  • Die Kundenzufriedenheit und der Service

Dein individuelles Anlageziel ist ausschlaggebend für die richtige Wahl. So brauchen FX-Trader womöglich einen anderen Broker als Anleger, die risikoarm monatlich in ETFs sparen möchten.

Vergleichsrechner

Einen ersten Eindruck vom aktuellen Angebot der Broker bekommst du mit unserem Depot-Vergleich. Auf der Basis nur weniger Angaben errechnet er das günstigste Depot für dich. Diese sind:

  • Das Ordervolumen
  • Die Anzahl deiner Orders pro Jahr
  • Ob du deine Order online eingibst oder per Telefon, E-Mail oder persönlich beauftragst.
  • Dein durchschnittliches Depotvolumen.

Der Brokerwechsel lohnt sich fast immer: Als Neukunde profitierst du von attraktiven Rabatten und Sonderkonditionen.

Fazit

Das Comdirect Depot wurde mehrfach ausgezeichnet. Tatsächlich biete es einige Features, die für deine Anlageentscheidungen und die Depotverwaltung sehr nützlich sein können. Neben der App haben es uns der Informer und die Risikoanalyse besonders angetan. Daneben winken Neukunden zahlreiche Vergünstigungen.

Comdirect Handelsplattform

Neben der App haben es uns der Informer und die Risikoanalyse besonders angetan. (Bild: Comdirect)

Als Haken empfanden wir die Ordergebühren und die Depotführungskosten. Ab dem 3. Jahr werden diese nämlich etwas intransparent. Statt einem Fixpreis pro Order wird dann auch dein Ordervolumen für die Gebührenberechnung herangezogen. Die kostenlose Depotführung entfällt – es sei denn, du hast einen Sparauftrag. Als Vieltrader bekommst du wiederum einen Rabatt auf das Trading. Ob sich der Depotumzug also auf lange Sicht für dich rechnet, ist eine sehr individuelle Rechnung. Die ersten 3 Jahre bei der Comdirect lohnen sich jedoch in den allermeisten Fällen.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei