Consorsbank Erfahrungen

4.3 von 5

22 Kundenbewertungen von Benutzern

Die Consorsbank wurde 1994 als Discountbroker der regional tätigen Schmidtbank aus Hof in Bayern gegründet. Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten der Schmidtbank erfolgte 2002 der Verkauf an die französische Großbank BNP Paribas. Mit dem Verkauf wurde der Geschäftssitz von Hof nach Nürnberg verlegt. Die Consorsbank hat neben einem Girokonto auch mehrere Anlagekonten im Programm. Vor allem im Wertpapierhandel bietet die Bank ihren Kunden verschiedene Depots sowie eine große Auswahl an handelbaren Papieren an. Neben Aktien, Fonds und Anleihen können die Anleger auch mit Devisen und Rohstoffen handeln. Eine Besonderheit der Consorsbank ist die Honorarberatung im Anlagebereich. Der persönliche Anlageberater erhält ein Honorar von den Kunden und garantiert dafür eine unabhängige und objektive Finanzberatung.

Bewerten Sie Consorsbank

Jetzt bewerten

Consorsbank Erfahrungsbericht #22

10.12.2018

Anonym über Consorsbank


Mein Tagesgeldkonto bei der Consorsbank habe ich 2014 aufgrund der damals noch angemessenen Zinsen, welche es auf das Tagesgeldkonto gab, eröffnet. Zur Aktivierung des Tagesgeldkontos habe ich online einen Antrag ausgefüllt und anschließend nach ca. einer Woche die notwendigen Unterlagen von der Consorsbank zugeschickt bekommen. Mit diesen Unterlagen habe ich mich dann bei einer Postfiliale legitimiert. Nach einer weiteren Woche habe ich meine Zugangsdaten erhalten und das Tagesgeldkonto war eröffnet. Alles in allem fand ich den Vorgang leicht verständlich und die Abwicklung der Kontoeröffnung in einem angemessenen Zeitraum.
Einige Monate später habe ich mich dazu entschlossen ein Wertpapierdepot bei der Consorsbank zu eröffnen. Hier war der Vorgang noch einfacherer und schneller, da ich bereits bei der Bank registriert war. Das Tagesgeldkonto und das Wertpapierdepot sind in der Führung kostenlos. Die Bedienung, sprich Überweisungen mit dem Tagesgeldkonto, sowie Kauf und Verkauf von Wertpapieren können selbsterklärend online abgeschlossen werden.
Beide Konten nutze ich bis heute und bin zufrieden. Den Kundenservice musste ich bis heute nicht kontaktieren, daher kann ich hierzu keine Erfahrungen berichten.
Zusätzlich habe ich im Mai 2018 ein Girokonto zusammen mit meiner Verlobten eröffnet. Auch diese Kontoeröffnung war schnell und einfach. Wir nutzen das Girokonto zur Finanzierung unseres neuen Autos.
Über die Consorsbank-App, welche ich seit geraumer Zeit nutze, kann ich jederzeit die Kontostände überprüfen, sowie Überweisungen ausführen.
Ich habe bislang keine negativen Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht und daher bewerte ich die Consorsbank mit 5 von 5 möglichen Sternen.

Consorsbank Erfahrungsbericht #21

03.12.2018

Anonym über Consorsbank


ch bin nun seit mehr als 2 Jahren Kunde bei der Consorsbank. Die Eröffnung des Kontos lief ohne Probleme ab. Ich musste lediglich ein Identifikationsverfahren bei einer Poststelle durchführen. Danach bekam ich die notwendigen Unterlagen schnell zugeschickt.
Da ich die Bank hauptsächlich für Aktiengeschäfte benutze, kann ich auch nur zu diesem Angebot eine Aussage tätigen. Im Online-Portal ist es aber auch ganz einfach möglich, die vollständigen Kontoübersichten abzurufen.
Bei den Aktiengeschäften wird ein sehr hilfreicher Risikorechner angeboten. Dieser unterstützt vor allem unerfahrene Kunden. Mir hat das anfangs sehr geholfen.
Insgesamt hatte ich in der vergangenen Zeit mit keinen Problemen bei der Consorsbank zu kämpfen. Ich bin mit dem Dienstleister sehr zufrieden.

Consorsbank Erfahrungsbericht #20

29.11.2018

Maja über Consorsbank


Ich habe im Jahr 2013 bei der Consorbank (damals Cortal Consors) ein Girokonto, sowie ein Tagesgeldkonto eröffnet. Die Eröffnung lief reibungslos, unkompliziert und schnell ab. Die Unterlagen habe ich per Post erhalten, unterschrieben und an die Bank zurück gesendet. Nach kurzer Zeit standen mir alle Funktionen zur Verfügung. Bei der Kontoeröffnung habe ich einmalig 50,00 gutgeschrieben bekommen. Das Girokonto ist kostnlos. Ich kann gebührenlos an allen Internationalen Bankautomaten Geld abheben. Das Tagesgeldkonto hat mit einem gutem Zinssatz gelockt, dieser ist jedoch in kurzer Zeit stark gesunken. Zu Punkt 2 kann ich sagen, dass ich mit dem Online-Banking sehr zufrieden bin. Alle gewünschten Funktionen sind vorhanden. Hier habe ich keine Verbesserungsvorschläge. Die Kontaktaufnahme zum Kundenservice (Punkt 3) läuft ebenfalls reibungslos ab. Der Kundenservice konnte stets meine Angelegenheiten klären. Positiv habe ich noch zu erwähnen, dass mir neben dem Girokonto noch eine Kreditkarte zur Verfügung gestellt wird. Alles im allen bin ich mit der Consorsbank sehr zufrieden, und kann sie an andere Kunden weiterempfehlen.

Consorsbank Erfahrungsbericht #19

26.11.2018

Birki über Consorsbank


Ich bin seit nunmehr einem Jahr Kunde eine Tagesgeldkontos bei der Consorsbank. Für dieses Produkt entschied ich mich dank eines lukrativen Neukundenbonus, welchen die Bank zu dieser Zeit ausgelobt hat.
Die Kontoeröffnung verlief absolut reibungslos, eine erste Bestätigung per Mail erhielt ich nahezu zeitgleich mit dem Abschicken des Online Formulars. Nur wenige Werktage später erhielt ich auch postalisch erste Informationen mit der Anweisung, ein Post Ident Verfahren durchzuführen. Nachdem ich auf diesem Wege meine Identität bestätigt hatte, vergingen erneut nur wenige Werktage und mich erreichten per Post die notwendigen Unterlagen des Kontos (Verträge, Zugangsdaten zum Online Bank, etc.), sodass ich das Tagesgeldkonto seither benutzen kann.
Das Onlinebanking des Anbieters finde ich sehr übersichtlich und dessen Bedienung funktioniert intuitiv. Kritikpunkt meinerseits am Online Angebot der Consorsbank ist, dass es schwer fällt, die Funktion, eine Änderung des Passworts vorzunehmen, zu finden. Mit dem Kundenservice der Consorsbank hatte ich bereits ein Mal Kontakt, als ich vor dem Problem einer geänderten Handynummer stand und die neue Nummer im Banking System hinterlegen wollte. In dieser Sache war der telefonische Service eine große Hilfe und mir wurde das Vorgehen verständlich erläutert.

Consorsbank Erfahrungsbericht #18

19.11.2018

Tim über Consorsbank


Ich bin nun schon seit über 2 Jahren Kunde der Bank Ich benutze diesen Finanzdienstleister hauptsächlich für Aktiengeschäfte und habe auch extra dafür ein Depot eröffnet. Die Eröffnung lief ohne Probleme ab. Es war lediglich ein Postident-Verfahren notwendig und die Unterlagen wurden innerhalb weniger Tage zugesandt. Wenn man sich dann einloggt, erhält man unverzüglich einen Überblick über das gesamte Nutzerkonto und kann die verschiedene Finanzdienstleistungen anwählen.
Beim Abschluss der unterschiedlichen Geldtransferierungen gab es bisher ebenfalls keine Probleme. Das Kaufen von Aktien war für mich neu, da es das erste Aktiendepot war, welches ich eröffnete. Für einen Neuling im Aktiengeschäft, wie ich es war, bietet der Dienstleister außerdem kleine Hilfen an. Man kann beispielsweise angeben, dass man unerfahren ist und bekommt vor dem Kauf von Aktien einen Hinweis, ob es sich um eine riskante Aktie handelt oder der Kauf eher sinnvoll ist. Diese Unterstützung kam mir sehr entgegen, sie kann allerdings auch störend wirken, wenn sie den Kauf einer Aktie unnötig blockiert.
Sollten Probleme auftreten, kann man aber sehr einfach den Kundendienst kontaktieren, der dann schnell reagiert.

Consorsbank Erfahrungsbericht #17

17.11.2018

Anonym über Consorsbank


Ich habe vor einigen Wochen ein Konto bei der Consorsbank eröffnet, da ich in ETF´s investieren möchte. Da die Konditionen und angebotenen Sparpläne sehr gut zu meinen finanziellen Rahmenbedingungen gepasst haben viel die Wahl auf die Consorsbank.

Die Kontoeröffnung gestaltete sich problemlos, die Identifikation bei der Post per App war ebenfalls sehr einfach. Drei Tage nach Identifikation hatte ich die Unterlagen und konnte mich in meinem Depot einloggen.

Wer bereits vorher Online-Banking genutzt hat wird keine Schwierigkeiten im Umgang mit dem Angebot der Consorsbank haben, die Bedienung gestaltet sich unkompliziert.

Anfragen Per Email wurden bisweilen immer sehr zügig beantwortet.

Bisher kann ich nichts negatives Berichten. Die ersten Schritte waren sehr einfach. Meine Ansprüche an das Depot sind in jedem Fall erfüllt.

Ich möchte der Consorsbank 5 von 5 Sternen geben, da ich bisher sehr zufrieden bin.

Consorsbank Erfahrungsbericht #16

17.11.2018

Anonym über Consorsbank


Eine flexible und sichere Anlegeform können heute nur noch sehr wenige Banken garantieren. Ich wünschte mir, dass ich mein Erspartes auf einem Tagesgeldkonto deponieren kann, auf das ich täglich Zugriff habe und ich mich dennoch über eine zufriedenstellende Verzinsung freuen kann.
Das Tagesgeldkonto der Consorsbank wurde mir über das Internet empfohlen. Nach nur wenigen Klicks waren meine Daten gespeichert - und die notwendigen Unterlagen für die endgültige Freischaltung erhielt ich ebenfalls nur wenige Tage später.

Das Onlinebanking dieser Kontoform gestaltet sich spürbar einfach: Zum einen bietet die übersichtliche Darstellung der Finanzbewegungen eine sichere Orientierung - zu jeder Zeit! Zum anderen werden mir über die Plattform der Consorsbank stetig aktuelle Angebote unterbreitet, sodass ich mein Erspartes auch auf andere Kontoformen verteilen kann.

Trotz einer ausgiebigen Informationsweitergabe über die Plattform der Consorsbank hatte ich in der Vergangenheit doch einzelne, persönliche Nachfragen. Den Kundenservice der Bank habe ich dann immer telefonisch erreicht - von den frühen Morgenstunden bis in den späten Abend hinein sind die Leitungen immer besetzt. Die Mitarbeiter sind stets freundlich und daran interessiert, dass meine Belange zeitnah und zu meiner Zufriedenheit abgewickelt wurden.

Aufgrund der einfachen Handhabe des Onlinebankings, der transparenten Buchungen und dem freundlichen und hilfsbereitem Kundenservice gebe ich der Consorsbank ganze 5 Punkte!

Consorsbank Erfahrungsbericht #15

14.11.2018

Anika über Consorsbank


Ich habe im Juni 2016 bei der Consorsbank ein Girokonto eröffnet. Die Eröffnung war unkompliziert aber für die Legitimation war verständlicherweise der postalische Weg bzw. das PostIdent-Verfahren unerlässlich. Die Antragsunterlagen waren binnen weniger Tage bei mir. Nach dem ich den Weg für die Identitätsprüfung bei einer Postfiliale hinter mir hatte, konnte es wenige Tage später losgehen. Die Visa-Karte ließ auch nicht lange auf sich warten.
Das gesamte Anmeldeprozedere war durch die mitgeschickten Unterlagen klar ersichtlich, so dass Nachfragen beim Kundenservice nicht erforderlich waren.
Das Onlinebanking ist einfach und problemlos zu händeln. Alle gewünschten Funktionen sind vorhanden. Die App für das Handy ist ebenfalls praktisch und gut für schnelle Überweisungen von unterwegs aus zu nutzen. In der Rubrik "Meine Finanzen" erhalte ich schnell eine Übersicht sowie die Möglichkeit meine Geldgeschäfte vornehmen zu können. Sehr gut finde ich die automatische Kategorisierung der laufenden Kosten in Ausgabenarten (z.B. Nahrungsmittel, Gesundheit, Kosmetik etc.), so dass ich einen genauen Überblick über die Verteilung meiner Ausgabe habe.
Die Zusammenarbeit mit dem Kundenservice ist sehr gut gewesen. Per Telefon konnte schnell und ohne langes Festhängen in der Warteschleife mein Anliegen gelöst werden.
Negative Aspekte sind mir während der letzten zwei Jahre nicht aufgefallen. Die Zinsen könnten höher sein, aber das ist ja aktuell leider normal. Was mir persönlich besonders gut gefällt, ist die Zurückhaltung. Ich bekomme die notwendigsten Informationen per Mail (z.B. Entwicklung der Zinsen, meine Kontoauszüge, die wichtigsten Veränderungen des Finanzmarktes) aber mit Werbung und ständigen Hinweisen für günstige Kredite bleibe ich verschont. Umständlicher Papierkram bleibt somit außen vor.

Consorsbank Erfahrungsbericht #14

16.10.2018

Tom75 über Consorsbank


Zur Consorsbank bin ich gekommen, weil ich seit 2010 ein Konto bei der dab bank, München als hatte, das ich als Girokonto und Wertpapierdepot verwendet habe. Mit der Übernahme der dab bank durch die BNP Paribas im Jahre 2015 und der Übertragung deren Privatkundengeschäft auf die Tochter Consorsbank im Folgejahr wurde ich deren Kunde. Die Kontoeröffnung zuvor bei der dab bank erfolgte ohne Komplikationen am Postschalter mit dem Postident-Verfahren. Die zum Einloggen notwendigen Unterlagen befanden sich nach wenigen Tagen im Briefkasten. Beim Übergang zur Consorsbank war keine erneute Registrierung notwendig, es war aber, soweit ich mich erinnere, zeitweise etwas unübersichtlich, wann ich mich wo einzuloggen hatte und wo ich ältere Belege finden konnte. Überhaupt finde ich die Benutzerführung etwas gewöhnungsbedürftig.
Diese anfänglichen Probleme konnten aber mit Hilfe der freundlichen Mitarbeiter im telefonischen Kundendienst rasch behoben werden. Die Hotline war zu den angegebenen Zeiten jedes Mal gut erreichbar. Per E-Mail hatte ich bislang keinen Kontakt. Zwischenzeitlich hatte ich überlegt, das Konto bei der Consorsbank auch für den Handel von Futures und Optionen einzusetzen, hab mich aber letztlich dagegen entschieden, weil mir von einem unabhängigen Berater hierzu ein anderer Anbieter empfohlen wurde. Grundsätzlich bin ich aber mit den angebotenen Funktionen und dem Service zufrieden, so dass ich das Konto beibehalten werde. Kritische Punkte, die die Geschäftsbeziehung grundsätzlich infrage gestellt hätten, gab es nicht.

Consorsbank Erfahrungsbericht #13

08.10.2018

unterwegs über Consorsbank


Warum ein Konto bei der Consorsbank? Es schien mir die richtige Wahl, weil ich mich oft im Ausland aufhalte. Das heißt, die Konditionen sagten mir zu. Zudem war mir die Bank aus diesem Grund auch empfohlen worden. Und im Prinzip lief die Kontoeröffnung auch problemlos, bis auf eine Sache - ich wartete nach der Online-Eröffnung etwa einen Monat, bis die Papiere, die ich unterschreiben sollte, an meine Adresse geschickt wurden. Da ich mich zu dieser Zeit im Ausland befand, musste ich meinen Aufenthalt in Deutschland so planen, dass ich zum entsprechenden Zeitpunkt dort war, um das neue Konto so schnell wie möglich nutzen zu können. Nachdem ich die Unterlagen unterschrieben abgeschickt hatte, dauerte es noch ein wenig, bis ich die nächsten Unterlagen für das Onlinebanking und die EC- und Kreditkarte bekam. Alles in allem verlief der Prozess aber problemlos, wenn auch etwas umständlich.

Was mir beim Onlinebanking sofort auffiel, war das übersichtliche Layout und die angenehme farbliche Gestaltung der Internetseite. Zu Beginn musste ich mich natürlich orientieren, wo sich all die Funktionen und Informationen befanden, die ich suchte, aber das war im Prinzip kein Problem.

Ein bisschen schwieriger wurde es, den Kundenservice zu kontaktieren. Das heißt, das Kontaktieren per E-Mail selbst war kein Problem, ich wartete aber relativ lange auf eine Antwort (das erste Mal vier Tage, das zweite Mal fast einen Monat). Und leider war die Antwort, die zurückkam, nicht ganz richtig. Das heißt, die Frage, die ich stellte, wurde zwar beantwortet, doch funktionierte das, wonach ich gefragt hatte, eben nicht so - was wiederum dazu führte, dass ich erwog, eine Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen.

Eine andere Bank schien auch deshalb sinnvoll, weil sich inzwischen gewisse Konditionen der Consorsbank geändert hatten, und zwar im Prinzip die, deretwegen ich das Konto überhaupt eröffnet hatte: das kostenlose Abheben von Bargeld weltweit. Inzwischen habe ich auch ein Konto bei einer anderen Bank, das Konto bei der Consorsbank jedoch behalten, aus einem einfachen Grund: es ist praktisch. Toll ist vor allem, das Überweisungen wirklich schnell ausgeführt werden, teilweise muss ich nicht einmal einen Tag warten, bis der Betrag von einer anderen Bank angekommen ist, bzw. andersherum. Das ist ein großes Plus der Consorsbank, der im Erfahrungsbericht auf jeden Fall angesprochen werden muss. Im Gesamten kann ich also, nach der Erfahrung mit einem anderen Geldinstitut, sagen, dass die Consorsbank durchaus eine sehr gute Bank ist.

Consorsbank Erfahrungsbericht #12

08.10.2018

Notguilty über Consorsbank


Ich habe ein normales Girokonto bei der Consorsbank eröffnet, das ich für Gehaltseingänge nutze. Die Eröffnung lief recht unkompliziert. Für die Identifizierung hatte man die Auswahl zwischen dem klassischen Post-Ident oder einen Online-Identifikation. Mangels Webcam habe ich mich für die erste Variante entschieden. Die Unterlagen kamen wenige Stunden nach der Antragsstellung per Email. Nach dem Ausdrucken habe ich sie ausgefüllt zur Post gebracht und dort wurde kostenlos die Identifizierung durchgeführt. Ein Einloggen war nach den erhaltenen Log-in Daten möglich, die ca. 14 Tage per Post eintrafen.

Das Onlinebanking funktioniert reibungslos und das Menü ist dabei übersichtlich gestaltet. Überweisungen können leicht per Telefon-TAN durchgeführt werden. Etwas ärgerlich sind die Wartungsarbeiten, die teilweise mehrere Stunden während der Geschäftszeiten durchgeführt werden. Währen dieser Zeit ist das Onlinebanking blockiert und man muss Geduld mitbringen.

Bis jetzt habe ich den Kundenservice nur einmal telefonisch kontaktiert. Dabei habe ich am Automaten die PIN falsch eingegeben, so dass die Karte eingezogen und wieder freigeschaltet werden musste. In nur wenigen Minuten wurde ich mit einem Mitarbeiter verbunden. Dieser war freundlich und konnte mir auch gleich weiterhelfen. Nach Abfrage eines Sicherheitspasswortes konnte der Mitarbeiter in wenigen Minuten meine Karte erneut frei schalten, so dass ich wieder Geld abheben konnte. positiv ist dabei anzumerken, dass man nicht lange in der Warteschleife steckt, sondern gleich verbunden wird. Die telefonische Hilfe war sehr kompetent und gut gelaunt. Mir wurde auch keine anderen Angebote aufgedrängt, sondern es wurde nur auf das eigentliche Problem eingegangen. Auch in der Vergangenheit wurde ich nicht wie bei anderen Banken mit telefonischen Werbeanrufen für Finanzprodukte belästigt.

Wenn man bei der Consorsbank ein Konto eröffnet, muss man wissen, dass es ein reines Onlinebanking ist, mit nur einer Filiale, die bei mir nicht vor Ort liegt. Eine kostenlose Bargeldentnahme ist aber bei allen VISA Automaten möglich. Leider hat die Bank die Mindestsumme für die Auszahlung auf 50 Euro angehoben.

Consorsbank Erfahrungsbericht #11

08.10.2018

Monique über Consorsbank


Ich habe mich für eine Consors Finanz Karte entschieden. Dieser Finanzkauf wurde mir über Poco vorgeschlagen vor Ort bekam ich auch direkt Unterlagen. Die Zugangsdaten zum Online Konto bekam ich allerdings zugeschickt. Was natürlich auch mit Sicherheitsvorkehrungen zu tun hat. Ich schätze das sehr wenn darauf geachtet wird dass keiner an meine Daten kommen kann.

Die Erstellung der Kreditkarte war sehr einfach und ging auch recht schnell. Als die Zugangsdaten dann endlich im Briefkasten waren was leider ein paar Tage gedauert hat konnte ich mich direkt anmelden und so direkt den ganzen Überblick haben.

Die Internetseite vom Onlinebanking ist sehr einfach gestaltet und dadurch auch leicht zu bedienen. Ich habe mich recht schnell zurechtgefunden da in dem Brief eine genaue Beschreibung zum Vorgehen im Onlinekonto beschrieben wird.

Der Kundenservice lässt leider zu wünschen übrig, es dauert Tage bis man Antwort bekommt ich habe es zunächst per E-Mail versucht habe darauf aber keine Antwort erhalten und deswegen den Telefonservice angerufen wo mir recht schnell geholfen werden konnte. Da ich nicht direkt von einem Bankberater beraten wurde sondern von einem Verkäufer bei Poco hatte ich das nicht ganz verstanden wie das mit den Zinsen verläuft. Was mich vor allem sehr gefreut hat ist das man bei der Consorsbank die Raten höher setzen kann und so auch weniger Zinsen bezahlen muss so wurde mir das am Telefon erklärt und darüber war ich sehr froh denn das wurde mir bei Poco nicht erklärt. Und da ist mein Kritikpunkt man sollte eventuell einen Berater zur Verfügung stellen der sich damit genau auskennt immerhin geht es um viel Geld. Ansonsten bin ich mit der Bank sehr zufriede

Consorsbank Erfahrungsbericht #10

08.10.2018

Anonym über Consorsbank


Die Erstellung des Kontos war seinerzeit einfach zum bewerkstelligen. Es handelte sich um einen Onlineeinkauf, über die Online (damals noch Commerz Finanz) war es überhaupt kein Problem, bei dem Händler zu kaufen und mit dem Onlinekonto zu bezahlen. Tage später kam die Maestro-Karte. Einige Zeit später gab es noch ein Angebot über eine Online-Kreditkarte.
Aktuell benötige ich beides nicht mehr.

Auf der Onlinebanking-Seite sind alle Informationen in einer Art Dashboard übersichtlich zusammengefasst. Alle Informationen sind offen und transparent einsehbar.
Die Seiten von der Consorsbank sind ebenfalls sehr übersichtlich für die Kunden gestaltet und man kann auswählen, für welchen eigenen Zweck man die Dienste von Consorsbank in Anspruch nehmen möchte.

Ich habe den Kundenservice angeschrieben, was ich machen muss, um das Konto auszugleichen. Alle nötigen Informationen habe ich gleich erhalten.
Und es ist sogar möglich beide Konten telefonisch oder per Mail zu kündigen.

Ich muss sagen, es war ein toller Kundenservice bei der Eröffnung, ein freundlicher guter Service während der Laufzeit und auch jetzt bei der Abwicklung.
Es ist schnell, die Mitarbeiter bzw. die Bank ist nicht aufdringlich.

Allerdings sollte jeder, der diese Dienstleistung nutzt, wissen, dass alles, was man nutzt, auch Geld kostet. Aber wenn jemanden dies wert ist, ist dies bei der Consorsbank eine gute Sache.

Consorsbank Erfahrungsbericht #9

01.10.2018

Anonym über Consorsbank


Bei der Consorsbank habe ich einen Sparplan für Aktien eröffnet. Das funktionierte erstaunlich einfach. Ich selbst habe bereits ein Verrechnungskonto, sowie ein Depot bei der Bank. Insofern ließ sich der Sparplan nahtlos darin integrieren. Es gab keinerlei Schwierigkeiten dabei, da ich Schritt für Schritt begleitet wurde während der Eröffnung. Natürlich erfolgte alles online, doch am Ende war mir klar, was zu tun ist und wie ich es tun musste. Die Unterlagen rund um den Sparplan beliefen sich im Endeffekt auf Informationen, die ich während des Eröffnungsprozesses lesen konnte. Nachfragen musste ich nicht. Alles war sehr einfach geschrieben und verständlich. Da ich bereits zwei Konten bei der Consorsbank besitze, musste ich auch nicht warten, bis ich mich einloggen konnte oder den Sparplan nutzen konnte. Alles lief völlig automatisiert und sofort. Der Sparplan gefällt mir gut, da ich dadurch unterschiedliche Aktion kaufen kann, die ich mir sonst nicht leisten könnte. Das war auch der ursprüngliche Grund für die Eröffnung. Bis dato hat sich das Prinzip für mich ausgezahlt.

Die Verwaltung des Sparplans funktioniert ebenfalls sehr einfach. Ich erwarte bei einem solchen Produkt jedoch auch nicht, dass ich viele Einstellungen oder ähnliches vornehmen kann. Die Bank bietet mir alles, was meiner Meinung nach relevant ist. Ich wüsste nicht, was auf dieses Produkt bezogen noch verbessert werden könnte. Da ich auch keinerlei Nachfragen hatte, hatte ich bislang keinen Kontakt mit dem Kundenservice zu diesem Thema. Bei anderen Themen schon, doch da wurde ich immer sofort und problemlos sehr gut beraten. Ich bin auch Kunde bei anderen Banken und muss sagen, dass diese nicht immer so schnell und freundlich reagieren, wie es die Consorsbank tut.

Consorsbank Erfahrungsbericht #8

28.09.2018

Pwo über Consorsbank


Als die Consorsbank 2014 für Neukunden ein vergleichsweise sehr gut verzinstes Tagesgeldkonto anbot, kam mir das als zwischenzeitlichem "Tagesgeldhopper" gerade recht. Also füllte ich das entsprechende Formular auf der Webseite der Bank aus, ging damit wegen des Ident-Verfahrens zur nächsten Postfilliale und hatte schon nach weniger als einer Woche mein neues Konto.

Bis auf das Postident-Verfahren lief alles vollautomatisch online. Der Zugang funktionierte gleich tadellos. Besonders gut gefällt mir, dass ich ein eigenes Passwort wählen konnte, anstatt mich mit einer vorgegebenen PIN zufriedengeben zu müssen.

Etwas später eröffnete ich zusätzlich ein Wertpapier-Depot, um damit getrennt von meinem sonstigen Aktiendepot, das ich bei einer anderen Bank habe, eine bestimmte Anlagestrategie auszuprobieren. Das ging komplett online, noch einfacher als die ursprüngliche Kontoeröffnung, denn ich brauchte mich dazu nicht noch einmal zu identifizieren. So standen mir Depot plus Verrechnungskonto schon nach zwei Tagen zur Verfügung und ich konnte dank Mobile-TAN-Verfahren sofort meine ersten Wertpapierkäufe veranlassen.

Der Online-Zugang ist sehr übersichtlich. Auch die Abrechnungen und Kontoauszüge habe ich bisher alle zeitnah dort gefunden. Trotzdem sind mir zwei Kritikpunkte aufgefallen, die ich aber nicht als besonders schlimm empfinde: Die Kontoauszüge für das Tagesgeld- und das Verrechnungskonto sind in zwei verschiedenen "Postfächern" untergebracht. Anfangs habe ich dadurch nicht sofort alle Auszüge bemerkt, es ist mir dann jedoch aufgefallen. Der zweite Kritikpunkt besteht darin, dass nach einem Aktienverkauf mit Verlust eine danach durchgeführte nachträgliche Verlustverrechnung auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben wurde anstelle auf dem Verrechnungskonto zum Depot, wo das eigentlich hingehört hätte. Das war keine Ausnahme, sondern kam wiederholt vor. Da jedoch ein Umbuchen zwischen den beiden Konten für mich recht einfach ist, empfinde ich das als nicht so gravierend.

Da der Online-Banking-Bereich so übersichtlich aufgebaut ist, und ich dort allein alles gefunden habe, was ich jemals gebraucht habe, habe ich noch nie Telefonsupport in Anspruch nehmen müssen. So kann ich also in meinem Consorsbank Erfahrungsbericht keine Aussage über dessen Qualität treffen.

Gravierende technische Probleme konnte ich bisher nicht feststellen. Es kommt aber für mich gefühlt im Vergleich zu anderen Online-Banken, bei denen ich auch Kunde bin, relativ häufig vor, dass der Online-Zugang am Wochenende nicht verfügbar ist. Allerdings dauert das nie länger als einen Tag.

Mein Fazit: Wer ein unkompliziertes Tagesgeldkonto oder ein Depot benötigt, das er komplett online bedienen möchte, der ist bei der Consorsbank gut aufgehoben.

Consorsbank Erfahrungsbericht #7

25.09.2018

Uwe über Consorsbank


Kontoeröffnung:

Ich habe ein Girokonto eröffnet. Die Eröffnung war sehr einfach und ich hatte keine Schwierigkeiten bei der Eröffnung des Kontos. Die Unterlagen für das Konto könnte ich sofort nach der Eröffnung des Kontos mitnehmen. Nach vierzehn Tagen habe ich auch endlich meine Unterlagen für das Onlinebanking mit der Post erhalten. Ich könnte mich sofort auf der Plattform auf meinem Konto anmelden. Ich musste auch nicht wegen verschiedener Punkte nachfragen, da die Plattform sehr übersichtlich gestaltet war.

Onlinebanking:

Das Onlinebanking des Anbieters ist fast perfekt. Auf der Plattform sind alle meine Wünsche vorhanden. Dennoch könnte noch etwas an der Plattform verbessert werden. Sie sollte zum Beispiel auf den Smartphones noch besser funktionieren und nicht immer hängen bleiben oder gar ganz abstürzen.

Kundenservice:

Ich habe den Kundenservice schon einmal telefonisch kontaktiert. Die Mitarbeiter des Kundenservice waren sehr gut zu erreichen. Die Mitarbeiter haben sich bemüht mir mit meinem Problem weiter zu helfen. Leider ist den Mitarbeitern dies aber nicht sehr gut gelungen. Nach dem Gespräch wusste ich genauso viel wie vor dem Gespräch mit dem Mitarbeiter. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und ich habe nur etwa drei Minuten auf eine Antwort gewartet.

Sonstiges:

Es gab mit dieser Bank bis jetzt noch keine kritischen Punkte zu klären. Es gibt auch keine Aspekte mehr welche ich angeben möchte.

Consorsbank Erfahrungsbericht #6

25.09.2018

Nancy über Consorsbank


Die Eröffnung des Kontos bei der Consorsbank

Als ich mein Konto eröffnete, trug die Bank noch den Namen Cortal Consors. Es ist also wirklich schon eine ganze Weile her, dass ich das Konto eröffnet habe. Damals war es ein reines Internetkonto aus England, wenn ich mich richtig erinnere. Die Eröffnung des Kontos erfolgte über das Internet. Das Ausweisdokument wurde per Formular rüber gesendet, damit man sich verifizieren kann. Ging also alles ganz einfach. Hätte irgendwas nicht gepasst, wäre das mit einem Anruf klärbar gewesen. Eine Schufaauskunft war damals nicht nötig gewesen. Wie das heute ist, weiß ich leider nicht. Aber damals war Cortal Consors auch eher etwas für Geschäftskunden. Ich glaube, ich schickte meinen Gewerbeschein mit rüber.

Online Banking bei der Consorsbank

Ohne Online Banking geht heute einfach nichts mehr. Daher darf dieser Punkt natürlich auch nicht fehlen. Das Einloggen geht ganz einfach. Es muss die Kontonummer angegeben werden, sowie ein fünfstelliger Pin, den der Kunde selber aussuchen kann.
Es können Überweisungsvorlagen erstellt werden. Überweisungen erfolgen über ein ganz normales Onlineformular. Zum Absenden der Überweisung benötigt man einen Tan. Diesen gibt es innerhalb weniger Sekunden direkt aufs Handy. Ist alles ganz einfach und übersichtlich gehalten.

Kundenservice bei der Consorsbank

Ich möchte einen ehrlichen Bericht bieten. Daher erwähne ich hier nicht nur Positives. Ich habe vor vier Jahren geheiratet. Natürlich wollte ich meinen Namen bei der Bank ändern lassen. Trotz Übermittlung der Eheurkunde wurden die Daten bis heute noch nicht geändert. Ich hatte via Mail und auch per Telefon Kontakt aufgenommen. Irgendwie haben die Mitarbeiter es dennoch nicht geschafft, die Namensänderung einzutragen. Das Konto läuft nun also weiterhin auf meinem Mädchennamen.

Bankkarte nur bei regelmäßigem Verdienst

Wichtig zu erwähnen, finde ich, dass es keine Bankkarte gibt. Es ist ein reines Onlinekonto. Es gibt keine Filialen. Eine Bankkarte an sich kann man schon bekommen, aber nur, wenn regelmäßiges Einkommen in Höhe von mindestens 1300 Euro auf das Konto eingeht.

Fazit

An sich ein gutes Konto, wenn man da nicht regelmäßig Geld abheben möchte. Wer gutes Einkommen hat, der bekommt auch eine Bankkarte. Der Kundenservice könnte etwas besser reagieren. Die Kontoeröffnung geht einfach und das Einloggen auf dem Onlineportal läuft auch Problemlos. An manchen Wochenenden kann man jedoch nicht auf sein Konto zugreifen, da dann gerade Wartungsarbeiten stattfinden. Login ist dann nicht möglich.

Consorsbank Erfahrungsbericht #5

20.09.2018

Anonym über Consorsbank


Da die Zinsen auf Tagesgeldkonten immer mehr zurückgingen, wollte ich meine monatliche Sparrate zukünftig in einem Fonds anlegen.

Nach längerer Suche entdeckte ich die Consorsbank für mich. Das Angebot hörte sich überzeugend an:

Kostenlose Depotführung und die Möglichkeit einen Fondssparplan auf ETFs anzulegen.

Die Eröffnung des Depots war unproblematisch. Meine Daten konnte ich auf der Homepage eintragen und die Identifizierung erfolgte über das Post-Identverfahren beim nächsten Postamt. Nach zwei Wochen waren alle Formalitäten erledigt und ich konnte den Sparplan nach meinen Bedürfnissen einrichten.

Das Depot nutze ich nun seit zwei Jahren und bin absolut zufrieden. Es fallen keine Depotgebühren an und für Sparpläne sind im Gegensatz zu den meisten anderen Banken auch ETFs als Anlageform möglich. Sämtliche Änderungen des Sparplans (Käufe, Verkäufe...) erfolgen über das mobile TAN-System. Über das Mobiltelefon erhält man für Transaktionen nach Anforderung eine SMS mit einer 7-stelligen TAN und kann anschließend alle gewünschten Änderungen vornehmen. Kontoauszüge und Steuerbescheinigungen sind papierlos über den Onlinezugang verfügbar.

Zwei weitere Funktionen haben mich positiv überrascht. Zum einen die Möglichkeit den Sparplan automatisch jährlich um einen bestimmten Prozentsatz anpassen zu lassen, zum anderen die Möglichkeit die Kontostände aller anderen Bankkonten (auch von Fremdbanken) über die Consorsbankübersicht anzuzeigen.

Im Nachhinein war die Eröffnung des Depots bei der Consorsbank die absolut richtige Entscheidung, die ich bis heute nicht bereue.

Consorsbank Erfahrungsbericht #4

18.09.2018

belesfee über Consorsbank


Mein Consorsbank Erfahrungsbericht nach über einem Jahr als Kundin: Ich hatte mir dort ein Tagesgeldkonto eingerichtet, um zumindest noch das Mindestmaß an Zinsen für mein Geld zu bekommen. Mich hatten damals die garantiert hohen Zinsen in den ersten sechs Monaten überzeugt, die es sonst bei keiner anderen Bank gab. Die Kontoeröffnung lief reibungslos und problemlos. Ich konnte mich durch das Postident Verfahren in einer Postfiliale legitimieren. Die Legitimation per Video wurde leider nicht angeboten. Das ist mir eher negativ in Erinnerung geblieben und wäre ein Verbesserungsvorschlag. Dennoch hat es nicht lange gedauert, bis ich die Unterlagen zur Eröffnung des Kontos per Post zugeschickt bekommen habe und mich das erste Mal in meinem Konto anmeldete. Anschließend hat man die Möglichkeit, sich eine eigene sechsstellige Login PIN einzurichten.

Was ich an dem Service rundum mein Konto bei der Consorsbank gut finde ist, dass man die PINs für Überweisungen als SMS auf das Smartphone erhält. Das gestaltet den Zahlungsverkehr recht einfach. Bei dem Tagesgeldkonto hinterlegt man ein Referenzkonto, das ausschließlich für Überweisungen genutzt wird und einem ein gewisses Sicherheitsgefühl gibt. Außerdem ist das Online-Portal sehr übersichtlich und klar strukturiert. Ich hatte noch nie Schwierigkeiten, die gewünschten Seiten zu finden. Außerdem ist die Kontoführung kostenlos.

Da ich eine Vollmacht über das Konto meines Mannes habe, sehe ich in meiner Übersicht auch seinen Kontostand und seine Transaktionen. Das hat mich zu Beginn ein bisschen gewundert, da ich nicht damit gerechnet hatte, dass nach der Einreichung der Vollmacht, alle seine Kontoaktionen für mich zugänglich sein würden. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt.
Was mir natürlich nicht gut gefällt an dem Tagesgeldkonto der Consorsbank ist, dass es nur für ein halbes Jahr einen guten und garantierten Zinssatz auf das dort deponierte Geld gibt. Um weitere sechs Monate einen Festzins zu bekommen, hätte ich dort noch ein Depot eröffnen müssen. Das habe ich nicht gemacht und erhalte seit dem Ablauf der ersten sechs Monate einen sehr niedrigen Zinssatz. So weit ich weiß, sieht das aber bei keiner anderen Bank besser aus. Als ich für ein Anliegen den telefonischen Kundendienst kontaktieren musste, wurde mir schnell und kompetent geholfen. Das Gute war, dass ich die Angelegenheit telefonisch klären konnte und keinen Brief per Post schicken musste. Die Mitarbeiterin war sehr freundlich und machte den Eindruck, als sei ihr viel daran gelegen mir zu helfen.

Insgesamt bewerte ich den Service und das Onlinebanking der Consorsbank mit vier von fünf Sternen.

Consorsbank Erfahrungsbericht #3

16.09.2018

Simon über Consorsbank


Im Folgenden möchte ich meine Gründe nennen, warum ich mich für die Consorsbank entschieden habe. Die wichtigsten Punkte für meine Entscheidung waren eine kostenlose Kontoführung und viele verschiedene Möglichkeiten sein Geld anzulegen.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei der Consorsbank verlief wie heutzutage üblich einfach und unkompliziert. Zuerst habe ich mit einem Mausklick die Kontoeröffnung beantragt. Danach wurde mir der Vertrag per E-Mail zugesendet. Dieser enthielt bereits die meisten Informationen vorausgefüllt, sodass ich nur wenig Zeit benötigte, um den Vertrag zu vervollständigen. Zum Schluss musste ich noch meine Identität bestätigen. Hierbei habe ich mich für das klassische Post-Ident Verfahren entschieden, bei dem man sich persönlich am Postschalter authentifizieren muss.

Bereits wenige Tage später habe ich die Eröffnungsunterlagen der Consorsbank erhalten. Diese beinhalteten meine Kontonummer und ein separat verschickter Zugangscode für das Onlinebanking. Somit konnte ich sofort auf das Konto zugreifen und mich online einloggen.

Onlinebanking

Das Onlinebanking bei der Consorsbank gefällt mir persönlich sehr gut. Nach dem einloggen gelangt man direkt auf die Startseite, auf der man alle Kontoinformationen einsehen kann. Hat man mehrere verschiedene Konten, beispielsweise Girokonto und Verrechnungskonto, so werden diese übersichtlich aufgelistet.

Auch das Kaufen und Verkaufen von verschiedenen Finanzprodukten verlief problemlos. Einzig und allein die Suchfunktion für verschiedene Anlagemöglichkeiten könnte noch verbessert werden. Hier kann es manchmal länger dauern, bis man das findet, wonach man sucht.

Kundenservice

Auch der Kundenservice ist sehr freundlich und hilft bei Fragen gerne weiter. Ich hatte ein Anliegen zu einer meiner Wertpapierabrechnungen und der Kundensupport konnte mir meine Fragen schnell und kompetent beantworten. Ich habe mich damals telefonisch bei der Consorsbank gemeldet. Ich musste nicht lange in der Warteschleife warten, was allerdings vielleicht auch daran lag, dass ich nachmittags angerufen habe.

Weitere Vorteile

Ein weiterer Vorteil, warum ich mich letztendlich für die Consorsbank entschieden habe ist das zusätzliche Tagesgeldkonto mit 0,6% Zinsen für bis zu einem Jahr. Eine weitere Prämie gab es auf die Eröffnung des ersten Sparplans. Alles in allem bin ich mit dem Gesamtpaket der Consorsbank sehr zufrieden.

Consorsbank Erfahrungsbericht #2

14.09.2018

Anonym über Consorsbank


Bei der Consorsbank habe ich ein Depotkonto eröffnet. Die Kontoeröffnung funktionierte schnell und einfach. Ich habe vorher bereits bei anderen Banken Konten eröffnet. Aus diesem Grund wusste ich bereits, was alles nötig ist. Im Vergleich zu den anderen Banken war es kein Problem bei der Consorsbank das Depot zu eröffnen. Die Unterlagen kamen teilweise online und teilweise offline per Post. Das ging alles sehr schnell. Schon nach wenigen Tagen konnte ich mich einloggen.

Das Onlinebanking ist für mich persönlich sehr übersichtlich gestaltet. Ich arbeite aber auch schon ein paar Wochen damit. Am Anfang empfand ich es, im Vergleich zu anderen Banken, als schwierig zu verstehen. Das ist aber sicher immer der Fall, wenn etwas völlig neu ist. Wobei ich sagen muss, dass ich auch schon schlechtere Oberflächen gesehen habe. Jedenfalls sind alle Funktionen vorhanden, die ich brauche. Ich hatte anfänglich Schwierigkeiten mit der TAN Eingabe. Die TAN habe ich mir immer auf mein Telefon schicken lassen. Bis ich alles eingegeben hatte, hat sich aber auch der Kurs der Aktie geändert. Somit war die TAN hinfällig. Seit ich den TAN Generator nutze, ist das nicht mehr der Fall.

Den Kundenservice musste ich noch nie kontaktieren. Dazu kann ich nichts sagen. Ansonsten bin ich rundum zufrieden mit der Bank. Seit einigen Wochen haben sie eine transparente Gebührenaufschlüsselung integriert. Das fehlte mir vorher.

Das Onlinebanking mit einem Consorsbank Depot bewerte ich mit 4 Sternen.

Consorsbank Erfahrungsbericht #1

11.09.2018

Anonym über Consorsbank


Ich bin Kunde bei der Consorsbank und nutze dort sowohl das Tagesgeldkonto, als auch das Depot für den Aktienhandel. Beide Angebot seitens der Bank nutze ich bereits seit 2015. Es gab keine Probleme bei der Eröffnung, weil ich von der DAB Bank automatisch zur Consorsbank umgezogen bin. Das lag daran, dass die DAB Bank von der Consorsbank gekauft und integriert wurde. Ich selbst habe von dem Umzug nichts mitbekommen. Meine Aktiengeschäfte konnte ich auch während dieser Phase problemlos tätigen. Die Consorsbank hat den kompletten Umzug sehr gut begleitet und alle Schritte transparent offen gelegt. Ich habe sämtliche Papiere, auch für die Eröffnung des Tagesgeldkontos umgehend erhalten. Ich hatte also keinerlei Probleme bei der Eröffnung von Depot und Tagesgeldkonto. Nachfragen meinerseits traten nicht auf.

Das gesamte Onlinebanking gefällt mir gut. Ich nutze auch die mobile App. Ein wenig umständlich finde ich, dass, sobald ich mich in einem meiner Konten befinde, ich nicht einfach so zu einem anderen Konto wechseln kann. Schaue ich mir mein Depot an, dann kann ich nicht über einen einzigen Klick in mein Tagesgeldkonto wechseln. Umgekehrt geht es auch nicht. Schaue ich mir das Verrechnungskonto für das Depot an, kann ich nicht einfach so in das Depotkonto wechseln. Das ist meiner Meinung nach eine unnötige Hürde, die genommen werden kann. Ansonsten vermisse ich keine Funktionen. ich selbst trade aber auch nicht massiv mit dem Konto, so dass ich nicht sehr tief im Metier bin. Für das, was ich mache, vermisse ich nichts.

Den Kundenservice habe ich ebenfalls schon einmal kontaktiert. Die Antwort kam erstaunlich schnell. Tatsächlich könnten sich andere Banken da eine Scheibe von abschneiden. Auch kam keine vorformulierte Floskel, sondern eine Antwort, die explizit auf meine Fragen einging. Das ganze lief über E-Mail. Ich habe im Endeffekt weniger als einen Tag gewartet und schon hat man mir geholfen. Freundlich und kompetent. Daran habe ich nichts auszusetzen. Ich hatte aber auch nichts kritisches gefragt. Mir ging es nur um die Erklärung für einen Posten in meinem Depotkonto.

Negativ muss ich anmerken, dass die Zinsen für das Tagesgeldkonto im Vergleich zu einem Neukunden wirklich unterirdisch sind. Ich kann verstehen, wenn eine Bank einen Neukunden ködern möchte und deshalb für einen gewissen Zeitraum die Zinsen attraktiv erscheinen lässt. Für Bestandskunden sollten jedoch nicht solche schlechten Zinsen gezahlt werden. Da gibt es tatsächlich bessere Angebote auf dem Markt. Da ich das Konto aber hauptsächlich im Bereich Aktien nutze, Sehe ich das nicht so schlimm.