Die Consorsbank wurde 1994 als Discountbroker der regional tätigen Schmidtbank aus Hof in Bayern gegründet. Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten der Schmidtbank erfolgte 2002 der Verkauf an die französische Großbank BNP Paribas. Mit dem Verkauf wurde der Geschäftssitz von Hof nach Nürnberg verlegt. Die Consorsbank hat neben einem Girokonto auch mehrere Anlagekonten im Programm. Vor allem im Wertpapierhandel bietet die Bank ihren Kunden verschiedene Depots sowie eine große Auswahl an handelbaren Papieren an. Neben Aktien, Fonds und Anleihen können die Anleger auch mit Devisen und Rohstoffen handeln. Eine Besonderheit der Consorsbank ist die Honorarberatung im Anlagebereich. Der persönliche Anlageberater erhält ein Honorar von den Kunden und garantiert dafür eine unabhängige und objektive Finanzberatung.

Consorsbank bewerten

Consorsbank Erfahrungsbericht #56

02.09.2019

Anonym über Consorsbank


Die Zusammenarbeit lief alles in allem glatt und reibungslos. Mein Anliegen war die Finanzierung einer Ware über die Consorsbank in Kombination mit dem dort üblichen Kartensystem. Mithilfe einer App konnte ich prüfen, wie viel Geld noch gezahlt werden musste und konnte selbst entscheiden, wie hoch die Raten sein sollte, die monatlich an die Consorsbank fließen. Die App war sehr unkompliziert gestaltet und bereitete mir keinerlei Probleme.

Ich konnte eine große Menge des "Kredits" auf einmal abbezahlen und dann die Raten innerhalb der App schließen. Ein weiterer einfacher Anruf musste noch getätigt werden, und mein Konto, sowie die Karte konnten geschlossen und das Geschäft beendet werden. Alles in Allem lief die Zusammenarbeit mit der Consorsbank unkompliziert, mit der Ausnahme, dass die Mitarbeiter der Kundenberatung untereinander relativ unorganisiert wirkten und häufig der eine nicht wusste, was der andere denn nun mit mir besprochen hatte. Nachdem sich dies dann aber in Schriftform regeln ließ, da auch die Wartezeiten des Telefonservice relativ lang waren, gab es keinerlei Probleme mehr. Die Mitarbeiter wirkten freundlich und hilfsbereit.

Consorsbank Erfahrungsbericht #53

01.09.2019

Anonym über Consorsbank


Da ich nun schon eine Weile länger Kunde der Consorsbank bin, kann ich nun den ein oder anderen positiven Aspekt mehr beleuchten, aber auch kritikwürdige Dinge besser erkennen. Das Kartensystem der Consorsbank funktioniert weiterhin einwandfrei und bereitet mir keine Probleme. Ich habe die Consorsbank als Partner für eine Finanzierung einer Ware ausgewählt.

Im Prinzip lief es sehr unkompliziert, man bekommt eine Karte zugeschickt, die man regelmäßig aufladen kann bzw. mit der man regelmäßig zahlen kann, wie mit einer Kreditkarte und das ausgegebene Geld wird in selbst festgelegten Schritten vom Konto abgebucht. So weit so gut, ich konnte meinen kleinen Kredit vernünftig abbezahlen und es gab keine weiteren Probleme. Allerdings bemerke ich, dass die Wartezeiten beim Telefon Service der Consorsbank wirklich lange sind und so mancher Mitarbeiter häufig nur an andere Stellen verweist.

Daraufhin wird man weitergeleitet und hat erneut eine dementsprechende Wartezeit, was auf Dauer wirklich Zeit und Nerven kostet. Bis auf diese Mängel bin ich mit der bisherigen Leistung der Consorsbank relativ zufrieden und hoffe, dass das so bleibt. Dennoch werde ich die Karte abbestellen, da der Aufwand mit dem Kundenservice einfach zu groß ist.

Consorsbank Erfahrungsbericht #41

01.09.2019

Anonym über Consorsbank


Ich habe ein Handy bestellt, dieses wurde direkt bei dem Händler über die Consorsbank finanziert. Es war ein kleiner Ratenkredit von ca. 350 Euro, daneben konnte man eine Kreditkarte beantragen. Diese habe ich umgehend und unkompliziert erhalten. Die Onlinebanking Funktion war mit erhalt der Zugangsdaten sofort freigeschaltet. Der Kundenservice ist gut telefonisch zu erreichen, was ich schon mehrmals gemacht habe. Auch Samstags ist da jemand telefonisch zu erreichen, jedenfalls haben sie mich schon selbst angerufen am Samstag wenn es Rückfragen gab. Die Restschuldversicherung ist etwas teuer aber, es bleibt einem ja selbst überlassen, ob man diese abschließen möchte.

Consorsbank Erfahrungsbericht #28

30.08.2019

Anonym über Consorsbank


Seit Jahren führe ich ein Online-Girokonto sowie ein Tagesgeldkonto bei der Consorsbank und bin im allgemeinen zufrieden. Ich war auf der Suche nach einem Girokonto ohne Kontoführungsgebühren und bin auf das Angebot der Consorsbank gestoßen. Die Konten lassen sich schnell und einfach online eröffnen. Positiv hervorzuheben ist an dieser Stelle der kostenlose Kontowechselservice, der den Prozess vereinfacht.
Bei Eröffnung des Girokontos erhielt ich automatisch eine Visa Debit Karte dazu, die ich nahezu ausschließlich nutze, da das Abheben von Bargeld mit der EC Karte lediglich in Supermärkten ab einem bestimmten Einkaufswert kostenlos ist.

Das Online Banking nutze ich regelmäßig und gerne auf meinem Desktop-Computer. Funktionen wie Daueraufträge, Überweisungen, Kontoauszüge und Abruf des Kontostandes lassen sich schnell finden. Allerdings gibt es Verbesserungspotenzial bei der dazugehörigen mobilen App. Einfache Funktionen wie das Tätigen von Überweisungen sind in der App nur schwer zu finden, geschweige denn Auslandsüberweisungen.

Den Kundenservice habe ich bislang noch nicht in Anspruch nehmen müssen; aber mir gefällt, dass die Consorsbank quasi täglich rund um die Uhr einen Telefonservice anbietet, ergänzend zum E-Mail und Chat-Service.

Alles in allem gebe ich der Bank 3 von 5 Sternen. 2 Sterne Abzug gibt es für die verbesserungswürdige App, da ich sehr häufig unterwegs bin und vieles über mein Smartphone machen muss.

Consorsbank Erfahrungsbericht #20

23.08.2019

Tom75 über Consorsbank


Zur Consorsbank bin ich gekommen, weil ich seit 2010 ein Konto bei der DAB Bank München hatte, das ich als Girokonto und Wertpapierdepot verwendet habe. Mit der Übernahme der DAB Bank durch die BNP Paribas im Jahre 2015 und der Übertragung deren Privatkundengeschäft auf die Tochter Consorsbank im Folgejahr wurde ich deren Kunde.

Die Kontoeröffnung zuvor bei der DAB Bank erfolgte ohne Komplikationen am Postschalter mit dem Postident-Verfahren. Die zum Einloggen notwendigen Unterlagen befanden sich nach wenigen Tagen im Briefkasten. Beim Übergang zur Consorsbank war keine erneute Registrierung notwendig, es war aber, soweit ich mich erinnere, zeitweise etwas unübersichtlich, wann ich mich wo einzuloggen hatte und wo ich ältere Belege finden konnte. Überhaupt finde ich die Benutzerführung etwas gewöhnungsbedürftig.

Diese anfänglichen Probleme konnten aber mit Hilfe der freundlichen Mitarbeiter im telefonischen Kundendienst rasch behoben werden. Die Hotline war zu den angegebenen Zeiten jedes Mal gut erreichbar. Per E-Mail hatte ich bislang keinen Kontakt. Zwischenzeitlich hatte ich überlegt, das Konto bei der Consorsbank auch für den Handel von Futures und Optionen einzusetzen, hab mich aber letztlich dagegen entschieden, weil mir von einem unabhängigen Berater hierzu ein anderer Anbieter empfohlen wurde. Grundsätzlich bin ich aber mit den angebotenen Funktionen und dem Service zufrieden, so dass ich das Konto beibehalten werde. Kritische Punkte, die die Geschäftsbeziehung grundsätzlich infrage gestellt hätten, gab es nicht.

Consorsbank Erfahrungsbericht #15

20.08.2019

Nancy über Consorsbank


Als ich mein Konto eröffnete, trug die Bank noch den Namen Cortal Consors. Es ist also wirklich schon eine ganze Weile her, dass ich das Konto eröffnet habe. Damals war es ein reines Internetkonto aus England, wenn ich mich richtig erinnere. Die Eröffnung des Kontos erfolgte über das Internet. Das Ausweisdokument wurde per Formular rüber gesendet, damit man sich verifizieren kann. Ging also alles ganz einfach. Hätte irgendwas nicht gepasst, wäre das mit einem Anruf klärbar gewesen. Eine Schufa-Auskunft war damals nicht nötig gewesen. Wie das heute ist, weiß ich leider nicht. Aber damals war Cortal Consors auch eher etwas für Geschäftskunden. Ich glaube, ich schickte meinen Gewerbeschein mit rüber.

Ohne Online-Banking geht heute einfach nichts mehr. Daher darf dieser Punkt natürlich auch nicht fehlen. Das Einloggen geht ganz einfach. Es muss die Kontonummer angegeben werden, sowie ein fünfstelliger Pin, den der Kunde selber aussuchen kann.
Es können Überweisungsvorlagen erstellt werden. Überweisungen erfolgen über ein ganz normales Onlineformular. Zum Absenden der Überweisung benötigt man einen Tan. Diesen gibt es innerhalb weniger Sekunden direkt aufs Handy. Ist alles ganz einfach und übersichtlich gehalten.

Ich möchte einen ehrlichen Bericht bieten. Daher erwähne ich hier nicht nur Positives. Ich habe vor vier Jahren geheiratet. Natürlich wollte ich meinen Namen bei der Bank ändern lassen. Trotz Übermittlung der Eheurkunde wurden die Daten bis heute noch nicht geändert. Ich hatte via Mail und auch per Telefon Kontakt aufgenommen. Irgendwie haben die Mitarbeiter es dennoch nicht geschafft, die Namensänderung einzutragen. Das Konto läuft nun also weiterhin auf meinem Mädchennamen.

Wichtig zu erwähnen, finde ich, dass es keine Bankkarte gibt. Es ist ein reines Onlinekonto. Es gibt keine Filialen. Eine Bankkarte an sich kann man schon bekommen, aber nur, wenn regelmäßiges Einkommen in Höhe von mindestens 1.300 Euro auf das Konto eingeht.

An sich ein gutes Konto, wenn man da nicht regelmäßig Geld abheben möchte. Wer gutes Einkommen hat, der bekommt auch eine Bankkarte. Der Kundenservice könnte etwas besser reagieren. Die Kontoeröffnung geht einfach und das Einloggen auf dem Onlineportal läuft auch Problemlos. An manchen Wochenenden kann man jedoch nicht auf sein Konto zugreifen, da dann gerade Wartungsarbeiten stattfinden. Login ist dann nicht möglich.

Consorsbank Erfahrungsbericht #14

20.08.2019

Uwe über Consorsbank


Ich habe ein Girokonto eröffnet. Die Eröffnung war sehr einfach und ich hatte keine Schwierigkeiten bei der Eröffnung des Kontos. Die Unterlagen für das Konto könnte ich sofort nach der Eröffnung des Kontos mitnehmen. Nach vierzehn Tagen habe ich auch endlich meine Unterlagen für das Onlinebanking mit der Post erhalten. Ich könnte mich sofort auf der Plattform auf meinem Konto anmelden. Ich musste auch nicht wegen verschiedener Punkte nachfragen, da die Plattform sehr übersichtlich gestaltet war.

Das Onlinebanking des Anbieters ist fast perfekt. Auf der Plattform sind alle meine Wünsche vorhanden. Dennoch könnte noch etwas an der Plattform verbessert werden. Sie sollte zum Beispiel auf den Smartphones noch besser funktionieren und nicht immer hängen bleiben oder gar ganz abstürzen.

Ich habe den Kundenservice schon einmal telefonisch kontaktiert. Die Mitarbeiter des Kundenservice waren sehr gut zu erreichen. Die Mitarbeiter haben sich bemüht mir mit meinem Problem weiter zu helfen. Leider ist den Mitarbeitern dies aber nicht sehr gut gelungen. Nach dem Gespräch wusste ich genauso viel wie vor dem Gespräch mit dem Mitarbeiter. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und ich habe nur etwa drei Minuten auf eine Antwort gewartet.

Es gab mit dieser Bank bis jetzt noch keine kritischen Punkte zu klären. Es gibt auch keine Aspekte mehr welche ich angeben möchte.

Consorsbank Erfahrungsbericht #6

27.01.2019

Anonym über Consorsbank


Ich habe bei der Consorsbank eine Kreditkarte und zwar die Mastercard. Die Kreditkarte wurde mir bei einem Ratenkauf einer Küche anschließend per Post von der Commerzbank übersandt. Sie war ab sofort nutzbar und es gab auch keine Probleme. Vor etwa einem Jahr wurde mir schriftlich mitgeteilt, dass ab sofort die Consorsbank die geschäftliche Abwicklung und auch das Onlinebanking übernimmt.

Mit dem Onlinebanking bin ich sehr zufrieden, weil die Internetseite sehr gut strukturiert ist und ich mich sehr gut zurecht finde. Es können alle Daten abgerufen werden, die für die Verwaltung des Kreditkontos notwendig sind. Verfügungsrahmen, Kontostand und verfügbarer Betrag sind schon auf der ersten Seite zu sehen, nachdem man sich eingeloggt hat. In der Umsatzanzeige können alle Umsätze mit wenigen Klicks nachvollzogen werden. Besonders praktisch ist aus meiner Sicht die Funktion des Cashklick. Hier kann ich einen gewünschten Betrag eingeben, der mir nach nur einem Klick sofort auf mein Girokonto überwiesen wird.

Den Kundenservice habe ich allerdings Online einmal kontaktiert und keine Antwort bekommen. Da sich das Problem dann von selbst erledigt hat, habe ich es auch nicht noch einmal versucht. Meiner Meinung nach ist das aber hinsichtlich einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und einer Bank nicht akzeptabel.

Da ich bisher aber keine weiteren negativen Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht habe, blieb dieses Erlebnis meinerseits bisher ohne Konsequenzen. Abgesehen von diesem Fehlverhalten bin ich insgesamt zufrieden mit meiner Mastercard bei der Consorsbank.