Die Deutsche Bank AG ist die größte Bank in Deutschland. Auch weltweit gibt es Filialen der Bank. Das Traditionsinstitut wurde 1870 in Berlin gegründet und hat heute seinen Sitz in Frankfurt am Main. Als Universalbank bietet die Deutsche Bank sämtliche Finanzprodukte für Privatkunden und Geschäftskunden an. Die wichtigsten Geschäftsbereiche sind Investmentbanking, Private Banking für vermögende Privatkunden und das Firmenkundengeschäft mit großen und mittleren Unternehmen. Außerdem gibt es spezielle Angebote für öffentliche Stellen und Institutionen. Die Kunden können sich in einer der zahlreichen Filialen beraten lassen oder ihr Konto online führen.

Deutsche Bank bewerten

Deutsche Bank Erfahrungsbericht #62

13.09.2019

Sutaner über Deutsche Bank


Bei Auslandsüberweisungen, die nicht in Euro online erledigt werden, empfiehlt die Deutsche Bank den Vorgang per Telefonbanking in Auftrag zu geben. Man kann KEINE Auftragsbestätigung erhalten und wird auf die Umsatzanzeige im Onlinebanking als Bestätigung verwiesen. Dort erscheinen die Daten der Überweisung unvollständig. Wer also aus verschiedenen Gründen eine schriftliche Bestätigung dieser Überweisung braucht, hat einfach Pech.

Deutsche Bank Erfahrungsbericht #60

02.09.2019

Anonym über Deutsche Bank


Meine Eröffnung bei der Deutschen Bank erfolgte in einer Filiale und war für Studienzwecke gedacht, da hier als Studentenkonto keine Gebühren anfallen. Leider war der Mitarbeiter der Meinung, dass ich als Student seine Zeit verschwende, da er an mir kein Geld verdienen kann. Zumindest war dies der Eindruck der mir kam.

Der Aufbau des Online-Bankings ist schlicht und einfach zu verstehen, so dass man problemlos zurecht findet. Die Unterlagen sind innerhalb von 3-4 Werktagen im Briefkasten und man kann loslegen. Verbessern würde ich das Handling im Wertpapierdepot, da hier nicht klar ist, in welchem Schritt man sich aktuell befindet.

Durchweg kleine Kommentare bezogen auf die finanzielle Last, die man während des Studiums hat und auch wie ärgerlich das ist. Während der Kontoeröffnung unterbreitete der Berater mir eine Fülle an Angeboten für diverse Versicherungen. An sich ist es nicht verkehrt, verschiedene Punkte anzusprechen, aber ich wurde nie über meine aktuelle Situation befragt, ob ich überhaupt arbeite, was ich eventuell verdiene oder zahlreiche Punkte, die ein Angebot überhaupt erst rechtfertigen würden. Beutetet für mich im Fazit, wenn dieses Konto eine Gebühr gehabt hätte, hätte ich sofort das Gespräch abgebrochen, da ich mich sehr zu einem Abschluss gezwungen fühlte, damit ich keine ertragsloser Kunde bin - unangenehm.

Deutsche Bank Erfahrungsbericht #30

30.08.2019

DK über Deutsche Bank


Grundsätzlich hat sich in den letzten 6 Monaten etwas in der Filiale verändert, was das Thema Freundlichkeit betrifft, allerdings war die Klärung gestern auf einem angenehmen Niveau, warum wir mal zu einer Deutschen Bank gewechselt sind. Dem Fass den Boden ausgeschlagen hat das telefonische Beschwerdemanagement, die an grundsätzlicher Überforderung leiden. Hier merkt man, dass man mit Call Center Agenten zu tun hat. Diese kann man nicht ernst nehmen. Das ist für uns aber jetzt erledigt.

Nachtrag: 24.08.2019
Als Konsequenz der eingangs dargestellten Problematik, wurde eine umgehende Kündigung des Kontos eingeleitet. Ferner sind jetzt zu sozialen und kommunikativen Schwächen, technische Probleme hinzugekommen.

Der Zugang zum Onlinebanking wurde natürlich sofort umgesetzt. Daraus entstand das nächste Problem. Zugang zu Dokumenten. Man erhält eine E-Mail mit einem Zugangscode folgend mit einer PIN, auf die wir lange warten mussten. Nach dem Eintreffen dieser PIN ist das Einloggen in die Dokumentenmaske grundsätzlich möglich, jedoch der Datendownload ist fehlerhaft. EDGE, FIREFOX, GOOGLE CHROME, SAFARI, OPERA. Nichts funktioniert. Wieder einmal hat die Deutsche Bank eine deutliche Skizze ihres fachlichen und technischen Versagens gezeichnet.

In der Zwischenzeit hat sich die Bankenaufsicht gemeldet. Hier sind noch einige datenschutzrelevante Einverständnisse notwendig. Jedoch werden wir auch nach Kündigung des Kontos auf eine Untersuchung des Vorfalls drängen.

Unser Fazit dieser Bank (einschl. Filiale in SN).
Im wesentlichen ist diese Filiale das Spiegelbild des Gesamtzustandes der allgemeinen Struktur der Deutschen Bank. Hinzu kommen Telefonmitarbeiter, die weder helfen, noch konkrete Lösungen anbringen können. Die Prinzip der "Hilflosigkeit bei Problemen", zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereich des privaten Bankings.

Besondere Punkte, die dringend gelöst werden müssen:
- Online Banking in Echtzeit bei Überweisungen
- Austauschen oder Nachschulung des Filial-Personals
- Alternativ Nachschulung oder Rationalisierung des Telefon-Supports
- Einsparung der Papier-Post bei Rückbuchungen
- Modernisierung der techn. Infrastruktur und Wechsel von Filialleitern
- Besseres Krisenmanagement
- Training der Mitarbeiter in den Filialen auf Sozialkompetenz (Schwerin)
- Verpflichtung des Filialleiters zu Schlichtung bei Problemen

Die Deutsche Bank hatte sicher noch nie den besten Ruf, jedoch kann man diese Bank heute irgendwo zwischen dem Niveau einer Kreissparkasse (in Schwerin auch sehr schlecht) und einem Call Center einordnen. Das mag hart und überspitzt klingen, trifft es aber eigentlich am besten.

Deutsche Bank Erfahrungsbericht #9

23.03.2019

Anonym über Deutsche Bank


Ich habe zu Beginn meines Studiums einen Studentenkredit bei der deutschen Bank aufgenommen. Im Zuge dessen musste ich dort auch ein Girokonto eröffnen, obwohl bereits eines bei einer anderen Bank vorhanden war. Soweit so gut, die Auszahlung hat funktioniert und mit dem Kundenservice hatte ich in der Zeit nicht viel zu tun.

Das böse Erwachen kam dann aber zum Ende der auszahlungsfreien Zeit, sprich zu Beginn der Rückzahlungsphase im Jahr 2015. Ich konnte nicht einfach mit der Rückzahlung in 144 Raten beginnen so wie zu Abschluss des Vertrags abgesprochen. Vielmehr musste ich einen Privatkredit aufnehmen um das Studentendarlehen abzulösen. Die Konditionen waren merklich schlechter als im Vorfeld angenommen und auch die 144 Monate Laufzeit wurden mir nicht gewährt. Beim vor-Ort-Termin wurde ich dann neben meiner persönlichen Beraterin noch von einem weiteren Mitarbeiter bedrängt, ich möge doch bitte diverse Versicherungen abschließen.

Das Girokonto habe ich in der Zwischenzeit wieder geschlossen. Mein Konto bei der Sparkasse gefällt mir von Leistungen und Aufbau her besser. Auch das Onlinebanking empfand ich zu dem Zeitpunkt bei der deutschen Bank eher als umständlich.

Alles in allem fühle ich mich als Kunde der Deutschen Bank nicht wohl. Wenn mein Darlehen komplett zurück gezahlt ist, werde ich dort vermutlich keine Leistungen mehr in Anspruch nehmen.

Da die Idee eines Studentendarlehens sicher gut ist, die Ausführung der Bank aber zu wünschen übrig lässt, vergebe ich 2 Sterne.

Deutsche Bank Erfahrungsbericht #8

14.01.2019

Anonym über Deutsche Bank


Ich hatte schon über 10 Jahre ein Konto der Deutschen Bank, weil ich gerne vor Ort einen Ansprechpartner haben wollte. Aufgrund eines Auslandsaufenthalts habe ich dann zusätzlich ein Konto bei der DiBa eröffnet, da ich sonst in Spanien nicht kostenlos hätte Geld abheben können. Aber ich war zufrieden bei der Deutschen Bank und es lief alles ohne Probleme.

Dann habe ich geheiratet, lebte mittlerweile in einer anderen Stadt. Um meinen Namen bei der Bank zu ändern, sollte ich aber einen Termin mit der Beraterin in der Filiale machen, wo ich früher war - und zwar einen Beratungstermin, damit es sich auch lohne. Dafür hatte ich keine Zeit und vor allem kein Interesse, mich über etwas zu informieren. Digital ging es nicht. Bei der DiBa war es problemlos. Also bin ich irgendwann gewechselt und habe seither nur noch meinen Bausparvertrag bei der Deutschen Bank - die waren absolut zu unflexibel.

Seit ich dort kein Giro-Konto mehr habe, versucht mich die Ansprechpartnerin regelmäßig 3 bis 4 Mal pro Jahr zu einem Beratungstermin zu laden - nicht "einzuladen", es hat wirklich etwas von Vorladung. Telefonisch werden nicht einmal grundsätzliche Fragen beantwortet, für alles soll man vor Ort kommen. Das ist absolut nicht mehr zeitgemäß und scheint nahezu ein verzweifelter Versuch zu sein, doch noch einen Kunden von irgendetwas überzeugen zu können.