EstateGuru Erfahrungen

3.0 von 5

1 Kundenbewertungen von Benutzern

Die baltische P2P-Plattform wurde im Jahr 2014 gegründet. Im Gegensatz zu anderen Plattformen bietet EstateGuru nur eine Kreditart an: mit Grundschulden oder Hypotheken besicherte Immobiliendarlehen. Anleger kommen darüber hinaus regelmäßig in den Genuss weiterer Sicherheiten wie persönlichen Bürgschaften. Die Finanzierungen dienen vorrangig als Überbrückungsdarlehen. Dementsprechend kurz sind die Laufzeiten für das Investment. Als Anlageländer stehen Estland, Lettland und Litauen zur Verfügung. Verglichen mit herkömmlichen Immobilienanlagen ist der Mindestanlagebetrag bei EstateGuru sehr gering. Dadurch eignet sich die Plattform eher für Kleininvestoren.

Bewerten Sie EstateGuru

Jetzt bewerten

EstateGuru Erfahrungsbericht #1

13.09.2018

pynogle über EstateGuru


Die Kontoeröffnung bei EstateGuru ist einfach und schnell zu erledigen. Die Webseite ist auf Deutsch darstellbar und nachdem man seine obligatorischen Daten wie Vorname, Nachname und Adresse eingegeben hat, wird das Konto für einen eröffnet.
Der erste Anmeldevorgang ist direkt nach dem Anmeldeprozess möglich, jedoch ist für eine vollständige Nutzung noch eine Authentifizierung nötig. Dazu muss ein Ausweisdokument eingescannt und auf der Webseite hochgeladen werden. Nach ungefähr zwei Tagen ist das Konto vollständig freigeschaltet und es können die ersten Einzahlungen auf dem Investor Konto erfolgen.

Benutzeroberfläche
Die Oberfläche der Webseite ist aufgeräumt, schlicht und elegant. Alle wichtigen Funktionen sind auf den ersten Blick erkennbar und lassen sich gut nutzen. Auf der Startseite erkennt man sofort, ob noch Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, welches investiert werden kann. Des Weiteren werden die Einnahmen angezeigt und Beträge, welchen noch offen sind.
EstateGuru bietet ebenfalls ein Auto Invest an, welches freigegebenes Guthaben und Zinsen automatisch wieder reinvestiert. Die kleinste Investitionssumme beträgt dabei 50 Euro, was für eine höhere Diversifikation sorgt. Mittel für die Investition können dabei generell nur per Banküberweisung eingezahlt werden. Nach einer Überweisung von seinem Online Konto auf das Konto von EstateGuru vergehen ungefähr zwei Tage bis dieses auf der Oberfläche angezeigt wird.
Sofern das Auto Invest aktiviert und eingestellt wurde, beginnt dieser sofort mit einer Investition in verschiedene Projekte.

Sonstiges
Es sollte noch mal ganz klar darauf hingewiesen werden, dass es sich bei EstateGuru um eine P2P Plattform für Immobilienprojekte handelt. Zwar sind ausgefallene Kredite bis jetzt noch nicht vorgekommen, jedoch besteht immer ein Restrisiko. Es werden keine Rückkaufgarantien angeboten und als Kreditsicherheit gilt nur die Immobilie.
Des Weiteren sollte erwähnt werden, das nicht besonders viele Projekte gleichzeitig verfügbar sind. Während meiner ersten Nutzung vor ungefähr 6 Monaten sind gleichzeitig immer nur drei bis vier Projekte für Investitionen freigeben. Da die Kreditlaufzeit jedoch in der Regel mehrere Jahre lang ist, müssen auch nicht so viele neue Projekte auf der Plattform erscheinen. Jedoch macht dieser Umstand es etwas schwieriger frisch mit einer größeren Investitionssumme zu starten. Beispielsweise müssen für einen Start mit 500 Euro, wobei in jedes Projekt nur 50 Euro investiert werden sollen, insgesamt 10 Projekte verfügbar sein. Es würde damit als Geld auf dem Investor Konto nutzlos herumliegen. Daher habe ich mich entschieden immer dann Geld zu investieren, wenn neue Projekte auf der Plattform verfügbar sind.

Für die Kontoerstellung und Nutzererfahrung vergebe ich für EstateGuru 3 Sterne