N26 Erfahrungen

4.5 von 5

24 Kundenbewertungen von Benutzern

Bei der Direktbank N26 können die Kontoinhaber ihre Konten per Smartphone eröffnen und verwalten. Die Bank wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Seit Juli 2016 verfügt N26 über eine eigene Banklizenz. Im Angebot der Bank befinden sich neben einem Girokonto inklusive Kreditkarte auch weitere Finanzprodukte. Dazu gehören Kredite, ein Sparkonto, Versicherungen und ein Depot. Die Anleger können sich zwischen 3 diversifizierten Investmentportfolios entscheiden. Für das Depot fällt nur eine jährliche Servicegebühr an, die sich nach der Höhe des Investments richtet. In der Gebühr sind alle Kosten von N26 zur Kontoführung und für den Wertpapierhandel enthalten.

Bewerten Sie N26

Jetzt bewerten

N26 Erfahrungsbericht #24

07.12.2018

Anonym über N26


Die Kontoeröffnung war bei N26, im Gegensatz zu meinen vorherigen Banken, erstaunlich einfach. Mit der Webcam konnte ich mich einfach identifizieren und mein Konto war schon nach wenigen Tagen mit passender EC-Karte wie auch Debit-Kreditkarte eröffnet. Eine gesonderte Nachfrage war auf Grund des einfachen Anmeldeverfahren nicht notwendig.

Besonders gut gefällt mit das Onlinebanking bei N26, das ich auch noch heute aktiv nutze. Ich bekomme nicht nur einen guten Überblick über meine Einnahmen und Ausgaben, sondern kann auch bestimmte Spaces erstellen. Diese Spaces erleichtern mit das Sparen auf ein bestimmtes Ziel.

Da ich viel in verschiedenen Ländern unterwegs bin, kam mir N26 als Onlinebank nur entgegen. Gebühren für Zahlungen in verschiedenen Währungen zahle ich nicht. Nur beim Abheben von Geld in verschiedenen Währungen fällt eine Gebühr von 1,75% an. Diese Gebühr kann man, jedoch mit der N26 Black umgehen, wo noch zusätzlich eine Reiseversicherung mit enthalten ist.

Als meine Karte in Bangkok, wegen falscher Pineingabe, gesperrt wurde konnte ich den Kundenservice einfach durch den Chat kontaktieren. Das Problem hat sich innerhalb von wenigen Minuten gelöst. Im Allgemeinen ist mein Finanzleben, durch N26, viel einfacher und entspannt geworden. Daher vergebe ich auch 5 Sterne an diese Onlinebank.

N26 Erfahrungsbericht #23

07.12.2018

Anonym über N26


Die Kontoeröffnung von N26 war spielend einfach. Auf der Website des Anbieters musste ich verschiedene Fragen beantworten und wurde stets sehr professionell durch die Anmeldung geleitet. Anschließend wurde mir die Karte recht schnell per Post zugeschickt. Auch die Überprüfung der Identität war schnell und unkompliziert per Videoanruf, in dem ich mit meinem Gegenüber kommunizieren und meinen Reisepass mehrmals in die Kamera musste. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass die Abwicklung der Kontoeröffnung sehr schnell vonstatten ging. Das Innovative bei N26 ist, dass man kein klassisches Onlinekonto eröffnet, sondern Überweisungen, Übersicht über die Transaktionen, Abhebungen et cetera per App selbst überprüfen und durchführen kann. In die App kommt man per E-Mail und selbst gewähltem Passwort und hat dann eine sehr übersichtliche Startseite, bei der der aktuelle Kontostand und alle Transaktionen der letzten Monate angezeigt werden. Perfekt also für alle, die wie ich in ihren frühen Zwanzigern sind und es genießen, mobil sein Konto zu verwalten, weil alles über die App funktioniert. Bei meinen Abhebungen bekomme ich sogar eine Benachrichtigung aufs Handy. Das Konto war kostenlos und es sind mehrere Abhebungen im Monat auch an ausländischen Bankautomaten kostenfrei, was ich bisher schon öfters genutzt habe. Mit dem Kundenservice musste ich bisher zum Glück keinen Kontakt aufnehmen. Insgesamt bin ich bisher sehr zufrieden mit N26 und habe nichts zu bemängeln.

N26 Erfahrungsbericht #22

03.12.2018

Anonym über N26


Ich habe bei der N26 Bank ein kostenloses Girkonto auf Guthabenbasis mit MasterCard eröffnet. Die Eröffnung des Kontos erfolgte über das Herunterladen der Bank eigenen App und Ausfüllen entsprechender Schritte in der Graphical User Interface, die einen durch die Eröffnung leitete und an deren Ende man sich zusammen mit einem N26-Mitarbeiter per Handy-Cam identifizieren musste/konnte.

Im Grunde konnte ich das Konto online direkt für den Zahlungsverkehr nutzen. Innerhalb einer Woche folgten dann Karten und Unterlagen.

N26 ist 2015/2016 in Deutschland Vorreiter des App-Bankings gewesen und besonders gut gefiel mir, dass weder die Schufa zur Eröffnung abgefragt, noch das Konto an die Schufa gemeldet wurde. An der App gab es kaum etwas zu bemängeln und technisch war diese für den Laien scheinbar auf dem neusten Stand.

Bei keiner anderen Bank konnte man so einfach - durch Code-Erzeugung - Geld ein- und auszahlen lassen. Dass dies erst ab 50,- Euro möglich war und ab über 100 Euro monatlich Gebühren gezahlt werden mussten, fand ich nicht sehr berauschend.

Die Akzeptanz der Kreditkarte an den meisten Bank-Automaten war ein Aspekt, der ein wenig getröstet hat; dennoch gibt es inzwischen andere Anbieter, die mir besser gefallen.

Inzwischen wird sowohl die Schufa abgefragt, als auch alles an die Schufa gemeldet. Dieser Umstand hat das ganze ungezwungene Gründer Flair zerstört.

Aus diesem Grund kann ich leider nur noch 2 von 5 Punkten geben.

N26 Erfahrungsbericht #21

03.12.2018

Anonym über N26


Vor kurzem habe ich ein Girokonto bei der Internet Bank N26 eröffnet. Zusätzlich bekam ich eine Kreditkarte, bei welcher es auf das Design ankommt, ob sie kostenfrei ist oder nicht. Die Eröffnung des Kontos war sehr einfach am Handy zu bewältigen und die Unterlagen kamen auch sehr zeitnah per Post zugeschickt. Schon nach der Registrierung konnte ich mich in das Online Banking einloggen und bekam auch gleich eine IBAN zugewiesen. Das Online Banking hat ein sehr schönes schlichtes Design und ist sehr übersichtlich. Auch wurde mir als Student ein Dispo von 500€ gewährt. Die Legitimation läuft über ein ID Verfahren direkt online und ist in weniger als zehn Minuten erledigt. Bei Fragen zur Kontoführung waren die Mitarbeiter sehr gut zu erreichen und gaben auch sofort die passenden Antworten. Probleme kamen bisher noch keineswegs auf.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich diese Online Bank weiterempfehlen werde und verteile deshalb fünf von fünf Sterne.

N26 Erfahrungsbericht #20

03.12.2018

Anonym über N26


Auf der Suche nach einer unkomplizierten Bankverbindung bin ich auf N26 gestoßen.

Kontoeröffnung
Zunächst wählt man als Privatkunde aus drei Kontomodellen, von denen zwei monatliche Pauschalgebühren kosten, das persönlich angenehme aus, in meinem Fall war dies das kostenlose. Durch einfache Masken wird man innerhalb von Minuten zur persönlichen Identifikation geführt, die für Personen mit deutschem Wohnsitz per Video erfolgen soll. Leider gelang diese nicht im ersten Anlauf, wobei ich persönliches Unvermögen im Umgang mit meinem Smartphone durchaus einräume. Die beim Support erbetene Nutzung des Postident Verfahrens - die auf der Homepage angeboten wird - wurde mir verweigert. Einige Tage später gelang dann die Identifikation per Video mithilfe eines Bekannten. Das erste Einloggen fand in meinem Fall am Tag darauf statt, die Mastercard kam etwa 10 Tage nach der Identifikation.

Onlinebanking
Das Konto erfüllt alle Erwartungen und ist einfachst zu nutzen. Aus meiner Sicht sollte nichts geändert werden.

Kundenservice
Der Kundenservice wurde von mir nur im Rahmen der Eröffnungsprozedur angesprochen und hat in diesem Zusammenhang außergewöhnlich schnell auf E-mails geantwortet.

Sonstiges
Wer keine Bank sucht, sondern ein komfortables e-wallet, ist mit N26 gut bedient. Die Kontoangebote sind sehr verschieden und wenden sich auch an unterschiedliche Zielgruppen und müssen daher auch einzeln gewertet werden:

Die kostenlose Grundversion, also Girokonto mit Geldautomat bewerte ich mit 3 Sternen,
das Kontomodell mit Monatspauschale bewerten Vielreisende sicher mit 4 Sternen.

N26 Erfahrungsbericht #19

26.11.2018

Anonym über N26


Bei N26 handelt es sich um ein deutsches Fintech Unternehmen bzw. eine Direktbank. Der Schwerpunkt liegt dabei klar auf der Kontoführung via Smartphone. Wie gut sich die deutsche Bank in den letzten Jahren geschlagen hat, möchte ich im folgenden Erfahrungsbericht erläutern.

N26 Kontoeröffnung
In meinem Fall wurde ein handelsübliches Girokonto eröffnet. Die Anmeldung auf der Website geht schnell von der Hand. Die Anschließende Validierung geschieht entweder via Videoanruf oder über das Post-ID-Verfahren. Ich entschied mich für letzteres, was entsprechend ein paar Tage in Anspruch nahm. Dann aber lag der Brief von N26 im Briefkasten und ich konnte meine Anmeldung abschließen.

N26 Onlinebanking
Da es sich N26 auf die Fahne geschrieben hat, eine intuitive und einfache Kontoführung zu ermöglichen, ist auch die App sowie die Weboberfläche sehr schlicht gehalten. Die Bedienung bedarf keiner näheren Erläuterung und hat ab dem ersten Tag ohne Probleme funktioniert. Seit Kurzem ist die Funktion "Spaces" mit an Board, die erlaubt, weitere Unterkonten zu erstellen. Diese können beispielsweise zum Sparen für ein neues Smartphone genutzt werden. Erfolgt eine Bezahlung via Karte, so wird lediglich das Hauptkonto belastet. Überweisungen und weitere finanzielle Bewegungen funktionieren in Windeseile.

N26 Kundenservice
Ich persönlich hatte bis dato noch keinen Kontakt mit dem Kundenservice und kann mich dementsprechend auch nicht zu diesem äußern. Allerdings berichten einige Nutzer in meinem Bekanntenkreis, dass dieser eher träge und unzuverlässig arbeitet.

Fazit zu N26
Persönlich bin ich mit N26 sehr zufrieden und nutze den Anbieter gerne für mein Zweitkonto. Im Monat stehen fünf kostenlose Bargeldabhebungen zur Verfügung, die ich noch nie ausreizen konnte.

Von mir gibt es daher 5 von 5 Sternen!

N26 Erfahrungsbericht #18

26.11.2018

Anonym über N26


Bei N26 handelt es sich um ein deutsches Fintech Unternehmen bzw. eine Direktbank. Der Schwerpunkt liegt dabei klar auf der Kontoführung via Smartphone. Wie gut sich die deutsche Bank in den letzten Jahren geschlagen hat, möchte ich im folgenden Erfahrungsbericht erläutern.

N26 Kontoeröffnung
In meinem Fall wurde ein handelsübliches Girokonto eröffnet. Die Anmeldung auf der Website geht schnell von der Hand. Die Anschließende Validierung geschieht entweder via Videoanruf oder über das Post-ID-Verfahren. Ich entschied mich für letzteres, was entsprechend ein paar Tage in Anspruch nahm. Dann aber lag der Brief von N26 im Briefkasten und ich konnte meine Anmeldung abschließen.

N26 Onlinebanking
Da es sich N26 auf die Fahne geschrieben hat, eine intuitive und einfache Kontoführung zu ermöglichen, ist auch die App sowie die Weboberfläche sehr schlicht gehalten. Die Bedienung bedarf keiner näheren Erläuterung und hat ab dem ersten Tag ohne Probleme funktioniert. Seit Kurzem ist die Funktion "Spaces" mit an Board, die erlaubt, weitere Unterkonten zu erstellen. Diese können beispielsweise zum Sparen für ein neues Smartphone genutzt werden. Erfolgt eine Bezahlung via Karte, so wird lediglich das Hauptkonto belastet. Überweisungen und weitere finanzielle Bewegungen funktionieren in Windeseile.

N26 Kundenservice
Ich persönlich hatte bis dato noch keinen Kontakt mit dem Kundenservice und kann mich dementsprechend auch nicht zu diesem äußern. Allerdings berichten einige Nutzer in meinem Bekanntenkreis, dass dieser eher träge und unzuverlässig arbeitet.

Fazit zu N26
Persönlich bin ich mit N26 sehr zufrieden und nutze den Anbieter gerne für mein Zweitkonto. Im Monat stehen fünf kostenlose Bargeldabhebungen zur Verfügung, die ich noch nie ausreizen konnte.

N26 Erfahrungsbericht #17

23.11.2018

Anonym über N26


Heutzutage erledigt man vieles nur noch am Smartphone. Warum nicht auch seine Bankgeschäfte? Hier ist dies der Fall, es gibt keine Filialen und man wird nie einen Mitarbeiter zu Gesicht bekommen. Selbst die Registrierung eines Kontos wird über die Smartphone-App vorgenommen. Diese war bei mir in wenigen Minuten erledigt. Man muss lediglich seine Daten angeben und sich mit seinem Ausweis verifizieren. Kurze Zeit später steht schon der Zugang zum Girokonto zur Verfügung. Die Banking-App ist modern und schick. Überweisungen sind schnell möglich und ein Gefühl von Sicherheit vermittelt mir die Funktion, dass man für jede Transaktion eine Push-Benachrichtigung erhält. Bei einem Einkauf bekommt man also sofort eine Nachricht, dass das Konto belastet wurde und kann überprüfen, ob hier auch die richtige Summe berechnet wurde. Für das tägliche Bezahlen gibt es eine MasterCard und eine Maestro-Karte. Damit ist man gut abgedeckt, wird die MasterCard nicht akzeptiert, kommt man oft mit der Maestro-Karte weiter. Ich hatte bisher keine Probleme mit dem Konto. Lediglich einmal konnte ich es für kurze Zeit nicht nutzen, da es Wartungsarbeiten gab. Zudem finde ich schade, dass in der Vergangenheit bestimmte Funktionen des kostenlosen Kontos eingeschränkt wurden. So kann man nicht mehr unbegrenzt an fremden Geldautomaten kostenlos abheben. 5 Abhebungen sind pro Monat frei, dann wird eine Gebühr fällig.

N26 Erfahrungsbericht #16

21.11.2018

Anonym über N26


Bereits seit einiger Zeit bin ich Kunde des deutschen Fintech Unternehmens N26. Zunächst einmal hat mich die Neugierde zu N26, damals noch Numbers, getrieben. Ein neues deutsches Finanzunternehmen, welches mit einer schicken App und einer einfachen Bedienung auftrumpfen möchte. Erste Berichte und Screenshots konnten mich erfolgreich locken, weshalb ich mich für die Eröffnung eines Girokontos entschlossen hatte.

Anmeldung bei N26
Da N26 nicht nur seine App und Weboberfläche einfach halten möchte, geht auch die Anmeldung schnell von der Hand. Nach der Eintragung der persönlichen Daten, fehlt lediglich eine Identitätsprüfung via Videoanruf oder Post. Ich entschied mich für letzteres, wenngleich der Videoanruf bequemer und schneller vonstatten gegangen wäre.

Da die Identitätsprüfung via Post einige Zeit in Anspruch nahm, musste ich etwas auf den Brief inklusive Mastercard warten. Als dieser dann letztendlich bei mir eintraf, war ich aber umso erfreuter. Das Design der Mastercard gefällt mir sehr gut und hebt sich deutlich von der Konkurrenz ab. Allerdings hat sich auf der Rückseite ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen, was bei einer Bank eher weniger vertrauenserweckend ist. Hier hätte sich das Unternehmen etwas mehr Mühe geben können.

N26 im Alltag nutzen
Nun hatte ich meine Karte sowie die App auf meinem Smartphone und konnte mit dem neuen Online Banking loslegen. Nachdem ich mir meine PIN ausgesucht hatte, erforschte ich die App ein wenig. Sie ist durchweg schlicht und intuitiv gehalten, weshalb eine Eingewöhnungsphase entfällt. Im Vergleich mit der Sparkassen App funktioniert N26 wesentlich einfacher und schneller.

Grundsätzlich kann N26 überall kostenlos genutzt werden. Bargeldabhebungen stehen insgesamt fünf Stück im Monat zur Verfügung. Danach muss eine Gebühr gezahlt werden. Ich kam bisher jedoch auf maximal zwei Abhebungen, was auch daran liegt, dass ich N26 nicht als mein Hauptkonto nutze.

Eine relativ neue Funktion, die mir und vielen anderen Nutzern sehr zusagt, sind die sogenannten Spaces. Damit können, neben dem Hauptkonto, weitere Unterkonten erstellt werden. Soll beispielsweise für ein Auto gespart werden, kann ein entsprechender Space angelegt und Geld auf diesen transferiert werden. Bei einer Kartenzahlung oder Bargeldabhebung wird lediglich das Hauptkonto belastet und keiner der Spaces.

Mit dem Kundenservice kam ich noch nicht in Kontakt, da bei mir alles reibungslos verlief. Allerdings gibt es einige Berichte im Internet, die von einem eher unvorteilhaften Support berichten. Da ich diesbezüglich keinerlei Erfahrung habe, möchte ich diesen auch nicht bewerten.

Fazit
Ich persönlich nutze N26 sehr gerne als mein Zweitkonto. Die App funktioniert einfach und intuitiv. Eine Nutzung macht einfach Spaß, vor allem, wenn man die Apps der Konkurrenz betrachtet. Abschließend bleibt nur noch abzuwarten, wie sich das deutsche Fintech Unternehmen in Zukunft noch entwickelt.

Von mir gibt es daher 5 von 5 Sternen!

N26 Erfahrungsbericht #15

19.11.2018

Anonym über N26


Es ist sehr einfach ein Girokonto mit einer Kreditkarte bei der N26 Bank zu eröffnen. Dafür musste ich meine persönlichen Daten auf der Webseite der Bank eingeben und mich daraufhin via Videocall verifizieren. Hier sollte ich meinen Ausweis in die Kamera halten, sodass die Mitarbeiterin von mir als auch von dem Ausweis ein Bild machen konnte. Die Dame war sehr freundlich und dieser Vorgang dauerte 10 Minuten. Etwa 20 Minuten danach konnte ich mich bereits mit meinem Konto anmelden und auch Überweisungen konnten sofort getätigt werden. Die Mastercard wurde mir eine Woche darauf per Post zugestellt. Den Vertrag zur Kontoführung erhält jeder Kunde als PDF-Datei. Die App als auch die Website sind übersichtlich gestaltet und alle Funktionen arbeiten tadellos. Außerdem gibt es viele Funktionen, die beispielsweise das Sparen erleichtern. Ausgaben als auch Einnahmen lassen sich kategorisieren, wodurch am Ende des Monats genau sichtbar ist, wofür am meisten Geld ausgegeben wurde. Bisher gab es noch keine Situation, in der ich den Kundendienst kontaktieren musste. Eine Sache, die noch verbesserte werden sollte ist, dass N26 noch mehr Partnergeschäfte gewinnt, da die Bareinzahlung nur bei ausgewählten Geschäften funktioniert. Dazu gehören unter anderem Rewe sowie Mobilcom Debitel. Die Einzahlungen allerdings sind 2 Minuten nach der Einzahlung des Geldes bei einem Partnerunternehmen schon in der App sichtbar und es kann darüber verfügt werden. Ein weiter Punkt, der in Zukunft noch verbessert werden sollte ist, dass Abhebungen und Einzahlungen auch außerhalb der EU möglich sind. Ansonsten bin ich mit der Bank sehr zufrieden!

N26 Erfahrungsbericht #14

14.11.2018

Anonym über N26


Ich bin seit ca. 2 Jahren Kunde bei N26 und habe dort das kostenpflichtige N26-Black-Konto eröffnet. Die Eröffnung ging sehr einfach und führte direkt zu einer Verifizierung via Video. Der Mitarbeiter bei der Verifizierung ging scheinbar seine Liste zur Kontoeröffnung durch und beantwortet mir alle Fragen neben der Verifizierung. Ich musste meinen Personalausweis vorzeigen und ein Foto anfertigen lassen. Trotz angegebener Lieferzeit von 2-3 Wochen, kam das Päckchen mit den Karten schon nach ca. 6 Werktagen an. Einloggen konnte ich mich direkt nach dem Gespräch mit dem Mitarbeiter. Alles war sehr einfach einzurichten und alles klappte schnell online. Die PIN konnte ich frei wählen, je nach Belieben und ist auf jede Karte anpassbar. Als die Karten ankamen, mussten sie nur noch mit individuellem Code auf der Karte aktiviert werden.

Das Online-Banking ist das beste Online-Banking, das ich kenne. Es ist sehr übersichtlich und man kann einzelne Unterkonten, sogenannte Spaces eröffnen. Dort kann man das Geld innerhalb von Sekunden hin und her verschieben. Für andere Nutzer von N26 ist eine Funktion, ähnlich wie Paypal, eingebaut. Man kann innerhalb von Sekunden Überweisungen tätigen. Abgesehen von schneller Überweisung zur selben Bank, sieht man Lastschriften von beispielsweise Tanken oder vom Einkaufen sofort bei Eingabe der PIN. Man kann an eigene Kontakte sogar eine Anfrage zur Bestätigung schicken um wichtige Überweisungen nicht zu vergessen. Kartenzahlung ist außerdem durch die kostenlose Maestro und die grundsätzlich kostenlose Mastercard überall möglich. Kostenloses Geld abheben bis zu 5 mal im Monat ist auch problemlos an jedem Geldautomaten möglich.

Der Kundenservice von N26 ist sehr gut. N26 ist erreichbar gewesen und konnte mir bei meinem Anliegen sofort helfen.
Die Notfallnummer oder der Live-Chat funktionieren einwandfrei und die Mitarbeiter waren überaus freundlich. Die Lösung wurde umgehend erbracht und ich konnte mein Bankkonto mit der neuen gewünschten Funktion nutzen.

Durch die Integration der N26-Black-Karte, konnte ich meine teuren Reiseversicherungen kündigen, welche in 3-facher Ausführung in N26-Black vorhanden sind. Es gibt sowohl eine Reiserücktritts-, als auch eine Reisegepäck- und eine Auslandsreisekrankenversicherung, welche alle für 9,90 EUR monatlich integriert sind. Außerdem sieht die N26-Black-Karte noch besser, als die bisher schon schöne durchsichtige und kostenlose Kreditkarte. Zusätzlich ist auch kontaktloses Bezahlen möglich mit sowohl der Maestro, als auch der Mastercard.

Die N26-Bank bekommt als Bewertung volle 5 von 5 Sternen für ein herausragendes Online-Banking in der App und des eleganten Designs der Karten.

N26 Erfahrungsbericht #13

14.11.2018

Marc über N26


Bereits Ende 2017 habe ich mein Konto bei der N26-Direktbank eröffnet. Insgesamt dauerte die Kontoeröffnung knappe 20 Minuten. Nach Beantwortung einiger Fragen musste ich bloß noch meinen Personalausweis per Handykamera fotografieren und das Foto übersenden. Der gesamte Vorgang lief störungsfrei und war eine angenehme Abwechslung zu wochenlangem Briefverkehr.
Die N26 Mastercard bekam ich innerhalb von drei Werktagen zugeschickt und konnte diese über die App sofort aktivieren, ebenfalls ohne Hindernisse.
Fazit: Kontoeröffnung bei N26 sehr schnell und angenehm.

Das Besondere bei N26 ist, dass es sich um sogenanntes Smartphone-Banking handelt, wodurch sich lästiger Papierkram fast vollständig erübrigt. In der zugehörigen App lässt sich alles steuern, was man normalerweise im Online-Banking findet. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, seine Karten über die App zu sperren.
Fazit: Banking der Gegenwart UND der Zukunft

Den Kundenservice habe ich per E-Mail und Telefon in Anspruch genommen. Die Antwort per Mail kam ca. 8 Stunden später, was akzeptabel ist. Als ich es beim nächsten Mal telefonisch versuchte, wurde ich nach wenigen Minuten verbunden.
Fazit: Kundenservice wie er sein soll.

Ein weiterer positiver Aspekt vom Banking mit N26 ist für mich die Unmittelbarkeit. Dadurch, dass ich bei jeder Zahlung, Überweisung und Abbuchung benachrichtigt werde und meinen Konto-/Kreditstand jederzeit mit einem Griff zum Smartphone überprüfen kann, fühle ich mich umso besser beschützt vor eventuellen Kostenfallen und unnötigen Ausgaben.

Einziges Manko für mich ist, dass die N26 Girokarte nicht an Giro Pay angebunden ist, wodurch ich mich leider gezwungen sehe, weiter eine Girokarte eines anderen Anbieters zu nutzen.

N26 Erfahrungsbericht #12

29.10.2018

Anonym über N26


Da ich schon seit längerem mit meiner bisherigen Bank nicht mehr ganz so zufrieden bin, habe ich mich dazu entschlossen nach einer neuen Bank zu suchen. Bei meiner Recherche im Internet bin ich bereits des Öfteren auf die N26 Bank gestoßen. Da ich von dieser Bank in München schon oft Werbeplakate gesehen und auch ansonsten im Internet überwiegend positives gelesen habe, habe ich mich dazu entschieden mein neues Girokonto bei der N26 Bank zu eröffnen. Dazu habe ich mir die N26 App auf mein Smartphone heruntergeladen. Nach dem Öffnen der App bin ich relativ schnell zum Kontoeröffnungsantrag gelangt. Die Eröffnung meines neuen Girokontos dauerte ungefähr 2-3 Minuten. Nachdem ich über den mir per E-Mail zugesandten Link meine E-Mail Adresse bestätigt habe, bekam ich auch alle weiteren wichtigen Informationen und Unterlagen per Mail zugesandt. Ich konnte mich dann auch sofort einloggen in mein Konto in der App und ich konnte direkt auch alle wichtigen Daten eingeben bzw. ergänzen sowie alle relevanten Einstellungen vornehmen. Nach ungefähr einer Woche bekam ich dann auch meine Mastercard per Post zugesandt.

Das Onlinebanking in der App gefällt mir gut. Es ist relativ übersichtlich gestaltet und es sind alle wichtigen Funktionen vorhanden. Auch wenn ich es bisher noch kaum genutzt habe, habe ich bisher keine wichtige Funktion vermisst. Nachdem ich meine MasterCard per Post zugesandt bekommen habe, habe ich diese in der App aktiviert. Auch die Aktivierung der MasterCard verlief schnell und unkompliziert. Dank dem Onlinebanking nicht nur am Laptop oder Pc, sondern auch in der App, habe ich mein Konto immer im Blick. Praktisch finde ich auch den Benachrichtigungsservice per Push Benachrichtigungen.

Mit dem Kundenservice an sich habe ich bisher noch nicht so viel zu tun gehabt. Lediglich die Personenidentifikation erfolgte durch einen Mitarbeiter der N26 Bank über Videochat. Selbst zur späten Stunde, da ich mein Girokonto erst abends eröffnet habe, war der Mitarbeiter im Videochat freundlich und gab mir verständliche Anweisungen was die Identifikation meiner Person betraf. Auf diese Weise sichert sich die N26 Bank gegen Betrug ab.

Der einzige Kritikpunkt, denn ich bisher anzubringen habe, ist die Tatsache, dass die N26 Bank mit einem kostenlosen Standard Girokonto für jedermann wirbt, dieses aber wohl ganz offensichtlich nicht jeder bekommt. Das war nämlich einer der Punkte warum ich mich für diese Bank entschieden habe. Nun hab ich kein kostenloses Girokonto, sondern eines wo ich 6 Euro Gebühren im Monat bezahlen soll. Das find ich nicht ok und das habe ich der Bank auch per E-Mail mitgeteilt. Die Antwort der Bank steht noch aus.

N26 Erfahrungsbericht #11

29.10.2018

Anonym über N26


Ich bin vor mehreren Monaten durch ein Youtubevideo auf die App/Start-Up/Bank N26 aufmerksam geworden. Durch den zukünftigen Start von Apple Pay und der Kompatibilität von N26 damit, errichtete ich ein Konto.
Hierfür musste ich nur per App meine Daten angeben und mit einem Mitarbeiter skypen. Das habe ich bisher noch bei keiner Bank erlebt, dass das Verfahren ein Konto zu eröffnen so leicht geht. Bisher musste ich entweder selbst zum Schalter oder wegen eines Post-Ident Verfahrens noch zur Post. Das fiel alles weg und das Skypegespräch selbst dauerte auch nur wenige Minuten.
Bereits kurz nach dem Telefonat, bekam ich auch schon eine Email und mein Konto war freigeschalten. Der Mitarbeiter meinte, dass meine georderte Bankkarte innerhalb der nächsten 14 Tage bei mir eintreffen würde, doch sie kam bereits nach einer Woche.
Kurz in der App meine Karte bestätigt und mein Konto war zahlungs-/funktionsfähig.
Die App muss ich allgemein hervorheben, denn sie ist sehr übersichtlich aufgebaut und unter IOS auch mit einem Fingerabdruck gesichert, wodurch das lästige Eingeben des Passworts entfällt.
Des weiteren kann man sogar Versicherungen von der App aus abschließen und hat diese dann Digital geordnet und keinen Papierkram zu Hause.
Mein persönliches Highlight ist allerdings, dass man sich sogenannte Spaces erstellen kann. Das sind quasi kleine Unterkonto, die man per Drag and Drop mit Geld befüllen kann, ohne eine direkte Überweisung zu tätigen. Auch wenn ich irgendwo bezahlen sollte, wird natürlich weiterhin mein Hauptkonto belastet. So konnte ich nebenher bequem auf den Urlaub sparen.
Apropos Urlaub, die bestellte Karte ist eine Kreditkarte, mit der ich weltweit ohne zusätzliche Kosten bezahlen kann. Dies war besonders im Kanadaurlaub von Vorteil, da dort fast ausschließlich mit Kreditkarte bezahlt wird.

N26 Erfahrungsbericht #10

29.10.2018

Anonym über N26


Der Name N26 überraschte mich, als ich von der Bank hörte. Ich dachte, dass die Bank etwas mit dem ähnlich klingenden Fernsehsender N24 zutun habe.
Ich wurde glücklicherweise eines besseren belehrt und besitze nun seit geraumer Zeit ein Konto dort.
Die Eröffnung war simpel und ging schnell. Hierzu gab ich meine Personendaten ein und musste daraufhin ein Videotelefonat mit einer Mitarbeiterin führen. Diese war freundlich und half mir die nötigen Schritte durchzugehen, denn ich hatte bis dato noch nie auf diese Art und Weise ein Konto eröffnet.
Mein Konto war nach dem Videotelefonat eröffnet und nutzbar. Ich musste nur noch auf die bestellte Mastercard warten. Diese kam aber leider nicht innerhalb der 14 Tage und ich kontaktierte den Kundendienst. Da die Bank, wie sie selbst sagt, eher auf ihre App ausgerichtet ist, war der Chat auf dem PC leider nicht erreichbar. Ich testete es ein weiteres mal und nach schätzungsweise einer halben Stunde erreichte ich endlich einen Mitarbeiter, doch dieser antwortete mir nicht mehr auf mein Anliegen. Sehr ärgerlich!
Daher öffnete ich die App und innerhalb weniger Minuten war ich mit einem Berater des Kundenchats verbunden, schilderte mein Problem und sie hatten mir eine neue Karte zugesandt. Sehr freundlich, schnell und ich war besonders erfreut, dass ich nichts zahlen musste für die neue Karte.
Meine Karte kam dann glücklicherweise auch innerhalb einer Woche an und mein Konto war vollständig funktionsfähig.
Ich testete die verschiedenen Onlinebanking Funktionen und war erstaunt wie übersichtlich und leicht alles funktionierte.
Die App ist im Allgemeinen sehr simpel aufgebaut und dadurch auch für einen Laien wie mich verständlich. Ich hätte sogar noch die Möglichkeiten in Fonds zu investieren oder Versicherungen abzuschließen. Für mich zwar keine Option aber sicher für den ein oder Anderen interessant.
Ich gebe N26 eine Bewertung von 4 von 5 Sternen, da der Kundenservice auf dem PC noch ausbaubar ist und nicht ansatzweise so gut ist, wie der, der App.

N26 Erfahrungsbericht #9

08.10.2018

MrWhite über N26


Seit mittlerweile zwei Jahren bin ich Kunde der N26 Bank und nutze noch immer das "normale Girokonto" mit der typisch durchsichtig gestalteten Mastercard. Die Verwendung der Kreditkarte in Kombination mit der App für ein iPhone ist sehr übersichtlich und einfach gestaltet. Keine andere mir bekannte Bank bietet solch eine gute App.

Die App ist super einfach zu bedienen und bietet alle wichtigen Funktionen - die Einstellung der Summe die maximal abgebucht werden darf, die Änderung der PIN, eine SOFORTIGE Meldung bei Bezahlung mit der Karte und der Information wo diese Zahlung getätigt wurde, die Übersicht über eingezahlte und abgebuchte Beträge und die Möglichkeit Überweisungen oder Orderaufträge zu tätigen. Sollte die Kreditkarte einmal gestohlen werden, bietet die App ebenfalls die Möglichkeit die Karte direkt und ohne Umwege zu sperren. Dies ist besonders im Urlaub praktisch, denn gerade da habe ich nicht zwangsläufig die Telefonnummer der Bank zur Hand, um dieser dann zu schildern das die Karte gestohlen wurde und diese gesperrt werden soll.

Aufgrund der Schlichtheit des Online-Portals hatte ich bisher noch keine Fragen zur Bedienung oder zur Oberfläche. Bei Fragen zu einem Dispo wird schnell vom Kundendienst geantwortet. Allerdings bietet N26 bereits in der App sehr einfach und schnell einen solchen Kredit aufzunehmen. Dies erfolgt schnell und einfach und ohne Umstände.

N26 gehört für mich durch diese wirklich ausgezeichnet gestalteten Anwendungen und die einfachen Wege zu den Top Banken Deutschlands. Ich werde das Konto auch weiterhin nutzen und sicherlich noch weitere Konten erstellen.

N26 Erfahrungsbericht #8

08.10.2018

K2R über N26


Letztes Jahr habe ich ein Girokonto mit Kreditkarte bei N26 eingerichtet. Der Grund war einfach Neugier. Da ich selber bei einer Bank arbeite, wollte ich wissen, wie eine innovative Online-Bank ihre Prozesse abbildet. Die Eröffnung habe ich über mein Handy durchgeführt. Die Eröffnung des Kontos mit Videoident-Verfahren hat in etwa eine halbe Stunde gedauert. Dafür musste ich erst einmal die Post-Ident-App runterladen. Die Identifizierung hat dann super geklappt und ich musste nicht extra zur Post. Meinen Personalausweis konnte ich einfach in die Handykamera halten. Es ging unheimlich schnell. Ebenso die Kontoeröffnung. Die Unterlagen waren gut verständlich.
Das Banking der N26 Bank finde ich schön gestaltet und innovativ. Vor allem die App finde ich sehr übersichtlich. Man kann alle möglichen Einstellungen am Konto selber vornehmen, ohne dafür extra in einer Hotline anrufen zu müssen. Geld senden mit der App ist auch super schnell gemacht. Meine Zahlungsströme werden übersichtlich in Form eines Tortendiagrams kategorisiert. So sehe ich, wie viel ich zum Beispiel für Lebensmittel oder Kleidung in einem Monat ausgegeben habe. Das hilft mir total ein besseres Gefühl für meine Finanzen zu entwickeln. Auch kann man einzelne Umsätze suchen oder einen Filter anwenden.
Die Girokarte sowie die Mastercard bekam ich in derselben Woche zugeschickt. Die Mastercard kam jedoch viel früher. Daraufhin habe ich den Kundenservice per Mail kontaktiert, um nachzufragen, ob mit der Girocard etwas schiefgelaufen ist. Ich erhielt noch am selben Tag eine Antwort, mit dem Hinweis, dass die Karte bereits auf dem Weg ist. Das empfand ich als sehr hilfreich. Telefonisch habe ich die Bank noch nicht kontaktiert. Über die App musste man die Karte lediglich nur noch freischalten. Wenn ich etwas mit meiner Kreditkarte zahle, erhalte ich eine Nachricht auf mein Smartphone. Das gibt einem zusätzlich Sicherheit.
Die Sicherheitsmaßnahmen insgesamt bewerte ich als ok. Man wird zum Beispiel regelmäßig aufgefordert, sein Passwort zu ändern. Ich glaube jedoch, dass bei einem Hackerangriff auch dieses Konto geknackt werden könnte. Dieser Gefahr sollte man sich jedoch bei einem Online-Konto immer bewusst sein.
Was mich stört ist, dass N26 kein eigenes Geldautomaten-Netz betreibt und nur drei Abhebungen mit der Mastercard im Monat kostenfrei sind. Da ich das Konto aber nicht als einziges Konto nutze, kann ich diese Problematik umgehen. Was ich wiederum praktisch finde ist, dass man Geld bei vielen Einzelhändlern ein- sowie auszahlen kann.
Insgesamt mach die Bank einen guten Eindruck.

N26 Erfahrungsbericht #7

08.10.2018

Anonym über N26


Bin seit Anfang dieses Jahres Kunde der N26 Bank geworden. Entschieden habe ich mich nur für das Girokonto, weil das vollkommen kostenlos ist. Die Eröffnung ist kinderleicht und funktioniert einwandfrei. Erstmal musste ich ein Online Formular ausfüllen, danach wurde ich von einem Mitarbeiter der N26 Bank kontaktiert und per Videokonferenz die restlichen Formalitäten bezüglich der Identitätsfeststellung erfolgreich durchgeführt. Nach Beendigung dieser Anmeldeformalitäten konnte ich mich einloggen. Die Bankkarte der N26 erhielt ich nach zwei Wochen. Der Pluspunkt bei der N26 Bank ist, dass man eine Mastercard erhält ohne zusätzliche Kreditkartengebühren. Es handelt sich um eine Debit-Mastercard. Kann genauso gut verwendet werden wie die Typische EC-Karte.

Das Onlinebanking funktioniert einwandfrei. Jede einzelne Transaktion wird in Echtzeit durchgeführt und ist sofort im Onlinebanking sichtbar. Das Online Banking funktioniert hauptsächlich nur übers Smartphone. Revolutionär bei der N26 ist die Möglichkeit Geld einzuzahlen oder abzuheben, indem man sich der Applikation bedient. Die Applikation generiert ein Barcode. Das Barcode wird von der MitarbeiterIn des Supermarkt gescannt und die Transaktion wird durchgeführt. Man vermeidet dadurch völlig unnötige Bankomat-Gebühren.

Das Service der N26 ist brillant. Alles was dem Kunden versprochen wird, funktioniert einwandfrei. Mit dem Kundenservice hat man selten zu tun. In meinem Fall nur bei der Anmeldung. Die Mitarbeiter des Kundenservice sind freundlich und professionell. Die Wartezeit bei der Beantwortung einer allgemeinen Frage dauert maximal drei Tagen.

Bin mit N26 sehr zufrieden und erteile daher 5 Sternen.

Ich hätte ein Verbesserungsvorschlag bezüglich der Kreditbeantragung. Leider funktioniert die Kreditvergabe derzeit bei der N26 nur in Deutschland und Frankreich. Für mich in Österreich ist die Beantragung eines Kredites bei der N26 dadurch unmöglich.

N26 Erfahrungsbericht #6

03.10.2018

Shouhu über N26


Seit März 2017 besitze ich bei der Berliner Bank N26 das Standardkonto mit einer Debitkarte von Mastercard.
Die Kontoeröffnung gestaltete sich relativ einfach über die Website. Ich musste meine persönlichen Daten auf der Website angeben und schließlich meine Identität per Videochat überprüfen lassen. Dazu musste ich mir eine dementsprechende App von der deutschen Post herunterladen und einem Mitarbeiter meinen Personalausweis und mein Gesicht zeigen. Das Ganze war innerhalb weniger Minuten erledigt und verlief ohne größere Schwierigkeiten.

Das Konto war nach dieser Prozedur eröffnet und ich konnte Geld darauf einzahlen oder überweisen. Nach circa 3 Tagen kam meine Mastercard per Post und ich musste dann nur noch die Kartennummer in meinen Kontoeinstellungen bestätigen. Mir hat der ganze Prozess sehr gefallen, denn es gab keinen unnötigen Papierkram, keine langen Wartezeiten und ich hatte einfach das Gefühl der Vorgang der Kontoeröffnung wurde durchdacht und dahingehend konzipiert, dass er selbsterklärend und simpel ist.

Das Konto kann online über die Smartphone-App oder das Web-Interface bedient werden. Um Überweisungen tätigen zu können, muss man einen vierstelligen Überweisungscode festlegen und dann diesen bei jeder Überweisung auf dem Smartphone bestätigen. Dieses Vorgehen ist ziemlich praktisch, weil es unkomplizierter ist als die sonst üblichen TAN-Verfahren beim Online Banking. Allerdings ist man ohne sein Smartphone nicht mehr fähig das Konto im vollen Umfang zu nutzen, was bei Verlust des Handys sehr ärgerlich werden kann.
Mir gefällt die Benutzeroberfläche des Online-Bankings sehr gut, denn meine Transaktionen können sowohl automatisch als auch manuell in Kategorien eingeteilt werden und ich bekomme dann eine monatliche Statistik meiner Ausgaben in einem Kreisdiagramm dargestellt.

Der Kundensupport ist über einen Live-Chat erreichbar und hat sich als sehr hilfreich erwiesen, als ich meine E-Mail Adresse ändern wollte. Der Support war sehr freundlich und mein Anliegen wurde innerhalb eines Tages bearbeitet.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen kann ich eine Bewertung von 5 Sternen abgeben, denn ich habe noch keinerlei Probleme mit dem Service gehabt.

N26 Erfahrungsbericht #5

21.09.2018

Soyhannah über N26


Ich habe von N26 durch einen Freund erfahren, der den Service von Anfang an nutzte und absolut begeistert war.
Ein Konto zu eröffnen war wirklich sehr simpel und schnell. Ein kurzes Videotelefonat um die Verifizierung meiner Person vorzunehmen, mit Bestätigung durch den Reispass und ungefähr 20 Minuten später hatte ich das Konto - eine Master Debit Card, schon eröffnet.
Ich nutze die nur die App und das fast täglich, weil dies meine Bankgeschäfte wirklich sehr einfach gestaltet und einen guten Überblick bietet.
Überweisungen werden mir per Push-Benachrichtigung direkt angezeigt und ich bestätige diese dann mit einem von mir gewählten Pin-Code.
Mit einem Klick kann man jede Überweisung auch zu einem Dauerauftrag machen, was ich wirklich sehr angenehm empfinde für monatliche Zahlungen.
Der Kundenservice ist wirklich empfehlenswert bei N26, da die Mitarbeiter sehr kompetent und lösungsorientiert arbeiten. Ich hatte erst vor 2 Wochen ein Problem, da ich im Ausland bin momentan und ich meinen Überweisungs Pin geändert habe und dies aber durch einen anderen Code, der mir per SMS zugesendet wurde bestätigen sollte. Ich habe allerdings keinen Zugang zu meinen SMS, also musste ich die Nummer aktualisieren, was ganz einfach durch die Chat Option zu lösen war. Ich musste meine Daten bestätigen und der Mitarbeiter aktualisierte meine Angaben und ich konnte binnen weniger Minuten alles wieder wie gewohnt verwenden.
Was für mich als Vielreisende außerdem ein ganz großes Plus darstellt ist die kostenlose weltweite Bargeldbehebung, da mir dies wirklich viele Kosten erspart.
Ich kann also nur positives über diese Art von Banking berichten und bin bis zum jetzigen Zeitpunkt mehr als zufrieden.

Kontoeröffnung: 5 aus 5 Sternen
Onlinebanking: 5 aus 5 Sternen
Kundenservice: 5 aus 5 Sternen

N26 Erfahrungsbericht #4

21.09.2018

PM über N26


Ich bin Kunde und regelmäßiger Nutzer von N26 geworden, weil ich eine besseren Übersichtlichkeit von Einnahmen und Ausgaben meiner selbstständigen Arbeit im Online-Marketing Bereich benötigte.
Meine übliche Hausbank schien mir bereits zu überladen und ich suchte eine smarte und reduzierte Online-Bank, die den Fokus auf Freiberufler und Selbstständige legt.
N26 ist mit knapp fünf Jahren Bestehen, eine relativ junge Bank mit dem Hauptsitz in Deutschland.
Sie zählen hierzulande zu den sogenannten Direktbanken und hat sich bewusst auf die Kontoführung per Smartphone spezialisiert.
Die Bank bietet ein vergleichsweise kleines Portfolio an Finanzprodukten und überzeugte mich daher schnell aufgrund ihres reduzierten Angebots.
Genauso simpel wie die gesamte Website der jungen Bank ist auch die Registrierung per Smartphone oder auf Wunsch auch per Computer.
Filialen oder Bankautomaten existieren bei N26 nicht, deswegen entfällt diese Option.

Der Anmeldeprozess:
Bei der ersten Registrierung, war zu erst ein Fragebogen auszufüllen, bei dem die üblichen Informationen wie zum Beispiel Name, Adresse, Telefonnummer und Wohnort abgefragt wurden.
Anschließend wurde mir ein Bestätigungslink auf die angegeben Email-Adresse gesendet, um diese auch zu bestätigen.
Direkt danach wurde ich durch einen Video Anruf aufgefordert meinen Personalausweis vor die Frontkamera zu halten und er wurde durch ein Foto festgehalten.
Nach dieser Identitätsverifizierung, die aufgrund meiner verkrazten Frontkamera nicht sofort akzeptiert wurde, folgte das Verbinden mit dem Smartphone.
Per SMS erhielt ich in kurzer Zeit eine Nachricht mit einem Code, der anschließend in der App eingetragen werden musste.
Um die Funktionen voll ausnutzen zu können musste ich einige Tage auf die neue Mastercard warten und war überrascht, dass keinerlei Schreiben mitgeliefert wurde, nur ein einfacher Flyer mit dem bekannten Logo war dabei.

Kritik und Bewertung:
Insgesamt möchte ich N26 mit 3 von 5 Sternen bewerten, denn die Plattform hat noch viel Potenzial und hat mich mit den recht wenigen Informationen zu ihrem Produkt langfristig gestört, ich habe meine Kritik bereits den Mitarbeitern mitgeteilt und hoffe auf Verbesserung.

N26 Erfahrungsbericht #3

20.09.2018

Anonym über N26


Ich habe das Konto bei N26 ziemlich direkt nach Marktstart eröffnet.
Die Eröffnung, ging schnell und war im Vergleich zu bisherigen Eröffnungsmethoden bei Onlinekonten wirklich innovativ. Durch den Video-Chat hat das gesamte Eröffnungsprozedere keine 10 Minuten gedauert.
Die Unterlagen kamen wenige Tage nach dem Video-Chat per Post nach Hause.

Das Onlinebanking ist sehr übersichtlich gestaltet und man muss nicht lange nach Funktionen suchen. Durch die Möglichkeit Einnahmen und Ausgaben zu kategorisieren, kann man sich in einem Diagramm sehr schön anzeigen lassen, wie viel man für die einzelnen Bereiche ausgibt.
Besonders gut finde ich, dass man per Push-Nachricht auf dem Smartphone über Kontobewegungen informiert wird.
Zum Teil ist bei einer Kartenzahlung die Push-Nachricht schneller, als der Hinweis auf dem Kartenterminal, dass die Zahlung funktioniert hat.
Durch diese Funktion hat man immer die Kontrolle darüber, was auf dem Konto passiert.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man per Email „Warnungen“ bekommt, wenn eine Abbuchung auf dem Konto stattfinden wird, der Kontostand aber für die Abbuchung zu niedrig ist.
Man hat dann bis 18 Uhr Zeit, das Konto aufzufüllen und muss sich hinterher nicht über die Bankgebühren wegen einem geplatzten Abbucher ärgern.
Der letzte Punkt, den ich aufführen möchte ist die Möglichkeit Bargeld einzubezahlen.
Über die Funktion Cash26 kann man beispielsweise Geld auf das Konto einzahlen.
Man gibt in der App ein, welchen Betrag man einzahlen möchte. Die App generiert daraufhin einen Barcode, den man dann beispielsweise bei Rewe an der Kasse scannen lässt. Dann bezahlt man den vorher festgelegten Betrag an der Kasse, und innerhalb weniger Minuten wird das Geld auf dem Konto gutgeschrieben.

Ich hatte bisher nur einmal Kontakt zum Kundenservice, da die App nicht funktioniert hat. Der Fehler lag beim Netzbetreiber aber trotzdem wurde mir freundliche geholfen und ich habe sogar später einen Anruf bekommen mit der Nachfrage ob das Problem beim Netzbetreiber behoben wurde.

Ich kann dieses Konto nur empfehlen, weil es wirklich innovativ ist. Das Konto ist auf die Funktionen beschränkt die man braucht und es wird nicht versucht einem irgendwelche Anlageprodukte zu verkaufen, wie es bei anderen Banken der Fall ist.

N26 Erfahrungsbericht #2

18.09.2018

Anonym über N26


Im Folgenden möchte ich meine Erfahrungen mit der N26 schildern.

Der Kontoeröffnungsprozess
Die Bank ist zu 100% digital aufgestellt. D.h. es gibt kein Filialgeschäft und somit musste ich den Antrag online stellen. Dazu habe ich die Website genutzt und der Prozess ist einfach gestaltet. Für die notwendigen Legitimation habe ich bei der N26 die Video-Legitimation genutzt. Hier hat es etwas bei N26 gehakt – denn ich konnte wegen der starken Nachfrage nicht direkt damit starten. Stattdessen habe ich zu einem späteren Zeitpunkt einen Link erhalten, der mit mitgeteilt hat, dass jetzt eine Legitimation möglich ist. Dumm nur, wenn man dann gerade arbeiten muss und von daher hat es einige Versuche gedauert.

Die Produkte
Standardmäßig habe ich eine Mastercard erhalten. In vielen Fällen macht aber auch eine Maestro-Card Sinn, die ich dann extra – aber immer noch kostenlos – bestellen konnte. Beide Karten müssen über die App aktiviert werden. Besonders angenehm ist, dass jede Transaktion mit der Karte unmittelbar in der App angezeigt wird. Wissen sollte man auch, dass bei der Mastercard direkt eine Belastung stattfindet. Wer will, der kann aber bei seinen Karten eine eigene PIN hinterlegen. Neben der klassischen Mastercard werden noch die Produkte Metal und Black angeboten. Die Karten machen aber für meine Belange keinen Sinn.

Geldauszahlungen
Die Bank besitzt keine eigenen Geldausgabeautomaten und erlaubt bis zu fünf Bargeldabhebungen kostenlos. Diese müssen aber nicht zwangsläufig bei einem Geldautomaten vorgenommen werden, sondern können auch bei einer Vielzahl von Einzelhandelsunternehmen durchgeführt werden. Hier kann auch Geld auf das N26-Konto bar eingezahlt werden. Die App bietet hier eine Information, welche Händler oder Automaten in der Nähe sind, allerdings habe ich schon das ein oder andere Mal mit einer Kassierin länger verhandeln müssen, bis ich Bargeld erhalten konnte.

Überziehungen und Überweisungen
Die Bank erlaubt Überziehungen auf dem Konto zu vergleichsweise günstigen Konditionen. Der besondere Clou ist, dass die Zinsen täglich aktualisiert werden – aber nur quartalsweise belastet werden. Damit habe ich eine guten Überblick und werde nicht am Quartalsende überrascht. Überweisungen können über die App durchgeführt werden und sind denkbar einfach. In der Regel dauert eine Überweisung nur wenige Sekunden. Noch schneller geht es, wenn man sich Vorlagen anlegt. Klasse finde ich auch die Möglichkeit Geld an Nutzer der N26 zu senden. Meine Familie hat mittlerweile auch N26 Konten und wir können uns im Bedarf Geld in Sekundenschnelle zusenden.

Bis auf den Kontoeröffnungsprozess, der bei mir wegen der Legitimation sehr lange gedauert hat, ist die App einfach und intuitiv und Bankgeschäfte können einfach durchgeführt werden. N26 darf man insgesamt vier Sterne geben.

N26 Erfahrungsbericht #1

16.09.2018

Fiona über N26


Ich habe vor einigen Monaten, kurz nach meinem 18. Geburtstag, ein kostenloses Girokonto bei der Onlinebank N26 eingerichtet. Aufgrund von Reisen, welche ich für die Zukunft plane, war die im Konto integrierte Kreditkarte der ausschlaggebende Punkt. Zuvor habe ich jedoch auch allgemein verschiedene Banken verglichen, die günstige/kostenfrei Kreditkarten vergeben. Mein Bruder, der schon länger bei N26 Kunde ist, hat mir dann empfohlen diesem recht jungen Unternehmen eine Chance zu geben, da er wirklich sehr zufrieden den Leistungen der Bank ist. Sehr positiv fand ich neben dem ansprechenden Internetauftritt auch den Fakt, dass man hier ein eigenes Girokonto erstellt, welches man nach belieben mit Geld aufladen kann. Da ich zudem sehr viel über mein Smartphone plane und kommuniziere, hat die App von N26 mein Interesse geweckt. Also: Gesagt, getan.
Die Kontoeröffnung war wirklich denkbar einfach und ging sehr schnell. Nachdem ich die wichtigsten Informationen über mich eingetragen habe, folgte der Videochat mit den Mitarbeitern, damit mich diese identifizieren konnten. Für mich eine ganz neue Erfahrung, doch das Prinzip ist wirklich sehr komfortabel und hat mich somit voll und ganz überzeugt. Nachdem das Konto erstellt und die App installiert war, tätigte ich sofort eine Probeüberweisung auf das neue N26-Konto, welche am darauffolgenden Tag eintraf. Die Kreditkarte erhielt ich circa 2 Wochen später per Post. Sehr gut gefällt mir vor allem, dass man wirklich über jegliche finanziellen Tätigkeiten, die mit dem eigenen Konto in Verbindung stehen, mithilfe der App informiert wird. Bis jetzt hatte ich beim Bezahlen und Überweisen wirklich keinerlei Probleme und würde das kostenlose Girokonto der N26-Bank definitiv weiterempfehlen!