ReaCapital Erfahrungen

3.0 von 5

1 Kundenbewertungen von Benutzern

Im September 2016 startete die Plattform ReaCapital, ein Unternehmen der Reafina-Gruppe aus Hamburg. Über die Plattform können private Investoren mit einem vergleichsweise geringen Kapitaleinsatz in Immobilien investieren. Es handelt sich um Crowdinvesting, bei dem viele Geldgeber ein großes Projekt finanzieren. Die Projekte haben eine kurze Laufzeit. Das investierte Kapital wird am Ende der Laufzeit inklusive Zinsen ausgezahlt. Die Zahlungen erfolgen über den Zahlungsdienstleister Secupay AG und sind für die Anleger gebührenfrei. Es gibt keine Einlagensicherung für das investierte Kapital. Dafür versucht ReaCapital, das Risiko niedrig zu halten, indem nur in Immobilien mit erstrangiger Grundschuld investiert wird.

ReaCapital bewerten

ReaCapital Erfahrungsbericht #1

02.09.2019

Erwin über ReaCapital


Ich habe mich bei ReaCapital angemeldet, da man mit überschaubaren Beträgen an den Investments teilnehmen kann. Das ging auch alles schnell und unkompliziert. Eine Bestätigung habe ich umgehend erhalten. Danach jedoch folgte keine weitere Information oder irgendein Update über das Projekt. Erst, wenn man nachfragt, bekommt man Informationen. Die waren in meinem Fall leider nicht so erfreulich, da die Gesamtsumme noch nicht zusammengekommen ist und wohl auch noch mehrere Monate dauern würde.

Die Projekte sind gut und man kann in Immobilien investieren, die räumlich in der Nähe sind - sofern vorhanden natürlich. Diese sind abgebildet und beschrieben. Das Angebot ist relativ groß und die Summen, mit denen man sich beteiligen kann überschaubar.

Im Großen und Ganzen ist es natürlich mit etwas Risiko behaftet, aber bringt bei erfolgreichen Projekten mehr als jedes Konto. Aus dem Grund nutze ich ReaCapital weiter und finde, bis auf die Kommunikation, alles prima.
Die Berater sind kompetent und entschuldigen sich auch sofort, wenn man sich über die fehlende Kommunikation beschwert.