Scalable Capital ist ein 2014 in München gegründeter automatisierter Vermögensverwalter – ein sogenannter Robo Advisor. Auf der Basis komplexer Risikoberechnungen passt das hinterlegte Computerprogramm die Anlagen seiner Investoren selbstständig an. Es existiert kein Fondsmanager, der selbstständig Einzelwerte aussucht oder Portfolios umschichtet. Die Anlagestrategien folgen passiven Grundsätzen – der überwiegende Teil der Kundeneinlagen wird in ETFs investiert. Umschichtungen werden soweit möglich vermieden. Scalable Capital bietet seinen Kunden mehr als 20 Portfolios zur Anlage an, die allesamt über die ganze Welt diversifiziert sind. Allein im Bereich ETFs greift der Vermögensverwalter auf mehr als 8.000 verschiedene Indexfonds aus über 90 Anlageländern zurück.

Scalable Capital bewerten

Scalable Capital Erfahrungsbericht #3

31.08.2019

Anonym über Scalable Capital


Über ein Konto bei der ING Diba bin ich auf Scalable Capital aufmerksam geworden und habe Anfang 2018 ein Aktiendepot bei Scalable eröffnet. Es handelt sich dabei um einen so genannten Robo-Advisor, bei dem das Aktiendepot ständig automatisch angepasst wird. Sollte man noch kein Kunde einer der beiden Partnerbanken von Scalable sein, wird dort (entweder bei ING oder bei der Baader Bank) ein Referenzkonto eröffnet, über das die weiteren Zahlungen laufen.

Die Kontoeröffnung läuft wie bei Direktbanken üblich entweder per Post-Ident oder per Video-Ident, beides ja Methoden, die schnell und einfach durchzuführen sind. Nach einigen Tagen wird dann das Depot freigeschaltet. Um das Anlageprofil des Anlegers zu bestimmen, müssen einige Fragen beantwortet werden bzw. eine Selbsteinschätzung abgegeben werden. Aber auch das kennt man ja mittlerweile von Banken vor Ort und dauert Zuhause am Computer nur einige Minuten.

Im Online-Banking-Bereich bzw. in der App lässt sich jede Transaktion leicht einsehen. Das ist sehr transparent, kann aber auch etwas nervös machen, da man ja nicht nachvollziehen kann, was sich der Robo-Advisor dabei "gedacht" hat.

Leider lief es auf dem Aktienmarkt im letzten Jahr bekanntermaßen nicht so gut. Dementsprechend ist auch mein Scalable-Depot leider z.Zt. nach Abzug der (wenn auch geringen) Kosten noch nicht wieder bei 100% des eingesetzten Geldes angelangt. Da ich aber vom Prinzip dieser Geldanlage überzeugt bin und hoffe, dass im Laufe der nächsten Jahre eine Besserung auf dem Aktienmarkt eintritt, werde ich abwarten und mich in Geduld üben!

Scalable Capital Erfahrungsbericht #2

30.08.2019

Anonym über Scalable Capital


Auf der Suche nach Möglichkeiten meine Geldanlage so einfach wie möglich zu gestalten bin ich sehr schnell auf den deutschen Marktführer für Robo Advisor "Scalable Capital" gestoßen.

Die Anmeldung lief problemlos ab. Schritt für Schritt wird man durch die notwendigen Anmeldeseiten geführt. Es wird anschaulich erklärt was Scalable Capital genau tut und wie man zu seiner Risikoeinstufung kommt. Hier ist je nach Antwort auf vorherige Fragen bereits ein maximales Risikoniveau eingestellt. Einige Tage nach Anmeldung, Ausfüllen aller notwendigen Unterlagen und Überweisung der Anlagesumme ist es dann soweit und der Account wird freigeschalten.

Das Konto kann sowohl über die Homepage als auch über die App eingesehen und verwaltet werden. Wie es sich für ein FinTech Unternehmen gehört ist die Gestaltung der App (die ich deutlich intensiver nutze als den Homepage-Zugang) sehr professionell und übersichtlich. Man hat jederzeit einen Überblick über seine Performance, die Zusammensetzung des Portfolios sowie die Möglichkeit mit Experten zu chatten. Auch Einzahlungen und Auszahlungen sowie Sparpläne können auf Knopfdruck erstellt werden.

Wenn man einen Verbesserungsvorschlag unterbreiten soll, dann würde ich die Änderung der Telefonnummer jedenfalls vereinfachen. Dazu musste ich nämlich extra den Support kontaktieren, dann ein Formular ausfüllen, unterschreiben und zurücksenden. Da geht noch was!

Ansonsten kann ich Scalable Capital jedenfalls uneingeschränkt weiterempfehlen. Bleibt nur noch abzuwarten, ob auch die erhoffte Performance eintrifft!

Scalable Capital Erfahrungsbericht #1

27.08.2019

Theo über Scalable Capital


Im Jahr 2016 wechselte ich meine Ersparnisse von einem traditionellen Vermögensverwalter zu Scalable Capital. Ich habe die Entscheidung auf der Grundlage von zwei Hauptfaktoren getroffen: der Transparenz, mit der ein modernes Unternehmen wie Scalable Capital meine Investitionen überwachen konnte, und einem datengesteuerten Investmentansatz, der ein besseres Argument für die Asset Allocation lieferte als nur die Launen eines Investment Managers.

Die Erfahrung, seit ich beigetreten bin, war ausgezeichnet - die Leistung hat die Erwartungen übertroffen, der UX der App (von dem ich dachte, dass er mich durch langfristige Prognosen ermutigt hat zu sparen) ist vorbildlich und der Kundenservice unglaublich aufmerksam. Ich würde dieses Produkt jedem mit Ersparnissen empfehlen, der nach einer anspruchsvolleren Möglichkeit sucht, sein Geld zu verwalten.