Die in Düsseldorf ansässige Targobank verfügt neben einem Internetauftritt auch über ein deutschlandweites Filialnetz. Als Vollbank ist sie im klassischen Privat- und Geschäftskundengeschäft tätig. Gegründet wurde die ursprüngliche Vorgängerin der heutigen Bank bereits im Jahre 1926. Nachdem sie von der amerikanischen First National City Bank übernommen worden war, firmierte sie später als Citibank. Nach einer weiteren Übernahme durch die französische Genossenschaftsbank Crédit-Mutuel wurde sie im Jahr 2010 in Targobank umbenannt. Die Bank ist eine Aktiengesellschaft mit über 7.000 Beschäftigten und rund 4 Millionen Privat-, Firmen- und Geschäftskunden. Sie verfügt über mehr als 350 Filialen in Deutschland.

Targobank bewerten

Targobank Erfahrungsbericht #44

02.09.2019

Simon über Targobank


Die Targobank ist eine Bank, die auch für Freiberufler und Selbständige Kredite anbietet. Deshalb fand ich hier die Chance, einen Kredit zu bekommen und die Bearbeitung bzw. Anfrage über das Onlinesystem ist ebenfalls sehr übersichtlich.

Allerdings dauert es es zwei Wochen lang bis ich Post bekam mit der Unterlagenanforderung. Danach wurde noch etwas benötigt und ich bekam nach 2-3 Wochen Antwort und eine Absage. Insgesamt ist alles sehr nett und freundlich, aber der Service dauert zu lang und erteilt falsche Auskünfte. Ich brauchte schnell einen Kredit und kann nicht wochenlang auf eine Entscheidung der Targobank warten.

Gut ist natürlich, dass man gleich sieht, wie hoch die Rate ist und wie hoch und gut damit die jeweiligen Konditionen eingestuft werden können.

Targobank Erfahrungsbericht #40

01.09.2019

Simon über Targobank


Und auch bei dieser Bank hatte ich einen Kreditversuch gestartet. Ich muss sagen, dass ich vorab 2-3 Sterne vergebe, denn es ist zwar freundlich, übersichtlich, aber man wartet zu lange auf Antwort. Per Mail oder per Brief. Mindestens zwei Wochen. Am Telefon geht kaum jemand dran. Es ist zwar unkompliziert und auch über die Online-Plattform fix zu bedienen, dennoch ist es mir zu lang, da immer zwei Wochen auf Antwort der Bank zu warten, denn besonders dann, wenn man eine schnelle Entscheidung benötigt, kann so etwas mitunter sehr lästig werden. Ich empfehle die Bank zwar wegen der niedrigen Raten und der Laufzeit von bis zu 84 Monaten, aber die Wartezeit ist enorm.

Targobank Erfahrungsbericht #39

01.09.2019

Simon über Targobank


Also, ich kann wirklich nur gutes über die Targobank schreiben. Ich habe einen Kredit beantragt, online. Ging ziemlich schnell, nur dass die Postsendung der Unterlagen zwei Wochen dauerte. Als ich dann aber den vollständigen Antrag eingereicht hatte, hatte ich innerhalb drei Tagen eine Antwort. Es fehlte aber noch etwas. Der Kundenservice war freundlich, ich reichte die nötigen Unterlagen nach und alles ging reibungslos. Per Email muss man auch mal zwei, drei Tage auf Antwort warten sowie per Post am Anfang des Antrages. Das ist nicht so schön, aber mir war wichtig, dass mein Anliegen bei Fragen gleich bearbeitet werden konnte und ich die Zahlung so schnell wie möglich nach Zusage und Antragsbearbeitung bekam. Da kann ich gar nichts negatives dazu schreiben.

Die Bedienung im Online Banking verlief auch extrem gut. War übersichtlich, einfach und nicht zu viele Fragen. Gehaltsnachweise kann man gleich hochladen oder sich online identifzieren. Wie man möchte. Ich habe es per Postident gemacht.

Targobank Erfahrungsbericht #35

01.09.2019

Simon über Targobank


Also ich muss Kritik an der Targobank üben. Es ist zwar sehr einfach, sich hier online einen Kredit zu transferieren und man kommt gut durch. Allerdings wird er auf Wunsch nicht per Post zugesendet. Das steht zwar dort, aber es wird nichts übersandt. Zudem wird hier genau das Einkommen geprüft, man soll Kontoauszüge einreichen und und und. Für jemanden, der selbstständig ist und schnell einen Kredit benötigt ist das nichts.

Das System ist gut, aber schlecht für den, der keine Video-Legitimation besitzt. Wie soll der durchkommen? Die Targobank bietet faire Kredite und faire Raten und Zinsen, allerdings ist es für Freiberufler und Selbstständige schwer hier einzusteigen und überhaupt etwas zu generieren.
Der Kundenservice antwortet nicht auf Mails.

Targobank Erfahrungsbericht #34

01.09.2019

Simon über Targobank


Ich bin schon etliche Jahre Kunde bei der Targobank, weil ich eine Citibank-Kreditkarte hatte und die Citibank dann zur Targobank wurde. Im Laufe der Zeit habe ich auch immer mal wieder überlegt, ob ich komplett mit meinem Girokonto zur Targobank wechseln sollte, mich dann aber bislang immer dagegen entschieden. Der Grund ist, dass sich für mich positive und negative Aspekte ziemlich die Waage halten.

Das Kreditkartenbanking selbst funktioniert völlig problemlos, da habe ich keinen Grund zu irgendwelchen Beschwerden. Was mich eher stört ist, dass sie noch Auszüge auf Papier versandt haben, als das bei den meisten anderen Banken längst papierlos möglich war, wenn man sich für das Onlinebanking entschieden hatte. Zum anderen hat es mich gestört, dass Einzahlungen am Automaten bei der Targobank oft erst mehrere Tage später auf dem Konto gutgeschrieben wurden - und nicht sofort, wie bei anderen Banken. Das liegt wohl vor allem daran, dass man das Geld in einen Umschlag stecken muss, der dann erst später irgendwann durch einen Mitarbeiter geöffnet und geprüft wird, statt dass der Automat das Geld beim Einzahlen gleich selbstständig zählt.

Außerdem schließt die Targobank inzwischen auch Filialen, obwohl ihr Filialnetz schon vorher nicht besonders dicht war, und unterhält auch keine SB-Center wie es einige andere Banken tun. Ich habe jedenfalls noch keines von der Targobank gesehen, und eine relativ nahe Filiale gibt es seit rund einem Jahr nicht mehr. Diese Kritikpunkte finde ich insofern bedauerlich, weil die Bedienung in der Filiale und der telefonische Kundenservice eigentlich immer sehr zuvorkommend und freundlich sind und Anfragen schnell bearbeitet werden.

Targobank Erfahrungsbericht #13

20.08.2019

Uwe über Targobank


Bei der Targobank besitze ich ein Girokonto. Die Eröffnung von meinem Konto hat mir keine Schwierigkeiten bereitet. Die Unterlagen für mein Konto habe ich sofort nach der Eröffnung des Kontos erhalten. Die Unterlagen für das Onlinebanking wurden mir innerhalb von sieben Tagen mit der Post an meine Adresse geschickt. Danach konnte ich mich sofort auf der Plattform in mein Konto einloggen. Ich musste aber bei der Targobank wegen verschiedener Punkte noch einmal nachfragen

Die Plattform für das Onlinebanking ist sehr übersichtlich. Ich kann mich auf meinem Konto sehr leicht anmelden. Die von mir gewünschten Optionen sind alle auf der Plattform vorhanden. Es gibt auf dieser Plattform nichts was man noch verbessern könnte.

Ich habe den Kundendienst schon zweimal kontaktiert. Einmal in einer Filiale der Targobank und das andere Mal war es telefonisch. Die Mitarbeiter waren in der Filiale sowie auch am Telefon gut zu erreichen. Die Mitarbeiter könnten mir mit meinem Problem in der Filiale sowie am Telefon weiterhelfen. Die Mitarbeiter waren in der Filiale der Targobank nicht so freundlich. Der Mitarbeiter am Telefon war aber sehr freundlich. In der Filiale habe ich über zehn Minuten auf eine Antwort gewartet. Am Telefon hatte ich diese Antwort schon nach zwei Minuten

Es gab schon einmal einen kritischen Punkt mit dieser Bank zu klären. Der Anbieter hat mit einer Entschädigung reagiert. Es gibt keine weiteren Aspekte welche ich angeben möchte.

Targobank Erfahrungsbericht #12

20.08.2019

MoniqueD über Targobank


Ich bin zusammen mit meinem Mann dort persönlich in eine Filiale der Targobank gegangen um uns beraten zu lassen was das Beste für uns ist. Wir haben uns dann für ein Gemeinschaftskonto entschieden. Die Eröffnung des Kontos verlief recht schnell und einfach. Die Unterlagen des Konto betreffend haben wir sofort in einem Ordner erhalten darin befand sich auch die Anleitung fürs Online Banking, allerdings wurde mir per Post noch ein PIN zugeschickt ohne ihn konnte ich nicht mit dem Onlinebanking beginnen.

Was natürlich auch der Sicherheit dient. Wir haben zusätzlich noch Versicherungen abgeschlossen die uns regelrecht aufgeschwatzt wurden. Das Onlinebanking ist ziemlich einfach gestaltet, hat man allerdings Probleme muss lange gewartet werden es gibt bei der Targobank zwar Kundendienste aber man hängt lange in der Warteschleife.

Ich habe es mehrmals versucht, irgendwann wurde es mir dann aber zu lange daraufhin bin ich persönlich in die Filiale gegangen wo mir auch direkt geholfen werden konnte. Im Prinzip kann alles über das Onlinebanking erledigt werden sogar über eine App das finde ich sehr gut. Positiv finde ich auch das es viele Angebote in der Hinsicht Kredit und Finanzierung gibt. Nicht gerade hilfreich ist der telefonische Kundendienst daran muss gearbeitet werden.

Targobank Erfahrungsbericht #7

28.06.2019

Simon über Targobank


Ich habe von meinem ersten Giro-Konto bei der Volksbank zur Targobank gewechselt. Ich hatte über meinen Bekanntenkreis von dem guten Service und den Leistungen, die für mich zu dem Zeitpunkt als Auszubildenden sehr ansprechend waren erfahren. Der Wechsel verlief schnell und einfach. Alles was an Transaktionen umgeleitet werden musste, machte die Targobank natürlich.

Das Onlinebanking war schnell und einfach zugänglich. Darüber hinaus auch sehr benutzerfreundlich. Das einzige Problem, dass ich für längere Zeit hatte, war, dass die Filialen nicht so weit verbreitet sind und das gilt leider auch für die Partner im Cashpool.

Demzufolge musste ich um an Bargeld zu kommen, immer mindestens eine Viertelstunde mit dem Auto fahren. Die Kontoführungsgebühren, um bei anderen Banken Geld abzuheben, sind bekanntermaßen relativ hoch.

Das nächste Problem und ein weitaus verehrenderes, das ich hatte, war die neue Kontokarte. Mit Ablauf der alten Karte, kam auch die Einführung der Karten worauf die Kontonummer durch die IBAN ersetzt wurde. Dabei ist alles schief gegangen was schief gehen konnte. Eine neue Karte ohne Pin, die Filiale hat versäumt die Karte neu zu bestellen und letztendlich hieß das für mich, dass ich einen Monat lang nicht an mein Geld kam, ohne die (nach meinem Umzug) inzwischen sogar 40 Kilometer entfernte Targobank in Koblenz aufzusuchen. Als ich die Karte mit Pin dann zum zweiten Mal bestellt hatte, habe ich einen Kontrollanruf gemacht um sicher zu gehen, dass nicht wieder etwas schief geht. Die Beschwerdeabteilung hat beim ersten Mal genau die gleichen Fehler gemacht wie der Kundenservice.

Nur beim zweiten Mal war die Mitarbeiterin kompetent und hat auch helfen können. Nichtsdestotrotz werde ich demnächst die Bank wechseln, da es einfach zu unpraktisch ist immer so große Strecken zurück zu legen nur um an Bargeld zu kommen.

Wenn es nur um Kundenservice gehen würde im Alltag, hätte ich 5 Sterne vergeben. Für die Problemlösung würde ich nicht einmal einen Stern vergeben.

Targobank Erfahrungsbericht #3

03.10.2018

K2R über Targobank


Mein Targobank Erfahrungsbericht: Letztes Jahr eröffnete ich ein Girokonto für einen kleinen Verein bei der Targobank. Die Bank wurde dabei mehrheitlich von den Vereinsmitgliedern bestimmt, aufgrund guter Erfahrungen einiger Kollegen. Zudem ist die Kontoführung kostenlos.

Die Eröffnung war einfach und unkompliziert. Die Unterlagen zur Kontoeröffnung gingen mir noch am selben Tag per E-Mail zu, mit dem Hinweis, dass die Dokumente, die ich unterschreiben muss, bereits auf dem Postweg sind. Nach ca. 4 Tagen erhielt ich die Unterlagen. Die Dokumente waren gut verfasst und verständlich. Legitimiert habe ich mich damals in der Postfiliale. Das empfand ich als sehr umständlich, was aber eher an der Post als an der Targobank liegt.

Als ich die Freischaltung für das Banking nach ca. einer Woche erhielt, konnte ich mich einloggen. Das Online-Banking ist übersichtlich und selbsterklärend, aber nicht besonderes innovativ. Es gibt verschiedene Kacheln, die man sich je nach Vorlieben im Banking zurecht schieben kann. Grundsätzlich ist das eine schöne Idee, die Targobank hat es jedoch nicht so toll umgesetzt und deshalb empfinde ich es hier eher als störend. Im Online-Portal der Bank kann man den Kontostand abfragen, Kontobewegungen prüfen und Überweisungen tätigen. Als TAN-Verfahren nutze ich Mobile-TAN. Bei der Eröffnung erhielt ich eine Tan-Liste und musste dann erst das Tan-Verfahren umstellen. Die Beitragszahlungen der Vereinsmitglieder kann ich sortieren und einen übersichtlichen Ausdruck erstellen, was mir sehr hilft. Über das Postfach erhält man auch immer interessante Tipps und Neuigkeiten.

Die Erstellung einer Vollmacht war mir dann nicht so ganz so klar. Deshalb kontaktierte ich erstmals den Kundendienst. Die Mitarbeiterin war sehr freundlich und konnte mir auf anhieb helfen. Bisher war ich zweimal in einer Filiale, die ich ebenfalls als gut, aber nicht als besonders innovativ empfinde. Auch hier waren die Mitarbeiter äußerst freundlich.

Für mich selber muss ich sagen, dass die Targobank mich vom gesamten Image nicht wirklich anspricht. Ob es nur am Marketing liegt oder am Angebot, kann ich dabei nicht wirklich sagen.

Targobank Erfahrungsbericht #1

15.09.2018

snobline über Targobank


Ich habe bei der Targobank bereits mehrfach einen Kredit genutzt. Dieser wurde stets online abgeschlossen. Die Abwicklung und die anschließende Bestätigung waren immer schnelle Prozesse. Nach nur weniger Minuten gab es eine Bestätigung. Dann mussten die Daten abgeschickt werden und das Formular gedruckt werden. Dieses wurden nach einem vorherigen Post-Ident zurück an die Bank gesendet. Die schriftliche Bestätigung mit der Post traf dann oftmals innerhalb einer Woche ein.

Leider gibt es bei der Targobank immer wieder Probleme hinsichtlich der Werbeeinwilligungen. Ich habe nie eine Bestätigung gegeben, dass mich die Bank auf postalischem oder telefonischem Weg kontaktieren darf. Zu Beginn habe ich jedoch mindestens einmal im Monat Anrufe erhalten, in denen mir das Girokonto vorgestellt wurde. Die klare Absicht dahinter war es mich von einen zeitlich begrenzten Kunde zu einem festen Kunde zu gewinnen. Daran hatte ich jedoch nie Interesse und das habe ich den Mitarbeitern auch stets mitgeteilt. Später habe ich dann Post erhalten, worin geschrieben stand, dass ich mich telefonisch melden soll bezüglich meines Kredits. Während des Telefonats stellte sich heraus, dass mir wieder ein Girokonto angeboten wird. Ebenfalls erhalte ich jeden Monat per Post ein Kreditangebot. Dieses landet natürlich direkt in den Müll. Die Bank könnte sich also das Papier sparen, da ich gern selbst entscheide, wenn ich Kredit benötige.