ING Diba ETF Sparplan im Test: Kosten und Erfahrungen mit ETFs

Mit mehr als 9 Millionen Kunden zählt die niederländische ING DiBa zu den beliebtesten Banken in Deutschland. Bekannt ist sie besonders für ihre praktischen und günstigen Kontolösungen. Doch auch über deinem Vermögensaufbau hat sie sich Gedanken gemacht. Wir haben ihre ETF-Sparpläne für dich getestet. Hier unsere Erfahrungen in der Übersicht.

ING DiBa ETF Sparplan-Angebot

  • 72 ETFs auf alle wichtigen Indizes auf der ganzen Welt
  • Du hast die Wahl zwischen ETFs zu verschiedenen Themen und Schwerpunkten.
  • Mindestsparrate: 50 € je ETF
  • Orderprovision: 1,75 % des Kurswerts
  • Keine Rabatte auf den Ausgabeaufschlag
  • Gratis-Sparpläne sind nicht verfügbar
  • Sparpläne bei den größten ETF-Anbietern möglich: unter anderem XTrackers, Lyxor, iShares und ComStage.

ING DiBa ETF Angebot im Überblick

Die ING DiBa arbeitet sie als Universalbank. Das bedeutet: Sie hatte alle gängigen Finanzprodukte im Angebot. Vom Kredit bis zum Depot hält sie für ihre Kunden alle Dienstleistungen bereit. Auch ETFs bekommst du bei der ING DiBa. Du hast die Wahl aus einem Pool von mehr als 2.800 Indexfonds. Wir gruppieren sie für dich nach den wichtigsten Anlageschwerpunkten – so fällt dir die Entscheidung leichter.

ETFsAnzahl
Aktien global77
Aktien Deutschland31
Aktien Deutschland Nebenwerte11
Aktien Europa305
Aktien Europa Nebenwerte17
Aktien aufstrebende Märkte44
Aktien Asien142
Aktien Ökologie / Nachhaltigkeit14
Aktien Biotechnologie4
Gemischte Aktien & Anleihen1
Anleihen Euro116
Anleihen internationale Währungen9
ING DiBa ETF Suche

Nutze die ETF-Suche, um ETFs nach deinen Kriterien zu finden. (Bild: ING DiBa)

Neben dieser groben Einteilung steht dir eine verfeinerte Suche zur Verfügung. Das erhöht die Chance, das Produkt zu finden, das genau deinen Vorstellungen entspricht. Allerdings schrumpft die Zahl der passenden ETFs nach nur wenigen angegebenen Kriterien schnell in den einstelligen Bereich. Vergleichst du gerne viele verschiedene Papiere diverser Anlagegesellschaften, kann das frustrierend sein.

Für alle ETFs fällt ein Ausgabeaufschlag an. Hin und wieder bietet dir die ING DiBa jedoch im Rahmen einer Aktion bestimmte Papiere kostenlos zum Kauf an. Derzeit läuft genau solch ein Programm. Du wählst aus 200 ETFs von 5 Anbietern aus. Hierfür fällt keine Abschlussgebühr an. Die jährlichen Verwaltungsgebühren werden jedoch trotzdem abgezogen. Sie belaufen sich bei den meisten Fondsgesellschaften allerdings auf deutlich weniger als 1 % der Anlagesumme. Daher sinkt dein Depotwert in der Regel nicht wegen den Verwaltungsvergütungen. Immerhin soll die Anlage in Wertpapiere deutlich mehr Rendite abwerfen als nur 1 % im Jahr.

Stand: Juni 2018

ING DiBa ETF Sparplan: Kosten & Gebühren

Ausgewählte Wertpapiere lässt die ING DiBa nicht nur für die Einmaleinlage, sondern auch für die regelmäßige Besparung zu. Derzeit zählen dazu 55 ETFs, aus denen du deinen perfekten Mix zusammenstellst. Die Ordergebühren sind bei allen ETFs gleich. Derzeit belaufen sie sich auf 1,75 % des Kurswerts (Stand: 04.06.2018).

Einzig die jährlichen Verwaltungsgebühren unterscheiden sich. Sie sind jedoch sehr günstig. Damit du weißt, mit welchen Kosten du bei deinem Sparplan bei der ING DiBa rechnen musst, haben wir dir einige Beispielfälle durchgerechnet.

LeistungGebühren
Depotführungkostenlos
Sparplanausführungkostenlos
Ordergebühr mit 50 € Sparrate0,88 €
Ordergebühr mit 100 € Sparrate1,75 €
Ordergebühr mit 500 € Sparrate8,75 €
Ordergebühr mit 1.000 € Sparrate17,50 €

Behalte bei dieser Auflistung im Hinterkopf, dass die ING DiBa ihre Konditionen und Preise zu jedem Zeitpunkt ändern kann. Dabei macht es keinen Unterschied, ob du erst seit Kurzem Kunde der Bank bist oder schon seit vielen Jahren. Wenn sich rund um dein Depot etwas ändert, geht die ING DiBa auf dich zu und setzt sich mit dir in Verbindung. Dann hast du immer noch die Möglichkeit, deine depotführende Bank zu überdenken.

Aktuelle ETF-Aktionen und Prämien

In regelmäßigen Abständen startet die ING DiBa Aktionen für Ihre Anleger. Derzeit gibt’s Rabatte für ausgewählte ETFs.

0-Euro-Aktion – gültig bis zum 31.12.2018

ING DiBa ETF Sparplan 0-Euro Aktion

Momentan kannst du in 200 ETFs gratis investieren. (Bild: ING DiBa)

Die ING DiBa hat 200 ETFs ausgewählt, in die du derzeit gratis investieren kannst. Du zahlst also keine Ordergebühren, sondern nur die jährlichen Verwaltungskosten. Sowohl als Bestands- als auch als Neukunde kannst du hier also viel Geld sparen. Das gilt besonders, da sich die Gebühren für alle einmaligen Wertpapieranlagen identisch berechnen. Die ING DiBa unterscheidet folglich im Normalfall nicht, ob du in Aktien, ETFs oder Zertifikate investiert.

Das sind die Voraussetzungen für den Gratis-Kauf:

  • Mindestanlagesumme je ETF in Höhe von 500 €.
  • Auswahl aus 5 Anlagegesellschaften: Amundi, iShares, Lyxor, XTrackers, Vanguard
  • Nur über den Direkthandel
  • Keine Sparpläne möglich

Die ETFs bieten für jeden Anleger-Geschmack das Passende. Die Gratis-Aktion umfasst von der Anlage in Asien, über Rohstoffe bis hin zu den beliebten Standardwerten alles, was das Herz begehrt. Einziger Minuspunkt: Wenn du mithilfe des Filters nach speziellen ETFs suchst, musst du mit einer kleinen Auswahl potenzieller Anlagen zurechtkommen. Deine Lieblings-Benchmark ist unter Umständen nicht in der Auflistung vertreten. Deshalb empfehlen wir, möglichst wenige Kriterien festzulegen.

Info-Aktionen bei der ING DiBa

Neben finanziellen Anreizen versorgt die ING DiBa ihre Kunden und Interessenten mit Info-Specials. Das sind Artikelserien zu einem besonderen Thema, das für Anleger interessant ist.

Aktuell klärt sie über die Dividendenstrategie auf. Mit ihr investierst du gezielt in Unternehmen, die ihren Aktionären eine attraktive, jährliche Dividende auszahlen. Ergänzend zeigt sie praktischerweise Fonds und ETFs, die zu diesem Anlageansatz passen. Besonders für unerfahrene Anleger sind solche Infoserien wichtig. Des Weiteren entfällt die langwierige Suche nach speziellen ETFs. Immerhin ist das Angebot unübersichtlich groß. Da ist es bequem, gleich passende Anlageprodukte ansehen zu können. Dennoch solltest du dich vor der Entscheidung für einen konkreten ETF auch mit Alternativen auseinandersetzen. Möglicherweise gibt es einen anderen, der ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hat oder noch optimaler zu deinem Portfolio passt.

Wie richte ich einen ETF-Sparplan bei der ING DiBa ein?

Die Möglichkeit, in ETFs zu sparen unterscheidet sich von Broker zu Broker sehr stark. Auf den ersten Blick scheint das Angebot bei der ING DiBa im Vergleich recht klein. Das muss jedoch kein Nachteil sein, wenn die wichtigsten Fondstypen und besten Fonds vertreten sind. Wir finden die Auswahl ausreichend und vor allem für Einsteiger nicht überfordernd. Denn allein für die Anlage in weltweite Aktien gibt es auf dem Markt mehrere Tausend ETFs. Wir haben die Sparplananlage für dich getestet.

ING DiBa Depot eröffnen

Um einen ETF-Sparplan anzulegen, musst du zuerst ein Depot bei der ING DiBa eröffnen. (Bild: ING DiBa)

Anlageprozess

  • Hast du bereits ein Depot bei der ING DiBa, kannst du direkt loslegen. Wenn nicht, ist die Depot-Eröffnung der erste Schritt zum Sparplan.
  • Suche auf der Homepage der ING DiBa nach den Anlagemöglichkeiten in ETFs.
  • In diesem Seitenbereich findest du die ETF-Suche.
  • Du kannst das Angebot der ING DiBa nach ETFs durchsuchen, die deinen Kriterien entsprechen. Darunter fallen:
    • Name oder Bezeichnung, wenn du einen speziellen Fonds suchst.
    • Fondsart: ETF oder klassischer, aktiver Fonds
    • Beliebteste Kategorien z. B. Rohstoffe oder Aktien Deutschland
    • Morningstar- Rating: Es gibt Auskunft über das Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag. Für das Rating werden ETFs eines Anlageschwerpunkts miteinander verglichen.
    • Gebührenfrei kaufen
    • Schwerpunkt
    • Länder und Währungen
    • Dividendenfonds
    • Art der Indexnachbildung
    • Fondswährung
    • Fondsvermögen
    • Fondsgesellschaft
    • Index oder Benchmark: der Wert, den der ETF abbildet
    • Gesamtkosten p. a.
    • Jährliche Wertentwicklung
    • Ertrags-Risiko-Verhältnis
    • Ertragsverwendung: ausschüttend oder thesaurierend
    • Mindest- und Höchstauflagedatum: Wie lange der ETF schon am Markt ist.
    • Besonders wichtig: Sparplan möglich – ja.
  • Im Anschluss siehst du wie viele ETFs deinen Wünschen entsprechen.
  • Rufe einen interessanten ETF auf.
  • Du kannst den Sparplan direkt aus der Fondsübersicht heraus anlegen.

In deinem Depot kannst du mehrere Sparpläne gleichzeitig anlegen. Dieses Vorgehen ermöglicht es dir, breit gestreut zu investieren. Wie du die Schwerpunkte setzt und welchen Mix du bevorzugst, bleibt ganz dir überlassen.

Wie sieht das Serviceangebot der ING DiBa bei ETF Sparplänen aus?

ING DiBa ETF Sparplan Mindestsparrate

Die Mindestsparrate des ETF-Sparplans der ING DiBa beträgt 50,00 €. (Bild: Pixabay)

Deinen Sparplan gestaltest du bei der ING DiBa weitestgehend frei. Die folgenden Rahmenbedingungen solltest du dabei beachten:

  • VL-Sparen: nicht möglich mit ETFs. Zur Anlage vermögenswirksamer Leistungen vom Arbeitgeber bietet die ING DiBa nur ein klassisches Sparkonto zu einem Zinssatz von derzeit 1 % p. a. an (Stand: Juni 2018).
  • Ausführungsintervalle: monatlich und quartalsweise
  • Dynamisierung: nicht möglich. Du kannst die Sparrate jedoch jederzeit anpassen.
  • Mindestsparrate: 50 € im Monat
  • Änderungen: Deine Sparpläne kannst du nach deinen Wünschen verändern. Achte darauf, dass du die Mindestsparrate nicht unterschreitest. Eine beliebig lange Sparpause ist hingegen kein Problem.

Funktioniert der Cost-Average-Effekt auch bei der ING DiBa?

Der große Vorteil an einer regelmäßigen Wertpapieranlage ist der Cost-Average-Effekt. Er besagt, dass du für deinen Sparbetrag nur wenige Anteile bekommst, wenn die Kurse hoch stehen. Wird das Papier günstiger, kaufst du hingegen mehr Anteile. Das führt dazu, dass du über die gesamte Spardauer einen mittleren Durchschnittspreis erzielst. Dank dieses Durchschnittskosteneffekts vermeidest du das Risiko, einmalig zu einem ungünstigen Zeitpunkt zu investieren. In der Folge müsstest du dann eine deutlich niedrigere Rendite in Kauf nehmen.

Die ING DiBa bietet dir ein herkömmliches Depot mit Sparfunktion. Deshalb greift auch bei ihren Sparplänen der Durchschnittskosteneffekt. In Kombination mit den niedrigen Orderprovisionen schaffst du beste Voraussetzungen für eine gute Wertentwicklung in deinem Depot.

Chancen und Risiken des ETF-Sparplans bei der ING DiBa

Entscheidest du dich für die Geldanlage in ETFs, profitierst du von der Entwicklung einer ganzen Branche oder Landes. Setzt du hier auf das richtige Pferd, winken überdurchschnittliche Renditen bei einem überschaubaren Risiko. Einzelne Unternehmensentwicklungen wirken sich durch die Streuung weniger stark auf dein Depot aus als die Anlage in Einzelaktien.

Im Gegenzug schützt auch die ING DiBa dich nicht gegen die üblichen Wertpapierrisiken. Des Weiteren entwickelt sich dein Depot stetiger als bei alternativen Anlagen. Selbst wenn einzelne Unternehmen, die im ETF vertreten sind, sich als Überflieger erweisen gewinnst du weniger als ein Aktionär. Aus diesen Gründen ist eine Mischung aus verschiedenen Anlageprodukten die beste Wahl für hohe Gewinne bei verträglichem Risiko.

ETFs außerhalb eines Sparplans kaufen

Selbstverständlich stehen dir ETFs auch für einmalige Anlagen zur Verfügung. Denn jeden ETF, der bei der ING DiBa für die Sparanlage freigeschalten ist, kannst du auch einfach kaufen. Die Suche funktioniert wie gewohnt über das Tool auf der ING DiBa-Homepage. Die Kosten weichen von denen eines Sparplans ab:

  • Grundgebühr je Order: 4,90 € zuzüglich
  • Variable Provision: 0,25 % des Kurswerts

Die Gebühr für einen ETF-Kauf beträgt maximal 69,90 €.

Alle Angaben sind auf dem Stand vom Juni 2018. Die ING DiBa kann ihre Preise und Konditionen jedoch jederzeit ändern.

Rechenbeispiel

Legst du einmalig 1.000 € in einen ETF an, fällt dafür eine Orderprovision in Höhe von 7,40 € an. Das entspricht einer Kostenquote in Höhe von 0,74 %. Hinzu kommen die jährlichen Verwaltungskosten. Sie werden direkt aus deinem Depot beglichen.

Fazit

ING DiBa ETF Sparplan ETF Suche

Schaue dir alle verfügbaren ETFs der ING DiBa als Liste oder im Detail an. (Bild: ING DiBa)

Für Anleger bietet die ING DiBa mehr, als viele ihr zutrauen. Auch wenn du ETFs in dein Depot anbauen möchtest, findest du hier eine gute Auswahl an Anlagemöglichkeiten. Sowohl den Einzelkauf als auch den Sparplan kannst du in deinem Depot anlegen. Leider ist die Auswahl bei Sparanlagen deutlich kleiner als die Gesamtzahl aller angebotenen ETFs. Gut gefällt uns das Such-Tool. Mit nur wenigen Angaben wird dir eine übersichtliche Liste passender ETFs angezeigt. Diese kannst du anschließend im Detail betrachten und analysieren.

Vermisst haben wir die Option, VL in ETFs anzulegen. Ebenfalls negativ empfanden wir die variablen Ordergebühren. Kostenlose Sparpläne sind nur im Rahmen von Aktionen zu haben. Die Kosten für die Einmaleinlage bewegen sich im Marktvergleich im Mittelfeld. Es gibt folglich sowohl günstigere als auch teurere Broker.

Wir kommen zu dem Schluss, dass das ETF-Angebot gut für Einsteiger geeignet ist. Es ist übersichtlich und du bekommst regelmäßig nützliche Infos rund um die Geldanlage. Erfahrenere Anleger werden möglicherweise bei einer anderen Bank glücklicher. Die Konkurrenz bietet neben kostenlosen ETF-Sparverträgen häufig eine größere Auswahl und eine Wechselprämie. Diese Aspekte haben uns bei der ING DiBa etwas gefehlt. Insgesamt sind ihre Leistungen und Kosten jedoch durchaus solide. Mit einem Depot bei der ING DiBa machst du sicherlich keinen großen Fehler.

2
Kommentar hinzufügen

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Matthiasinga Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
inga
Gast
inga

Top Info, sehr verständlich. Vielen Dank!

Matthias
Gast
Matthias

Hallo Finanzfluss,

jetzt ist der Beitrag schon knapp ein Jahr alt und ich würde gerne grad ein ETF Sparplan bei der ING Diba anlegen. Dabei tauchen bei einem Sparplan von monatlich 300€ und einmalig 1000€, Kosten von 61,92€ auf. Der ETF ist DBX1MW. Ich habe das Gefühl, dass dies etwas teuer ist oder?

Grüße
Matthias