ING DiBa: Geld einzahlen Schritt-für-Schritt

So gehst du vor:

  • Kostenlos Geld einzahlen über die Reisebank AG
  • Über 100 Filialen und 300 Geldautomaten in Deutschland
  • Beträge zwischen 1.000 € und 25.000 € kostenlos einzahlen
  • Alternativ auch in anderen Bankfilialen mit Barüberweisungen
  • Kostenlos abheben an über 1.200 VISA-Automaten in Deutschland
  • Geld einfach einzahlen mit Girocard oder IBAN-Nummer

Als Direktbank kann die ING-DiBa mit schlanken Kostenstrukturen punkten – gerade darin liegt einer der wesentlichen Gründe für die hohe Nachfrage und die Akzeptanz für viele Produkte dieser Bank. Die Abläufe sind hier so konzipiert, dass du sämtliche Transaktionen online oder per Telefon abgewickelt kannst – und dabei sämtliche Beratungsansprüche erfüllt werden. Die Bank spart sich somit den kostenintensiven Betrieb von eigenen Filialen, die von der Miete bis zu den Personalkosten reichen und kräftig zu Buche schlagen.

Trotzdem stehen dir verschiedene Wege offen, über die du auf ein Konto bei der ING DiBa Geld einzahlen kannst. Dazu pflegt die ING-DiBa eine Partnerschaft mit der Reisebank AG, die dir insbesondere an den Bahnhöfen mit rund 100 Filialen bundesweit zur Verfügung steht. Was du zu beachten hast, wenn du bei der ING DiBa Bargeld einzahlen willst, das erfährst du im Folgenden.

Geld auf ein Konto bei der ING-DiBa einzahlen

Es mag zunächst widersprüchlich erscheinen, dass mit der ING-DiBa eine der größten Banken für Privatkunden in Deutschland keine eigenen Filialen unterhält, aber das entspricht nun einmal der Geschäftsphilosophie einer Direktbank. Auch wenn Du vielleicht bei deiner Recherche auf einige Niederlassungen der ING-DiBa stößt, stehen diese nicht für den in Filialen üblichen Publikumsverkehr zur Verfügung. Dazu müssen Direktbanken die Kooperation mit Filialbanken anstreben. In vielen Fällen ist dies die eigene Muttergesellschaft. Im Fall der ING-DiBa war dies nicht möglich, also musste eine Alternative gefunden werden: die Reisebank AG.

ING DiBa Geld einzahlen

Bei der Reisebank kannst du 1.000 – 25.000 € kostenlos auf dein ING-DiBA Girokonto einzahlen.

Der Partner der ING-DiBa: Die Reisebank AG

Die Reisebank ist ursprünglich als Ausgliederung aus der Deutsche Verkehrs-Kredit-Bank (DVB) entstanden. Aus den einstigen Wechselstuben, die an den großen Bahnhöfen und Flughäfen zum Eintausch unterschiedlicher Währungen betrieben wurden, entwickelten sich so die heute anzutreffenden Bankfilialen. Seit 2004 gehört die Reisebank nun durch Verkauf an die DZ Bank zur genossenschaftlichen Finanzgruppe. Die rund 100 Filialen der Reisebank findest du nach wie vor insbesondere an Bahnhöfen oder Flughäfen, aber eben auch auf Messen oder in Innenstadtlagen. Das mag etwas umständlich sein, vor allem wenn du nicht in einer Großstadt lebst, trägt aber offenbar dazu bei, dass die ING-DiBa mit ihren günstigen Konditionen so erfolgreich am Markt agieren kann.

Wo finde ich die nächste Partnerfiliale der ING-DiBa?

Um schnell eine in deiner Nähe befindliche Filiale der Reisebank zu finden, empfiehlt sich zunächst die Recherche auf der Website der Reisebank. Wahrscheinlich wirst du am Bahnhof fündig oder an einem Flughafen, die liegen jedoch in der Regel etwas außerhalb. Größere Chancen hast du hingegen in den größeren Innenstädten oder auf gut frequentierten Messegeländen. In den Filialen der Reisebank kannst du am Schalter Geld auf dein Konto bei der ING DiBa bar einzahlen, die Mitarbeiter stehen dir gerne bei Fragen zur Verfügung – allerdings findest du auch hier alle wichtigen Informationen.

Geld am Schalter der Reisebank einzahlen

Du bist auf die Öffnungszeiten der Reisebank angewiesen, wenn du auf dein Konto bei der ING DiBa Geld einzahlen willst. Einzelheiten erfährst du im Internet, wenn du den für dich optimalen Standort ausgewählt hast. Dein Bargeld wird vom Bankmitarbeiter entgegengenommen, gezählt und deinem ING-DiBa Girokonto gutgeschrieben. Wie du dabei vorgehst, erfährst du im Video:

Notwendige Unterlagen zur Bareinzahlung auf das ING-DiBa Girokonto

Sinnvoll ist es, wenn du neben deinem Ausweis oder Reisepass deine Girocard vorlegen kannst – die Bank hat dann sofort alle relevanten Daten zur Verfügung, kann aber eben auch nachvollziehen, dass du selbst der Bankkunde bist. Erfahrungsgemäß kannst du aber auch unter Vorlage der IBAN Geld auf dein ING-DiBa Girokonto einzahlen. Solltest du als Ausländer eine Bareinzahlung tätigen wollen, legst du am besten das Identitätsdokument vor, das du zur Kontoeröffnung bei der ING-DiBa verwendet hast. Hier ist nur zu beachten, dass Reisepässen in vielen Ländern ein höher Stellenwert eingeräumt wird, als dies für ID-Cards zutrifft.

Wieviel Geld kann ich kostenfrei bei der Reisebank einzahlen?

Als Kunde der ING-DiBa steht dir der Service der Reisebank AG kostenlos zur Verfügung, wenn du einen Betrag zwischen 1.000 und 25.000 € auf dein Konto einzahlen willst. Dabei nimmt die Bank bis zu 50 Münzen entgegen – du musst also bei Bedarf vorher das Kleingeld wechseln.

Welche Gebühren fallen bei niedrigeren Einzahlungen an?

Willst du weniger als 1.000 € auf dein ING DiBa Konto einzahlen, berechnet die Reisebank eine Gebühr in Höhe von 1,00 Prozent des Einzahlungsbetrages – mindestens jedoch 5,00 € als Gebühr. Hier kannst du jedoch bei Bedarf gezielt gegensteuern: Hebe einfach den Differenzbetrag kostenlos von deinem Konto ab, sodass du dann 1.000 € ohne Gebühren bei der Reisebank einzahlen kannst. Solltest du mehr als 25.000 € einzahlen wollen, kannst du mehrere Transaktionen durchführen: Die Bank sieht keine Begrenzung in puncto Anzahl vor.

Kann ich auch Geld an einem ING-DiBa Automaten einzahlen?

Allen Gerüchten und anderslautenden Meldungen zum Trotz: Es gibt keine ING-DiBa Geldautomaten, an denen du Geld einzahlen könntest. Die Bank betreibt zwar durchaus eine ganze Reihe von Geldautomaten, diese dienen jedoch ausschließlich zur Versorgung mit Bargeld – es lässt sich hier also nur Geld abheben. Als Kunde der Direktbank steht es dir darüber hinaus frei, mit deiner Visa Card zahlreiche andere Geldautomaten zum Bargeldabheben zu nutzen – und das kostenlos.

Kann ich mein Geld auch bei einer Fremdbank einzahlen?

Grundsätzlich ja – und zwar in Form einer Barüberweisung. Du kannst also jede Filiale einer Privatkundenbank wie Sparkasse oder Volksbank aufsuchen und somit indirekt auf dein ING DiBa Girokonto Geld einzahlen. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte bezieht sich auf die Kosten, denn für eine solche Barüberweisung musst du mit mit Gebühren zwischen 5,00 und 15,00 € Gebühren rechnen – und das ist unverhältnismäßig viel.

Ein weiterer Faktor ist die Zeit: Die Barüberweisung wird regelmäßig zwei Banktage in Anspruch nehmen. Die Vorschriften sehen dies so vor, da auch normale Überweisungen mit einem Beleg so viel Zeit in Anspruch nehmen. Willst du häufiger auf dein Konto bei der ING DiBa bar einzahlen und bist du auf eine schnelle Erledigung angewiesen, solltest du auf eine der Alternativen zurückgreifen – weitere Informationen findest du unter den folgenden Punkten.

Geld einzahlen - Münzen

Bei der Reisebank kannst du bis zu 50 Münzen einzahlen.

Ist es möglich, auf ein ING-DiBa Konto Münzen einzuzahlen?

Theoretisch kannst du jede Bankfiliale nutzen, um Bargeld in Form von Münzen einzuzahlen – es stellt sich nur die Frage nach den Kosten: Eine solche Barüberweisung kostet generell Geld, darüber hinaus haben die Banken eventuell in Bezug auf die Münzen restriktive Vorgaben, sodass du das Kleingeld eventuell zunächst wechseln musst. Willst du Kosten sparen, bleibt dir nur der Weg zur Reisebank, wo du deine Münzen am Schalter abgeben kannst. Beachte bitte, wenn du auf dein Konto bei der ING DiBa Kleingeld einzahlen willst: Mehr als 50 Münzen nimmt die Reisebank nicht entgegen.

Sind bei der ING DiBa Einzahlung Gebühren oder Begrenzungen zu erwarten?

Das hängt davon ab, welchen Weg zu wählst: Nutzt du eine andere Bank, um per Barüberweisung Geld auf dein ING-DiBa Girokonto einzuzahlen, musst du mit Gebühren von bis zu 15 € rechnen. Suchst du eine Filiale der Reisebank auf, kannst du durchaus kostenlos Geld auf dein Konto einzahlen – allerdings nur einen Betrag zwischen 1.000 und 25.000 €. Wenn du diese Hinweise nutzt, findest du jedoch auch kostenlose Alternativen.

Sonstiges – ING DiBa Geld einzahlen

Als Direktbank verfügt die ING-Diba nicht über eigene Filialen, sondern nutzt die der Reisebank – was die Geldeinzahlung etwas komplizierter macht. Hier sind jedoch einige Alternativen, die dir in jedem Fall offenstehen:

Geld über das Konto einer Vertrauensperson einzahlen

Hast du in deinem Umfeld eine Vertrauensperson, die kostenlos Geld auf ihr Konto einzahlen und überweisen kann, könnte die dich effektiv unterstützen: Du lässt sie einfach dein Bargeld auf deren Konto einzahlen und auf dein ING-DiBa Girokonto überweisen. Ob du die Schritte schriftlich fixierst und somit für Sicherheit sorgst, solltest du in Abhängigkeit von eurem Verhältnis und natürlich von den zu transferierenden Beträgen entscheiden. Du kannst so auf Umwegen auf dein Konto bei der ING DiBa Geld einzahlen kostenlos.

Zweitkonto eröffnen und kostenlos auf ING-DiBa Konto Geld einzahlen

Eine weitere Möglichkeit, die Servicelücke bei der ING-DiBa zu schließen, ist die Eröffnung eines weiteren Kontos: Hast du beispielsweise regelmäßig Geld einzuzahlen und willst die vielen Vorteile der ING-DiBa für dich nutzen, kannst du parallel ein weiteres Konto betreiben – es gibt ja durchaus noch einige ohne Kontoführungsgebühren. Einerseits sind das zunächst die Filialbanken, hier musst du allerdings nach einem kostenlosen Kontomodell suchen. Auf der anderen Seite bieten einige Direktbanken die kostenlose Geldeinzahlung an, insbesondere wenn es sich um Tochterunternehmen von Filialbanken handelt. Beispiele wären die Comdirect, die zur Commerzbank gehört, oder die Norisbank, mit der die Deutsche Bank kooperiert.

Fazit: Auf ein ING DiBa Konto Geld einzahlen

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Es ist nicht so einfach, überhaupt auf ein Konto bei der ING DiBa Bargeld einzahlen zu wollen – dies ohne Gebühren durchzuführen, ist eine weitere Herausforderung. Die Direktbank betreibt nämlich weder eigene Filialen, noch existieren spezielle ING-DiBa Geldautomaten, die eine Geldeinzahlung ermöglichen würden. Deswegen musst du einige Umwege gehen, hier die wichtigsten im Überblick:

1. Filiale einer Reisebank aufsuchen

Die ING-DiBa kooperiert für diesen Service mit der Reisebank AG, deren rund 100 Filialen bundesweit bevorzugt an Bahnhöfen, Flughäfen, in Innenstädten oder auf Messegelände zu finden sind – die genauen Standorte sowie alle Informationen und Öffnungszeiten findest du direkt auf der Website der Reisebank. Hier können also weite Wege auf dich zukommen, solltest du beispielsweise auf dem Land wohnen. Darüber hinaus sieht die Reisebank einige Restriktionen vor: Regulär kannst du zwischen 1.000 und 25.000 € kostenlos auf dein ING-DiBa Konto einzahlen, allerdings werden nur 50 Münzen angenommen.

Solltest du weniger einzahlen wollen, musst du mit den üblichen Reisebank-Gebühren rechnen: Die belaufen sich auf 1,00 Prozent und mindestens 5,00 € je Einzahlung. Alternativ hebst du kostenlos so viel Geld von deinem Konto ab, dass du anschließend 1.000 € einzahlen kannst. Das ist zwar umständlich, du sparst aber die Gebühren. Auf der anderen Seite könntest du mehrere Einzahlungen tätigen, solltest du das Limit von 25.000 € überschreiten.

2. Geld über Fremdbank einzahlen

Du kannst jede Filiale einer anderen Bank aufsuchen, wie beispielsweise eine Sparkasse, Volksbank oder sonstige Geschäftsbank mit Privatkundengeschäft. Dort nutzt du die Barüberweisung, die jedoch mit Kosten verbunden ist: Du zahlst dein Bargeld ein und gibst die Kontonummer bei der ING-DiBa an. Dafür musst du jedoch mit Kosten zwischen 5,00 und 15,00 € und relativ langen Bearbeitungszeiten rechnen – das ist also nicht befriedigend.

Kostenloses Zweitkonto nutzen

Legst du großen Wert auf das Leistungsportfolio der ING-DiBa, könntest du ein weiteres Konto führen, um die Einzahlung zu realisieren: Eine ganze Reihe von Direktbanken, aber auch einige Filialbanken bieten nach wie vor kostenlose Girokonten und Möglichkeiten zur Einzahlung von Bargeld an. Hier bieten sich vor allem die Direktbanken an, die mit den großen Filialbanken zusammenarbeiten, wie beispielsweise Comdirect – Commerzbank oder Norisbank – Deutsche Bank. Dort könntest du dein Bargeld ohne Gebühren einzahlen, um es dann auf dein ING-DiBa Girokonto zu überweisen.

4. Geld von Vertrauensperson einzahlen lassen

Noch umständlicher wird es unter Umständen, wenn du auf eine vertrauenswürdige Person zurückgreifen musst: Diese würde dann dein Geld auf ihr Konto einzahlen, um es im Anschluss an die ING-DiBa zu transferieren. Handelt es sich um deinen Lebenspartner oder deine Lebenspartnerin, dürfte dies kein Problem sein. Solltest du jedoch regelmäßig Einzahlungen tätigen wollen und auf Fremde angewiesen sein, empfiehlt sich eine schriftliche Vereinbarung – oder einer der anderen Wege.

10
Kommentar hinzufügen

avatar
5 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
peterDiBaDuVeitJoMusicRento Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kisslinger
Gast
Kisslinger

Es ist nach durchlesen dieser Möglichkeiten nicht möglich auf ein Konto für eine andere Person, z.b. Enkelkind Geld einzuzahlen.
Irgendwie blöd daß ich nicht einfach Mal so einem Enkelkind etwas ansparen kann.

Angela Broda
Gast
Angela Broda

Das ist doch kein Problem: ansparen, aufs eigene Konto einzahlen und dem Enkelkind überweisen.

peter
Gast
peter

Klar kannst du das. Per Dauerauftrag und Überweisung. Hier gibt es auch die intelligente Sparfunktion. Dh. Zahlbeträge werden aufgerundet und auf einem Konto deiner Wahl angespart. Da freut sich der Enkel. Und ganz ehrlich: Wer geht schon mit einem Geldsack zur Bank?
Daueraufträge o.ä. sind das Mittel der Wahl / Der dicke jährliche Sparstrumpf kann ja dann auf das eigene Konto bar eingezahlt werden. Sofern es kein Ing Diba Konto ist.

T.Martens
Gast
T.Martens

Update: Inzwischen hat die ING erste Geldautomaten an denen man Banknoten einzahlen kann.

Rento
Gast
Rento

Hallo T.Martens, bitte gerne die Info, wo diese Automaten zu finden sind ! Danke !

JoMusic
Gast
JoMusic
Veit
Gast
Veit

Über die Website der ING.
https://www.ing.de/kundenservice/geldautomatensuche/maps2/
Dort nach ING-Automaten filtern und hinter den Namen steht AUS-/EINZAHLER.

DiBaDu
Gast

Im Grunde genommen ist die ING eine der besten Direktbanken auf dem Markt und daher zu Recht so beliebt bei vielen Kunden. Das Manko der Bargeldeinzahlung mangels eigener Filialen oder Filialen einer Muttergesellschaft (etwa Comdirect – Commerzbank) wird zumindest ansatzweise über eine Kooperation mit der Reisebank gelöst. Eine Kooperation mit einer weiteren Partnerbank, die zu einer noch größeren und weiteren Abdeckung der Einzahlungsmöglichkeiten auf das ING-Girokonto beitragen würde, wäre wünschenswert. Einzahlung über eigene ING-Geldautomaten ist mangels einer solchen Einzahlungsfunktion an diesen nicht möglich. Viele Direktbanken hingegen bieten keine Möglichkeit der Bargeldeinzahlung (vgl. etwa DKB, Consorsbank).

peter
Gast
peter

Inzwischen ist eine Einzahlung an einigen Automaten möglich.
https://www.ing.de/kundenservice/geldautomatensuche/maps2/

peter
Gast
peter

KORREKTUR

Entschuldigen Sie, aber Sie irren sich. Die ING betreibt ca 30 Geldautomaten bundesweit mit Einzahlfunktion. Somit sind größere Städte soweit abgedeckt. Ein Automat in in Köln, einer in Bonn, zwei in Berlin….
Daher ist es sehr wohl per automat zu erledigen. Eine Liste der Automaten findet man auf der ING Seite.