Klarna Festgeld: Zinsen und Konditionen im Test

Klarna – normalerweise als Finanzdienstleister aus Schweden bekannt – bietet Neu- und Bestandskunden ein lukratives Festgeldkonto an. Über den Einlagenservice der Klarna Bank AB legst du Festgeld mittel- und langfristig zu attraktiven Zinsen in Höhe von aktuell 0,90 % p. a. in der Spitze an. Allerdings verzichtet das schwedische Kreditinstitut auf einige Annehmlichkeiten, die der Großteil seiner Konkurrenten fast schon als Selbstverständlichkeit zu den Konditionen zählt. Dennoch ist die Klarna-Offerte eine interessante Festgeldanlage.

Klarna im Überblick

  • Festgeldkonten mit verschiedenen Laufzeiten (12 bis 48 Monate)
  • Laufzeitabhängige Verzinsung mit aktuell 0,70 % oder 0,90 % p. a.
  • 10.000,00 € Mindestanlagesumme, 500.000,00 € Höchstbetrag
  • Kostenlose Kontoführung via Telefon
  • Zinszahlung jährlich oder am Laufzeitende
  • Einlagensicherung bis 950.000,00 SEK (~ 91.200,00 €)
  • Nur für volljährige Einzelpersonen
  • Keine Online-Kontoführung, App und Prämien

Klarna Festgeld-Angebote und Prämien

Auf besondere Angebote, Boni und Prämien für Festgeld-Neukunden verzichtet Klarna aktuell. Damit reihen sich die Schweden in eine lange Schlange Anbieter ein, die dies ähnlich handhaben. Das Fehlen von attraktiven Festgeld-Aktionen ist also nicht ungewöhnlich, auf Grund des durchaus vorhandenen Verbesserungspotenzials rund um das Festgeldkonto Klarnas aber eindeutig eine vergebene Chance, Neukunden anzulocken.

Festgeld Klarna

Klarna verzichtet auf Festgeld-Angebote und Prämien für Neukunden. (Bild: Klarna)

Klarna Festgeld Zinsen und Konditionen

  • Mindesteinlage: 10.000,00 €
  • Maximaleinlage: 500.000,00 €
  • Zinsgutschrift: am Ende der Laufzeit oder jährlich

Damit du das Festgeldkonto von Klarna nutzen kannst, ist eine Mindestanlagesumme in Höhe von 10.000,00 € nötig. Mit Blick auf die 500.000,00 € Höchstgrenze ist dies sicherlich nur ein Bruchteil. Eine extrem hohe Hürde stellt dieser Betrag für Kleinanleger dennoch dar, weswegen das Festgeldkonto der Klarna Bank AB für diese Gruppe wohl unerreichbar bleibt. Diese Grenzen gelten sowohl für Neu- als auch Bestandskunden, wobei Klarna in dieser Hinsicht generell keine Unterschiede macht.

Anders handhabt das Kreditinstitut hingegen die Gutschrift deiner Zinsen: Hat dein Festgeldkonto eine maximale Laufzeit von 12 Monaten, schreibt dir die Bank deine Zinsen automatisch am Laufzeitende auf dein Referenzkonto gut. Bei Laufzeiten über 360 Tagen zahlt dir Klarna deine Zinsen jährlich aus. Vom Zinseszinseffekt profitierst du allerdings nicht, da die Schweden die Auszahlung ebenfalls auf dein Referenz- anstatt aufs Festgeldkonto gutschreiben. Wie hoch deine Rendite letztlich ausfällt, hängt von der Höhe deines Festgeldes sowie vom Zinssatz ab. Letzterer wiederum korreliert mit der von dir gewählten Laufzeit, die zwischen 12 und 48 Monaten liegt.

Der Grundsatz „Je länger du dein Geld fest anlegst, desto höher ist der Zinssatz“ gilt bei Klarna nur teilweise. Schließlich gibt es einen Zinssprung lediglich von 12 auf 24 Monate. Generell ist der Zinssatz aktuell aber überdurchschnittlich gut. Jener ist außerdem für den gesamten Anlagezeitraum fix und kann von Klarna nicht verändert werden. Dadurch trägst du natürlich ein gewisses Zinsänderungsrisiko: Gibt die Lage am Finanzmarkt eine Zinserhöhung her und verbessert Klarna tatsächlich den Zinssatz für Neukunden, kannst du leider nicht daran partizipieren.

AnlagesummeLaufzeitZinsen
10.000,00 € - 500.000,00 €12 Monate0,70 % p.a.
10.000,00 € - 500.000,00 €24 Monate0,90 % p.a.
10.000,00 € - 500.000,00 €36 Monate0,90 % p.a.
10.000,00 € - 500.000,00 €48 Monate0,90 % p.a.

Quelle: klarna.com, abgerufen am 18.09.2018

Wie sicher ist Klarna?

  • Bank: Klarna Bank AB
  • Herkunftsland: Schweden
  • Einlagensicherung: gesetzlich bis 950.000,00 SEK
  • Reguliert durch: Finansinspektionen (schwedische Finanzdienstleistungsaufsicht), BaFin

Dein Festgeld ist bei der schwedischen Klarna Bank AB bis zu einer Höhe von 950.000,00 SEK absolut sicher. Je nach Umrechnungskurs entspricht dieser Betrag aktuell um die 91.000,00 €. Es handelt sich also um die EU-weit gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung, die bei Klarna durch den Anschluss an die schwedische Einlagensicherung für Privatpersonen sichergestellt ist. Sollte die Klarna Bank insolvent gehen, erhältst du relativ schnell deine Festgeldeinlage bis zu dieser Höhe zurück. Legst du einen höheren Betrag an, musst du im Fall der Fälle mit einem anteiligen Verlust rechnen.

Klarna Einlagensicherung

Als Kunde der Klarna Bank sind deine Einlagen bis zu einer Höhe von 950.000,00 SEK gesichert. (Bild: Pixabay)

Eine erweiterte, freiwillige Einlagensicherung bietet Klarna momentan nämlich nicht an. Damit es gar nicht erst zu einem Teilverlust deiner Anlage auf dem durch TÜV-geprüfte Datensicherheit überzeugenden Festgeldkonto kommt, haben die deutsche BaFin und die schwedische Finanzdienstleistungsaufsicht ein Auge auf Klarna. Optimieren lässt sich das Telefonbanking, da jeder Änderungen vornehmen kann, der dein Passort kennt. Wie du vielleicht weißt, schauen wir uns immer auch die Ratings großer Agenturen wie Moody’s an. Leider gibt es für die Klarna Bank AB aktuell kein Rating, dafür besticht aber Schweden mit einer ausgezeichneten Bonität.

Klarna Rating

Die Klarna Bank AB wurde noch nicht von Fitch und Co. bewertet. In einem solchen Fall werfen wir normalerweise einen Blick auf das Mutterunternehmen oder eine in ähnlicher Weise verwandte Bank. Allerdings ist dies bei Klarna nicht möglich.

Länderrating Schweden

Schweden wird wie Deutschland eine ausgezeichnete Bonität bescheinigt. Als Schuldner höchster Bonität ist das Ausfallrisiko sogar auf lange Sicht zu vernachlässigen.

RatingagenturLong Term RatingOutlookShort Term RatingDatum
Moody'sAaastableP-1September 2018
S&P GlobalAAAstableA-1+September 2018
FitchAAAstableF1+September 2018
DBRSAAAstableR-1 (high)September 2018

Klarna Festgeld: Gebühren und Kosten

Das Festgeldkonto der Klarna Bank AB ist mit keinerlei Kosten verbunden – es sei denn, du verursachst beispielsweise Portokosten.

LeistungGebühren
Konto eröffnenkostenlos
Kontoführungkostenlos
Konto kündigenkostenlos
Überweisungen vom Referenzkonto aufs Festgeldkontokostenlos
Auszahlung des Anlagebetrags und der Zinsen aufs Referenzkontokostenlos
Vom Kunden verursachte Auslagen (Telefongebühren, Porto etc.)Keine konkrete Angabe
Zinssatz0,70 % - 0,90 % p. a.

Quelle: klarna-festgeld.de, abgerufen am 18.09.2018

Eröffnung des Klarna Festgeldkontos

Dein Klarna Festgeldkonto kannst du ausschließlich online beantragen. Gib dort alle benötigten Angaben im Eröffnungsantrag an und drucke dir die Unterlagen als PDF aus. Unterschreibe die Unterlagen an den gekennzeichneten Stellen und schicke sie an den Klarna Bank AB Einlagenservice. Bereits jetzt kannst du deinen gewünschten Anlagebetrag auf ein Commerzbank-Konto von Klarna überweisen, der auch sofort verzinst wird.

Festgeldkonto Klarna eröffnen

Dein Klarna Festgeldkonto kannst du ausschließlich online beantragen. (Bild: Klarna)

Als Festgeld-Neukunde steht nur noch die Legitimierung auf dem Programm, die du nicht per VideoIdent, sondern via PostIdent-Verfahren in einer beliebigen Postfiliale durchführst. Dein Reisepass plus deine Meldebescheinigung oder dein Personalausweis als alleiniges Identitätsdokument genügen dafür – neben den ausgedruckten und unterschriebenen Eröffnungsunterlagen.

Als Bestandskunde entfällt die Legitimierung und du kannst die Unterlagen ohne Umwege an den Klarna Einlagenservice senden. Per E-Mail informieren dich die Schweden über die erfolgreiche Festgeldkonto-Eröffnung, deren Dauer Klarna nicht kommuniziert. Länger als einige Werktage dauert das PostIdent-Verfahren in der Regel zwar nicht. Wie lange die Mitarbeiter in Bingen für deinen Eröffnungsantrag benötigen, können wir dir aber nicht verraten.

Kontoführung

Im Gegensatz zu vielen anderen Kreditinstituten bietet dir Klarna keine Online-Kontoführung. Dein Festgeldkonto führst du stattdessen ausnahmslos telefonisch. Dies ist heutzutage zwar etwas ungewöhnlich, auf Grund der Festgeldkonto-Struktur aber im Grunde kein Problem. Du kannst deine Einlage nämlich weder vorzeitig beanspruchen noch während der Laufzeit aufstocken. Da es sich also um eine Einmalanlage handelt, entfallen weitere Überweisungen.

Klarna Telefonbanking

Dein Festgeldkonto führst du ausnahmslos telefonisch. (Bild: Klarna)

Fehlen könnte dir die Online-Kontoführung nur dann, wenn du rund um die Uhr alles auf einen Blick und die Kontoauszüge online eingestellt haben möchtest. Darauf musst du bei Klarna ebenso verzichten wie auf die Möglichkeit, das Festgeldkonto als Sparplan nutzen zu können. Schließlich ist nur 1 Überweisung zu Beginn erlaubt. Außerdem stellen die Schweden keine App zur Verfügung und ermöglichen nur volljährigen Einzelpersonen die Eröffnung eines Festgeldkontos. Ein Minderjährigen- und Gemeinschaftskonto gibt es bei Klarna demnach nicht.

Wie immer, wenn du Erträge wie Zinsen erzielst, möchte das Finanzamt einen Teil davon abhaben. Daher fallen pauschal 25,00 % Kapitalertragssteuer, 5,50 % Solidaritätszuschlag und – falls du Mitglied der Kirche bist – 8,00 beziehungsweise 9,00 % Kirchensteuer an. Klarna führt diese Steuern direkt an das für dich zuständige Finanzamt ab. Angeben musst du deine Erträge natürlich in deiner jährlichen Einkommensteuererklärung. Die Abgabe verhindern kannst du, indem du einen Freistellungsauftrag bei der Klarna Bank AB einreichst. Pro Jahr stehen dir nämlich 801,00 € Sparer-Pauschbetrag zu.

Klarna Festgeldkonto kündigen

Das Festgeldkonto der Klarna Bank hat eine vor Vertragsbeginn definierte Laufzeit, an der sich nicht rütteln lässt. Du kannst also nicht vorzeitig an deine Einlage heran und das Konto auch nicht vor Laufzeitende kündigen. Nähert sich das Ende der Laufzeit und möchtest du dein Festgeld tatsächlich ausgezahlt bekommen, musst du dein Festgeldkonto auf jeden Fall bis spätestens 3 Tage vor Fälligkeit schriftlich kündigen.

Deine gesamte Einlage inklusive Zinsen zahlen dir die Schweden dann auf dein Referenzkonto aus. Tust du nichts, erfolgt ganz automatisch die Prolongation. Klarna legt dein Geld dann erneut an – und zwar mit derselben Laufzeit, aber gegebenenfalls mit angepasstem Zinssatz. Dieser automatischen Verlängerung entgehst du nur durch eine ausdrückliche Kündigung. Jene ist an sich kostenlos, es fällt für dich lediglich das Porto an.

Vor- und Nachteile von Klarna

Vorteile:

  • Lukrative Verzinsung mit 0,70 % – 0,90 % p. a.
  • Unterschiedliche Laufzeiten zwischen 12 und 48 Monaten
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis 950.000,00 SEK pro Kunde
  • Kostenlose Kontoführung

Nachteile:

  • 10.000,00 € Mindestanlage zu hoch für Kleinanleger
  • Keine Online-Kontoführung
  • Nur Telefon-Banking
  • Kein Zinseszinseffekt wegen Auszahlung aufs Referenzkonto
  • Weder Minderjährigen- noch Gemeinschaftskonto möglich
  • Keine App und Neukunden-Prämien
  • Kein VideoIdent
  • Durch Umrechnungskurs unterdurchschnittliche gesetzliche Einlagensicherung
  • Passwort-Kenntnis genügt zur Beauftragung entscheidender Änderungen
Klarna Kundensupport

Klarna bietet seinen Kunden einen 24/7-Live-Chat. (Bild: Klarna)

Klarna Kontakt und Service

Der Kundensupport von Klarna gefällt uns recht gut. Positiv hebt er sich durch den Live-Chat ab, der rund um die Uhr verfügbar ist.

Webseite: www.klarna.com
E-Mail-Support: service@klarna-festgeld.de
Chat-Support: 24/7-Live-Chat rund um die Uhr
Telefon: 0049 6721 9101-837
Fax: 0049 6721 910170-837

Adresse:
Klarna Bank AB (publ) Einlagenservice
Postfach 1765
55387 Bingen

Fazit zum Klarna Festgeldkonto

Das Festgeldkonto der schwedischen Klarna Bank AB besticht mit seinen überdurchschnittlichen Zinsen in Höhe von 0,70 % bis 0,90 % p. a. Festgeld-Kunden wählen zwischen 12, 24, 36 und 48 Monaten Laufzeit, während der nicht über die Einlage verfügt werden kann. Positiv hervor sticht der Kundensupport, bei dem sogar ein 24/7-Live-Chat zu finden ist. Leider ist die Liste an Nachteilen recht lang. Nicht zuletzt die für Kleinanleger zu hohe Mindestanlagesumme (10.000,00 €) sowie der Verzicht auf eine Online-Kontoführung (stattdessen nur Telefon) könnten Interessenten stutzig machen. Wir meinen, dass die Nachteile durchaus zu vernachlässigen und die Zinssätze ein Top-Pluspunkt sind.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei