Revolut: Kreditkarte mit Währungskonto ohne Bonitäts-Abfrage

Jérôme Grad
Stand:

Eine Kreditkarte, die du bequem weltweit ohne Fremdwährungs-Aufschlag nutzen kannst, bei der du deinen Verfügungsrahmen selbst bestimmst und dazu ein kostenloses Girokonto erhältst? Das bietet die Revolut Standard Kreditkarte. Wir erläutern dir, welche Vor- und Nachteile es gibt und bei welchen Kosten du aufpassen musst.

Revolut Standard Mastercard

Finanzfluss
  • Keine Schufa-Abfrage

  • Kein Fremdwährungszuschlag beim weltweit bargeldlosen Bezahlen

  • Kontofunktion inklusive

  • Keine Jahresgebühr

  • Keine deutsche Einlagensicherung

  • Wechselgebühren am Wochenende

Mit der Revolut Karte bezahlst du ganz einfach in der Welt bargeldlos. Das in der Standard-Version kostenlos inkludierte Girokonto mit britischer IBAN ermöglicht dir, Überweisungen zu tätigen. Jedoch kann bei einigen deutschen Händlern die britische IBAN zu Problemen führen.

Inhalte

Für wen lohnt sich die Revolut Kreditkarte?

Da keine Bonitätsabfrage erfolgt, können prinzipiell alle die Revolut Kreditkarte beantragen – auch diejenigen, die einen negativen Schufa-Bescheid befürchten oder keinen regelmäßigen Einkommensnachweis erbringen können. Dank Girokonto mit Überweisungsmöglichkeiten eignet es sich für ein Zweitkonto.

Besonders interessant ist die Karte für:

  • Reisende, insbesondere außerhalb der €-Zone: Bargeldloses Bezahlen in verschiedenen Währungen, Autovermietungen, Buchungen von Flügen und Unterkünften, Budgetierung der Reisekasse
  • Online-Shopper: Kein Datenmissbrauch, da die Girokontodaten nicht weitergegeben werden
  • Personen mit unregelmäßigem Einkommen: Kein Gehaltsnachweis notwendig, da es ein Guthabenkonto ist

Die Revolut Karte im Überblick 

  • Bargeldloses Bezahlen weltweit möglich ohne Umrechnungskurs
  • Bargeldabheben weltweit bis 200€ kostenfrei pro Monat
  • Keine Jahresgebühr und keine Schufa-Abfrage
  • Kontofunktion inklusive europäischer IBAN
  • Zusatzfunktionen in der App

Die Revolut Karte Standard ist eine per App Debitkarte, die keinen Verfügungsrahmen bietet. Das heißt: Es muss Geld auf dem zugehörigen Girokonto sein, bevor du bezahlen oder Geld abheben kannst. Ein Überziehen des Kontos ist nicht möglich, somit fallen auch keine Sollzinsen an. Mit dem CVC und Sicherheitschip erfüllt Revolut einzelne Sicherheitsstandards.

Hochprägung und der individuelle Name lassen die physische Karte nach einer echten Kreditkarte aussehen. Eine virtuelle Karte spart Versandkosten und ermöglicht das Einkaufen und Buchen im Internet.

Revolut Metal Kreditkarte
Etwas edler als die Revolut Standard Kreditkarte kommt die schwarze Revolut Metal Karte daher, die nur in Kombination mit einem kostenpflichtigen Girokonto erhältlich ist. | Bild: revolut.com

Revolut: Mastercard oder Visa

Die Revolut Kreditkarte wurde in der Vergangenheit in Deutschland meist als Revolut Mastercard ausgestellt. Vereinzelt berichten User allerdings, dass der Anbieter seit Anfang 2020 vermehrt Visa-Karten ausgibt – die Revolut Mastercard sei nur bei einem kostenpflichtigen Konto verfügbar.

Laut Anbieter ist eine individuelle Auswahl zwischen Visa oder Mastercard nicht möglich. Die Karte wird aufgrund deines Standorts zugewiesen (Stand Juli 2020). Mit beiden Karten ist das Bezahlen per Google Pay und Apple Pay möglich.

Revolut Kreditkarte aufladen: So geht’s

Das Aufladen der Revolut Kreditkarte ist in der App möglich per:

  • Banküberweisung per SEPA-Lastschrift
  • Kreditkarte

Die für die Überweisung notwendige IBAN erhältst du direkt beim Beantragen der Kreditkarte.

Beim Aufladen per Kreditkarte werden Gebühren fällig, die sich je Karte unterscheiden und vor der Abwicklung angezeigt werden.

Kosten & Gebühren der Revolut Kreditkarte

Die Revolut Kreditkarte samt kostenlosem Online-Girokonto beinhaltet eine Multiwährungsfunktion, was den Umtausch in 30 verschiedene Währungen erleichtert. So sparst du dir die Wechselgebühren beim Überweisen und Geldabheben. Aufzupassen gilt es bei Transaktionen am Wochenende. Hier fallen schnell höhere Gebühren an.

Revolut KreditkarteKosten & Konditionen
KreditkartentypDebitkarte
Girokonto zur Karteja
Jahresgebühr0€
Kosten Bargeldabhebungen Inland200€ pro Monat kostenlos, danach je Vorgang 2%
Kosten Bargeldabhebungen Ausland200€ pro Monat kostenlos, danach je Vorgang 2%
Bargeld-Auszahlungsgrenzen Inland3.000€ pro 24h
Bargeld-Auszahlungsgrenzen Ausland3.000€ pro 24h
Fremdwährungsgebühr0€
Ersatzkarte6€
PartnerkarteNein
Kreditkartenanbieter / AkzeptanzMastercard
NFC / Kontaktlos BezahlenJa
Apple Pay / Google PayJa
Kann man eine Farbe auswählen?nein
Gibt es eine Metallkarte?Ja
Extra VersicherungenNein
CashbackNein
Meilen | PunkteNein
Lounge AccessNein
RabatteNein
App / Online BankingJa
Quelle: revolut.com/de-DE (Stand 8/20)

Für den Interbanken-Wechselkurs beim Bargeldabheben solltest du immer Spar- und Girokonto nutzen und die Belastung in Landeswährung einfordern. So vermeidest du, dass der Gerätebetreiber seinen eigenen Wechselkurs berechnet.

Bei der Wechselgebühr am Wochenende fallen 1% für die gängigen Währungen wie den $ oder das £ an. Weniger gehandelte Währungen wie der Thailändische Baht sind mit 2% belegt und Kryptowährungen an allen Tagen mit 2,5%.

Revolut Konto: Giro- und Währungskonto

Das Giro- und Währungskonto von Revolut, einem englischen, digitalen Finanzdienstleister, ist kostenfrei, wenn du dich für die Standard-Variante der aufladbaren Kreditkarte entscheidest. Dabei gibt es keine Schufa-Abfrage und die Chance auf Pfändungssicherheit steigt aufgrund des britischen Kontos. Für einmalig 12,98€ (6,99€ plus 5,99€ Versand) erhältst du eine MaestroCard.

Bei der Sperrung des Kontos nimmt Revolut umgehend Kontakt auf, so die Aussage des Anbieters auf der Homepage. Vereinzelte User berichten allerdings, dass sie mehrere Tage auf eine Antwort warten mussten. Ist nur die Karte gesperrt, kannst du sie in der App selbst entsperren.

Revolut App zur Kreditkarte
In der App kannst du deine Karte sperren und entsperren sowie den PIN ändern. | Bild: revolut.com

Zusätzliche Funktionen des Giro- und Währungskontos per App:

  • Übersichtliches Verwalten des Kontos mit monatlicher Budgetierung und Ausgabenanalyse
  • Konto aufladen
  • Daueraufträge und SEPA-Lastschriften
  • kostenloses Umtauschen bis zu 1.000€ monatlich in 30 Fiat-Währungen wie USD, GBP oder CAD
  • Festlegen eines monatlichen Budget-Rahmen sowie finanzieller Ziele, einzeln oder in Gruppe
  • Automaten für Bargeldabhebungen finden
  • Push-Benachrichtigungen über Zahlungen erhalten
  • Teilen von Rechnungen mit Freunden

Ein weiteres, aber kostenpflichtige Konto ist das Revolut Girokonto Premium für 82€ jährlich oder 7,99€ im Monat mit unter anderem diesen Zusatz-Funktionen:

  • 400€ monatlich kostenlos abheben
  • kein monatliches Währungsumtausch-Limit
  • kostenlose Auslandsversicherung
  • Versicherung gegen Flugverspätungen und Gepäck
  • Zugriff auf 5 Kryptowährungen

Für 135€ jährlich oder 13,99€ monatlich gibt es das Revolut Girokonto Metall, das 600€ kostenfreie Bargeldabhebungen erlaubt und ebenfalls kein Fremdwährungs-Limit hat. Neben der exklusiven Kreditkarte aus Metall überzeugt es mit 0,1% Cashback auf Kartenzahlungen in Europa und 1% außerhalb Europas.

Vorteile der Revolut Kreditkarte

Die Revolut Kreditkarte bietet Reisefreudigen etliche Vorteile. Aber auch alle anderen kommen auf ihre Kosten durch:

  • Simples Bestellen: Kein Schufa-Eintrag und kein PostIdent

  • Kontofunktion mit IBAN: Daueraufträge, Überweisungen und Lastschriften sind kostenlos im €-Raum möglich

  • Keine Jahresgebühr für Konto und Karte

  • Transparentes Bezahlen weltweit: Grenzenlos ohne Zuschlag in 30 Währungen bezahlen

  • App mit etlichen Funktionen: Haushaltsbuch, Teilen von Rechnungen, Sperrfunktion

  • Daueraufträge: Mitteilung über ungedeckte Daueraufträge 24 Stunden vorher

In kostenpflichtigen Konten, zu denen es die Revolut Metal Kreditkarte dazu gibt, zudem verfügbar:

  • Kryptowährungen: Verwalten von Bitcoin und Ethereum und Litecoin möglich

  • Geotracking: Nur die tatsächlichen Tage im Ausland werden für die Auslandskrankenversicherung berechnet

  • Miles & More Karte: Per Überweisung dauerhafter Zahlungen wie Miete einfach Meilen für die nächste Reise sammeln (z.B. Miles& More Credit Card Blue oder Eurowings Kreditkarte, die American Express wird nicht akzeptiert)

Nachteile der Revolut Kreditkarte

Wie immer, gibt es auch Nachteile. Inwiefern sie dich im Alltag beeinträchtigen, hängt von deinen Gewohnheiten ab. Als einziges Girokonto ist es aufgrund folgender Punkte nicht geeignet:

  • Britische IBAN: Komplikationen bei manchen deutschen Händlern, die nur deutsche IBAN akzeptieren, auch bei Lastschriften

  • Keine deutsche Einlagensicherung: Durch die britische IBAN und die litauische Einlagensicherung ist das Geld nicht so sicher wie bei einem deutschen Anbieter

  • Wechselgebühren am Wochenende: Bei Überweisungen und Geldabhebungen in Fremdwährungen werden samstags und sonntags Sondergebühren erhoben

  • Limit beim kostenlosen Bezahlen und Überweisen: Außerhalb des €-Raums sind nur 1.000€ monatlich frei

  • Begrenzte Nutzung: Nicht bei Wechselstuben und mit Personal besetzte Tankstellen anwendbar

Darüber hinaus gibt es weitere Nachteile, die mehr persönliche Entscheidungen betreffen:

  • App: nur per App für die Betriebssysteme iOS und Android nutzbar

  • Start-Up: ohne Sicherheit einer gestandenen Bank, wechselnde Gebühren möglich

  • Kundenservice: nur telefonisch oder per Bot

  • Debitkarte: Dir steht kein Kreditrahmen zur Verfügung

Revolut Kreditkarte beantragen & aktivieren

Um die Revolut Kreditkarte zu erhalten, lädst du zunächst die Revolut-Banking-App herunter. Dafür gibst du deine Handynummer auf der Homepage ein und erhältst einen Link zur App. Anschließend trägst du deine E-Mail-Adresse sowie Name und Anschrift ein. Per Hochladen der Vorder- und Rückseite deines Ausweisdokuments und eines Selfies mit deinem Handy hast du dich identifiziert.

Schon kannst du dich für eine virtuelle oder eine physische Karte entscheiden – oder beides. Der gesamte Vorgang dauert in der Regel nur ein paar Minuten. Wenige Tage später ist die Plastik-Karte in deinem Briefkasten. Die virtuelle Karte kannst du direkt nach der Identifizierung nutzen.

Alternativen zur Revolut Karte

Eine gute Alternative, wenn du eine Prepaid-Kreditkarte ohne Girokonto bevorzugst, ist die bunq Travel Card. Die Karte kostet einmalig 9,99€ und weist keine Jahresgebühren auf. Auch hier wird keine SCHUFA-Abfrage durchgeführt. Pro Abhebung fallen 0,99€ weltweit an. Weitere Optionen sind TransferWise oder Money2Go.

Die VIABUY Prepaid Mastercard bietet ebenso ein Girokonto mit IBAN an. Die Ausstellungsgebühr für die Karte ist mit einmaligen 69,99€ und einer Jahresgebühr von 19,90€ teurer. Dafür gibt es bis zu 3 Partnerkarten, auch für Kinder.

Wer eine richtige Bank bevorzugt, kann die DKB VISA Card gehen. Das deutsche Girokonto samt Kreditkarte ist dann dauerhaft kostenlos, wenn ein monatlicher Zahlungseingang von 700€ erfolgt.

Häufig gestellte Fragen

Jérôme Grad

Jérôme verschrieb sich nach seinem Studium komplett der Tätigkeit als Online-Redakteur, zunächst im Sport, später in weiteren Bereichen. Seine Affinität zu Finanzfragen und Altersvorsorge entdeckte er spätestens mit Beginn seiner Selbstständigkeit vor einigen Jahren. Seit Juni 2020 schreibt er für Finanzfluss.

Schließen