Norisbank : Geld einzahlen Schritt-für-Schritt

Die moderne Norisbank gehört seit mehr als zehn Jahren zur Deutschen Bank, die auf diese Weise die Wünsche ihrer internetaffinen Kunden optimal bedient: Als Direktbank konzentriert sich die Norisbank darauf, alle Transaktionen online oder telefonisch abzuwickeln. Ohne aufwendiges Filialnetz kann die Bank günstige Dienstleistungen und Produkte anbieten, wie beispielsweise ein kostenloses Norisbank Girokonto.

Willst du auf dein Girokonto bei der Norisbank Geld einzahlen, profitierst du von der Struktur innerhalb des Konzerns der Deutschen Bank: Du kannst nämlich auf die zahlreichen Filialen der Muttergesellschaft zurückgreifen – allerdings nicht auf alle der 9.000 bundesweit aufgestellten Geldautomaten der Cash Group. Welche Möglichkeiten dir zur Bareinzahlung offenstehen und welche Hinweise du beachten solltest, das kannst du hier in Ruhe nachlesen.

Wie funktioniert die Einzahlung bei der Norisbank

Aufgrund der Strukturen ist die Einzahlung auf eine Direktbank aufwändiger. Diese müssen sich alternative Wege einfallen lassen, um den Service trotzdem zu gewährleisten. Die Norisbank hat hier einen entscheidenden Vorteil, denn sie ist ein Tochterunternehmen des größten deutschen Geldinstituts, nämlich der Deutschen Bank.

Wer fungiert als Partner der Norisbank?

Dies ist die Deutsche Bank. Im Jahr 1870 wurde die Deutsche Bank in Berlin gegründet, seit dem Ende des zweiten Weltkriegs sitzt die Konzernleitung in Frankfurt am Main. Sukzessive entwickelte sich die Universalbank zum größten Kreditinstitut Deutschlands, das auch im internationalen Maßstab agiert. Die wichtigsten Standorte außerhalb Deutschlands sind in New York City, in London, Singapur, Sydney und Hongkong. Im Jahr 2017 beschäftigte die Deutsche Bank rund 43.000 Mitarbeiter allein in Deutschland. Die Norisbank gehört seit 2006 zum Konzern und ergänzt seit 2012 als Direktbank das Portfolio des deutschen Branchenprimus.

Guthaben einzahlen am Schalter der Deutschen Bank

Auch wenn du als Nutzer der Norisbank auf einige Services der Deutschen Bank zugreifen kannst, gehört die Einzahlung von Bargeld an den Kassenschaltern in den Filialen nicht dazu: Das Preis- und Leistungsverzeichnis der Norisbank ist an dieser Stelle eindeutig und weist klar darauf hin, dass du nur über spezielle Geldautomaten auf dein Norisbank Girokonto Geld einzahlen kannst – und das nur in Form von Geldscheinen. Auf Seite 4 unter Punkt 4 findest du alle Fakten.

An Deutsche Bank / Norisbank Geldautomaten Geld einzahlen

Die Deutsche Bank gehört neben der Postbank, der Commerzbank und der HypoVereinsbank zur Cash Group, die die rund 9.000 Geldautomaten bundesweit gemeinsam und damit für deren Kunden kostenlos nutzt. Allerdings dienen diese Automaten nur zur Versorgung mit Bargeld – zur Einzahlung stehen lediglich 700 Geldautomaten zur Verfügung. Wo du einen in deiner Nähe findest, kannst du auf der Website der Norisbank recherchieren.

Wo kann ich Geld einzahlen Norisbank oder Sparkasse?

Die Option, über die Sparkasse eine Barüberweisung zu tätigen, steht dir offen. Dazu suchst du einfach die Filiale einer der Privatkundenbanken auf, legst deine EC-Karte der Norisbank und das Bargeld vor. Allerdings solltest du wissen, dass du für diese Dienstleistung Gebühren zu entrichten hast. Abhängig von der Bank musst du mit Kosten zwischen 5,00 und 15,00 € rechnen. Außerdem braucht es mindestens zwei Banktage, bis der Geldeingang auf deinem Norisbank Girokonto verbucht ist. Dies liegt jedoch nicht an der jeweiligen Bank, sondern am Gesetzgeber: Die Bearbeitung von Barüberweisungen muss der von Überweisungen per Beleg gleichen.

Norisbank Geld einzahlen

Normalerweise kannst du nur Geldscheine einzahlen. Willst du Münzen einzahlen, musst du zu einer Fremdbank gehen. (Bild: Pixabay)

Ist über die Norisbank Münzen einzahlen möglich?

Möchtest du auf dein Konto bei der Norisbank Kleingeld einzahlen, ist dies nur durch den Umweg einer Fremdbank möglich – und dann gelten in Bezug darauf deren AGB. Nicht jede Bank nimmt überhaupt noch Kleingeld an, einige bestehen darauf, dass du das Geld zunächst sortierst, zählst und rollst. Du musst aber auch damit rechnen, dass du die Münzen eventuell in Scheine wechseln musst. An den Einzahlungsautomaten der Deutschen Bank kannst du generell nur Geldscheine einzahlen.

Was ist notwendig, um auf die Norisbank Bargeld einzahlen zu können?

Deine Norisbank EC-Karte musst du in jedem Fall dabei haben – dies gilt sowohl für eine Barüberweisung über eine anderer Bank wie auch zur Einzahlung am Deutsche Bank / Norisbank Geldautomaten. Die Handhabung ist jedoch denkbar einfach:

  1. Du steckst deine EC-Karte in den Geldautomaten.
  2. Dann wählst du die Option Einzahlen.
  3. Du legst das Geld ein, der Automat zählt und zeigt dir die Summe an.
  4. Mit der Bestätigung des Betrages wird der Betrag noch am selben Tag auf dein Konto gebucht.

Das Preis- und Leistungsverzeichnis ist an dieser Stelle ebenfalls eindeutig, die Gutschrift soll am Tag der Einzahlung erfolgen.

Welche Gebühren und Regeln sind für die Norisbank Einzahlungen zu beachten?

Klare Antwort: Nutzt du die Geldautomaten der Deutschen Bank, kannst du diesen Service kostenlos nutzen. In Bezug auf Mindest- oder Maximalbeträge sieht das Preis- und Leistungsverzeichnis keine klaren Angaben vor. Es wird lediglich auf einen von der Bank vorgegebenen Rahmen verwiesen – siehe hier unter Punkt 4.

Es gelten bei Barüberweisungen durch eine fremde Bank die Regeln dieser Bank, sowohl für die Gebühren als auch auf die Höhe der Einzahlungen. Du solltest dich im Vorfeld jedoch genau informieren, denn erfahrungsgemäß können die prozentualen Kosten im Vergleich zur Einzahlung erheblich sein.

Sonstiges – Bareinzahlung auf ein anderes Konto

Über die Filialen einer Privatkundenbank lassen sich sowohl dein Bargeldeinzahlungen auf ein Fremdkonto sowie Anweisungen zu deinen Gunsten erledigen. Für diese Art der Transaktionen verwenden alle deutschen Banken ein standardisiertes Formular und berechnen prozentual Gebühren, die sich am eingezahlten Betrag bemessen. Prüfe jedoch, ob die ausgewählte Bank die Transaktion noch ausführt. Generell gilt: Einzahlungen ab 1000 € dürfen laut Geldwäschegesetz nur nach Feststellung der Personalien durchgeführt werden.

Theoretisch könntest du einem Dritten deine Norisbank EC-Karte übergeben, damit er an einem der Geldautomaten Bargeld auf dein Norisbank Konto einzahlt – eine PIN-Eingabe ist nämlich erfahrungsgemäß nicht erforderlich. Trotzdem sollte damit nicht leichtfertig umgegangen werden.

Fazit: Wo kann ich bei der Norisbank bar einzahlen?

Als Direktbank betreibt die Norisbank keine eigenen Außenstellen, du kannst aber zum Beispiel auf spezielle Einzahlungsautomaten der Muttergesellschaft Deutsche Bank AG zurückgreifen. Diese nehmen jedoch keine Münzen, sondern nur Geldscheine an. Dieser Service steht dir kostenfrei zur Verfügung.

Wesentliche Fakten im Überblick:

Norisbank Geld einzahlen - Automat

Dein Geld kannst du an einem von 700 Geldautomaten in Deutschland auf dein Norisbank Konto einzahlen. (Bild: Pixabay)

Gibt es zum Geld einzahlen Norisbank Automaten?

Direkte Automaten gibt es nicht. Um auf dein Norisbank bar einzahlen zu können, kannst du dies an speziellen Geldautomaten mit Einzahlfunktion bei der Deutschen Bank erledigen. Davon stehen dir 700 bundesweit zur Auswahl. Darüber hinaus ist es möglich, in Zweigstellen anderer Privatbanken eine Barüberweisung auf dein Norisbank Girokonto durchzuführen.

Bezahle ich für die Norisbank Einzahlung Gebühren?

Über spezielle Geldautomaten der Deutschen Bank kannst du auf dein Konto bei der Norisbank Geld einzahlen kostenlos. Die Fremdbanken berechnen je Barüberweisung zwischen 5,00 und 15,00 €.

Kann ich auf die Norisbank Kleingeld einzahlen?

Nein. Dies ist nur über den Weg der Barüberweisung möglich – und dann zu den AGB der genutzten Bank.

Habe ich andere Möglichkeiten?

Zwei andere Möglichkeiten kannst du in Betracht ziehen: Du könntest ein zusätzliches kostenloses Girokonto bei einer Filialbank eröffnen und dann via Überweisung Guthaben auf dein Norisbank Girokonto transferieren. Allerdings sind die kostenlosen Girokonten dünn gesät. Zum zweiten könntest du eine gut bekannte Person mit Girokonto bei einer Filialbank bitten, das Bargeld auf sein Konto einzuzahlen und dir dann zu überweisen. Sollte es sich um deinen Partner oder deine Partnerin handeln, mag dies ein gangbarer Weg sein.

3
Kommentar hinzufügen

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Berufsbekleidung Handwerk LuckenwaldeKatzenbetreuung Luckenwalde Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Katzenbetreuung Luckenwalde
Gast

Gute Arbeit. Danke.

Anonym
Gast

Toller Artikel…

Berufsbekleidung Handwerk Luckenwalde
Gast

Vielen Dank für den tollen Artikel.