Das Postbank Giro Extra Plus Konto im Test

Dieses Komfort-Konto zeichnet sich durch mehrere Inklusiv-Leistungen aus, dazu gehört eine gebührenfreie Visa Card. Ab einem monatlichen Geldeingang von 3.000,00 € kommst du gebührenfrei in den Genuss dieses überdurchschnittlichen Leistungsumfangs.

Erwähnung verdient auch die hohe Prämie für Neukunden, die bis zu 200,00 € betragen kann. Das Mindestalter für das Postbank Giro Extra Plus liegt bei 22 Jahren.

Das Postbank Giro Extra Plus im Überblick

  • ab 3.000,00 € monatlichem Geldeingang gebührenfrei
  • bis zu 250,00 € Prämie möglich
  • zahlreiche Leistungen wie eine Visa Card enthalten
  • kostenloses Geldabholen an über 10.000 Automaten der Cash Group und in Shell-Tankstellen
  • kostenloses Wertpapierdepot

Die Leistungen des Postbank Giro Extra Plus: Visa Card als Highlight

Das Postbank Giro Extra Plus umfasst zahlreiche Leistungen, die bei den anderen Kontomodellen der Postbank nicht kostenlos sind. Neben der bei allen Modellen gebührenfreien EC-Karte ist die Visa Card zu nennen. Zudem profitierst du, wenn du nicht ausschließlich Online-Banking nutzen willst.

Du kannst zum Beispiel Aufträge per Online-Banking erteilen. Die Bank überlässt dir darüber hinaus pro Kalenderjahr 12 Girobriefumschläge, mit denen du portofrei schriftliche Aufträge einsenden kannst. Diese schickt sie dir automatisch zu, du musst sie nicht anfordern. Daueraufträge kannst du auf einem dafür vorgesehenen Formular der Bank kostenlos einrichten, ändern und widerrufen.

2 Karten inklusive: Postbank Card Gold und Visa Card

Als EC-Karte erhältst du die Postbank Card Gold, mit der du kostenlos bezahlen und Geld abholen kannst. Sie fungiert als Debitkarte. Die Postbank gehört wie die Deutsche Bank, die Commerzbank und die HypoVereinsbank der Cash Group an, bei allen Geldautomaten dieser Institute ist die gebührenfreie Nutzung möglich. Insgesamt handelt es sich um rund 9.000 Standorte in Deutschland. Darüber hinaus können sich Kunden bei etwa 1.300 Shell-Tankstellen mit Bargeld versorgen. Der Zusatz „Gold“ kann irreführend sein, weil manche Extra-Leistungen vermuten könnten. Diese gibt es jedoch nicht, die Farbangabe bezieht sich ausschließlich auf das Design der EC-Karte.

Zusätzlich kannst du dich über eine Visa Card freuen, für die du keine Jahresgebühren stemmen musst. Mit einer Visa Card kannst du rundum den Globus bargeldlos bezahlen und Geld abheben. Bei vielen Aufenthalten im Ausland ist sie unverzichtbar. Gegen eine Jahresgebühr kannst du eine Visa Card Gold oder Visa Card Plaitinum buchen, wenn du umfangreichere Leistungen wie einen Versicherungsschutz für Reisen brauchst.

Flexibel finanzieren: Dispo auf dem Postbank Giro Extra Plus

Die Postbank bietet Kontoinhabern die Möglichkeit, auf ihrem Girokonto einen Dispo einzurichten. Das setzt Bonität voraus. Die Postbank prüft die Schufa-Datei, die Auskunft über die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern gibt. Zusätzlich spielen die Höhe und die Art des Einkommens eine wichtige Rolle. Bei der Art prüft das Institut, wie sicher die Einkünfte sind. Ein unkündbarer Beamte erhält zum Beispiel eine bessere Bonitätsstufe als ein Freiberufler mit stark schwankenden Einkünften. Eine pauschale Antwort auf die Frage, unter welchen Voraussetzungen die Bank einen Dispo-Kredit einräumt, existiert nicht. Dasselbe trifft bei einem grundsätzlich positiven Bescheid auf die Obergrenze zu. Die Postbank entscheidet das individuell und veröffentlicht keine allgemeingültigen Kriterien.

Den Dispo kannst du bei der Kontoeröffnung oder jederzeit später beantragen. Auch Änderungen der Höhe oder die Löschung des Kreditrahmens lassen sich zeitlich flexibel vornehmen. Änderungswünsche kannst du als Bestandskunde mittels Onlinebanking mitteilen.

Postbank Giro Extra Plus: Gebühren und Konditionen

Ab einem monatlichen Geldeingang von mindestens 3.000,00 € stemmst du keine Gebühren, bei einem Betrag darunter fallen monatlich 9,90 € an. Der Betrag muss als einzelne Zahlung auf deinem Konto eingehen, zum Beispiel als Gehaltszahlung. Sobald die Zahlungen ausbleiben oder den Grenzwert unterschreiten, erhebt die Bank Kontoführungsgebühren. In diesem Fall ist ein Wechsel zu einem günstigeren Kontomodell der Postbank oder zu einer anderen Bank die einzige Möglichkeit, um die Kosten zu senken.

Alle Kosten und Gebühren für das Postbank Giro Extra Plus in der Übersicht

ServiceGebühren
monatliches Kontoführungsentgelt bei monatlichem Geldeingang unter 3.000.00 €9,90 €
monatliches Kontoführungsentgelt bei monatlichem Geldeingang ab 3.000,00 €kostenlos
Postbank Gold Debitkartekostenlos
Postbank Visa Cardkostenlos
Auslandseinsatzgebühr für die Visa Card1,85 % des Umsatzes
Postbank Visa Card Gold30,00 € im Jahr
Postbank Visa Card Platinum79,00 € im Jahr
Bargeldauszahlung mit der Postbank Card an eigene Kunden, Schalter sowie Automatkostenlos
Bargeldauszahlung mit der Postbank Card an Automaten von Banken des Cash-Group-Verbundskostenlos
Postbank Dispositionskredit8,68 % p. a.
geduldete Kontoüberziehung (variabler Zinssatz)12,60 %
zusätzliche Postbank Card Gold6,00 €

Wo kann ich die neusten Konditionen finden?

Die neuen Konditionen entnimmst du dem Preis-Leistungs-Verzeichnis. Dort veröffentlicht die Postbank auch die jeweils aktuellen Zinssätze für den Dispo sowie wie für die geduldete Kontoüberziehung. (25.05.2018)

Für wen eignet sich dieses Konto?

Das Postbank Giro Extra Plus empfiehlt sich für alle, die mehr als 3.000,00 € Geldeingang im Monat haben. Sie schließen ein Konto mit zahlreichen Inklusivleistungen ab, die sie bei vielen anderen gratis Girokonten nicht in Anspruch nehmen können. Vor allem die gebührenfreie Visa Card in Kombination mit einem kostenlosen Girokonto stellt einen relevanten Pluspunkt dar. Wer neben Online-Banking Telefon-Banking verwenden oder Formulare direkt bei der Bankfiliale einreichen will, sollte dieses Angebot ebenfalls bevorzugen: Bei diesem Konto ist das kostenlos oder preiswert, bei anderen Konten fallen hierfür erhebliche Gebühren an.

Postbank Giro Extra Plus: Eröffnung, Umwandlung und Kündigung

Eines vorneweg: Ob bei Eröffnungen, Umwandlungen oder einer Kündigung, die Postbank überzeugt mit ihrem Kundenservice. Vorteilhaft ist, dass du zwischen den Onlinediensten und dem Besuch einer Filiale wählen kannst. Auf der übersichtlichen Homepage sowie im Onlinebanking erläutert das Institut alles Wissenswerte und stellt die wichtigen Formulare zum bequemen Downloaden bereit.

Das Postbank Giro Extra Plus eröffnen

Die Postbank arbeitet als Filialbank, entsprechend kannst du die Kontoeröffnung in einer Filiale durchführen. Viele Standorte finden sich innerhalb der Filialen der Deutschen Post. Ein Bankmitarbeiter nimmt deine Daten entgegen und kontrolliert mittels deines Personalausweises oder Reisepasses deine Identität.

Postbank Giro Extra Plus online beantragen

Postbank Giro Extra Plus kannst du online beantragen.

Komfortabler ist es, wenn du die Kontoeröffnung online verwirklichst. Das ist zum Beispiel für attraktive Prämienangebote die Voraussetzung. Diesen Prozess hast du schnell absolviert. Im ersten Schritt will die Bank Wesentliches wissen. Dazu gehört, ob du das Konto als Einzel- oder als Gemeinschaftskonto eröffnen willst. Zusätzlich klickst du an, ob du ein Tagesgeldkonto und eine Wertpapierdepot willst. Beides kannst du bedenkenlos bejahen, da die Bank keine Gebühren fordert. Du kannst das Konto und das Depot auch später einrichten lassen. Du wählst auf der ersten Formualseite darüber hinaus die von dir gewünschte Kreditkarte. Auf der zweiten Seite folgen unterschiedliche persönliche Angaben wie Adresse.

Anschließend ist bei Neukunden eine Legitimierung auf einer Postfiliale oder in einer Postbankfiliale notwendig. Dazu druckst du den Antrag auf die Kontoeröffnung sowie den Coupon für das PostIdent-Verfahren aus und bringst diese mitsamt des Personalausweises oder des Reisepasses zum nächstgelegenen Standort.

Checklist: Welche Dokumente brauche ich beim Filialbesuch?

  • ausgefüllter und unterzeichneter Antrag auf Kontoeröffnung
  • Coupon für das PostIdent-Verfahren
  • Personalausweis oder Reisepass
  • beim Reisepass zusätzlich eine Meldebesacheinigung
  • Aufenthaltstitel bei ausländischen Mitbürgern

Solltest du bei der Kontoeröffnung einen Dispo beantragen wollen, fordern Banken Einkommensnachweise. Diese kannst du nachreichen. Du kannst sie sicherheitshalber auch sofort mit auf die Filiale nehmen. Bestenfalls kopierst du mehrere Gehaltsabrechnungen und deinen aktuellen Arbeitsvertrag.

Postbank Giro Extra Plus umwandeln: Gemeinschaftskonto und andere Kontomodelle

Du kannst das künftige Girokonto mit der Kontoeröffnung als Gemeinschaftskonto einrichten oder danach einen zweiten Kontoinhaber hinfügen. Beide Inhaber müssen sich als Neukunden der Postbank individuell in einer Filiale mit ihrem Ausweis legitimieren. Dies muss nicht gemeinsam erfolgen, auch separate Besuche sind möglich. Ein Vorteil besteht darin, dass die Bank allen Kontoinhabern eine kostenlose EC-Karte zur Verfügung stellt.

Bei der Postbank wählst du aus mehreren Kontomodellen, bei welchen das Postbank Giro Extra Plus die Variante mit den umfangreichsten Leistungen ist. Willst du ein anderes Kontomodell eröffnen, weil du nicht von der Grundgebühr befreit bist und dir 9,90 € zu teuer sind, kannst du jederzeit wechseln. Infrage kommen das Postbank Giro Konto und Postbank Giro Plus mit geringerer Grundgebühr. Bei diesen Modellen gewährt das Institut bei einem hohen Mindestgeldeingang aber keine Gebührenfreiheit. Empfängst du im Monat mindestens 3.000,00 €, spricht deshalb alles für das Postbank Giro Extra Plus.

Das Postbank Giro Extra Plus kündigen

Beim Postbank Giro Extra Plus gelten dieselben gesetzlichen und verbraucherfreundlichen Regelungen wie bei allen Girokonten: Du kannst es jederzeit kündigen, die Kündigungsfrist darf höchstens 1 Monat betragen. Das ist besonders wichtig, wenn du aufgrund eines zu geringen monatlichen Geldeingangs 9,90 € Grundgebühr bezahlst und zu einem billigeren oder kostenlosen Girokonto wechseln möchtest.

Postbank Giro Extra Plus kündigen

Auf dem Portal Aboalarm findest du ein Muster für ein Kündigungsschreiben für die Postbank.

Die Kündigung kannst du schriftlich als Brief einreichen. Du musst deine Kontodaten angeben und den gewünschten Zeitpunkt nennen. Alternativ kannst du eine fristgerechte Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt verlangen. Vergesse deine neue Kontoverbindung nicht, damit dir die Postbank das Restguthaben auszahlen kann. Auf dem Portal Aboalarm findest du ein vorgefertigstes Schreiben, bei dem du nur die persönlichen Daten ergänzen musst.

Du kannst auch eine Filiale der Postbank aufsuchen, ein Mitarbeiter überreicht dir ein Kündigungsformular. Das kannst du vor Ort ausfüllen und zurückgeben. Dieser Weg bedeutet mit An- und Abreise sowie Anstehen jedoch einen unnötigen Aufwand.

Postbank Giro Extra Plus: Die möglichen Prämien

Bei einem Kontoabschluss sicherst du dir Prämien bis zur Höhe von 200,00 €. Diese erhältst du in Form von Best-Choice-Gutscheinen. Diese 2 Prämien bietet die Postbank separat für folgende Aktionen deinerseits:

  • Kontoeröffnung: Reiche den unterschrieben Kontoeröffnungsantrag 2 Wochen nach dem Online-Abschluss bei einer Filiale der Postbank oder der Deutschen Post ein. Damit hast du die Kriterien für den ersten Best-Choice-Gutschein im Wert von 100,00 € bereits erfüllt.
  • Aktive Nutzung: Verzeichnest du in den Folgemonaten ausreichend viele Sollbuchungen auf deinem Girokonto (Lastschriften, Überweisungen und Abbuchungen von Daueraufträgen, kommt ein weiterer Gutschein in derselben Höhe hinzu.

Für die beiden Prämien stellt die Postbank den Gutscheincode spätestens 3 Monate, nachdem du die Voraussetzungen erfüllt hast, in dein Online-Postfach. Die Gutscheine sind 12 Monate gültig. Mit diesen Gutscheinen kannst du bei über 100 Händlern einkaufen, darunter bekannte Shops wie Otto, Zalando und Conrad. (Aktion vom 04.05.2018)

Wenn du das Postbank Giro Extra Plus erfolgreich weiterempfiehlst, winken weitere 50 €. Diese Prämien zahlt die Postbank jedem neuen und alten Kunden bis zu 5 Mal im Jahr aus, das Weiterempfehlen lohnt sich. Das Geld bucht dir das Institut direkt auf dein Girokonto, sofern der Geworbene das Konto über den Link in deiner Empehlungs-Mail eröffnet und es aktiv nutzt. Lese zuvor die detaillierten Teilnahmebedingungen der Aktion durch. (04.05.2018)

Fazit: Leistungsstarkes Girokonto

Der große Vorteil des Postbank Giro Extra Plus liegt im Leistungsumfang, der neben der VISA Card viele Offline-Leistungen umfasst. Das ist bei einem Komfort-Konto, das bei einem monatlichen Geldeingang ab 3.000,00 € keine Kontoführungsgebühren kostet, ungewöhnlich. Eine wichtige Zielgruppe dieses Angebots sind Verbraucher, die bei Beratungsbedarf ein persönliches Gespräch in einer Filiale vorziehen. Bei Direktbanken hast du diese Möglichkeit nicht, bei der Postbank mit ihrem dichten Filialnetz stellt das kein Problem dar. Der Weg bis zum nächsten Standort ist meist nicht lang, die Postbank deckt mit ihren Filialen bundesweit Großstädte genauso wie eher ländliche Regionen ab.

Erfüllst du die Kriterien für ein kostenloses Postbank Giro Extra Plus nicht, musst du abwägen. Mit einer monatlichen Grundgebühr von 9,90 € handelt es sich um ein teures Girokonto. Es empfiehlt sich nur, wenn du die vielfältigen Inklusivleistungen benötigst. Allein aufgrund der kostenlosen Visa Card solltest du dieses Konto nicht vereinbaren. Bei den beiden preiswerten Girokonten der Postbank musst du für die Visa Card zwar jährlich eine Grundgebühr von 28,00 € entrichten, die Einsparung bei den Kontoführungsgebühren übertrifft diesen Kostenpunkt jedoch.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei