Viainvest Erfahrungen: Was du wissen solltest

Ein ganz junges Unternehmen in der P2P-Branche ist Viainvest. Erst im Dezember 2016 gegründet, hat die Plattform schon 5 Mio. € Kreditsumme vermittelt. Das gute Wachstum hängt direkt mit dem Mutterkonzern zusammen.

Wie du von dieser Struktur profitierst, haben wir uns genauer angeschaut.

Über Viainvest

  • 2016 als Tochterfirma der VIA SMS Group gegründet
  • Viainvest hat seinen Ursprung in Lettland.
  • Seit der Gründung hat Viainvest Darlehen in Gesamthöhe von etwa 5 Mio. € vermittelt.
  • Der Durchschnittszins beträgt 10,2 % p. a. Du hast die Chance auf bis zu 12 % jährlich.
  • Mit Viainvest investierst du im Geschäftsgebiet des Mutterkonzerns: Lettland, Polen, Tschechien, Rumänien und Spanien. Anlagen in Schweden sind derzeit noch nicht möglich.

 

Besonderheiten

Viainvest ist kein herkömmlicher P2P-Kreditvermittler. Statt dein Geld einem oder mehreren Kreditnehmern ohne Umwege zur Verfügung zu stellen, gibt es Darlehensgeber. Die Darlehensgeber sind ebenfalls Töchter des VIA SMS Konzerns. Sie gewähren Privatpersonen Kredite in ihrem jeweiligen Geschäftsgebiet.

Diese Verträge stellen sie Viainvest zur Verfügung, sodass du einen Anteil kaufen kannst. Die Darlehensgeber verkaufen über Viainvest ihre Forderungen also an private Anleger. Die VIA SMS-Group ist derzeit im Heimatland Lettland, in Spanien, Tschechien, Polen, Rumänien und Schweden aktiv.

Viainvest Ablauf

Viainvest ist kein herkömmlicher P2P-Kreditvermittler. (Bild: Viainvest)

Vorteile

  • Die Kredite laufen schon. Du kannst dir sicher sein, dass sie der Darlehensgeber vor dem Abschluss gründlich geprüft hat.
  • Attraktive Renditechancen
  • Rückkaufgarantie für Kredite im Zahlungsverzug
  • Autoinvest verfügbar
  • Viel Bewegung am Markt

Nachteile

  • Kein Sekundärmarkt
  • Keine direkte Kreditvergabe
  • Nur ausgewählte Länder verfügbar.

Viainvest im Vergleich zu anderen Anbietern

Der Jungstar Viainvest ist erst etwas länger als 1 Jahr am Markt. Dennoch gehört er in Deutschland schon jetzt zu den beliebtesten Anbietern von P2P-Investments. Warum ist das so und wo ist der große Unterschied zu anderen Plattformen?

Mintos

Mintos ist ebenfalls eine baltische Plattform. Auf den ersten Blick sind Mintos und Viainvest fast dasselbe. Beide vermitteln Kredite von Darlehensgebern, garantieren den Rückkauf bei Zahlungsverzug und bieten dir sowohl einen Primärmarkt als auch eine Autoinvest-Funktion. Mintos bietet dir jedoch eine sehr große Auswahl an Investitionsländern, Kredittypen und Investitionswährungen. Bei Viainvest musst du auf den Sekundärmarkt verzichten und kannst nur in Euro anlegen.

Dafür hast du einen sehr flüssigen Kreditmarkt, da der VIA SMS-Konzern sehr viele Kredite vermittelt. Nur ein Teil davon wird privaten Investoren überhaupt angeboten. Das ist besonders wichtig vor dem Hintergrund, dass sich in letzter Zeit zunehmend Mintos-Anleger über Schwierigkeiten im Anlageprozess beschweren. Das Unternehmen versucht Abhilfe zu schaffen, indem das Angebot auf immer mehr Länder und Währungen ausgeweitet wird. Für dich bringt die Anlage in Fremdwährungen jedoch noch ein zusätzliches Kursrisiko. Die neuen Kredite aus Afrika und Asien haben darüber hinaus häufig eine schlechtere Rendite. Das rasante Wachstum macht Mintos ziemlich unübersichtlich. Wenn du dich allerdings gerne mit deinem Portfolio beschäftigst, dürfte das kein großes Problem sein.

Bondora

Ebenfalls aus dem Baltikum: Bondora. Der Kreditvermittler hat schon 10 Jahre Erfahrung auf dem P2P-Markt und sein Geschäftsmodell schon ein paar Mal angepasst. Wie bei Viainvest ist die Länderauswahl stark eingeschränkt. Du kannst nur in Estland, Finnland und Spanien investieren. Eine individuelle Auswahl kannst du bei Bondora nicht treffen: Die Esten haben den Primärmarkt eingestampft. Dafür bieten sie dir mehrere Autoinvest-Modelle und einen aktiven Sekundärmarkt.

Bondora P2P

Bondora ist seit über 10 Jahren im P2P-Bereich tätig. (Bild: Bondora)

Im Gegensatz zu Viainvest kannst du auf diesem deine Kreditanteile handeln. Das sichert deine Liquidität, weil du nicht auf den Rückfluss aus dem Kredit angewiesen bist. Mit Auf- und Abschlägen kannst du dir ein schönes Zusatzeinkommen ertraden. Bist du weniger spekulativ unterwegs, ist Viainvest für dich bessere Wahl. Hier hast du für den Fall der Fälle eine Rückkaufgarantie. Der Vermittler nimmt deinen Kreditanteil und du erhältst dein Geld zurück. Die Wahl zwischen Sekundärmarkt und Rückkaufgarantie ist eine Geschmacksfrage.

Der fehlende Primärmarkt bei Bondora kann jedoch dazu führen, dass du Kreditanteile ins Portfolio bekommst, die du gar nicht auf dem Schirm hast. So kann es sein, dass dein Geld auch nach Spanien fließt, obwohl du dort nicht investieren wolltest. Über den Sekundärmarkt kannst du sie zum Kauf anbieten.

Auxmoney

Das deutsche Urgestein für Kredite von Privat ist Auxmoney. Hierzulande ist das Unternehmen dank der intensiven (Fernseh-) Werbung sogar dem Otto-Normal-Verbraucher ein Begriff. Das Modell funktioniert wie der Kredit unter Freunden: Du suchst dir ein Projekt aus, in das du investieren möchtest und legst den Anlagebetrag fest.

Der Kreditnehmer hat im Gegenzug die Chance sein Vorhaben im Detail zu präsentieren. Auf Auxmoney menschelt es also sehr. Für professionellere Anleger, die mit ihrem Kapital ein passives Einkommen aufbauen möchten, gibt es einen Autoinvestor. Die Mindestanlage beträgt 25 € je Kredit.

Das ist mehr als der Durchschnitt. Zwar schätzt Auxmoney die Bonität der Kreditnehmer ein, welche Faktoren einfließen, ist jedoch ein Geheimnis. So kommt es hin und wieder dazu, dass Kreditnehmer die Zahlung einstellen und verschwinden. Das Inkasso läuft dann ins Leere. Viainvest bietet dir mit der Rückkaufgarantie und der größeren Länderauswahl mehr Freiraum. Die Rückkaufgarantie sorgt für mehr Sicherheit.

auxmoney

Auxmoney finanziert mithilfe seiner Anleger Kredite für Privatpersonen. (Bild: Auxmoney)

EstateGuru

Einen ganz anderen Anlageschwerpunkt hat EstateGuru. Während du bei Viainvest vor allem in unbesicherte Kleinkredite investierst, vermittelt dir EstateGuru besicherte Darlehen. Auf deren Seite kannst du dir gezielt ein Immobilienprojekt aussuchen, in das du dein Geld stecken willst. Die Mindestanlagesumme ist 5 Mal so hoch wie bei Viainvest und liegt bei 50 €. Wenn du auch mit kleinem Geldbeutel Wert auf eine breite Streuung legst, wirst du das bei Viainvest erfolgreicher umsetzen können. Die Anlagedauer bewegt sich bei EstateGuru zwischen einem und 5 Jahren. Währenddessen kannst du nicht aussteigen – einen Sekundärmarkt suchst du vergeblich.

Eine Autoinvestfunktion gibt es zwar auch hier, allerdings funktioniert sie oft nicht wie gewünscht. Manchmal kann dein Wunschbetrag nicht angelegt werden, weil nicht ausreichend viele Immobilien zur Verfügung stehen. Darüber hinaus sind die Einstellungsmöglichkeiten des Autoinvestors stark eingeschränkt. Viainvest glänzt mit einer detailreichen Auflistung und feinen Invest-Optionen. Die SMS-Group ist ein starker Darlehensgeber und stellt sicher, dass dein Geld pünktlich und in voller Höhe angelegt wird.

Viainvest Konto eröffnen

Du möchtest nun auch wissen, warum Viainvest so gefeiert wird? Dann lege ein Konto an  und teste die Funktionen selbst. Es geht ganz einfach.

Eröffnungsprozess

  • Besuche die Homepage von Viainvest.
  • Klicke auf den großen Button „Beginnen Sie zu investieren“.
  • Tippe deine persönlichen Daten ein und vergib ein Passwort.
  • Du hast sofort Zugriff auf deinen persönlichen Bereich.
  • Lade deinen Personalausweis und deine Quellsteuerbescheinigung vom Finanzamt hoch.
  • Zahle Geld auf dein Konto ein.
  • Lege deinen Autoinvest an oder suche selbst nach aussichtsreichen Investments.
Viainvest Konto eröffnen

Gebe deine persönlichen Daten ein, um ein Konto zu eröffnen. (Bild: Viainvest)

Was wird benötigt?

Für die Eröffnung brauchst du nur einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Des Weiteren sollte dein Konto innerhalb der EU geführt werden.

Wie zahle ich Geld ein?

Um deinem Investorenkonto Mittel hinzuzufügen, machst du eine SEPA-Überweisung. Die Zahlungsdaten bekommst du in deinem Konto mit dem Button „Mittel hinzufügen“. Du kannst alle wichtigen Infos direkt kopieren und im Onlinebanking bei deiner Hausbank hinzufügen. Das Geld ist binnen weniger Tage bei Viainvest und du kannst loslegen.

Der Primärmarkt hat umfangreiche Filtereinstellungen. Mit ihnen selektierst du die Verträge, die für dich in Frage kommen. Die Auswahl reicht vom Anlageland (über den Darlehensanbahner) über die Restlaufzeit bis hin zur Rendite.

Wie funktioniert die Auszahlung?

Die Auszahlung ist ganz einfach. Klicke in deinem Account auf den Button „Mittel auszahlen“. Beachte allerdings, dass Viainvest nur freies Kapital auszahlt. Auf Geld, das du schon angelegt hast, hast du bis zur Rückzahlung keinen Zugriff. Weil Viainvest keinen Sekundärmarkt anbietet, kannst du auch nicht vorzeitig aussteigen – egal wie groß deine Geldnot ist. Damit du immer flüssig bleibst, wählst du möglichst kurze Restlaufzeiten.

Automatisch Investieren mit dem Viainvest Auto-Invest

Du möchtest dein Geld für dich arbeiten lassen und dich nicht intensiv um deine Anlagen kümmern müssen? In diesem Fall ist der Auto-Invest die richtige Wahl für dich. Er legt deinen Anlagebetrag nach deinen Kriterien an und sorgt für einen konstanten Ertrag.

Viainvest Optionen

Lege deine Investitionskriterien fest, um den Investitionsprozess zu automatisieren. (Bild: Viainvest)

Welche Möglichkeiten zum automatisierten Investieren habe ich?

Viainvest hat einen Portfoliomanager im Angebot: den Auto-Invest. Mit ihm kannst du deine Anlage sehr fein steuern. Die folgenden Kriterien legst du fest:

  • Deine Portfoliogröße: Wie viel Geld soll immer investiert sein?
  • Maximale Investitionssumme pro Darlehen – mindestens 10 €.
  • Deine Zinsspanne
  • Restlaufzeit der Kredite
  • Der Darlehensstatus: Entweder aktuell oder verzögert
  • Die Darlehensart: Entweder kurzfristiges Darlehen oder Verbraucherkredit
  • Deine Wunschdarlehensgeber: Durch deren Namensendung definierst du deine Anlageländer – z. B. viaconto.es.
  • Der Mindestbetrag, der auf deinem Konto stehen bleiben soll.
  • Ob du Kredite mit Buyback-Garantie haben möchtest.
  • Ob du die Rückflüsse reinvestieren möchtest.

Kredite handeln auf dem Viainvest Sekundärmarkt

Viainvest lässt kaum einen Wunsch offen – bis auf den Sekundärmarkt. Bei anderen Anbietern kannst du hier laufend Kreditanteile kaufen und verkaufen. Das bringt deinem Portfolio eine Extraportion Schwung und Flexibilität. Du bist nicht mehr an die Kreditlaufzeiten gebunden, sondern kannst jederzeit aussteigen. Die Voraussetzung dafür ist, dass du für deinen Anteil einen Käufer findest. Durch Auf- und Abschläge erhöhst du die Chancen auf ein erfolgreiches Geschäft. Schade, dass diese Option bei Viainvest fehlt.

Sicherheit und Risiko bei Viainvest

Das Investment in Kredite bringt Risiken mit sich. Das größte ist der Zahlungsausfall. Der Kreditnehmer will oder kann seine Kreditraten nicht mehr aufbringen – du bleibst auf deinen Forderungen sitzen. Im Worst Case verlierst du auf diese Weise deinen gesamten Einsatz.

Um dieses Szenario zu verhindern, räumt dir Viainvest bei den meisten Verträgen eine Rückkaufgarantie ein. Hinkt der Kreditnehmer seiner Rate mehr als 30 Tage hinterher, kannst du deine Forderung wieder an den Kreditvermittler verkaufen. Du erhältst deinen Kreditbetrag zurück und darfst die bisher gezahlten Zinsen behalten.

Viainvest Rückkaufgarantie

Viainvest räumt den meisten Verträgen eine Rückkaugarantie ein. (Bild: Viainvest)

Du investierst bei Viainvest in bereits laufende Kredite. Daher kannst du davon ausgehen, dass die Darlehensanbahner die Kreditnehmer im Vorfeld genau durchleuchtet haben.

Einkommensnachweise oder Sachsicherheiten wie Grundschulden findest du hier nicht. Nichtsdestotrotz scheint das Risikomanagement gut zu funktionieren. Viainvest gibt eine Ausfallrate von 6,5 % an. Das erscheint uns realistisch.

Du kannst dein Risiko weiter senken, indem du deine Anlage auf viele Kredite verteilst und eher kurze Restlaufzeiten wählst.

Viainvest und Steuern

Deine Zinserträge, die du bei Viainvest einstreichst, musst du in Deutschland versteuern. Damit sich nicht der lettische Staat ebenfalls über deine Einnahmen freut, solltest du vom Finanzamt ein Formular über deine steuerliche Ansässigkeit ausstellen lassen. Dieses lädst du anschließend in deinem Account hoch. Beachte, dass bei Anlagen in Polen, deine Zinserträge trotzdem in Polen versteuert werden. Du bekommst automatisch weniger Ertrag ausbezahlt.

Wie viel du mit deiner Anlage verdient hast, liest du einfach in deinem Account nach. Hier kannst du auch die Bescheinigung für das Finanzamt herunterladen. Hast du noch Fragen rund um die Versteuerung deiner Gewinne aus dem Geschäft mit P2P-Krediten? Hier haben wir für dich alle Infos dazu.

Fazit

Die junge Plattform Viainvest ist die logische Ergänzung der VIA SMS-Group. Sie kann ihre Kredite mit privaten Anlegern refinanzieren. Auf diese Weise verbessert sie ihre eigene Liquidität und kann mehr Kredite vergeben. Aus Anlegersicht hat diese starke Verbindung ebenfalls Vorteile.

Die Darlehensgeber liefern dir ständig Kredite, in die du einsteigen kannst. Du hast kein Problem mit Warteschlangen oder damit, dass du dein Geld nicht unterbekommst. Die Anmeldung ist einfach. Die Quellsteuererklärung sollte dich nicht abschrecken. Das Formular beantragst du bei deinem Finanzamt. Denke daran, das ganz am Anfang zu erledigen. Bereits abgeführte Steuern kannst du nicht zurückfordern!

Wir finden sowohl den Primärmarkt als auch den Auto-Invest sowohl übersichtlich als auch detailliert genug. Die Einstellungs- und Filteroptionen reichen aus, um dein Portfolio nach deinen Vorstellungen zu gestalten.

Viainvest Darlehensliste

Sowohl Primärmarkt als auch Auto-Invest sind übersichtlich und werden mit ausreichenden Details angezeigt. (Bild: Viainvest)

Viainvest wirbt direkt auf der Startseite mit einer Jahresrendite von 12 %. Wenn du genauer recherchierst, landest du allerdings eher bei 10 %. Auch wenn das noch ein sehr guter Ertrag ist, finden wir diese Darstellungsart etwas unglücklich. Die 12 % kannst du zwar durchaus erreichen, wenn es etwas weniger wird, sollte es dich jedoch auch nicht verwundern. Die angegebene Ausfallrate von um die 6 % finden wir plausibel. Damit liegt Viainvest im Vergleich mit anderen Plattformen im Mittelfeld. Schön ist die Rückkaufgarantie. Diese müssen wir selbst jedoch erstmal testen, um Genaueres darüber sagen zu können.

Alles in allem lohnt sich die Anmeldung bei Viainvest auf jeden Fall. Du hast hier kein Währungsrisiko und profitierst von einem starken Mutterkonzern im Hintergrund. Mit Viainvest baust du ganz einfach Privatkredite und kurzlaufende Darlehen in dein Anlageportfolio ein.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei