Spritverbrauch errechnen mit unserem Spritkostenrechner

Du möchtest dich nicht auf die durchschnittlichen Angaben des Fahrzeugherstellers verlassen und genau wissen, wie hoch dein Spritverbrauch tatsächlich ist? Mit unserem Spritrechner kannst du deinen persönlichen Verbrauch berechnen. In diesem Artikel erfährst du, welche Möglichkeiten der Spritkostenrechner dir noch bietet und wann es sinnvoll ist, ihn einzusetzen.

Spritrechner
?
km
?
L
?
L/100km
?
?
?
?
?
Inhalte

Wie funktioniert der Spritkostenrechner?

Der Spritrechner ermöglicht dir das Ermitteln der Kraftstoffkosten für zwei Berechnungen:

  • Spritkosten für eine bestimmte Strecke

  • Tatsächlicher Spritverbrauch auf 100km für dein Kraftfahrzeug

Wenn du die drei Parameter Distanz, Verbrauch je 100km und Preis pro Liter kennst, kannst du die Fahrtkosten für eine bestimmte Strecke (vorab) ermitteln. Du erhältst dabei die Kosten je 100km und die Gesamtkosten für die eingegebene Distanz. So kannst du beispielsweise für deinen nächsten Urlaub oder als Berufspendler die Spritkosten ermitteln. Anschließend kannst du entscheiden, ob das Auto für dich die lukrativste Option ist oder ein anderes Verkehrsmittel.

Während sich in beiden Fällen der Verbrauch pro 100km kaum ändern wird, ist die Variable Preis pro Liter auch vom betrachteten Zeitraum abhängig und unterliegt teils erheblichen Preisschwankungen. Das heißt konkret: Als Berufspendler solltest du hier nicht den aktuellen Preis, sondern einen Jahresmittelwert eintragen.

Für den Fall, dass du den tatsächlichen Verbrauch je 100km für dein Auto ausrechnen möchtest und dich nicht auf die Durchschnittswerte der Autohersteller verlassen möchtest, kannst du den Rechner mit dem Tab „Verbrauchte Menge bekannt“ nutzen.

Zusätzlich zu den Fahrtkosten kannst du in unserem Fahrtkostenrechner auch die Abnutzung berücksichtigen. Damit ist der Verschleiß der Autoteile gemeint, die durch die gefahrenen Kilometer auftreten und den Wert deines Wagens stetig schmelzen lassen. Dazu gehören unter anderem der Verschleiß der Reifen, der Bremsscheiben, des Motors, Luftfilter, aber auch die Kosten für Reparaturen, Ölwechsel etc. Als Abnutzungsbetrag werden durchschnittlich 0,05€ pro Kilometer anberaumt.

So kannst du deinen Spritverbrauch je 100 km ermitteln

Der Spritverbrauch eines Fahrzeugs wird vom Hersteller mit einem durchschnittlichen Wert angegeben, beispielsweise 7,5l je 100km. Die tatsächlich verbrauchte Spritmenge hängt aber von verschiedenen Faktoren ab:

  • Deine Fahrweise: Fährst du immer spritsparend, also mit niedriger Motordrehzahl oder lässt du den Motor auch gerne mal aufheulen?

  • Innerstädtisch oder außerstädtisch: Wo fährst du mit dem Auto? In der Stadt musst du häufiger an Ampeln halten und verbrauchst daher mehr Sprit als bei konstanter Geschwindigkeit auf der Autobahn oder Landstraße. Dies gilt natürlich nur, solange du nicht rast.

  • Ladung im Auto: Die Anzahl der Personen und weitere Ladungen wie Reisegepäck erhöhen das Gewicht und steigern damit den Bedarf und Spritverbrauch.

  • Alter des Autos: Das Alter des Autos kann auch ein Faktor beim Spritverbrauch werden, nämlich dann, wenn der Verschleiß einsetzt und nicht mehr jedes Rad perfekt ins andere greift.

Daher lohnt es sich immer, den eigenen Spritverbrauch mittels Benzinrechner zu ermitteln.

Für das exakte Berechnen der Kraftstoffkosten musst du neben der zurückgelegten Distanz auch den Spritverbrauch und den Preis pro Liter kennen. Dafür kannst du wie folgt vorgehen:

Den eigenen Kraftstoffverbrauch zu ermitteln ist in wenigen Schritten möglich:

  • Tanke dein Auto voll und notiere dir den Kilometerstand deines Autos beziehungsweise stelle den Tageskilometerzähler auf null.

  • Fahre anschließend eine frei wählbare Strecke. Um einen guten Durchschnittswert zu erhalten, solltest du mehrere Kilometer und nicht nur dreimal um den Block fahren.

  • Tanke erneut voll und notiere dir, wie viel Liter du getankt hast und zu welchem Literpreis.

  • Trage in den Spritkostenrechner die Werte ein. Klicke hierfür zunächst auf „Verbrauchte Menge bekannt“, um in die richtige Eingabemaske zu gelangen.

  • Für eine noch detaillierte Auflistung der Fahrkosten solltest du stets die Abnutzung berücksichtigen. Klicke hierfür das Häkchen im Kasten an. Standardmäßig haben wir den Durchschnittswert von 0,05€ pro Kilometer vorgegeben.

  • Klicke auf den Berechnen-Button.

Du erhältst nun Angaben zum Verbrauch und den Abnutzungskosten auf 100km sowie die daraus resultierenden Gesamtkosten je 100km. Zudem kannst du die Abnutzungskosten und Fahrtkosten für die von dir eingegebene Strecke anzeigen lassen. Damit kannst du wiederum die Fahrtkosten für eine bestimmte Strecke ermitteln.

Wer möchte, kann aber auch die Dreisatz-Formel nutzen, um den Spritverbrauch auf 100km zu berechnen. Geht dann ganz einfach so:

Verbrauchte Spritmenge x 100 / Gefahrene Distanz

Beispiel: Wenn du 500km gefahren bist und dann 25l nachgetankt hast, dann wäre die Formel für die Berechnung:

25l x 100 / 500km = 5l auf 100km

Den Fahrtkostenrechner für Autokauf, Mietwagen und Urlaub nutzen

Mit dem Spritrechner kannst du die Kosten für verschiedene Fahrten berechnen und so das Auto mit anderen Verkehrsmitteln vergleichen. Beachte dabei, dass das Auto immer auch Bequemlichkeit und Flexibilität bedeutet. Neben dem finanziellen Aspekt solltest du dies in deine Berechnungen einfließen lassen.

Zu folgenden Anlässen ist das Berechnen der Fahrtkosten sinnvoll:

Vor dem Autokauf

Um alle Kosten für das Auto vor dem Kauf zu kennen, solltest du nicht nur die Haftpflichtversicherung und die Kfz-Steuer einbeziehen, sondern auch die Spritkosten. Neben den durchschnittlichen Angaben des Herstellers lohnt sich für die genaue Kalkulation der tatsächliche Spritverbrauch – gerade bei Berufspendlern. Hier können wenige Milli-Liter Unterschied im Vergleich zu den Herstellerangaben am Ende des Jahres einen spürbaren Betrag ausmachen. Hier lassen sich die Daten aus der Probefahrt als Hinweis auf den tatsächlichen Verbrauch nutzen.

Vor dem Urlaub

Bevor du in den Urlaub fährst, kannst du mithilfe des Spritkostenrechners ermitteln, wie viel Kraftstoffkosten du einrechnen musst für die Gesamtstrecke, die du mit dem Wagen zurücklegen willst. So kannst du mit deinem Budget vorher besser planen und überlegen, ob Auto oder andere Verkehrsmittel wie die Bahn günstiger sind.

Mietwagen

Bei der Auswahl des Mietwagens ist der Fahrtkostenrechner sinnvoll, um abzuschätzen, welche Autoklasse dich am günstigsten kommt. In der Regel sind Diesel-Fahrzeuge in der Miete teurer, allerdings ist der Kraftstoff in Deutschland günstiger als Benzin. Wer also viel fahren möchte, für den könnte ein Diesel-Fahrzeug finanziell lukrativer sein.

Bestehendes Auto

Auch wenn du schon einen PKW besitzt, ergibt der Spritpreisrechner Sinn. Du erhältst dann einen Überblick über deine monatlichen Ausgaben für das Auto, den du gegebenenfalls vergleichen kannst. Und falls du Mitfahrgelegenheiten anbietest, kannst du den exakten Anteil berechnen und so eine faire Verteilung vornehmen.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie berechnet man den Spritverbrauch?

    Um den genauen Spritverbrauch auf 100km zu ermitteln, musst du die verbrauchte Spritmenge mal 100 nehmen und diesen Wert durch die gefahrene Distanz teilen. So erhältst du einen Vergleichswert zu den Durchschnittswerten der Hersteller, die ebenfalls immer pro 100km angegeben sind.

  • Was ist ein guter Spritverbrauch?

    Der Spritverbrauch ist von Automodell, Fahrweise, Ladung und Alter des PKWs abhängig. Für einen guten Spritverbrauch sollte ein Mittelklassewagen weniger als 7 Liter je 100km verbrauchen. Kleinwagen benötigen für die gleiche Distanz bestenfalls nur 3 Liter.

  • Wie funktioniert der Spritrechner?

    Der Spritrechner liefert zwei Informationen. Zum einen kannst du die Fahrtkosten für eine bestimmte Strecke ermitteln, wenn du den Verbrauch auf 100km kennst. Zum anderen kannst du den tatsächlichen Spritverbrauch deines Autos berechnen.

  • Wofür kann man den Spritkostenrechner nutzen?

    Der Spritkostenrechner gibt eine Übersicht der zu erwartenden Spritkosten eines Fahrzeugs und bietet so einen Vergleichswert für die Entscheidung, ob das Auto finanziell lukrativer als andere Verkehrsmittel ist. Er eignet sich daher vor dem Autokauf sowie vor einer Reise mit dem eigenen Wagen oder einem Mietwagen.