Krankenkassenvergleich 2024

Die besten gesetzlichen Krankenversicherungen

Auf den ersten Blick sind alle gesetzlichen Krankenkassen gleich: Die Leistungen basieren auf einem einheitlichen Leistungskatalog und der allgemeine Beitragssatz ist gesetzlich festgelegt. Aber durch das Angebot an Zusatzleistungen und die Höhe des Zusatzbeitrags können sich die Krankenversicherungen erheblich voneinander unterscheiden. Während die einen eine professionelle Zahnreinigung großzügig bezuschussen, punkten die anderen wiederum mit attraktiven Bonusprogrammen. In unserem Vergleich kannst du die beste und günstigste gesetzliche Krankenkasse finden.

73

Überprüfte Produkte

2.351

Befragte Personen

Markus Schmidt-Ott

Aktualisiert am: 8. Januar 2024

Bruttogehalt p.M. (Arbeitnehmer)

Bundesland

0-0 von 46: Gesetzliche Krankenkassen
Filter
Sortieren nach
Link kopieren
Produkt
Angebot
Beitrag pro Monat
233,00€
234,00€
234,00€
237,00€
239,00€
239,00€
240,00€
240,00€
241,00€
241,00€
241,00€
241,00€
242,00€
242,00€
242,00€
242,00€
242,00€
243,00€
243,00€
243,00€
243,00€
243,00€
243,00€
244,00€
244,00€
244,00€
245,00€
245,00€
245,00€
245,00€
245,00€
245,00€
246,00€
246,00€
246,00€
247,00€
247,00€
249,00€
249,00€
249,00€
249,00€
252,00€
252,00€
252,00€
252,00€
260,00€
Zusatzbeitrag

0,90%

0,98%

1,00%

1,20%

1,30%

1,35%

1,40%

1,40%

1,49%

1,49%

1,49%

1,49%

1,50%

1,50%

1,50%

1,50%

1,50%

1,60%

1,60%

1,59%

1,58%

1,59%

1,60%

1,65%

1,69%

1,69%

1,70%

1,70%

1,70%

1,70%

1,70%

1,70%

1,80%

1,80%

1,80%

1,89%

1,84%

1,98%

1,99%

1,98%

1,99%

2,19%

2,20%

2,20%

2,20%

2,70%

Hautscreening

100€ Kostenübernahme ab Geburt (jährlich) bei bestehenden Risikofaktoren

100€ Kostenübernahme ab 18 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 20 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 18 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme unter 35 Jahre

Kostenübernahme unter 35 Jahre

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

30€ Kostenübernahme ab 14 Jahre (alle 2 Jahre) sowie kostenloser Online-Hautcheck

Kostenübernahme ab 18 Jahre (jährlich)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahren (alle 2 Jahre)

250€ (alle 2 Jahre) über Gesundheitskonto

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 18 Jahre (jährlich), 75% über das Gesundheitskonto

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

28 € Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre) über Gesundheitskonto

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahren (alle 2 Jahre)

25€ Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme (jährlich oder alle 2 Jahre)

60€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) ab 17 Jahre

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (1 Untersuchung jährlich)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

240€ Kostenübernahme ab 18 Jahre (jährlich) über Gesundheitskonto

Kostenübernahme ab 18 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahren (alle 2 Jahre)

50€ Kostenübernahme ab 18 Jahre (jährlich) über Gesundheitskonto

30€ Kostenübernahme ab 18 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 15 Jahre (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab 16 Jahre (alle 2 Jahre)

40€ Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme ab Geburt (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

Professionelle Zahnreinigung

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 80€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten

1 x 60€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto

1 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 10€ beim Zahnarzt der Wahl

2 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten, zusätzlich 1 x 80 € (80%) beim Zahnarzt der Wahl

1 x 20€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten und 1 x 50€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten

1 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto (80%)

1 x 50€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 60€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 65€ bei teilnehmenden Zahnärzten

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl

2 x 48,75€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 20€ beim Zahnarzt der Wahl

2 x 25€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten

2 x 30€ beim Zahnarzt der Wahl

1x 50€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 60€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten, zusätzlich 1 x 40€ beim Zahnartz der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 50€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten

1 x 50€ beim Zahnarzt der Wahl

2 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 30€ beim Zahnarzt der Wahl

2 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 2 x 45€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 80€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 60€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 40€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 50€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten oder 1 x 60 € beim Zahnarzt der Wahl

2 x 26€ beim Zahnarzt der Wahl

1 x 50€ beim Zahnarzt der Wahl über Gesundheitskonto

Sportmedizinische Untersuchung

30€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (80%)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 70€ (Erstuntersuchung) oder 140€ (Erst- und Folgeuntersuchung)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 60€ (Erstuntersuchung) oder 120€ (Erst- und Folgeuntersuchung)

120€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (80%)

120€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (70%) bei Sportmediziner

150€ Kostenübernahme (jährlich) über Gesundheitskonto

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 60€ oder 120€ (bei 3 ergänzenden Checks)

150€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (80%)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 70€ (Erstuntersuchung) oder 130€ (Erst- und Folgeuntersuchung)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 60€ (Erstuntersuchung) oder 125€ (Erst- und Folgeuntersuchung)

250€ (alle 2 Jahre) über Gesundheitskonto

400€ (alle 2 Jahre) über Gesundheitskonto (75%)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 70€ (Erstuntersuchung) und 60€ (Folgeuntersuchung)

100€ (alle 2 Jahre) über Gesundheitskonto

140€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

60€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

125€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (80%)

140€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (90%)

300€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 60€ oder 120€ (bei 3 ergänzenden Checks wegen Risiken)

60€ (Basisuntersuchung) oder 120€ (erweiterte Untersuchung) (alle 2 Jahre)

130€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

130€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

65€ (Basisuntersuchung) oder 140€ (erweiterte Untersuchung) (alle 2 Jahre) (90%)

100€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

240€ Kostenübernahme ab 18 Jahre (jährlich) über Gesundheitskonto

80€ (Basisuntersuchung) oder 150€ (erweiterte Untersuchungen) (100%) über Gesundheitskonto

150€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre)

60€ (Basisuntersuchung) oder 120€ (erweiterte Untersuchung) (alle 2 Jahre) (80%)

50€ Kostenübernahme ab 18 Jahre (jährlich) über Gesundheitskonto

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 60€ (Erstuntersuchung) oder 120€ (Erst- und Folgeuntersuchung)

120€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (80%)

Volle Kostenübernahme (100%)

Sportmedizinischer Leistungscheck in Bayern

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 60€ oder 120€ (Folgeuntersuchung wegen Risiken)

120€ Kostenübernahme (alle 2 Jahre) (80%)

Kostenübernahme (alle 2 Jahre) 75 € (Basisuntersuchung) und 150 (Leistungscheck)

Reiseimpfungen (Privat)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Volle Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

200€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung) über Gesundheitskonto

220€ Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

250€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung) über Gesundheitskonto

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

400€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung) über Gesundheitskonto

400€ Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung) (80%)

Kostenübernahme (außer Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (außer Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

250€ Kostenübernahme (Malariaprophylaxe max. 25€) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

80% Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung)

100% Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

200€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung) über Gesundheitskonto (80%)

70% der Arzt- und Impfstoffkosten (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

300€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung) über Gesundheitskonto

100% Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme für die meisten Impfungen (entsprechend STIKO-Empfehlung)

150€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

Kostenübernahme (auch Malariaprophylaxe) (entsprechend STIKO-Empfehlung)

200€ Kostenübernahme (entsprechend STIKO-Empfehlung) über Gesundheitskonto

Grippeschutzimpfung

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Kostenübernahme bei medizinischer Indikation.

Vollständige Kostenübernahme

Rechnet die Praxis nicht über die eGK ab, werden die Kosten erstattet.

80% der Kosten (max. 80€ der Impfdosis) und maximal 14€ für die ärztliche Leistung werden übernommen.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Die Kosten werden im Rahmen des Gesundheitskontos in Höhe von max. 200 € pro Kalenderjahr erstattet.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Die Impfung wird übernommen, wenn diese vom Arzt ermpfolen wird.

Die Kosten werden höchstens in Höhe des Betrages, der bei vertragsärztlicher Behandlung entstanden wäre, erstattet.

Vollständige Kostenübernahme

Die Impfung ist Teil des Gesundheitskontos, bei dem pro Jahr insgesamt 400€ zur Verfügung stehen.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Je Impfserum werden 80 % der Kosten erstattet, zusätzlich werden die ärztlichen Kosten in Höhe von 100 %, max. 7,50 EUR je Impfung, übernommen.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Die Kosten werden direkt über die elektronische Gesundheitskarte mit der IK abgerechnet.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Max. 500€ pro Kalenderjahr für alle Impfungen und Prophylaxe-Arzneimittel. Das ärztliche Impfhonorar in Höhe von max. 50 Euro pro Kalenderjahr übernommen.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Bei entsprechender medizinischer Begründung werden die Kosten bezuschusst.

Es stehen bis zu 300€ pro Jahr für ärtzlich empfolene Schutzimpfungen zur Verfügung.

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Vollständige Kostenübernahme

Der Impfstoff wird in voller Höhe und die ärztliche Behandlung bis zum 2,3-fachen Satz übernommen.

Vollständige Kostenübernahme

Die Ärzte können die Impfung voll über die KV Karte abrechnen, wenn sie für nötig gehalten wird.

Bonus

30€ „Bonus für Gesundheitsbewusstes Verhalten“ und 5€ je Maßnahme in „Vorsorge-Bonus“

150€ Geldprämie bzw. 280€ zweckgebundene Prämie möglich

120€ Geldprämie möglich (10€ je Maßnahme)

200€ Geldprämie bzw. 400€ zweckgebundene Prämie möglich

125€ Geldprämie bzw. 250€ zweckgebundene Prämie möglich

50€ Geldprämie möglich

Vorsorge-Bonus (kein Maximalbonus) und Aktiv-Bonus 50€

100€ Geldprämie möglich

70€ für "Vorsorge" und 70€ für "Vital" möglich

100€ Geldprämie bzw. 200€ zweckgebundene Prämie möglich

200€ Geldprämie möglich

30€ FitPlus-Gesundheitsbonus und 50€ FitPlus-Fitnessbonus

Fit4Sports 50€ oder Fit4Sports+ (mit 200€ für Mitgliedschaft im Fitnessstudio)

150€ Geldprämie bzw. 300€ zweckgebundene Prämie möglich

180€ Geldprämie möglich

„G-win Sport“ max. 90€ und „G-win Vorsorge“ 5€ je Maßnahme

5€ - 10€ je Maßnahme (Bonus für Gesundheitsbewusste), 5 € je Aktivität (Bonus für Fitnessbewusste)

50€ Geldprämie möglich

190€ Geldprämie bzw. 380€ zweckgebundene Prämie möglich

Aktivbonus 70€ und Vorsorgebonus

280€ Geldprämie möglich

130€ Geldprämie möglich

110€ Geldprämie möglich

225€ Geldprämie möglich

Gesundheits-Bonus: 15€ Geld-Prämie bzw. 30€ Zuschuss und Vorsorge-Bonus: eine Maßnahme 10€, weiter Maßnahmen jeweils 5€

5 - 10€ Geldbonus je Maßnahme möglich

126€ Geldprämie und mehr möglich oder Zuschussprämie zu besondere Gesundheitsleistungen (max. 500€)

100€ Geldprämie bzw. 300€ zweckgebundene Prämie möglich

150€ Geldprämie bzw. 500€ zweckgebundene Prämie möglich

260€ Geldprämie und zusätzlich 200€ als zweckgebundene Prämie möglich

Kein Maximalbonus (je Vorsorge 5€, PZR und Sport 10€)

150€ Geldprämie bzw. 300€ zweckgebundene Prämie möglich

100€ Geldprämie möglich

70€ Geldprämie bzw. 100€ zweckgebundene Prämie möglich, zusätzlich Schutzimpfungen 5€, Prävention 10€

170€ Geldprämie möglich

100€ Geldprämie möglich + jeweils 10€ für weitere Maßnahmen

Kein Maximalbonus, Vorsorge und Impfungen bringen jeweils 7,50€, gesundheitsbewusstes Verhalten 25€

Vorsorge-Bonus ca. 40€ (bzw. 80€ als Gesundheitsbudget) und Aktiv-Bonus 30€ (bzw. 60€ als Gesundheitsbudget)

175€ Geldprämie möglich

140€ Geldprämie möglich (20€ je Maßnahme)

Ungefähr 200€ Geldprämie möglich (20€ je Maßnahme)

150€ Geldprämie möglich (10€ je Maßnahme)

250€ Bonus möglich (8 Maßnahmen je 30€ und einige zusätzlich 5€ für Mehrfacheinreichung)

100€ Geldprämie bzw. 200€ zweckgebundene Prämie möglich

120€ Geldprämie möglich

Über die AOK Bonus-App sammelt man Punkte. 100 Bonuspunkte entsprechen 1€

Kostenübernahme für rezeptfreie Medikamente

Kostenübernahme im Rahmen integrierter Versorgung

100€ Kostenübernahme

100€ über Gesundheitskonto

100€ Kostenübernahme

100€ Kostenübernahme (70%)

100€ Kostenübernahme (100%)

100€ über Gesundheitskonto (80%)

160€ über Gesundheitskonto

100€ Kostenübernahme

50€ über Gesundheitskonto

400€ Kostenübernahme über Gesundheitskonto (75%)

100€ Kostenübernahme über Gesundheitskonto

100€ Kostenübernahme

30€ Kostenübernahme

50€ Kostenübernahme

100€ Kostenübernahme

100€ Kostenübernahme

50€ Kostenübernahme

50€ pro Kalenderjahr über Gesundheitskonto

240€ über Gesundheitskonto

150€ Kostenübernahme (100%)

100€ Kostenübernahme

150€ über Gesundheitskonto (80%)

130€ Kostenübernahme

150€ Kostenübernahme (100%)

100€ Kostenübernahme

50€ über Gesundheitskonto

Osteopathie

3 x 50€ = 150€ pro Kalenderjahr

4 x 40€ = 160€ pro Kalenderjahr

4 x 30€ = 120€ pro Kalenderjahr über Gesundheitskonto

3 x 40€ = 120€ pro Kalenderjahr

3 x 30€ = 90€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

3 x 40€ = 120€ über Gesundheitskonto

3 x 40€ = 120€ pro Kalenderjahr

4 x 60€ = 240€ pro Kalenderjahr

3 x 40€ = 120€ (max. 80%) über Gesundheitskonto

Max. 150€ über Gesundheitskonto (100%)

6 x 35€ = 210€ pro Kalenderjahr (max. 90%)

6 x 40€ = 240€ pro Kalenderjahr

3 x 40€ = 120€ über Gesundheitskonto

3 x 50€ = 150€ pro Kalenderjahr

3 x 60€ = 180€ (max. 75%) über Gesundheitskonto

Einmal 20€ pro Kalenderjahr

4 x 40€ = 160€ über Gesundheitskonto

3 x 30€ = 90€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

2 x 60€ = 120€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

6 x 60€ = 360€ pro Kalenderjahr (max. 90%)

6 x 60€ = 360€ pro Kalenderjahr (max. 90%)

4 x 40€ = 160€ pro Kalenderjahr

6 x 40€ = 240€ pro Kalenderjahr

6 x 40€ = 240€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

3 x 40€ = 120€ pro Kalenderjahr

4 x 40€ = 160€ pro Kalenderjahr

50€ pro Kalenderjahr über Gesundheitskonto

6 x 30€ = 180€ pro Kalenderjahr

4 x 40€ = 160€ pro Kalenderjahr

4 x 60€ = 240€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

3 x 50€ = 150€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

4 x 40€ = 160€ pro Kalenderjahr

6 x 60€ = 360€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

3 x 40€ = 120€ pro Kalenderjahr

3 x 50€ = 150€ pro Kalenderjahr

200€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

3 x 40€ = 120€ pro Kalenderjahr

Erstattung 360€ pro Kalenderjahr

200€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

Max. 304€ pro Kalenderjahr

5 x 30€ = 150€ pro Kalenderjahr (max. 80%)

max. 180€ über Gesundheitskonto

Homöopathie

Kostenübernahme im Rahmen integrierter Versorgung

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme (nach 24 Monaten ein Jahr keine Bezahlung)

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme homöopathischer Leistungen

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme im Rahmen integrierter Versorgung

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Erstanamnese 80 €, Folgeanamnese 31 € bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme in Baden-Württemberg

Kostenübernahme homöopathischer Leistungen

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme im Rahmen integrierter Versorgung

Kostenübernahme homöopathischer Leistungen

Kostenübernahme bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten in Baden-Württemberg

Kostenübernahme bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme im Rahmen integrierter Versorgung

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei zugelassenen Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme homöopathischer Leistungen

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme im Rahmen integrierter Versorgung

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Kostenübernahme bei teilnehmenden Ärzten

Geschäftsstellen

Online-Service

Hotline

Tel.: 0421 64343 und 0541 331410

Tel.: 0421 36550 und 0800 2555444

Tel.: 0841 887 887

Tel.: 0800 2 85 85 85

Tel.: 0800 0213213

Tel.: 0800 2234 987

Tel.: 05241 80 74000 und 0800 80740000

Tel.: 0611 99909 0

Tel.: 0800 8579840

Tel.: 0800 255 0800

Tel.: 0800 6648808

Tel.: 09721 9449 0

Tel.: 06201 6905009

Tel.: 0800 0255255

Tel.: 0800 1105631

Tel.: 0711 81131002

Tel.: 05341 405 800

Telefonisch erreichst du deinen Ansprechpartner.

Tel.: 0800 6 262626

Tel.: 0511 911 10 911

Tel.: 07141 97900

Tel.: 0800 22 13 222

Tel.: 0800 222 12 11

Tel.: 0800 54565456

Tel.: 07541 3908 0

Tel.: 0261 94143 0

Tel.: 040 325325555

Tel.: 0800 455 1111

Tel.: 0385 6373 830

Tel.: 0800 664 8233

Tel.: 0800 0 725 725 725 0

Tel.: 0800 3755 3755 5

Tel.: 0521 329876 120

Tel.: 0800 165 66 16

Tel.: 0441 925138 4949

Tel.: 05724 971 0

Tel.: 0800 1060100

Tel.: 0800 5548640554

Tel.: 0800 88 33 244

Tel.: 0800 133 33 00

Tel.: 0800 56 61 800

Tel.: 0800 333 10 10

Tel.: 0800 22 46 255

Tel.: 0800 6003000

Tel.: 0800 0200501

Tel.: 0800 265 0800

Region

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Thüringen

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Bundesweit

Berlin, Brandenburg

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen

Bundesweit

Bundesweit

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Bundesweit

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

Versicherte

307.156

920.236

752.706

11.252.964

543.487

147.272

47.879

162.324

445.460

959.439

124.827

47.174

36.841

188.783

183.542

231.056

17.457

23.815

92.801

137.474

529.050

168.481

730.440

511.202

100.358

181.400

5.527.633

3.050.579

277.065

400.592

1.096.000

349.400

35.081

557.242

641.511

117.844

121.845

1.587.079

227.738

163.559

33.003

8.688.965

596.967

222.000

1.408.439

1.686.786

Anbieterportal

Quellen: Konditionen-Verzeichnisse und Website-Auskünfte der Krankenkassen.

Hinweis: Wir können leider keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Seite übernehmen. Auf den Webseiten der entsprechenden Anbieter findest du alle aktuellen Produkt- und Preisinformationen.

* Hierbei handelt es sich um einen Werbe- oder einen Affiliate-Link. Wenn du auf diesen Link klickst, etwas kaufst oder abschließt, erhalten wir (je nach Anbieter) eine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt unser Projekt. Wir danken dir für deinen Support!

So wechselt man die gesetzliche Krankenkasse

Wenn dir deine Krankenkasse zu teuer ist oder dir die Leistungen nicht gefallen, kannst du diese jederzeit wechseln. Dieser Wechsel läuft ziemlich einfach ab und die künftige Krankenkasse unterstützt dich dabei. Berücksichtigen musst du bei einem Wechsel die Kündigungsfrist und die Bindungsfrist. Eine Ausnahme von diesen Fristen gibt es, wenn die Krankenkasse ihre Beiträge erhöht.

Die Kündigungsfrist beträgt in der Regel zwei volle Monate zum Monatsende. Zwischen Kündigung und Aufnahme in die neue Krankenkasse müssen also immer zwei volle Monate liegen. Entscheidest du dich zum Beispiel am 17. Februar, die Krankenkasse zu wechseln, kannst du frühestens am 1. Mai in der neuen Krankenkasse Mitglied sein. 

Die Bindungsfrist wiederum beträgt ein Jahr. So lange musst du mindestens in deiner bisherigen Krankenversicherung Mitglied sein, bevor ein Wechsel möglich ist. Die gesetzliche Krankenversicherung kann also maximal einmal im Jahr gewechselt werden.

Sonderkündigungsrecht

Erhöht eine Krankenkasse den Zusatzbeitrag, gilt ein Sonderkündigungsrecht. In diesem Falle nicht die Bindungsfrist von einem Jahr. Eine solche Beitragserhöhung ist also eine gute Gelegenheit, Krankenkassen zu vergleichen und sich für diejenige zu entscheiden, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Zunächst werden Mitglieder der Krankenkasse über eine Beitragserhöhung informiert. Das kann sehr kurzfristig geschehen, denn es ist ausreichend, wenn die Information im Vormonat vor der Beitragserhöhung versandt wird.

Für die Sonderkündigung hast du Zeit bis zum Ende des Monats, ab dem der neue Beitrag gilt. Beispiel: Eine Versicherung erhöht zum 1. Januar ihren Zusatzbeitrag. Die Versicherten haben dann bis Ende Januar Gelegenheit, vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Bei einer Sonderkündigung gilt hingegen weiterhin die Kündigungsfrist von zwei vollen Monaten zum Monatsende.

So wechselst du die gesetzliche Krankenkasse

Aufgrund der Krankenversicherungspflicht kann die bestehende gesetzliche Krankenversicherung nicht einfach nur gekündigt werden. Voraussetzung für eine Kündigung ist, dass du dich bereits für eine neue Krankenkasse entschieden hast.

Dafür ist der Wechsel aber auch relativ einfach:

  1. Neue Krankenkasse finden
    Nutze unseren Vergleich, um eine neue Krankenkasse zu finden. Schaue dabei nicht nur auf den Beitrag, sondern vor allem auch auf die Leistungen, die dir wichtig sind.
  1. Bei der neuen Krankenkasse anmelden
    Es reicht aus, dich einfach nur bei der neuen gesetzlichen Krankenkasse anzumelden. Dazu füllst du den Mitgliedsantrag aus und verschickst ihn elektronisch oder per Post.
  1. Kündigung und Kündigungsbestätigung
    Die neue Krankenkasse kümmert sich um die Kündigung deiner alten Krankenversicherung. Du musst nicht weiter aktiv werden. Innerhalb von 14 Tagen bestätigt die alte Krankenkasse deine Kündigung. Die neue Krankenkasse wird dich ebenfalls informieren, wenn der Wechsel erfolgreich war.
  1. Arbeitgeber informieren
    Wenn du sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist, solltest du außerdem deinen Arbeitgeber über den Wechsel der Krankenkasse informieren.

So setzt sich der Krankenkassenbeitrag zusammen

Der Krankenkassenbeitrag setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: dem allgemeinen Beitragssatz und dem Zusatzbeitrag.

Der allgemeine Beitragssatz beträgt 14,6% der beitragspflichtigen Einnahmen. Dieser Beitrag ist gesetzlich festgelegt und gilt für alle gesetzlichen Krankenversicherungen. 

Zusätzlich zu diesem Beitragssatz können Krankenversicherungen einen Zusatzbeitrag erheben. Dieser kann dazu dienen, die Zusatzleistungen der Versicherung zu finanzieren.

Die Beiträge, also der allgemeine Beitragssatz und der Zusatzbeitrag, werden zur Hälfte vom Arbeitnehmer und zur Hälfte vom Arbeitgeber getragen. 

Beispiel: Eine Krankenkasse erhebt einen Zusatzbeitrag von 1,5%. Der gesamte Beitragssatz beträgt also 14,6% + 1,5% = 16,1%. Davon müssen Arbeitnehmer die Hälfte, also 8,05% der beitragspflichtigen Einnahmen tragen.

Die günstigsten Krankenkassen 2024

Die bundesweit günstigste Krankenkasse ist die BKK Firmus. 2023 gab es in einigen Bundesländern günstigere Krankenkassen. Diese haben aber nun ihre Beiträge erhöht, sodass es hier Besonderheiten in den einzelnen Bundesländern gibt.

BundeslandKrankenkasseZusatzbeitrag
BundesweitBKK Firmus0,90%
BundesweitHKK0,98%
BundesweitAudi BKK1,00%

So unterscheiden sich die 3 günstigsten Krankenkassen voneinander:

BKK Firmus
  • Zusatzbeitrag: 0,90%
  • Hautscreening: 100€ Kostenübernahme pro Jahr
  • Professionelle Zahnreinigung: 1x pro Jahr kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten
  • Reiseimpfungen: Kostenübernahme entsprechend STIKO-Empfehlung
  • 30€ „Bonus für Gesundheitsbewusstes Verhalten“ und 5€ je Maßnahme in „Vorsorge-Bonus“
Zum Angebot
BKK Firmus
  • Zusatzbeitrag: 0,90%
  • Hautscreening: 100€ Kostenübernahme pro Jahr
  • Professionelle Zahnreinigung: 1x pro Jahr kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten
  • Reiseimpfungen: Kostenübernahme entsprechend STIKO-Empfehlung
  • 30€ „Bonus für Gesundheitsbewusstes Verhalten“ und 5€ je Maßnahme in „Vorsorge-Bonus“
HKK
  • Zusatzbeitrag: 0,98%
  • Hautscreening 100€ Kostenübernahme alle 2 Jahre (ab 18 Jahre)
  • Professionelle Zahnreinigung: 1x pro Jahr kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten
  • Reiseimpfungen: Kostenübernahme entsprechend STIKO-Empfehlung
  • 150€ Geldprämie bzw. 280€ zweckgebundene Prämie möglich
Zum Angebot
HKK
  • Zusatzbeitrag: 0,98%
  • Hautscreening 100€ Kostenübernahme alle 2 Jahre (ab 18 Jahre)
  • Professionelle Zahnreinigung: 1x pro Jahr kostenlos bei teilnehmenden Zahnärzten
  • Reiseimpfungen: Kostenübernahme entsprechend STIKO-Empfehlung
  • 150€ Geldprämie bzw. 280€ zweckgebundene Prämie möglich
Audi BKK
  • Zusatzbeitrag: 1,00%
  • Hautscreening Kostenübernahme alle 2 Jahre (ab 15 Jahren)
  • Professionelle Zahnreinigung: 1x pro Jahr 60€ Kostenübernahme
  • Reiseimpfungen: Kostenübernahme entsprechend STIKO-Empfehlung
  • 120€ Geldprämie möglich
Zum Angebot
Audi BKK
  • Zusatzbeitrag: 1,00%
  • Hautscreening Kostenübernahme alle 2 Jahre (ab 15 Jahren)
  • Professionelle Zahnreinigung: 1x pro Jahr 60€ Kostenübernahme
  • Reiseimpfungen: Kostenübernahme entsprechend STIKO-Empfehlung
  • 120€ Geldprämie möglich

Diese Leistungen gibt es

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen basieren auf dem Leistungskatalog der Krankenversicherung. Dieser ist im fünften Buch Sozialgesetzbuch festgeschrieben und wird durch den gemeinsamen Bundesausschuss konkretisiert. Darüber hinaus kann jede Versicherung Zusatzleistungen anbieten. Diese Zusatzleistungen sind ein wichtiges Unterscheidungskriterium unter den gesetzlichen Versicherungen.

Zu den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen gehören ärztliche, zahnärztliche und psychotherapeutische Behandlungen. Außerdem Medikamente, Verbandsmaterialien, Heil- und Hilfsmittel, häusliche Krankenpflege, Krankenhausbehandlungen, medizinische Rehabilitation und viele weitere Leistungen.

Die Zusatzleistungen sind je nach Krankenkasse individuell und können unter anderem diese Bereiche umfassen:

  • Hautscreening
    Ab 35 Jahren erstattet die gesetzliche Krankenkasse alle zwei Jahre ein Hautscreening. Einige Krankenkassen bieten aber als Zusatzleistung spezielle Diagnoseverfahren bereits ab einem früheren Lebensalter oder sogar jährlich ein solches Screening an.
  • Professionelle Zahnreinigung
    Gehört nicht zum Leistungskatalog der Krankenversicherungen und muss daher privat bezahlt werden. Viele Krankenkassen bieten aber Zuschüsse zur Zahnreinigung an.
  • Reiseimpfungen
    Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für Reiseimpfungen. Da diese aber nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen gehören, handelt es sich um eine Zusatzleistung, die sich individuell je nach Krankenkasse unterscheidet. In vielen Fällen zahlen Krankenkassen einen Anteil (z.B. 80%) oder übernehmen die Kosten sogar komplett.
  • Grippeschutzimpfung
    Anspruch auf eine Grippeschutzimpfung haben insbesondere Angehörige bestimmter Risikogruppen. Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten aber als Zusatzleistung auch für alle übrigen Personen.
  • Rezeptfreie Medikamente
    Krankenkassen sind nicht verpflichtet, die Kosten für rezeptfreie Medikamente zu übernehmen. Viele Krankenkassen erstatten diese trotzdem. In der Regel gibt es hier einen jährlichen Höchstbetrag.
  • Osteopathie und Homöopathie
    Viele Krankenkassen beteiligen sich an alternativmedizinische Leistungen – etwa mit einem maximalen Zuschuss pro Jahr. Verpflichtet sind sie dazu aber nicht.
  • Bonus
    Bonusprogramme sollen Anreize zu einem gesundheitsbewussten Leben verschaffen. Bei vielen Krankenversicherungen lässt sich so Geld sparen oder sie kommen für bestimmte Leistungen auf, die ansonsten nicht erstattet werden würden.

Diese Krankenkassen erhöhen 2024 ihre Beiträge

Im Jahr 2024 werden viele Krankenkassen ihre Beiträge erhöhen. Diese Krankenkassen haben die Beitragserhöhung bereits beschlossen:

KrankenkasseZusatzbeitrag 2024Erhöhung um 
AOK Nordost2,70%0,80%
BARMER2,19%0,69%
BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER1,50%0,60%
BKK PFAFF1,40%0,60%
Knappschaft2,20%0,60%
SECURVITA Krankenkasse2,20%0,60%
Heimat Krankenkasse1,84%0,54%
BAHN-BKK2,20%0,50%
KKH Kaufmännische Krankenkasse1,98%0,48%
BKK Scheufelen1,85%0,45%
BKK Pfalz1,98%0,43%
BKK EUREGIO1,25%0,41%
AOK Rheinland/Hamburg2,20%0,40%
BKK Textilgruppe Hof1,30%0,40%
BERGISCHE Krankenkasse1,99%0,39%
IKK gesund plus1,49%0,39%
SKD BKK1,49%0,34%
BKK SBH1,29%0,31%
BKK Wirtschaft & Finanzen1,99%0,30%
vivida bkk1,70%0,30%
AOK PLUS1,80%0,30%
AOK Sachsen-Anhalt1,30%0,30%
BKK DürkoppAdler1,55%0,26%
BKK ZF & Partner1,69%0,24%
IKK Brandenburg und Berlin1,99%0,22%
SBK1,70%0,20%
BIG direkt gesund1,65%0,20%
bkk melitta hmr1,60%0,20%
Continentale Betriebskrankenkasse1,60%0,20%
BKK Diakonie1,80%0,20%
BKK VDN1,69%0,19%
Novitas BKK1,70%0,16%
BKK241,89%0,10%
BKK Akzo Nobel Bayern1,65%0,10%
IKK - Die Innovationskasse1,70%0,10%
IKK classic1,70%0,10%
pronova BKK1,80%0,10%

Möglicherweise können im Laufe des Jahres noch weitere Krankenkassen hinzukommen.