Was du über Mintos wissen solltest: Mintos Erfahrungen

Wenn es um baltische P2P-Plattformen geht, sticht Mintos heraus. Es ist der bekannteste Vermittler für Kredite von Privatanlegern und legte in den letzten Jahren ein beachtliches Wachstum hin. Innerhalb von nur 5 Jahren schaffte es das Mintos-Team, fast 5,5 Milliarden Euro zu vermitteln. Neben den zahlreichen Auszeichnungen tragen die große Auswahl an Kredittypen und Anlageländern zum Erfolg bei. Darüber hinaus kann man in verschiedenen Währungen investieren. Das bietet sonst fast keine Plattform.

Finanzfluss

Mintos wurde 2015 von Martins Sulte und Martins Valters gegründet. Unternehmenssitz ist in Riga (Lettland).

  • Investierte Gesamtsumme von mittlerweile fast 5,5 Mrd. €.

  • Es wurden über Mintos bisher knapp 29 Mio. Kredite finanziert.

  • Man kann in Kredite aus momentan 33 Ländern investieren.

  • Laut Mintos haben 90% der Investoren mit mindestens 500 € Investitionssumme mindestens 10% pro Jahr an Rendite erwirtschaftet.

  • Die Rückkaufgarantie auf die Mehrzahl der angebotenen Kredite bietet eine gewisse Sicherheit für Investoren.

  • Mintos bietet einen Sekundärmarkt mit interessanten Tradingoptionen an.

  • Keine Einlagensicherung.

Wie alle P2P Kredite sind auch Investitionen in P2P Kredite bei Mintos attraktiv, aber hochriskant, sollten möglichst breit diversifiziert werden (auch auf mehrere Plattformen) und nur einen geringen Anteil des investierten Gesamtkapitals ausmachen.

Konto eröffnen und investieren
Inhaltsverzeichnis

Vorteile von Mintos

  • Große Auswahl an Anlageländern und Kreditzwecken

  • Attraktive Renditechancen

  • Deutschsprachiger Internetauftritt

  • Mehrfach getestetes und ausgezeichnetes Konzept

  • Mehrere Anlagemodelle: Einzelauswahl, Autoinvest und Sekundärmarkt

  • Rückkaufgarantie für bestimmte Kredite (laut Mintos haben aktuell 95% aller Kredite eine Rückkaufgarantie – 02/2020)

Nachteile von Mintos

  • Keine Einlagensicherung

  • Grundsätzlich ein Totalverlustrisiko, wenn alle Kredite ausfallen und keine Rückkaufgarantie vorhanden ist (diese ist aber nach Aussagen von Mintos für Mehrzahl der angebotenen Kredite vorhanden)

  • Abhängigkeit von der Plattform

  • Niemand kann abschätzen, was passieren würde, wenn Mintos seine Internetpräsenz einfach abschalten würde. Wahrscheinlich wäre das gesamte Anlagevolumen weg

  • Verdacht auf geschönte Statistiken, vor allem bei der Ausfallquote

Mintos im Vergleich mit anderen Anbietern

Kredite von Privat an Privat werden immer beliebter – sowohl bei Kreditnehmern als auch bei Anlegern. Als Geldgeber hast du die Aussicht auf eine schöne Rendite und viel Mitspracherecht. Du entscheidest, wer dein Geld bekommt und wofür er es verwenden darf. Doch wenn alle P2P-Plattformen ungefähr dasselbe machen – ist es dann nicht egal, wo du investierst? Nein, das ist es nicht. Es gibt durchaus Unterschiede.

Achtung: P2P Kredite sind riskant

P2P Kredite Anbieter verfügen im Gegensatz zu Banken über keine Einlagensicherung. Es muss damit gerechnet werden, dass Kredite von den Kreditnehmern nicht zurückgezahlt werden können und das investierte Geld damit verloren ist. Selbst die Rückkaufgarantien mancher Anbieter können nicht vollständig schützen, da auch der Garantiegeber insolvent gehen kann.

 

Hohe Rendite = hohes Risiko. Falls du dich dafür entscheidest, in P2P Kredite zu investieren, empfehlen wir dir, nur einen kleinen Teil (max. 5%) deines Vermögens in solch eine riskante Assetklasse anzulegen.

Bondora und Mintos

Im Vergleich zu Bondora bietet dir Mintos eine deutlich größere Länderauswahl. Daneben ist die lettische Plattform die passende Wahl, wenn du gezielt in bestimmte Kredite investieren möchtest. Bondora hat den manuellen Primärmarkt eingestampft und bietet nur noch Autoinvestments und den Sekundärmarkt an. Dieser überzeugt mit einer hervorragenden Such- und Filterfunktion. Wenn du dein Geld gern mit Spreads verdienst, bist du bei Bondora richtig. Ein ganz praktisches Problem von Bondora ist die Internetpräsenz. Es ist schwierig, wirklich brauchbare Informationen vom Vermittler zu bekommen, ohne sich gleich registrieren zu müssen. Mintos zeigt sich auch gegenüber Interessenten offener.

mintos p2p kredite
Mintos vermittelt zwischen Investoren und Kreditnehmern und arbeitet dabei mit sogenannten Darlehensanbahnern zusammen. (Bild: Mintos)

Auxmoney und Mintos

Auxmoney fokussiert sich auf den deutschsprachigen Markt. Schon 2008 in Deutschland gegründet, hat sich an der Unternehmenspolitik nicht viel geändert. Einen Sekundärmarkt suchst du hier vergeblich, ebenso wie die Möglichkeit, in verschiedenen Währungen zu investieren. Dafür ermöglicht es dir Auxmoney, dir ein genaues Bild vom Kreditnehmer und seinem Vorhaben zu machen. Je detaillierter er sein Projektprofil ausfüllt, desto besser kannst du dein Anlagerisiko einschätzen. Du kannst sogar direkt mit dem Kreditnehmer in Kontakt treten und Fragen stellen. Auxmoney glänzt mit diesen sozialen Features. Leider sind diese für halbwegs professionelle Anleger nicht interessant.

Estateguru und Mintos

Estateguru hat im Gegensatz zu Mintos ein klares Investmentprofil: die Immobilienfinanzierung. Du kannst dein Geld gezielt ausgewählten Objekte zur Verfügung stellen. Für eine Immobilien-Crowdlendig-Plattform ist das Mindestinvestment unschlagbar niedrig und liegt bei nur 50€. Noch besser kannst du mit Mintos streuen, da du nur 10€ je Kredit investieren musst. Wenn du auf der Suche nach einem besicherten Kredit bist, wirst du auf beiden Plattformen fündig. Durch das breite Profil von Kreditzwecken sind bei Mintos auch Immobiliendarlehen vertreten. Allerdings ist die Auswahl von Hypothekendarlehen bei Mintos stark eingeschränkt. Estateguru ist super, wenn du nur oder überwiegend in Immobilienkredite investieren möchtest. Mintos bietet dir eine breite Mischung und manchmal auch die Qual der Wahl.

Mintos Konto eröffnen

Die Crowdlending-Plattform macht dir die Kontoeröffnung ganz leicht. Wir haben uns angemeldet und geben dir hier eine Übersicht für den Eröffnungsprozess.

Eröffnungsprozess

  • Seite aufrufen

    Rufe die Homepage von Mintos auf. Klicke auf: „Jetzt investieren“.

  • Sich registrieren

    Gib deine persönlichen Daten an und überlege dir ein Passwort für deinen Account. Schon fertig!

  • Investieren

    Entscheide dich, in welcher Währung du investieren möchtest. Zahle das Geld ein. Investiere.

Was wird benötigt?

Um deinen Account anzulegen, brauchst du nur einen Internetzugang und ein Bankkonto mit Sitz in Europa. Wenn du aus der Schweiz oder Norwegen kommst, ist das auch okay. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein. Die Identifikation erfolgt mithilfe der gültigen Überweisung deines Startkapitals auf deinen Mintos-Account.

Wie zahle ich Geld ein?

Mintos bietet dir für Euro-Überweisungen gleich 6 Möglichkeiten. Du kannst deinen Anlagebetrag mithilfe von LHV, paySera, TransferWise, Currencycloud, Currencyfair und EasyChange. Zu den einzelnen Bezahldiensten findest du direkt auf der Mintos-Homepage ausführliche Infos. Entscheidest du dich dafür, deine Anlage in einer Fremdwährung zu tätigen, können sich die wählbaren Zahlungsdienstleister von der oberen Auflistung unterscheiden.

Wie komme ich an mein Geld und was ist zu beachten?

In deinem Account kannst du die Auszahlung deines freien Vermögens mit einem Klick beantragen. Freies Vermögen ist das Geld, das zum Auszahlungszeitpunkt nicht in Kredite investiert ist. Möchtest du auch auf Geld zugreifen, dass aktuell verliehen ist, hilft der Sekundärmarkt. Wie das funktioniert, erläutern wir gleich. Für die Auszahlung fallen keine Gebühren an, sofern deine Hausbank keine verlangt. Mintos arbeitet schnell – das Geld ist in der EU innerhalb von 2 Tagen auf deinem Konto. Die maximale Überweisungsdauer von der Beantragung der Auszahlung bis zum Geldeingang liegt bei 5 Bankarbeitstagen. Achtung: Bei Mintos heißen Auszahlungen Abhebungen.

Automatisch investieren mit dem Mintos Autoinvest

Mit Mintos hast du die Wahl: Du kannst entweder selbst nach attraktiven Anlagegelegenheiten suchen oder die Arbeit dem Autoinvest überlassen. Das spart dir viel Zeit und sorgt dafür, dass dein Geld ununterbrochen für dich arbeitet. Die Kreditrückzahlungen werden automatisch wieder angelegt und verzinst. Du nimmst die bequeme Beobachterrolle ein.

Auch auf dem Handy kannst du die Entwicklung deines Portfolios verfolgen
Es gibt 2 Möglichkeiten für das automatisierte Investieren: Autoinvest und Invest & Access (Bild: Mintos)

Welche Möglichkeiten zum automatisierten Investieren gibt es?

Beim Autoinvest kannst du verschiedene Parameter, die dein Portfolio ausmachen, bestimmen. Du kannst deinen Anlagehelfer genau so einstellen, wie du es brauchst. Zur Auswahl stehen:

  • Die Anlagewährung: Euro, tschechische Kronen, dänische Kronen, britische Pfund, georgische Lari, kasachische Tenge, polnische Zloty, rumänische Leu, russische Rubel und US-Dollar

  • Die Darlehensgeber: 70 zur Auswahl. Es sind in der Regel Vermittler für Klein- und Kleinstkredite an Privatpersonen.

  • Der Darlehenstyp: Geschäfts- oder Verbraucherkredite, Hypotheken, Getreidekredite, Pfandkredite, kurzlaufende Darlehen, Fahrzeugfinanzierungen und Factoring

  • Das Anlageland: 33 Länder auf der ganzen Welt

  • Kredite mit Rückkaufgarantie: Für manche Kredite gibt dir Mintos eine Garantie. Zahlt der Schuldner nicht innerhalb von 2 Monaten, kauft Mintos den Kredit zurück und entschädigt dich dafür. Du verringerst dein Ausfallrisiko

  • Feintuning: Wenn dir die bisherigen Filtereinstellungen noch nicht genau genug sind, kannst du gezielt nach Krediten mit einer bestimmten Restschuld, dem Ausgabedatum und dem Status suchen

  • Deine gewünschte Zinsspanne

  • Die Restlaufzeit

  • Die maximale Investitionssumme deines gesamten Portfolios

  • Der maximale Anlagebetrag pro Darlehen

  • Diversifikation: Ob du über mehrere Kreditgeber hinweg streuen möchtest

Mit „Speichern und aktivieren“ schreitet Autoinvest zur Tat und verteilt dein Geld, wie du es willst. Du kannst das Portfolio jederzeit pausieren, anpassen oder löschen. Deine Investments bleiben dir trotzdem erhalten.

Mit dem Autoinvest wird dir schon sehr viel Arbeit abgenommen. Das neueste Mintos-Tool Invest & Access geht noch einen Schritt weiter und automatisiert dein Investment fast vollständig. Im folgenden Video sind wir näher auf die Vor- und Nachteile der neuen Funktion von Mintos eingegangen.

Kredite handeln auf dem Mintos Sekundärmarkt

Mintos bietet dir auf dem Sekundärmarkt Chancen auf einen schönen Zusatzverdienst. Aus Anlegersicht hilft er gegen das größte Manko von P2P-Krediten: die Illiquidität. Normalerweise bist du während der gesamten Kreditlaufzeit an den Vertrag gebunden. Dank des Sekundärmarkts bleibst du auch bei dieser Anlagekategorie flexibel.

mintos sekundärmarkt
Auf dem Sekundärmarkt hast du Chancen auf einen Zusatzverdienst. (Bild: Mintos)

Wie funktioniert der Sekundärmarkt?

Möchtest du einen Kreditanteil verkaufen, entscheidest du über dessen Wert. Mit einem Aufschlag, Mintos nennt das „Premium“, kannst du einen Anteil teurer verkaufen. Findest du einen Anleger, der ihn dir zu diesem Preis abnimmt, machst du einen Gewinn.

Willst du schnell zu Geld kommen oder ist der Kredit schon in Verzug, bietet sich der Verkauf mit einem Abschlag an. Er erhöht deine Chance, zügig einen Käufer für deinen Anteil zu finden. Dieser hofft entweder darauf, dass sich der Kreditwert wieder erhöht und der Schuldner bald wieder seiner Zahlungsverpflichtung nachkommt. Alternativ kann er darauf spekulieren, dass er den Kreditanteil teurer wieder verkaufen kann, als er ihn dir abgekauft hat.

Unspektakulär ist der Handel ohne Ab- oder Aufschlag. Du verkaufst deinen Kredit einfach und bekommst das, was er nominal wert ist. Klingt langweilig, ist aber Gold wert, wenn du dein Geld anderweitig brauchst. Ohne Sekundärm arkt müsstest du möglicherweise noch Jahre warten, bis du dein gesamtes eingesetztes Kapital wieder zurückhast.

Wie investieren?

Auf dem Sekundärmarkt suchst du nach bestimmten Krediten. Abhängig von deiner Risikofreude kannst du beispielsweise gezielt nach überfälligen, günstigen Krediten suchen. In der Hoffnung, dass nur wenige endgültig ausfallen, kannst du dir mit dem Sekundärmarkt ein zusätzliches Einkommen aufbauen. Der Sekundärmarkt eignet sich perfekt für Spieler und alle, die es werden wollen.

Sicherheit und Risiko bei Mintos

Mintos tut viel dafür, das Image von P2P-Krediten als Hochrisiko-Anlage zu widerlegen. Dafür stellt das Unternehmen die folgenden Maßnahmen bereit:

Ein Rating gibt Aufschluss über den Kreditnehmer
Mintos erstellt ein Rating, das Aufschluss über den Kreditnehmer gibt. (Bild: Mintos)
  • Rückkaufgarantien für ausgewählte Kredite: Sofern Mintos seine Garantie einlöst, hast du bei diesen Krediten kein Ausfallrisiko mehr. Wenn der Schuldner nicht (mehr) bezahlt, kauft Mintos dir deinen Anteil ab und treibt die Forderung im eigenen Interesse ein.

  • Sicherheiten: Hypothekenkredite sind mit Grundschulden besichert. Suchst du gezielt nach diesem Anlagetyp, kannst du sicher sein, nie dein ganzes eingesetztes Geld zu verlieren. Denn zumindest der Boden, auf dem eine Immobilie steht, hat einen inneren Wert. Dasselbe gilt für Kredite, die mit einem Pfand besichert sind. Verpfändet werden nur werthaltige Gegenstände, die sich im Zweifel gut verkaufen lassen.

  • Einkommensnachweise: Private Kreditnehmer können umfangreiche Angaben zu ihrer persönlichen und finanziellen Situation machen. Je offener sie sind, desto bessere Chancen haben sie auf ein gutes Rating und einen entsprechend günstigeren Darlehenszins. Einkommensnachweise sind jedoch nur ein Indikator für vergangene Zahlungsflüsse. Leider lassen sie kaum eine Aussage über das künftige Verhalten des Kreditnehmers zu.

Risiken und Ausfallraten

Wenn du Geld verleihst, kann es immer passieren, dass du es nie wieder siehst. Mintos gibt alles, um dein Totalausfallrisiko zu reduzieren. Ausschließen kann sie es dennoch nicht. Weitere Risiken sind:

  • Die Plattform selbst: Wenn Mintos morgen den Betrieb einstellt, wird es schwierig werden, das angelegte Kapital zurückzufordern.

  • Krisen: Gegen eine Finanzkrise ist niemand gefeit.

  • Währungsrisiken: Auf Mintos hast du die Wahl zwischen verschiedenen Währungen. Damit geht ein Wechselkursrisiko und ein Länderrisiko einher.

Die Ausfallrate liegt laut Mintos bei weniger als 1 %. Wir finden, dass diese sehr niedrige Quote nicht zu der hohen Durchschnittsrendite passt. Durch die Rückkaufgarantie wird die Statistik wahrscheinlich positiv beeinflusst. Bei der Konkurrenz liegt die Ausfallrate in der besten Bonitätsstufe über diesem Wert.

Mintos und Steuern

Im Gegensatz zu anderen Kreditvermittlern, macht dir Mintos die Steuererklärung etwas schwierig. Deine Gewinne ermittelst du in deinem Account im Unterpunkt „Kontoauszug“. Du kannst den Zeitraum, für den deine Zinseinkünfte berechnet werden sollen, frei wählen. Was du anschließend aus dieser Basis machst und wie du deine persönliche Steuerlast berechnest, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Fazit

Mintos ist der Überflieger in der P2P-Branche. Kein anderer Vermittler konnte sein Kreditvolumen innerhalb der ersten 5 Jahre derart deutlich steigern. Die Letten haben ihrem estnischen Konkurrenten Bondora die Marktführerschaft abgejagt – und das, obwohl Bondora 7 Jahre Erfahrungsvorsprung hat.

Die Gründe für das Wachstum ist die starke Orientierung am Anleger. Du hast einerseits viele Freiheiten, kannst gezielt in einzelne Projekte investieren oder auf dem Sekundärmarkt handeln. Daneben ist das Autoinvest von Mintos geeignet, um dein Geld regelmäßig nach deinen Wünschen anzulegen. Du hast nur einen einmaligen Aufwand bei der Einrichtung und überlässt die weitere Anlage den Automatismen. Da Mintos nur ein Autoinvest-Modell anbietet, ist es dementsprechend breit angelegt. Es eignet sich sowohl für die Feintuner als auch für entspannte Anleger, denn viele Angaben sind freiwillig. Cool finden wir, dass du eine große Palette von Währungen, Ländern und Kredittypen zur Auswahl hast. Das erleichtert die breite Streuung.

mintos p2p kredit
Fast auf der ganzen Welt investieren Menschen mit Mintos in P2P Kredite. (Bild: Mintos)

Investments in Kredite sind mit Risiken behaftet. Mintos gibt sich alle Mühe, seinen Anlegern Ausfallrisiken abzunehmen. Das Unternehmen bietet viele innovative Maßnahmen an, mit denen du dein Risiko senken kannst – die Rückkaufgarantie und die Sachbesicherung sind nur 2 davon. Dennoch bleiben Investments in P2P Kredite eine riskante Anlageklasse, weswegen wir dazu raten, das angelegte Geld zu streuen, zu diversifizieren, auch auf verschiedene Plattformen, und nur einen geringen Anteil des investierten Gesamtvermögens in eine solche Anlageklasse zu stecken.

Uns gefallen generell die Übersichtlichkeit des Anlagetools, die Einfachheit der Anmeldung und der zügige Investmentprozess. Wir finden, Mintos ist gut für Einsteiger geeignet, die bisher noch nicht in Kredite investiert haben. Dabei bietet es genügend Spielereien und Einstellungsmöglichkeiten, um auf Dauer nicht langweilig zu werden.

Weitere Ratgeber zum Thema

P2P Anbieter

P2P Themen

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist Mintos?

    Mintos ist eine P2P Plattform, das heißt, sie vermittelt Kredite von privaten Kreditnehmern mit privaten Investoren (P2P=Peer-to-Peer). Minos wurde 2015 in Lettland gegründet und laut Mintos sind derzeit über 300.000 Geldanleger auf der Plattform aktiv mit einem Gesamtvermögen von nahezu 5,5 Mrd. €.

  • Ist Mintos seriös?

    Mintos ist einer der größten Anbieter auf dem P2P Kredite Markt und wirkt dadurch seriös. Die hohe Anzahl von über 300.000 bei Mintos investierten Geldanlegern bietet diesbezüglich eine gewisse Sicherheit. Natürlich sollten Anleger in P2P Kredite sich bewusst machen, dass diese ein riskantes Investment sind und darauf abzielen, das Risiko zu streuen und das angelegte Geld zu diversifizieren.

  • In wie vielen Ländern vermittelt Mintos P2P Kredite?

    Mintos vermittelt derzeit P2P Kredite in 33 Länder auf der ganzen Welt. Mintos selbst stammt aus dem baltischen Staat Lettland.

  • Wie sieht es aus mit dem Risiko bei Mintos?

    Ganz grundlegend zählt man Geldanlagen in P2P Kredite zu den risikoreichen Anlageklassen. Wenn man hier Geld anlegt, sollte man sich klar machen, dass das angelegte Geld verloren gehen kann. Je höher das Risiko, desto höher die Rendite – dieser Satz sagt viel Wahres. Insbesondere die  hohen potentiellen Renditen machen den P2P Bereich für Investoren ansprechend. Aufgrund dessen raten wir dazu, das investierte Kapital breit zu streuen, auf verschiedene P2P Anbieter zu diversifizieren und die Geldanlagen ganz bewusst auf verschiedene sichere bzw. riskantere Anlageklassen zu verteilen.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
5 Kommentare
älteste
neueste bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen
Anonym
2 Jahre

Die Versteuerung der Mintos-Zinsgewinne ist überhaupt nicht schwierig. Man muss gar nichts selbst eintragen, sondern lässt sich einfach von Mintos eine Steuerbescheinigung erstellen. Die Summe, die dort genannt wird, trägt man in Anlage KAP ein. Fertig.

Zeus
1 Jahr

Wann zahlt Mintos die Zinsen aus ?
Ich habe z. B. meine Investition in voller Höhe erhalten, jedoch ohne die (13,5% bei 14d Laufzeit) Zinsen.

Pierre
1 Jahr
Reply to  Zeus

Du erhältst natürlich nicht 13,5%. Das ist der Jahreszins. Den du bei einem Darlehen über ein Jahr erhalten würdest. Für 14 Tage erhältst du entsprechend anteilig einen Zins in Höhe von circa 0,51%.

Jens
7 Monate

ich überlege aktuell, ob ich Mintos mal ausprobiere. Ggf. mit einem keinen Teilbetrag. bin aber noch skeptisch.

Johannes
1 Monat

Ich bin jetzt seit ca. 1,5 Jahren mit auf Mintos dabei und habe einiges an Erfahrung gesammelt. Was aber auf dieser Platfoprm seit 2020 abgeht ist eine absolute Frechheit! 1. Wenn man in die übersicht reinschaut denkt man sich alles ist gut, doch wenn man genauer recherchiert erkennt man wie in meinem Fall, dass etliche Kredite ausfefallen sind und nicht mehrzurückgezahlt werden können! Rückkaufgarantie… fehlanzeige. Natürlich habe ich alle Investments mit Rückkaufgarantie abgeschlossen doch diese bringt dir rein gar nichts. Ist ein Lockmittel von Mintos aber wie ich schmerzhaft feststellen musste fallen hier immer mehr Kredite aus. 2. Tritt man… Lesen Sie mehr »