EstateGuru Erfahrungen

3.9 von 5

14 Kundenbewertungen von Benutzern

71% 10
21% 3
7% 1
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 14 EstateGuru Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 71,4 % positiv, 21,4 % neutral und 7,1 % negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3.9/5 was als befriedigend eingestuft werden kann.

Bist du EstateGuru Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

EstateGuru Erfahrung #14

Positive Bewertung von Anonym am 12.06.2020

Seit Ende 2018 investiere ich bei Estateguru und habe bis jetzt nur positive Erfahrungen gemacht. Der Registrierungsprozess ist nicht kompliziert: E-Mail angeben, mit offiziellem Dokument (Ausweis, Führerschein, Pass) verifizieren und Geld überweisen. Schon kann es losgehen. Man sollte sich aber bewusst sein, dass hierbei streng vertrauliche Daten übermittelt werden. Diese könnten natürlich in falsche Hände geraten.

Der Mindestbetrag pro Kredit beträgt 50 € und es können ohne Probleme Zinsen von über 12 % pro Jahr erreicht werden. Neben P2P-Krediten ist das eine gute Möglichkeit, mein Geld zu investieren und gleichzeitig breiter zu streuen.

Sehr gut an Estateguru gefällt mir die Kommunikation der Plattform mit den Kunden. Sollten sich Zahlungen verzögern, wird dies offen kommuniziert und Estateguru versucht immer alles, um einen Zahlungsausfall zu vermeiden. Zudem ist die gesamte Webseite auf Deutsch verfügbar. In regelmäßigen Abständen erhalte ich auch Informationen per Newsletter.
Seit Kurzem gibt es einen Zweitmarkt, auf dem man Kredite kaufen und verkaufen kann.

Wie bei anderen Plattformen kann man das eingezahlte Geld per Autoinvest nach bestimmten Kriterien automatisch investieren lassen. Dabei gefällt mir nicht, dass man nur wenig Einstellungen hat, solange pro Kredit weniger als 250 € investiert werden sollen. Positiv ist, dass ich die für die Steuerunterlagen benötigten Unterlagen mit wenigen Klicks erzeugen lassen kann. Natürlich ist diese Art der Investition riskant. Aber ich kann jedem empfehlen, mit kleinen Beträgen zu starten und diese Plattform auszuprobieren.

Melden

EstateGuru Erfahrung #13

Positive Bewertung von Robin L am 05.06.2020

Der Vorteil des Estateguru-Prinzips ist, meiner Meinung nach, dass die Investitionen per Grundschuld/Hypothek auf den Objekten deutlich sicherer sind als bei anderen P2P-Plattformen.

Die Estateguru-Website ist einfach und übersichtlich aufgebaut, wodurch sich auch ältere Investoren schnell zurechtfinden.

Um Investitionen zu tätigen, bietet Estateguru zwei Möglichkeiten: den Primär- und den Sekundärmarkt.
Anfänglich hatte ich einige Fragen bezüglich der Unterschiede der zwei Markttypen, wodurch ich zuerst ein bisschen über die Seite scrollte. Hinter den meisten Begriffen bietet Estateguru einen Infobutton. Durch welchen sich die Meisten meiner Fragen beantworteten. Die restlichen Unklarheiten konnte ich durch eines der ausführlichen FAQs ausräumen.

Meine ersten Investitionen tätigte ich schnell und ohne Probleme auf dem Erstmarkt, wobei ich, neben einer hohen Rendite, auf einen niedrigen LTV geachtet habe. Bis heute habe ich alle Zinszahlungen pünktlich und problemlos erhalten.

Mit dem Auto-Invest-Tool habe ich bisher noch wenig Erfahrungen gemacht, da dieses erst ab einem Anlagebetrag größer 250 EUR voll genutzt werden kann. Dies ist aber der einzige Negativpunkt, den ich während meiner Zeit auf Estateguru gefunden habe.

Melden

EstateGuru Erfahrung #12

Positive Bewertung von Anonym am 25.05.2020

Aufgrund des niedrigen Leitzinses, den die EZB seit einigen Jahren vorgibt, damit unser Wirtschaftssystem nicht zusammenbricht, bin ich mit den Zinsen, die ich auf meinem Sparkonto bekomme, nicht mehr zufrieden. Auch Sparbuch, Bausparer oder andere klassische Sparprodukte führen im Moment dazu, dass mein Geld von der Inflation aufgefressen wird.

Ich bin also ständig auf der Suche nach Anlageprodukten, die zumindest für einen Teil meines Geldes höhere Renditen einbringen. Durch die Kombination von "sicheren", klassischen Anlagestrategien und riskanteren Anlagen, konnte ich mir ein feines Portfolio aufbauen und insgesamt eine Rendite erwirtschaften, die annehmbar ist und auf jeden Fall die Inflation schlägt. Interessiert haben mich hierfür schon länger Peer-2-Peer Kredite.

Mit dem Anbieter Estateguru bin ich sehr zufrieden. Die Seite ist sehr seriös und die Abwicklung ist unkompliziert. Hier hat man die Chance unglaublich hohe Renditen zu erzielen. 12 % bis 14 % sind keine Seltenheit. Wo kann man das heutzutage sonst noch bekommen? Ich habe mir eine Plattform gesucht, bei der ich das Gefühl habe, trotzdem ein geringeres Risiko einzugehen. Bei Estateguru werden alle Kredite durch die Hypotheken besichert. Da hier immer eine Immobilie im Hintergrund ist, finde ich es für mein Geld auch sicherer, als reine Konsumkredite, die auf anderen P2P-Plattformen vergeben werden. Die Kreditnehmer werden im Vorhinein alle geprüft. Das Schöne ist, dass bereits mit kleinen Beträgen ab EUR 50 investiert werden kann. Es sind laufend tolle Projekte online. Auch die Rückmeldung vom Kundensupport geht schnell. Insgesamt habe ich bei dem Anbieter ein gutes Gefühl. Durch die gute Verzinsung hat sich mein Vermögen auch schon vermehrt. So macht der Umgang mit Geld endlich wieder Spaß.

Melden

EstateGuru Erfahrung #11

Positive Bewertung von pewo am 24.04.2020

Vor einigen Monaten habe ich mich bei Estateguru angemeldet, obwohl ich bisher immer sehr skeptisch gegenüber diesen baltischen Hochzinsplattformen war. Ich dachte mir, bei Immobilien kann man jedoch nicht so viel falsch machen, außerdem ist ein Investment hier bereits sehr vorsichtig mit recht kleinen Summen möglich.

Die Registrierung ging sehr leicht, ich konnte alle notwendigen Nachweise als Datei hochladen und damit die Plattform schnell zum Investieren nutzen. Auf der Webseite habe ich mich gleich gut zurechtgefunden, da sie sehr übersichtlich gestaltet ist.

Zunächst hatte ich den Ehrgeiz, mir alle Projekte, die für mich zum Investieren infrage kommen, genau anzusehen. Jedoch verlor ich daran schnell die Lust, mich durch diese meiner Meinung nach zu detaillierten Informationen zu kämpfen. Zeitweise hat das Laden von Fotos auch nach meinem Empfinden relativ lange gedauert.

Ich habe mich dann doch für die Autoinvest-Funktion entschieden, denn ich würde ohnehin mangels Fachkenntnissen nicht wirklich kompetente Entscheidungen treffen können, und so wird das Risiko wohl besser gestreut.

Den Sekundärmarkt finde ich nicht wirklich gut. Ich wollte zwei Projekte wieder verkaufen. Das ist leider gescheitert. Es ist nur schade, dass man so lange im Ungewissen darüber bleibt. Eines der beiden ist inzwischen zahlungsunfähig. Aber dieses Risiko muss ich bei der hohen möglichen Rendite wohl hinnehmen.

Melden

EstateGuru Erfahrung #10

Positive Bewertung von Monica am 18.04.2020

Seit genau einem Jahr investiere ich mein Geld bei EstateGuru. Mit der Anmeldung bei dieser Plattform wollte ich mein investiertes Kapital breiter diversifizieren. Gereizt haben mich natürlich die hohen Zinsen (10,00 % bis 14,00 %).
Aber auch, dass man schon ab 50,00 € investieren kann. Das ist eine überschaubare Summe im Falle des Verlustes, die mir eine breite Diversifikation auch innerhalb der Plattform ermöglicht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um in die vorhandenen Kredite zu investieren: Den Erstmarkt und den Zweitmarkt. Ich investiere nur auf dem Erstmarkt. Meistens gibt es drei bis fünf verschiedene Kredite, in die man investieren kann. Die Zinszahlung erfolgt entweder endfällig oder nach einem festen Zinsplan.

Aufpassen sollte man allerdings in welcher Stufe der Kredit angeboten wird. Viele Kreditnehmer finanzieren ihre Projekte über mehrere Kredite. Mir ist es schon mehrfach passiert, dass ich für ein Projekt in mehrere Kreditstufen investiert habe. Hier sehe ich bei EstateGuru noch Verbesserungspotential.

Zum Thema Steuern: EstateGuru ist eine Plattform aus Estland. Sie führt die Steuern auf den erhaltenen Zinsen nicht selbstständig ab. Das muss ich selber machen. Hierfür kann man aber ganz einfach einen Steuerbericht über die Plattform erstellen, herunterladen und ausdrucken und bei der Steuererklärung angeben.

Melden

EstateGuru Erfahrung #9

Neutrale Bewertung von Anonym am 11.03.2020

In Zeiten tiefer Zinsen lohnt es sich, nach alternativen Geldanlagen Ausschau zu halten. Ich habe daher nach P2P-Plattformen gesucht und habe mich unter anderen für Estateguru entschieden.

Die Eröffnung meines Accounts ging sehr einfach und rasch. Einloggen konnte ich mich gleich nach der Registrierung. Bereits einen Tag nachdem ich alle notwendigen Dokumente hochgeladen hatte, konnte ich mit dem Investieren beginnen.
Die Website ist ansprechend und selbsterklärend gestaltet. Die investierbaren Projekte sind auf der Startseite mit Fotos und ausreichend Informationen verfügbar. Zu Beginn habe ich mir die Projekte noch sorgfältig ausgesucht und meine Investitionen manuell getätigt. Nach einiger Zeit habe ich dann doch lieber die Auto-Invest Funktion aktiviert. So ist sichergestellt, dass zurückbezahltes Geld immer neu investiert wird und Zinsen trägt.

Die Website von Estateguru läuft reibungslos und ist gut gestaltet. Den Kundendienst habe ich daher noch nie benötigt.

Einmal investiert, ist das Geld leider nicht mehr so rasch verfügbar. Neulich habe ich versucht, einige meiner Investitionen auf dem Sekundärmarkt abzustoßen. Leider war dieser Versuch nicht von Erfolg gekrönt. Ein Verkaufsauftrag bleibt zwei Wochen auf dem Sekundärmarkt. Wurde die Investition in dieser Zeit nicht aufgekauft, wird der Auftrag von Estateguru automatisch gelöscht. So ist es auch mir ergangen.

Wer also an sein Geld will, muss die Auto-Invest-Funktion ausschalten und geduldig warten, oder aber immer wieder aufs Neue versuchen, die Projekte auf dem Sekundärmarkt loszuwerden.

Melden

EstateGuru Erfahrung #8

Positive Bewertung von Markus am 30.01.2020

Seit bereits knapp 3 Jahren bin ich aktiver Investor bei Estateguru, einer estländischen Plattform zur Immobilienfinanzierung. Der Anmeldeprozess war denkbar einfach, es genügte die online durchzuführende Registrierung, zusätzlich muss ein Ausweisdokument hochgeladen werden. Als letztes erfolgt eine Verifizierung des angegebenen Bankkontos mittels Einzahlung. Von nun an kann mit dem Investieren begonnen werden. Da die eingezahlten Gelder von allen Investoren gesammelt verwahrt werden, ist es nicht notwendig, ein eigenes Bankkonto für die Investition auf Estateguru zu eröffnen.

Die Verfügbarkeit an Immobilienprojekten kann als gut bis sehr gut bezeichnet werden. In der Regel werden täglich neue Projekte zur Investition vorgestellt. Notwendig ist lediglich eine überschaubare Mindestanlage von 50€, zudem kann zwischen einer manuellen Investition sowie dem automatischen Investieren mittels AutoInvest gewählt werden. Da der AutoInvest sehr leicht zu konfigurieren ist, empfiehlt es sich, auf die manuelle Investition zu verzichten.

So gut wie alle angebotenen Projekte rentieren mit Zinssätzen über 10%, was im Vergleich mit deutschen Anlagealternativen als sehr gut bezeichnet werden kann. Desweiteren werden die Projekte in der Regel mit einer erstrangigen Grundschuld abgesichert, selten mit einer nachrangigen. Somit ist das Ausfallrisiko deutlich verringert. Während meiner 3jährigen Investitionszeit konnten bereits mehrere ausgefallene Projekte erfolgreich eingetrieben werden, sodass ich bisher noch keine Verluste zu verzeichnen habe. Die Plattform selbst gibt ebenfalls an, dass bislang noch jede Forderung eingetrieben werden konnte. Die Projekte verteilen sich vornehmlich auf die Länder Estland, Lettland und Litauen, eine Einlagensicherung besteht jedoch nicht.

Melden

EstateGuru Erfahrung #7

Negative Bewertung von Martinrose am 08.01.2020

Seit 2018 250 € als Test also in 5 Objekte angelegt, davon sind 4 pleite gegangen, über 16 Monate warte ich schon auf das Geld. Durch den Verkauf vor Monaten konnte ich glücklicherweise 100 € zurückerhalten, die restlichen 100 € sind seit 11.01.2019 fällig gewesen und konnten auch nicht verkauft werden. Warte bis jetzt vergeblich auf das Geld.

Also es lohnt sich nicht, bei EstateGuru Geld anzulegen. Insgesamt habe ich ca. 8,78 € Zinsen erhalten, dafür 100 € wahrscheinlich für immer verloren.

Melden

EstateGuru Erfahrung #6

Positive Bewertung von Anonym am 26.04.2019

Im Rahmen der immer noch anhaltenden Niedrig-Zins-Phase war ich auf der Suche nach innovativen Anlageoptionen, welche eine gute Verzinsung, aber auch relative Sicherheit bieten. Zeitlich dachte ich hierbei an Laufzeiten zwischen zwei und sechs Jahren. Nachdem ich in einer Fachzeitschrift auf den Anbieter Estateguru aufmerksam wurde, schaute ich mir die Webseite einmal genauer an. Bei Estateguru werden durch Immobilien besicherte Kredite auf der Basis von Crowdfunding vergeben.

Die Geschäftsidee sprach mich an und so meldete ich mich online an, was ohne größere Probleme gelang. Nachdem ich meine Bankverbindung mit der Webseite verknüpft hatte konnte ich auch schon investieren. Die Seite ist übersichtlich gestaltet und sämtliche Daten und Fakten zu den einzelnen Projekten wie Laufzeiten, Umfang der Kredite, Orte etc. sind schnell ersichtlich. Ich habe daher erstmal ein kleineres Investment getätigt und bin gespannt, wie es weitergeht.

Melden

EstateGuru Erfahrung #5

Positive Bewertung von Anonym am 12.04.2019

Ich bin schon seit ca. 8 Monaten Investor bei Estate Guru. Über einen Youtuber bin ich auf die Plattform aufmerksam geworden. Bei meiner Accounteröffnung hatte ich keine Probleme. Beim Registrieren wurden nur E-Mail Adresse und Passwort von mir gefordert. Innerhalb von ein paar Minuten war mein Account startklar. Das Unternehmen wird mit einer durchschnittlichen Rendite von 12,1% p.a. beim Investieren in Immobilienprojekte.

Ich persönlich habe aktuell nur eine Rendite von 11,5% p.a. Der Support ist sehr verlässlich und schnell. Bis jetzt habe ich nur 1x Kontakt mit dem Support aufgenommen, weil auf der Crowdfunding Plattform alles reibungslos funktioniert. Die Investitionen sind mit Hypotheken auf das Investitionsobjekt abgesichert. Im Ernstfall, falls der Kreditnehmer nicht zahlt, kann immer noch das Grundstück verkauft werden.

Meiner Meinung nach ist das Risiko eines Zahlungsausfalls aber relativ gering. Ich erhalten bei den meisten Investitionen monatliche Zinsen, die bei mir bis jetzt immer pünktlich bezahlt wurden. Im Vergleich zu anderen Immobilien Crowdfunding Plattformen wie z.B. Crowdestate, Bulkestate und Grupeer zahlt Estate Guru die niedrigsten Zinsen. Das gefällt mir nicht.

Melden

EstateGuru Erfahrung #4

Positive Bewertung von Anonym am 13.02.2019

EstateGuru halte ich für eine gute Plattform für Beteiligungen an Immobilienprojekten mit kleinen Beträgen und breiter Streuung. Die Anmeldung ging sehr schnell und einfach. Nach Eingabe der Daten musste ich nur noch ein Foto mit einem Ausweisdokument hochladen und bereits nach ca. 30 Minuten war ich für alle Funktionen freigeschaltet. Auch die Überweisung von einem deutschen Konto auf den estnischen Account ging ebenfalls innerhalb eines Tages.

Die Seite ist sehr ansprechend und übersichtlich aufgebaut und ich habe mich intuitiv zurechtgefunden. Schnell ist mir aufgefallen, dass es nicht sehr viele Kredite gibt, in die investiert werden kann. Aus diesem Grund habe ich einen sogenannten Autoinvestor angelegt, der automatisch in verfügbare Immobilienkredite, die meinem Anforderungen entsprechen, investiert.

Wenn der Autoinvestor in einen Immobilienkredit investiert, erhalte ich eine E-Mail. Meist kommt direkt im Anschluss eine weitere Benachrichtigung, dass in den Kredit bereits voll investiert ist, vermutlich weil die meisten Nutzer via Autoinvestor investieren.

Bisher bin ich mit den Informationen und Funktionen zufrieden und hatte noch keinen Grund, den Kundenservice zu kontaktieren. Anmerken möchte ich noch, dass mir klar ist, dass EstateGuru nur wenig Einfluss auf die Anzahl der verfügbaren Kredite hat, aber etwas mehr Auswahl fände ich besser.

Melden

EstateGuru Erfahrung #3

Neutrale Bewertung von Anonym am 07.01.2019

Ich bin seit September 2018 bei Estateguru investiert. Mittlerweile unterstütze ich 11 Projekte auf der Crowdinvesting-Plattform für Immobilien. Die angebotenen Zinsen sind in der Regel zweistellig und das bei kurzen Laufzeiten von teils unter einem Jahr. Da derartige Konditionen im Immobilienbereich eher selten sind, habe ich mich bei Estateguru angemeldet. Zufrieden bin ich mit den gebotenen Informationen zu den Projekten sowie den Statistiken zu meinem Portfolio. Weniger gut gefallen mir die aktuelle Performance meines Portfolios und die Kommunikation seitens Estateguru bezüglich Unregelmäßigkeiten. Gegenwärtig sind zwei meiner 11 Projekte verspätet, eines davon weniger als10 Tage, das andere jedoch bereits seit 18 Tagen. Angesichts des jungen Alters der Projekte in meinem Portfolio sind mir zwei Verzüge zu viel.

Von Estateguru gab es bisher keine Mail zu den Verspätungen. Lediglich auf den Seiten der entsprechenden Projekte gibt es Hinweise zum aktuellen Stand. Diese Hinweise sind automatisch verfasst und teilen beispielsweise mit, dass eine E-Mail an das Projektteam gesendet wurde mit der Aufforderung, der Zahlungsverpflichtung nachzukommen. Die Aussagekraft der Updates zu den verspäteten Projekten ist für mich unzureichend und ich würde mir wünschen, dass Investoren per E-Mail Nachrichten mit Statusupdates erhielten, die nicht automatisch erstellt sind. Mir ist klar, dass mit hohen (zweistelligen) Renditen ein hohes Risiko einhergeht. Estateguru bietet im Immobilienbereich ein attraktives Angebot für Investoren, die bereit sind, dieses Risiko einzugehen. Die Kommunikationspolitik der Plattform ist jedoch ausbaufähig.

Melden

EstateGuru Erfahrung #2

Positive Bewertung von Tobi am 04.01.2019

Ich wählte EstateGuru aus, um in breit gestreute Immobilienprojekte zu investieren. Die Internetseite, die angezeigten Portfolios und die jeweiligen Exposés machten einen sehr qualifizierten und seriösen Eintruck. Aus diesem Grund entschloss ich mich, auch Investor zu werden und mein privates Geld in Immobilienprojekte zu investieren.

Die Anmeldung verlief problemlos. Im Anschluss an einige Standardfragen musste meine Identität noch mittels eines amtlichen Dokumentes (Führerschein; Ausweis) bestätigt werden. Ab diesem Zeitpunkt war mein Konto freigeschaltet. Nun konnte ich bereits meine erste Einzahlung per Banküberweisung vornehmen und mir mein persönliches Immobilienprojekt, welches ich mitfinanzieren wollte, auswählen.

Probleme oder ähnliches hatte ich bisher nicht. Vermutlich liegt dies an dem äußerst seriösen Auftreten des Anbieters EstateGuru. Den Kundenservice musste meinerseits bisher auch noch nicht kontaktiert werden. Es ist alles relativ selbsterklärend. Sollte es allerdings doch mal dazu kommen, dass der Kundenservice kontaktiert werden muss, kann dies ganz bequem per E-Mail geschehen.

Bisher bin ich mit dem Service und dem Leistungsangebot von EstateGuru äußerst zufrieden und kann es nur weiterempfehlen.

Melden

EstateGuru Erfahrung #1

Neutrale Bewertung von pynogle am 12.09.2018

Die Kontoeröffnung bei EstateGuru ist einfach und schnell zu erledigen. Die Webseite ist auf Deutsch darstellbar und nachdem man seine obligatorischen Daten wie Vorname, Nachname und Adresse eingegeben hat, wird das Konto für einen eröffnet. Der erste Anmeldevorgang ist direkt nach dem Anmeldeprozess möglich, jedoch ist für eine vollständige Nutzung noch eine Authentifizierung nötig. Dazu muss ein Ausweisdokument eingescannt und auf der Webseite hochgeladen werden. Nach ungefähr zwei Tagen ist das Konto vollständig freigeschaltet und es können die ersten Einzahlungen auf dem Investor Konto erfolgen.

Die Oberfläche der Webseite ist aufgeräumt, schlicht und elegant. Alle wichtigen Funktionen sind auf den ersten Blick erkennbar und lassen sich gut nutzen. Auf der Startseite erkennt man sofort, ob noch Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, welches investiert werden kann. Des Weiteren werden die Einnahmen angezeigt und Beträge, welchen noch offen sind.

EstateGuru bietet ebenfalls ein Auto-Invest an, welches freigegebenes Guthaben und Zinsen automatisch wieder reinvestiert. Die kleinste Investitionssumme beträgt dabei 50 Euro, was für eine höhere Diversifikation sorgt. Mittel für die Investition können dabei generell nur per Banküberweisung eingezahlt werden. Nach einer Überweisung von seinem Online Konto auf das Konto von EstateGuru vergehen ungefähr zwei Tage bis dieses auf der Oberfläche angezeigt wird. Sofern das Auto-Invest aktiviert und eingestellt wurde, beginnt dieser sofort mit einer Investition in verschiedene Projekte.

Es sollte noch mal ganz klar darauf hingewiesen werden, dass es sich bei EstateGuru um eine P2P Plattform für Immobilienprojekte handelt. Zwar sind ausgefallene Kredite bis jetzt noch nicht vorgekommen, jedoch besteht immer ein Restrisiko. Es werden keine Rückkaufgarantien angeboten und als Kreditsicherheit gilt nur die Immobilie.

Des Weiteren sollte erwähnt werden, das nicht besonders viele Projekte gleichzeitig verfügbar sind. Während meiner ersten Nutzung vor ungefähr 6 Monaten sind gleichzeitig immer nur drei bis vier Projekte für Investitionen freigeben. Da die Kreditlaufzeit jedoch in der Regel mehrere Jahre lang ist, müssen auch nicht so viele neue Projekte auf der Plattform erscheinen. Jedoch macht dieser Umstand es etwas schwieriger frisch mit einer größeren Investitionssumme zu starten. Beispielsweise müssen für einen Start mit 500 Euro, wobei in jedes Projekt nur 50 Euro investiert werden sollen, insgesamt 10 Projekte verfügbar sein. Es würde damit als Geld auf dem Investorkonto nutzlos herumliegen. Daher habe ich mich entschieden immer dann Geld zu investieren, wenn neue Projekte auf der Plattform verfügbar sind.

Melden
🍪 Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.