5 Regeln zum richtigen Investieren in P2P Kredite

P2P (Peer-to-Peer-) Kredite sind eine neue Möglichkeit der Geldanlage, bei der Privatpersonen in Kredite von anderen Privatpersonen investieren. P2P Plattformen vermitteln diese Kredite. Die vergleichsweise hohe Rendite beim P2P Lending geht mit einigen Risiken einher. Um diese drastisch zu minimieren, sollte man die fünf wichtigen Regeln beachten, die wir hier vorstellen.

Inhaltsverzeichnis

1. Nie alles in P2P Kredite investieren

Das ist keine Regel, die speziell nur für P2P Kredite gilt, sondern für alle Anlageklassen. Investiere immer nur den Teil deines Vermögens oder Einkommens, den du auch verkraften kannst zu verlieren. P2P Kredite sind ein Teil deiner Asset Allocation und sollten nur einen kleinen Teil deines investierten Kapitals abbilden. Wie auch alle anderen Anlageklassen haben Investitionen in P2P Kredite gewisse Risiken, die sich durch eine klassische Asset Allocation reduzieren lassen.

Bondora

Finanzfluss

2008 von Pärtel Tomberg gegründet. Bondora stammt aus Estland.

  • Laut Bondora fast 130.000 Investoren mit einem Gesamtvolumen von 375 Mio. €.

  • Bietet mit Go&Grow einen automatisierten Investor mit Diversifizierung,  Jahresrendite von 6,75% und schneller Liquidität an.

  • Mit unserem Gutschein bekommst du eine Gutschrift von 5€ auf deine Kontoeröffnung.

  • Alle P2P Kredite sind attraktiv, aber hochriskant, sollten möglichst breit diversifiziert werden  und nur geringen Anteil der gesamten Geldanlage ausmachen.

Wie viel du investierst, hängt ganz von deinen individuellen Lebensumständen und deiner Risikobereitschaft beim Investieren ab. Lege dir daher von Anfang an einen fixen Betrag fest, den du in P2P Lending investieren möchtest und passe diesen auch nur dann an, wenn sich deine Lebenssituation oder deine Risikobereitschaft ändert.

Lass dich von guten Anlageergebnissen nicht dazu hinreißen, deine Investition nur deswegen zu erhöhen, weil es derzeit gut läuft.

2. Langsam anfangen

Mach dich erst einmal mit der P2P Plattform vertraut und setze nicht gleich dein gesamtes Kapital ein. Jede Plattform ist anders und hat ihre eigenen Gesetze. Mit unserem P2P Vergleich bekommst du einen guten Überblick, wie sich die einzelnen Anbieter voneinander unterscheiden.

Teste zum Beispiel erst einmal die Suchfunktionen, den Autoinvestor oder auch den Sekundärmarkt. Fang langsam an, investiere einen Kredit nach dem anderen und lass dich nicht von der Euphorie packen. Bereits nach einigen Wochen und Monaten hast du genug Erfahrungen gesammelt, um in Zukunft bessere Investment-Entscheidungen treffen zu können. Diesen Punkt unterschätzen viele, da sie nach dem Registrierungsprozess schon ganz heiß sind, endlich anzufangen.

Mintos

Finanzfluss

Mintos gibt es seit 2015. Der Firmensitz ist in Lettland.

  • Gesamtvolumen des investierten Geldes bei über 5 Mia. € laut Mintos. Durchschnittliche jährliche Rendite momentan 12,65%.

  • Verschiedene automatische Investment-Optionen wie Autoinvest und Invest&Access mit Rückkaufgarantie.

  • Alternativ kann per manuellem Investieren das Risiko selbst bestimmt werden.

  • Alle P2P Kredite sind attraktiv, aber hochriskant, sollten möglichst breit diversifiziert werden und nur geringen Anteil der gesamten Geldanlage ausmachen.

Auch wenn du schon viel über P2P Investing weißt, so können vorschnelle Entscheidungen sich als unliebsamer Fehlschlag erweisen. Gerade am Anfang, wenn die Plattform noch unbekannt ist, kann es vorkommen, dass du in der Eile vom Layout oder der Navigation verwirrt bist und auf einmal Investments in der Tasche hast, die du eigentlich gar nicht wolltest.

Da, mit Ausnahme von Twino, alle von uns getesteten Plattformen keine Kredite mit einer Laufzeit unter 12 Monaten anbieten, kann es sein, dass dein Geld für mindestens diesen Zeitraum blockiert ist. Bietet deine Plattform keinen Sekundärmarkt, musst du deine voreilige Investition dann aussitzen.

Achtung: P2P Kredite sind riskant

P2P Kredite Anbieter verfügen im Gegensatz zu Banken über keine Einlagensicherung. Es muss damit gerechnet werden, dass Kredite von den Kreditnehmern nicht zurückgezahlt werden können und das investierte Geld damit verloren ist. Selbst die Rückkaufgarantien mancher Anbieter können nicht vollständig schützen, da auch der Garantiegeber insolvent gehen kann.

 

Hohe Rendite = hohes Risiko. Falls du dich dafür entscheidest, in P2P Kredite zu investieren, empfehlen wir dir, nur einen kleinen Teil (max. 5%) deines Vermögens in solch eine riskante Assetklasse anzulegen.

3. Diversifiziere deine P2P Kredite

Das ist die wichtigste Regel.

Nicht alle Eier in einen Korb legen

kennst Du vielleicht als eine preisgekrönte Weisheit aus dem Reich der Börse. Schauen wir uns einmal genauer an, warum es so wichtig ist, beim Investieren in P2P Kredite zu diversifizieren.

Gehen wir zum Beispiel davon aus, dass du anfängst, eine Kreditplattform zu testen, indem du 500€ auf diese überweist. Diese 500€ teilst du dann in nur 3 Kredite zu je gleicher Höhe auf. Trotz genauen Durchlesens der Kreditverträge passiert es, dass einer dieser Kredite komplett ausfällt und es einen Totalverlust gibt. Da du die 500€ gleich auf alle 3 Kredite aufgeteilt hast, bist du mit 33% im Minus, was du unmöglich mit den anderen beiden Krediten wieder gutmachen kannst. Deshalb solltest du am Anfang auf jeden Fall die Mindestinvestition je Kredit der einzelnen Plattformen nutzen.

Bei Mintos sind das zum Beispiel 10€ pro Kredit. Wenn du 500€ auf deinen Mintos Account überwiesen hast, kannst du somit in 50 Kredite investieren und dein Risiko ist damit deutlich breiter gestreut. Du hast dein Geld an 50 verschiedene Kreditnehmer verteilt, die in unterschiedlichen Ländern leben und das Geld für unterschiedliche Zwecke nutzen – etwa zum Autokauf, Hauskauf oder zur Finanzierung von Unternehmen.

Dein Risiko, dass du einen großen Verlust erleidest, ist durch die Diversifikation minimiert, da du höchstens 10€ pro Kredit verlieren kannst. Achtet daher bei der Auswahl deiner Plattformen immer darauf, dass die Mindestanlage je Kredit nicht zu hoch ist, da du sonst nicht anständig diversifizieren kannst.

4. Diversifiziere deine P2P Anbieter

Es gibt unzählige Anbieter von P2P Plattformen, die alle ähnliche Geschäftsmodelle haben. Viele erfolgreiche Anbieter sind noch sehr jung am Markt und versprechen sehr attraktive Renditen.

Bis jetzt konnten sie jedoch noch nicht unter Beweis stellen, wie sicher sie durch Krisenzeiten gehen. Es ist das eine, in einer Boomphase eines Wirtschaftszyklus anständige Gewinne einzufahren, das andere, auch in schwierigen Zeiten das Schiff sicher um die Klippen herum zu steuern und trotzdem die Qualität der Kredite richtig einzuschätzen.

Da es nicht möglich ist, alle P2P Anbieter vollständig zu durchleuchten, empfehlen wir dir, deine Risiko weiter zu streuen und mindestens zwei P2P Plattformen zu nutzen. Möglich wäre hier zum Beispiel die Kombination der derzeit größten P2P Anbieter am deutschen Markt, Mintos und Bondora. Mintos bietet für einige Kredite eine sogenannte Rückkaufgarantie anbietet: Kommt der Kreditnehmer mit seiner Rate mehr als 60 Tage in Verzug, wird er automatisch vom Kreditanbieter wieder zurückgekauft. Bondora kann mit Go&Grow und einem festen Zinssatz aufwarten.

In unserem Vergleich der P2P Anbieter haben wir für dich die Stärken und Schwächen von verschiedenen P2P Anbietern miteinander verglichen. Hier findest du schnell, welche P2P Lending Plattform für dich die besten sind.

5. Sei geduldig

Selbst mit 15% Rendite wirst du es nicht schaffen, über Nacht reich zu werden. Um von den regelmäßigen Zinszahlungen der Kreditnehmer zu profitieren, solltest du also geduldig sein. Es lohnt sich nicht, jeden Tag auf die P2P Plattform zu gehen und deine Kredite zu checken. Investiere zunächst in kurz laufende Kredite, um erst einmal zu sehen, wie es funktioniert, und dir Geld schnellstmöglich wieder zurückzuerhalten.

Hast du deine Erfahrung gesammelt und einen Kredit von Anfang bis zum Ende begleitet, kannst du in länger laufende Kredite, wie zum Beispiel Immobilien-Kredite, investieren.

Es erfordert ein gewisses Maß an Selbstdisziplin, nicht dem Drang zu unterliegen, ständig aktiv ins Geschehen einzugreifen. Für gewöhnlich ist der Mensch so programmiert, dass er ständig etwas tun will, sobald er erst einmal ein Ziel ins Auge gefasst hat. Es spricht gegen unsere Intuition, dass Abwarten und Nichtstun besser sein soll als aktiv etwas zu unternehmen. Sind wir uns dessen bewusst, ist es einfacher, nicht in einen unnötigen Aktionismus zu verfallen und uns ständig in die P2P Plattform einzuloggen und nach etwas Ausschau zu halten, was wir bewerkstelligen könnten.

Sei also geduldig und beobachte dein Kapital beim Wachsen.

Weitere Ratgeber rund um P2P Kredite

Wir haben hier für euch einige Ratgeber aufgeführt, die sich mit allem rund ums Thema P2P Kredite und P2P Anbieter beschäftigen:

P2P Anbieter

P2P Themen

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Eigenschaft hilft einem beim Investieren in P2P Kredite?

    Obwohl es der menschlichen Intuition oft widerspricht, muss man bei Geldanlagen allgemein, insbesondere bei P2P Krediten eins sein: geduldig. Es scheint verlockend, ständig ins Geschehen einzugreifen, dabei sollte man die Zeit für sich arbeiten lassen und nicht zu oft intervenieren. Eine gute Option bieten hierbei die Auto-Invest-Tools verschiedener P2P Kredite Anbieter.

  • Was ist das wichtigste, um das Risiko bei P2P Krediten zu minimieren?

    Diversifizierung ist die wichtigste Regel, wenn es ums Anlegen generell, aber vor allem auch um P2P Kredite geht. Dies trifft sowohl auf die Wahl des Anbieters als auch die Anzahl der Kredite zu. Hier kannst du P2P Plattformen miteinander vergleichen. Abgesehen davon ist es ratsam, nur einen kleinen Teil (<5%) des gesamten investierten Vermögens in stark risikobehaftete Anlagen wie P2P Kredite anzulegen.

  • Welche Risiken gibt es beim Investment in P2P Lending?

    Die größten Risiken, wenn man Investments in P2P Kredite tätigt, sind: Zahlungsausfall des Kreditnehmers, falsche Bonität des Kreditnehmers und  die Insolvenz der P2P Plattform. Es gilt wie bei allen Geldanlagen: je höher das Risiko, desto höher die Rendite. Also ist es schlau, Risiken zu diversifizieren und nur einen geringen Anteil der gesamten Anlagesumme in riskante Geschäfte zu investieren.