Zum Angebot

Volkswagen Bank Erfahrungen

4.4 von 5

7 Kundenbewertungen von Benutzern

86% 6
14% 1
0% 0
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 7 Volkswagen Bank Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 85,7 % positiv, 14,3 % neutral und 0,0 % negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 4.4/5 was als gut eingestuft werden kann.

Bist du Volkswagen Bank Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Volkswagen Bank Erfahrung #7

Positive Bewertung von Anonym am 06.07.2020

Vor ein paar Jahren kam mir die Idee, neben dem üblichen Girokonto noch ein weiteres Konto zu eröffnen, um monatlich einen bestimmten Betrag zu sparen. Da es zu diesem Zeitpunkt noch Zinsen gab, lohnte sich der Vergleich der Kosten und der Verzinsung.

Nach intensiver Recherche fiel meine Wahl auf das Tagesgeldkonto der Volkswagen Bank, da dort neben einer angemessenen Verzinsung auch die Kosten im Rahmen blieben. Die Registrierung erfolgte online und die Bestätigung des Konto schließlich über PostIdent. Alles in allem lief der Prozess nicht nur schnell, sondern auch problemlos ab.

Bevor ich einen Vertrag abschließe oder ein Konto eröffne, informiere ich mich immer im Internet und vergleiche unterschiedliche Angebote. Ich empfinde das durchaus als interessant und freue mich, wenn ich ein paar Prozentpunkte herausholen kann. Das Angebot der Volkswagen Bank überzeugte mich am meisten. Nachdem die Konditionen aber zunehmend schlechter wurden, wechselte ich die Bank.

Sämtliche Geschäft konnte ich online abwickeln, den Kundensupport musste ich (auch telefonisch) nie in Anspruch nehmen. Eigentlich war alles selbsterklärend. Gelder wurden problemlos hin- und herüberwiesen und wurden prompt gutgeschrieben.

Irgendwann kommt ein neuer Anbieter bzw. eine neue Bank und bietet bessere Konditionen. In Zeiten von nicht vorhandenen Zinsen lohnen sich Festgeldkonten oder Tagesgeldkonten nicht mehr so wie vor einigen Jahren, sodass ich das Konto kündigte und zu einem Konkurrenzunternehmen wechselte. Auch die Kündigung und die Überweisung der Restbeträge verlief wie zuvor die gesamte Zusammenarbeit sehr zufriedenstellend.

Melden

Volkswagen Bank Erfahrung #6

Positive Bewertung von Bankenexperte am 17.06.2020

Eine sehr zu empfehlende Bank, ultraschneller Service und sehr gute Konditionen. Man ist sehr entgegenkommend. Im Ablauf gab es nie Probleme und auch die Kontoführung online lässt keine Wünsche offen, Aufträge werden schnell ausgeführt. Die Kommunikation war immer sehr freundlich und nie herablassend wie bei manch anderer Bank. Hier wäre auch durchaus noch Potential in anderen Geschäftsfeldern.

Melden

Volkswagen Bank Erfahrung #5

Positive Bewertung von Ditha am 08.06.2020

Als es noch ordentlich Zinsen für das Ersparte auf dem Tagesgeldkonto gab, habe ich mich aufgrund der günstigen Konditionen bei der Volkswagen Bank registriert. Das war ganz einfach per Postident, wobei ich mit den Unterlagen, die ich nach Anmeldung von der VW Bank zugeschickt bekommen habe, und meinem Personalausweis zum nächsten Postamt ging. Hier wurde meine Identität festgestellt und die Post hat die Weiterleitung der Bestätigung veranlasst. Nach kurzer Zeit erhielt ich von der Bank meine persönlichen Zugangsdaten und eine Schritt-für-Schritt-Anweisung.

Zu bedenken ist der große Vorteil bei der VW Bank gegenüber den meisten anderen Banken, dass die Zinsen monatlich berechnet und kumuliert werden. Hierdurch baut sich das Vermögen schneller auf. Mit der Zeit wurden jedoch die Zinsen auf das Tagesgeldkonto immer niedriger. Aber auch in der heutigen Zeit gibt es immer noch etwas, wenn auch sehr wenig. Manche Banken nehmen ja schon Negativzinsen. Die Bank geht ganz modern und sicher mit der Zeit, wobei ich die Handy App nutze, was sehr gut funktioniert.

Irgendwann interessierte ich mich auch für ein Girokonto bei der Volkswagen Bank und habe dort nachgefragt. Das Konto ist zwar gebührenfrei, Bedingung ist aber ein Geldeingang von monatlich mindestens 1000,- Euro am Stück, was mir missfallen hat. Bei meiner anderen Bank ist heute ebenfalls ein Mindest-Geldeingang erforderlich, früher war das Girokonto hier aber frei. So blieb es bis heute bei der VW Bank bei dem Tagesgeldkonto.

Melden

Volkswagen Bank Erfahrung #4

Positive Bewertung von Peter am 28.05.2020

Meine Frau und ich sind bereits seit 5 Jahren zufriedene Kunden der Volkswagen Bank und haben dort beide ein Tagesgeld Konto. Vor allem der lukrative Neukundenzinssatz und der adäquate Normalzinssatz haben mich und meine Frau überzeugt.

Die Kontoeröffnung bei der Volkswagen Bank stellte sich als recht simpel heraus und dauerte nur etwa 15-20 Minuten, obwohl wir keine Internet-Spezialisten sind. Bereits nach wenigen Tagen erhielten wir auch unsere Zugangsdaten für unsere neuen Online-Banking-Accounts. Wirklich ein sehr guter Service. Bestens aufgebaut ist auch die Webseite des Online-Bankings. Alles ist sehr einfach zu finden und wie wir finden auch kinderleicht zu bedienen.

Als nach einem Jahr der problemfreien Nutzung bei dem Account meiner Frau ein Problem auftauchte und wir nicht weiter wussten, wandten wir uns an den Kundendienst der Volkswagen Bank. Sowohl meine Frau als auch ich waren von dem freundlichen und kompetenten Kundenservice wirklich begeistert. Keine langen Warteschleifen, nette und fachkundige Berater und das Problem meiner Frau konnte in nur wenigen Minuten aus der Welt geschafft werden.

Für uns hat sich der Wechsel zur Volkswagen Bank bis jetzt nur gelohnt. Wir sind wirklich sehr zufrieden und können die Services der Volkswagen Bank ohne Bedenken weiterempfehlen, denn diese sind einfach top.

Melden

Volkswagen Bank Erfahrung #3

Neutrale Bewertung von pewo am 17.04.2020

Bis vor kurzem hatte ich ein Tagesgeldkonto bei der Volkswagen Bank. Ich hatte es vor einigen Jahren eröffnet, weil ich eine Möglichkeit gesucht hatte, eine fünfstellige Summe risikolos zwischenzuparken und wenigstens ein paar Zinsen dafür zu erhalten. Da kam mir das Angebot eines sogenannten "Plus TopZins online pur"-Kontos gerade recht, denn es gab für die ersten Monate einen Zinssatz von aus heutiger Sicht stolzen 1,4 %. Das nutzte ich aus.

Danach wurde der Zinssatz automatisch heruntergesetzt. Das war nicht schlimm, denn ich brauchte den Großteil der Summe dann für andere Zwecke. Mein Tagesgeldkonto, das ab dann nicht mehr "Plus TopZins online pur", sondern nur noch "Plus online pur" hieß, ließ ich bestehen, um einen Notgroschen für unvorhergesehene Ausgaben dort zu lagern. Die Zinsen wurden und werden bei dieser Art von Konto sogar monatlich gutgeschrieben. Es klappte alles reibungslos. Die Web-Oberfläche war einfach und es war mir auf einen Blick klar, was ich wo tun konnte. Den Kundenservice hatte ich bis dahin nicht gebraucht. Dann kam MiFID II.

Die Volkswagen-Bank informierte mich schon sehr zeitig darüber, dass ich nach einer gewissen Übergangszeit auf Photo-TAN-Verfahren umzustellen hätte, wofür ich entweder eine kostenlose App auf meinem Smartphone verwenden oder einen kostenpflichtigen TAN-Generator bei der Bank bestellen könnte. So rief ich den Kundenservice an und fragte, ob Sie das ernst meinten, denn schließlich hatte ich nur ein Tagesgeld- und kein Zahlungskonto. Ich wollte keine App für mein Smartphone, denn das war so alt, dass ich Angst hatte, damit ins Internet zu gehen. Das Geld für einen TAN-Generator wollte ich auch nicht ausgeben, zumal ich bei mehreren Banken Kunde bin.

Der Kundenservice erklärte mir, dass sie das Photo-TAN-Verfahren für alle Konten einheitlich einführen würden und gab mir jedoch den Tipp, dass es genügen würde, die Photo-TAN-App nur einmal herunterzuladen und dann offline zu verwenden. Das hielt mich zunächst von der Auflösung des Kontos ab.

Ich installierte die App und tatsächlich, es funktionierte dann auch offline. Dann überarbeiteten sie allerdings die Web-Oberfläche. Sie wurde moderner, aber ich musste jedes Mal suchen. Außerdem hängte sich die Photo-TAN-App immer wieder auf und die Zeitbeschränkung für den Code lief ab. Es war jedes Mal ein Krampf, mich überhaupt in mein Konto einzuloggen, um die Auszüge herunterzuladen. Apps von anderen Banken, die ich ebenfalls auf meinem alten Smartphone laufen ließ, hatten diese Probleme nicht.

Als mir das Einloggen dann nach einigen Versuchen endlich wieder gelungen war, überwies ich mir sofort das gesamte Guthaben auf mein Referenzkonto und kündigte. Das ging nur mit einem Formular, dass ich nur mithilfe von Google auf der VW-Bank-Seite finden konnte. Die Kündigung verlief dann aber schnell und reibungslos.

Melden

Volkswagen Bank Erfahrung #2

Positive Bewertung von Christian Meyer am 24.01.2020

Ich bin seit Herbst 2017 Kunde bei der Volkswagen Bank und nutze dort ein Tagesgeldkonto. Die Eröffnung war identisch zu der Eröffnung anderer Finanzprodukte: Zuerst erfolgte das Ausfüllen eines Online Antrages und danach die Identifikation mittels Postident. Dies lief alles problemlos ab und ich konnte mich ca. 1 Woche später mit den zugeschickten Unterlagen erstmals anmelden.

Das Onlinebanking ist an sich ganz übersichtlich aufgebaut. Allerdings sollte man auch dazu sagen, dass ich nur ein Tagesgeldkonto nutze und daher nicht viele Buchungen vornehme. Parallel zum Online-Banking gibt es auch eine App, die sehr einfach zu bedienen ist und eine gute Übersicht über das Konto gewährt.

Was für mich besonders positiv hervorzuheben ist, ist der Kundenservice der Volkswagen Bank. Dadurch, dass ich mein Tagesgeldkonto nur selten nutze, habe ich schon unzählige Male mein Passwort vergessen. In diesem Fall konnte ich mich immer wieder an die Hotline wenden, bei der ich nach minimaler Wartezeit sehr höflich bedient und mein neues Passwort mir innerhalb weniger Tage neu zugeschickt wurde.

Melden

Volkswagen Bank Erfahrung #1

Positive Bewertung von Doris am 21.01.2020

Wir haben unser Auto (einen Ford) über das Autohaus finanziert. Dieses arbeitet mit der Volkswagen Bank zusammen, so wurden wir dort (zwangsläufig) Kunde. Anträge und Formulare ausfüllen erledigte der Verkäufer, wir mussten nur noch unterschreiben. Nach einigen Tagen bekamen wir einen Brief. Auf nur einer Seite standen die Eckpunkte des Darlehens zusammengefasst. Eine Online-Banking-Funktion gibt es nicht, oder wir wissen zumindest nichts davon.

Wir hatten einmal kurzfristig die Überlegung ein anderes Auto anzuschaffen. Dafür hätte die Finanzierung umgeschuldet werden müssen. Um den aktuellen Darlehensstand zu erfragen, rief ich bei der Hotline an. Ich musste nicht lange warten, die Sachbearbeiterin war freundlich. Sie veranlasste Post an uns mit dem Tilgungsplan für die gesamte Laufzeit, aus dem auch der jeweils aktuelle Stand des Darlehens ersichtlich war, das war sehr hilfreich.

Ein anderes Mal fragte ich bei der Hotline wegen einer Sondertilgung nach. Auch hier wurde mir schnell und freundlich geholfen.
Auch die Antwort gefiel mir: Man könne jederzeit einen Wunschbetrag als Sondertilgung an die bekannte Bankverbindung überweisen. Ohne Antrag, Strafzins oder Limit.
Das ist wirklich unkompliziert.

Melden
🍪 Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.