Oft zerrinnt es einem in der Hand, sodass am Ende des Monats kaum etwas übrig bleibt oder es verlässt trotz Sparsamkeit relativ unkontrolliert das Konto. Deshalb sprechen wir in dieser neuen Finanzfluss-Exklusiv-Folge über Möglichkeiten, wie man sich einen besseren Überblick über die Ausgaben verschaffen kann.

Wenn du wissen willst, wie viel Geld du für was ausgegeben hast, dann solltest du darüber nachdenken, ein Haushaltsbuch zu führen! Es kann tatsächlich für alle praktisch sein, ihre Ausgaben regelmäßig für eine bestimmte Zeitdauer genauer unter die Lupe zu nehmen, denn Studien zufolge steigen die eigenen Ausgaben nach und nach immer weiter an, ohne dass sich der Lebensstandard verbessert. Auch die sogenannten Ausnahmen, die jedoch regelmäßig vorkommen, zerreißen immer wieder das monatliche Budget.

➡️ Zum Angebot von Zinspilot (inkl. Willkommensbonus!)
➡️ Zum Haushaltsbuch (Excel)

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen