Dies ist der zweite Teil des Interviews mit dem Börsianer Christian Röhl. Du erfährst vor allem, wie Christian Neu-Investoren empfehlen würde, mit 10.000 Euro an der Börse zu starten, warum er Dividendenaktien bevorzugt und auch, welche Eigenschaften gute Dividendentitel mitbringen sollten.

Christian liefert dir eine Einstiegsstrategie, mit der eine sehr langfristige rationale Geldanlage und der menschliche Ausprobier- und Spieltrieb in einem einzigen Anfänger-Portfolio Platz finden. Das nötige „Skin in the game“ stellt außerdem sicher, dass du die Börse besser kennenlernst.

Wir sprechen auch über die Shareholder-Value-Illusion, die besonders Value-Investoren dazu verführen könnte, in Unternehmen zu investieren, deren Geschäft seit längerer Zeit tatsächlich nicht mehr gut läuft, und dass die Dividendenrendite als Kriterium bei der Auswahl nur eine untergeordnete Rolle spielen sollte. Insgesamt vertritt Christian eine sehr objektive Meinung und es bereitet Freude, ihm zuzuhören.

➡️ Zum Angebot von Zinspilot (inkl. Geburtstagsbonus!) *

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen