1822 Girokonto: Konditionen & Gebühren im Test

finanzfluss

1822direkt ist die Direktbank der Frankfurter Sparkasse, welche im Jahr 1822 gegründet wurde. Daraus leitet sich der Name der Tochtergesellschaft ab, die es erst seit 1996 gibt. Neben dem hier beschriebenen Girokonto mit vollem Funktionsumfang gehört auch eines zum Angebot, das sich ausschließlich mobil nutzen lässt und vor allem als Zweit- oder Reisekonto konzipiert ist. Weiterhin bietet die Bank verschiedene andere Finanzprodukte wie Kapitalanlagen, Wertpapierdepots, Baufinanzierungen und Kredite an.

1822 Girokonto im Überblick

  • Online-Konto einer Direktbank
  • Online-, Mobil- und Telefonbanking möglich
  • Kein Mindestgeldeingang erforderlich
  • Eröffnung als Einzel- oder Gemeinschaftskonto
  • Kontoführung und Kreditkarte für junge Leute bis 27 ohne Gebühren
  • Kostenlose Bareinzahlung bei den Frankfurter Sparkassen

Vorteile:

  • Geringer Geldeingang Voraussetzung für kostenfreie Kontoführung
  • Alle häufig genutzten Transaktionsmöglichkeiten vorhanden und gebührenfrei
  • Sehr gute Bedingungen für kostenlosen Bargeldbezug
  • SparkassenCard ohne Gebühren inklusive
  • Mehrere Charge-Kreditkarten zur Auswahl
  • Günstiger Dispo-Zinssatz
  • Scheckverkehr möglich

Nachteile:

  • Kreditkartengebühr
  • Relativ hohe Gebühren für Zahlungsverkehr mit Nicht-SEPA-Staaten, der Schweiz und Monaco

Für wen eignet sich das 1822 Girokonto?

Das fast kostenlose Konto erfüllt alle wichtigen Anforderungen an ein privates Online-Girokonto. Eine (geringe) Kontoführungsgebühr fällt nur an, wenn im betreffenden Monat kein Geld auf dem Konto eingegangen ist. Deshalb eignet es sich hauptsächlich für alle, die ihr Gehalt oder andere regelmäßige Einnahmen darüber beziehen und ihr Konto am liebsten online führen. Wer sich im Raum Frankfurt aufhält, kann zudem bei der Frankfurter Sparkasse kostenlos Bargeld einzahlen.

Für unter 27-jährige ist die Kontoführung generell kostenfrei, ebenso die Classic/Standard-Kreditkarte. Daher ist das Konto auch eine gute Option für Studenten, Auszubildende und volljährige Schüler. Es lässt sich als Gemeinschaftskonto mit 2 Inhabern führen, die nicht miteinander verheiratet sein müssen. So kannst du es beispielsweise auch als WG-Konto für alle Ausgaben im Zusammenhang mit der Wohnung nutzen.

Als Jugendkonto eignet sich das 1822 Girokonto weniger. Es ist zwar möglich, ein Konto für Minderjährige zu eröffnen. Der Zugang zum Online-Banking ist jedoch erst ab 18 erlaubt, sodass die Eltern das Konto verwalten müssten. Außerdem ist keine Prepaid-Kreditkarte im Angebot, mit der auch Jugendliche auf Reisen bezahlen und Geld abheben können.

1822 Girokonto: Die Karten

1822 Girokonto EC-Karte

Nach Eröffnung des Kontos erhältst du automatisch eine kostenlose SparkassenCard. (Bild: 1822direkt)

Nach Eröffnung des Kontos erhältst du automatisch eine kostenlose SparkassenCard. Das ist eine Girokarte, mit der du an vielen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen und Geld abheben kannst. Absolut kostenlos sind Barauszahlungen an den in fast jeder deutschen Stadt vorhandenen Automaten der Sparkassen. Für ein Gemeinschaftskonto ist auch die Partnerkarte kostenlos.

Wenn du oft im Ausland unterwegs bist, lohnt es sich, zusätzlich eine Kreditkarte zu bestellen. Die SparkassenCard ist zwar grundsätzlich auf der ganzen Welt einsetzbar. Barabhebungen sind jedoch mit einer Kreditkarte im Ausland günstiger und auch für das bargeldlose Bezahlen gibt es mehr Akzeptanzstellen als für eine Girokarte. Das Onlineshopping ist mit der Kreditkarte ebenfalls einfacher.

1822direkt hat sowohl MasterCard als auch Visa im Angebot. In beiden Fällen kannst du zwischen Standard/Classic oder Gold wählen. Die Gold-Varianten beinhalten zusätzlich noch einige Versicherungsleistungen.

Kaufst du mit der Standard- oder Classic-Karte für mindestens 4.000 € im Jahr ein, wird dir die Jahresgebühr von 29,90 € zurückerstattet. Für die Gold-Karten gibt es die Erstattungsmöglichkeit nicht. Wenn du jünger als 27 Jahre bist, musst du für die Standard- oder Classic-Karte generell keine Gebühren bezahlen.

Eine Kreditkarte beantragst du über das Online-Banking. Dort kannst du auch deine Kartenumsätze überwachen. Es handelt sich bei allen Modellen um Charge-Karten mit monatlicher Abrechnung. Das kontaktlose Bezahlen ist mit diesen Karten ebenfalls möglich.

Online- und Mobile Banking

1822direkt Banking App

Für die mobile Nutzung brauchst du die 1822direkt Banking App. (Bild: 1822direkt)

Deine Bankgeschäfte kannst du sowohl über den Web-Zugang am Computer als auch mit dem Smartphone erledigen. Für die mobile Nutzung brauchst du die 1822direkt Banking App. Auf beiden Wegen ist es möglich:

  • Das Konto zu eröffnen
  • Transaktionen durchzuführen
  • Einstellungen vorzunehmen
  • Dokumente und Nachrichten zu empfangen

Als Neukunde erhältst du zunächst eine iTAN-Liste für deine Transaktionen. Du kannst dich später aber auch für das mTAN- oder QRTAN+-Verfahren entscheiden. Für Letzteres brauchst du ein Smartphone und die QRTAN+-App von 1822direkt, für das mTAN-Verfahren zumindest ein Mobiltelefon für den SMS-Empfang.

Elektronische Kontoauszüge, Dokumente und Informationen erhältst du über die Postbox. Diese erlaubt auch den Nachrichtenversand an die Bank, zum Beispiel bei Änderungsaufträgen oder Fragen. Zusätzlich erreichst du die Mitarbeiter werktags bei Bedarf telefonisch. Wenn du die Kontobewegungen zeitnah überwachen möchtest, aktiviere im Online-Banking die E-Mail-Benachrichtigung.

1822 Girokonto: Kosten und Gebühren

Es ist möglich, das Konto kostenfrei zu nutzen. Das ist der Fall, wenn zumindest ein kleiner Betrag (mind. 1 Ct.) je Monat eingeht, du dich auf inländische Transaktionen beschränkst und Bargeld ausschließlich an Sparkassen-Automaten oder beim Einkaufen holst. Lediglich für die Kreditkarte fällt eine Jahresgebühr an, außer wenn du jünger als 27 Jahre bist oder mit der Karte für mindestens 4.000 €/Jahr einkaufst. Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht. Bedenke, dass sich die Konditionen jederzeit ändern können.

LeistungGebühren
Kontoführungsgebühren bei beliebigem Geldeingang pro Monat oder bis zum 27. Geburtstagkostenlos
Kontoführungsgebühren ab dem 27. Geburtstag, wenn kein Geld eingeht3,90 € monatlich
Dauerauftrag einrichten, ändern, löschenkostenlos
Ausführung Dauerauftrag (SEPA)kostenlos
SEPA-Überweisungen (Online-Banking)kostenlos
SEPA-Überweisung per Post oder Telefon Banking)1,50 €
SEPA-Überweisung Schweiz/Monaco bis 50.000 €12,50 €
SEPA-Überweisung Schweiz/Monaco, mehr als 50.000 €30 €
Auslandsüberweisung (kein SEPA) bis 200 €10 € + Konvertierungsgebühr
Auslandsüberweisung (kein SEPA), mehr als 200 €1,5 ‰ (mind. 15 €, max. 750 €) + Konvertierungsgebühr
SEPA-Überweisungseingängekostenlos
SEPA-Überweisungseingänge aus der Schweiz8,50 €
Eingang Auslandsüberweisung in EWR-Fremdwährung bis 200 €5 € + Konvertierungsgebühr
Eingang Auslandsüberweisung in EWR-Fremdwährung, mehr als 200 €1,5 ‰ (mind. 12,50 €, max. 100 €) + Konvertierungsgebühr
Konvertierungsgebühr für Währungsumrechnung0,25 ‰ (mind. 3 €, max. 75 €)
Scheckeinlösungkostenlos
Scheckeinzug (Inland)2,50 €
Zinssatz für Dispo-Kredit oder geduldete Überziehung7,43 % p.a. (variabel)
Guthabenzins0 %
Elektronischer Kontoauszugkostenlos
Sparkassen-Card + Partnerkartekostenlos
Jahresgebühr MasterCard Standard oder VISA Card Classic29,90 € (Rückerstattung ab 4.000 € Warenumsatz/Jahr)
Jahresgebühr MasterCard Standard oder VISA Card Classic bis zum 27. Geburtstagkostenlos
Jahresgebühr MasterCard Gold oder VISA Card Gold69,90 €
Barabhebungen am Automaten (ggf. + Gebühren der Automatenbetreiber)
SparkassenCard in Deutschlandkostenlos
SparkassenCard im Ausland (€ oder Fremdwährung)1 %, mind. 6 €
Kreditkarte in Deutschland2 %, mind. 5,11 €
Kreditkarte im europäischen Ausland in €kostenlos
Kreditkarte im Ausland in Fremdwährung1,75 %

Quelle: 1822.de, 10.07.2018

Ein 1822 Girokonto eröffnen

Das Konto kannst du sowohl über die Website der Bank als auch mit dem Smartphone über die 1822direkt Banking App eröffnen. Folge dazu dem Link und gib die geforderten Informationen an. Danach druckst du die Kontoeröffnungsunterlagen aus und sendest sie unterschrieben an die Bank.

1822 Girokonto eröffnen

Das Girokonto von 1822direkt kannst du online eröffnen. (Bild: 1822direkt)

Für jede Kontoeröffnung ist eine Legitimation erforderlich. 1822direkt nutzt dafür POSTID. Das ist eine Art Internet-Ausweis. Du kannst dich kostenlos dafür registrieren und durchläufst 1 Mal ein PostIdent-Verfahren, bei dem dein amtlicher Ausweis geprüft wird. Im Anschluss steht dir POSTID für verschiedene Legitimationen und Altersprüfungen zur Verfügung.

Wenn du bereits für POSTID registriert bist, kannst du die Legitimation für deine Kontoeröffnung selbst über das POSTID-Portal vornehmen. Du loggst dich ein und gibst die Vorgangsnummer an, die auf der 1. Seite der Kontoeröffnungsunterlagen steht. Anschließend bestätigst du den Vorgang mit einer mTAN, welche du von POSTID erhältst.

Bist du noch nicht für POSTID registriert, musst du dich zunächst über ein PostIdent-Verfahren identifizieren lassen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel über Videochat oder in der Postfiliale. Du brauchst dafür einen amtlichen Ausweis oder Aufenthaltstitel. Falls die Meldeadresse darauf nicht erkennbar ist, z. B. bei ausländischer Staatsbürgerschaft, musst du zusätzlich eine Meldebescheinigung vorlegen.

Kontowechsel zu 1822direkt

Wenn du ein 1822 Girokonto eröffnet hast und deine alte Kontoverbindung aufgeben möchtest, nutzt du am besten den Kontowechselservice. 1822 direkt kooperiert dafür mit der fino digital GmbH. Dies ermittelt deine bisherigen Zahlungspartner und benachrichtigt diese über den Kontowechsel. Dieser Service ist für dich kostenlos. Den Link für die Beauftragung findest du auf der 1822direkt-Website.

1822 Girokontowechsel

1822direkt kooperiert für den Kontowechsel mit der fino digital GmbH. (Bild: 1822direkt)

Umwandlung in ein Gemeinschaftskonto

Das 1822 Girokonto lässt sich als Gemeinschaftskonto mit maximal 2 Kontoinhabern führen. Diese müssen nicht miteinander verheiratet sein oder denselben Wohnsitz haben. Jeder Inhaber erhält eine eigene SparkassenCard und eigene Login-Daten.

Es ist nicht möglich, ein bestehendes Einzelkonto direkt in ein Gemeinschaftskonto umzuwandeln. Kein Problem ist es hingegen, ein neues Gemeinschaftskonto zu eröffnen und das alte Einzelkonto zu kündigen. Mithilfe des Kontowechselservices ist der Aufwand dafür nicht besonders groß.

1822 Gemeinschaftskonto

Um ein Gemeinschaftskonto anzulegen, klickst du bei der Kontoeröffnung einfach auf „weiteren Kontoinhaber hinzufügen“. (Bild: 1822direkt)

Bargeld abheben und einzahlen

Mit dem 1822 Girokonto hast du sowohl im Inland als auch im Ausland die Möglichkeit, am Automaten kostenlos Bargeld in € abzuheben. Innerhalb Deutschlands verwendest du dafür die SparkassenCard. Nutze dafür am besten die weitverbreiteten Sparkassenautomaten. Dort entstehen auf keinen Fall Fremdgebühren, die einige andere Automatenbetreiber verlangen.

Zusätzlich kannst du mit der SparkassenCard in vielen Geschäften ab einem Einkaufswert von 20 € direkt an der Kasse kostenlos Bargeld bis zu einem bestimmten Betrag von deinem Konto abheben. Das ist zum Beispiel bei Aldi Süd, Netto, Penny oder Rewe der Fall.

1822 Girokonto Kreditkarten

Im Ausland ist es günstiger, mit der Kreditkarte Geld am Automaten zu holen. (Bild: 1822direkt)

Im Ausland ist es günstiger, mit der Kreditkarte Geld am Automaten zu holen. Für Euro-Auszahlungen berechnet 1822direkt keine Kosten, für Auszahlungen in Fremdwährung 1,75 %. Zusätzlich können Gebühren der Automatenbetreiber anfallen. Die ausgehängten Kosteninformationen geben Auskunft darüber.

Kostenlos Bargeld einzahlen kannst du nur an den Einzahlautomaten und Schaltern der Frankfurter Sparkasse. Bareinzahlungen an Schaltern anderer Banken und Sparkassen sind möglich, aber nicht überall. Dafür entstehen im Normalfall höhere Gebühren.

Das 1822 Girokonto kündigen

Das Konto kannst zu jedem beliebigen Zeitpunkt fristlos kündigen. Nutze dafür ein formloses Schreiben, in dem du neben Name und Anschrift die Kontonummer, den Kündigungszeitpunkt und ein Referenzkonto für die Überweisung eventueller Restbestände angibst. Vergiss nicht die Unterschrift. Falls ein Gemeinschaftskonto aufgelöst werden soll, müssen beide Inhaber unterschreiben.

Aktuelle Prämien und Aktionen für das 1822 Girokonto

29.6. – 31.7.2018: Neukundenprämie von 100 € bei Eröffnung des 1. Kontos und bestimmten Mindestgeldeingängen
Bis auf Widerruf: 50 € Prämie für Neukundenwerbung über einen Empfehlungslink.

1822 Girokonto Prämie

Aktuell kannst du für die Werbung von Neukunden eine Prämie erhalten. (Bild: 1822direkt)

Fazit

Das 1822 Girokonto bietet insgesamt sehr gute Konditionen und verursacht bei regelmäßigem Geldeingang und üblicher Nutzung keine Kosten. Im Inland ist der kostenfreie Bargeldbezug durch das große Netz an Sparkassen-Automaten und den Bargeldservice bekannter Handelsketten kein Problem. Dafür gibt es im Gegensatz zu einigen anderen Direktbanken keine Beschränkungen. Sehr attraktiv sind auch die aktuellen Prämienangebote.

Aufpassen musst du beim Zahlungsverkehr mit Nicht-SEPA-Staaten, der Schweiz und Monaco. Sowohl für Überweisungen als auch für Zahlungseingänge aus diesen Ländern entstehen höhere Gebühren.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
finanzfluss