Flatex ETF Sparplan im Test: Kosten & Erfahrungen mit ETFs

ETF Sparpläne sind ideal, um langfristig Vermögen aufzubauen. Neben vielen anderen Online-Brokern hat auch Flatex ein entsprechendes Angebot im Portfolio. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist die Auswahl des 2006 in den Markt eingetretenen Flatex Online-Brokers beeindruckend groß. Bereits dies war für uns Grund genug, Flatex und seine ETF Sparpläne genauer unter die Lupe zu nehmen. Erfahre alles rund um die Kosten, Prämien und Besonderheiten und nutze unsere Flatex ETF Sparplan Erfahrungen zum Vermögensaufbau.

Finanzfluss

Flatex ist ein Onlinebroker, der seit 2006 tätig ist. Der Name leitet sich aus „flat“ und „execution“ ab.

  • Umfangreiches Angebot an ETF Sparplänen.

  • 987 ETFs als Sparplan besparbar.

  • Davon 280+ ETFs kostenlos verfügbar.

  • Handeln für 5,90€ + Fremdspesen.

  • 50€ Mindestsparrate – ohne Höchstsparrate.

  • Verschiedene Ausführungsintervalle zur Auswahl.

  • Ausführung jeweils am 1. oder 15. eines Monats.

  • Regelmäßig Aktionen und Prämien bei Flatex.

  • 0,10% p.a. Depotführungsgebühr.

Zum Angebot
Inhaltsverzeichnis

Flatex ETF Angebot im Überblick

Bei Flatex wählst du zwischen 987 ETFs aus, von denen du sogar über 280 kostenlos besparen kannst. Du kannst demnach fast die Hälfte aller ETFs bei Flatex ohne Ausführungsgebühren zum Aufbau von Vermögen nutzt.

Flatex ETF-Sparplan Anlageklassen
Bei Flatex kannst du verschiedene Anlageklassen, z. B. Aktien, finden. | Bild: pixabay.com

Zweifelsfrei ist dies aktuell das größte Angebot an ETF Sparplänen aller Online-Broker auf dem Markt. Darunter sind verschiedene Anlageklassen zu finden:

Die meisten ETF Sparpläne sind wie auch bei der Mehrzahl anderer Online-Broker den Aktien und Anleihen zuzurechnen.

Flatex ETF Sparplan Kosten & Gebühren

Die Kosten für deinen ETF Sparplan bei Flatex zeichnen sich durch eine Besonderheit aus. Während andere Anbieter entweder ein Fixpreismodell nutzen (OnVista, DKB) oder die Kosten variabel gestalten (Consorsbank, Comdirect), kombiniert Flatex beide Kostenmodelle kurzerhand. Vor geraumer Zeit hat der Broker den festen Preis von 0,90€ pro Ausführung angehoben. Aktuell kostet dein ETF Sparplan je Ausführungstermin 1,50€. Hinzu kommen ATC, die so genannten Additional Trading Costs. Sie fallen an, weil Flatex das Ganze außerbörslich via Commerzbank Market Making abwickelt. Je nach ETF betragen diese ATC zwischen 0 und 3%, allerdings fallen im Durchschnitt um die 0,2 % zusätzliche Handelsgebühren an.

Zusätzlich kommen seit dem 1. März 2020 eine Depotführungsgebühr von 0,10 % p.a., die monatlich abgerechnet wird. Außerdem gibt es Negativzinsen von -0,5% p.a. auf Cashbestände auf dem Verrechnungskonto.

Aus diesem Grund haben wir bei der Berechnung der folgenden Tabelle zu den 1,50€ Fixkosten jeweils 0,2% der Sparrate addiert. Bei den Ergebnissen handelt es sich auf Grund des variablen Summanden um Näherungswerte, die abhängig von deinem gewählten ETF unterschiedlich hoch ausfallen können. Generell kann sich das Preismodell von Flatex zu jeder Zeit ändern, weswegen du stets einen Blick in das Preis- und Leistungsverzeichnis werfen solltest.

LeistungGebühren
Depotführung0,1% p.a.
Sparplanausführung1,50€ + ATC
ETF-Sparplan 50€1,60€
ETF-Sparplan 100€1,70€
ETF-Sparplan 300€2,10€
Quelle: extraetf.com, 07/20

ETF Sparplan bei Flatex einrichten

Hast du Interesse an einem ETF Sparplan bei Flatex, richtest du jenen schnell und einfach online ein. Bevor du dich ans Werk machst, hast du idealerweise bereits eine klare Vorstellung davon, welche Indizes für eine Investition infrage kommen. Nur wenn du dies weißt, solltest du nach ETFs auf diesen Indizes Ausschau halten. Hast du für dich interessante ETFs entdeckt, kannst du überprüfen, ob Flatex jene als Sparplan bereithält. Dies sollte die Basis deiner Entscheidung für Flatex sein – und nicht die Kosten. Erst wenn mehrere Anbieter deine bevorzugten ETFs zum Besparen offerieren, sollten die Kosten und Gebühren in deinen Fokus rücken.

Flatex ETF Sparplan
Schaue zunächst, ob deine gewünschten ETFs auf Flatex sparplanfähig sind. | Bild: Flatex

Um nun einen ETF Sparplan bei Flatex einzurichten, loggst du dich als Erstes in deinen Account ein. Klicke auf „Neuer Sparplan“ und nutze die Wertpapiersuche. In das Suchfeld gibst du entweder die Wertpapierkennnummer (WKN), die Internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) oder den Namen des ETF ein. In der Folge kannst du alle benötigten Informationen rund um deinen ETF Sparplan eintragen:

  • Betrag
  • Turnus/Intervall
  • Ausführungstag
  • Erstmalige Ausführung
  • Letztmalige Ausführung

Gib die Einrichtung deines Sparplans mit einer TAN über Flatex-Secure frei und klicke auf „Ausführen“. Auf diese Weise gehst du auch bei zusätzlichen ETF Sparplänen vor. Denn bei Flatex kannst du lediglich 1 ETF pro Sparplan besparen. Für jeden weiteren ETF musst du also jeweils einen neuen Sparplan einrichten. Da das Ganze jedoch nur wenige Minuten dauert, sollte dies kein Problem sein.

Serviceangebot von Flatex rund um ETF Sparpläne

Der Umfang an ETF Sparplänen sowie die mit den Angeboten in Verbindung stehenden Kosten und Gebühren sind für viele Trader die beiden wichtigsten Aspekte bei der Entscheidung pro oder contra Online-Broker. Es gibt allerdings noch weitere Merkmale, die dich zu Flatex hin- oder von diesem Anbieter wegführen. Hast du zum Beispiel Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen (VL) vom Staat und von deinem Arbeitgeber, könntest du das Geld in einen ETF Sparplan investieren. Diese Methode wurde in den letzten Jahren immer beliebter: Jährlich erhältst du vom Staat bis zu 80,00€ und von deinem Arbeitgeber bis zu 480,00€, die du insgesamt 6 Jahre ansparen und 1 Jahr ruhen lassen musst. Nach diesen 7 Jahren kannst du frei über dieses Geld verfügen. Leider ist VL-Sparen bei Flatex zurzeit nicht möglich.

Außerdem verzichtet der Online-Broker auf eine Dynamisierung der Sparraten. Dadurch kannst du deine Raten nicht erhöhen, wodurch dir die natürliche Inflation den Wert deines Vermögens etwas mindert. Dafür bietet dir Flatex die automatische Wiederanlage von Ausschüttungen an, was dir einen gewissen Zinseszinseffekt beschert. Die Ausschüttungen erhöhen auf diese Weise nämlich das Kapital im Fonds.

Flatex ETF Sparplan Ausführungsintervalle
Flatex bietet recht flexible Ausführungsintervalle. | Bild: pixabay.com

.comIm Vergleich zu anderen Brokern wie beispielsweise OnVista ist Flatex in Sachen Ausführungsintervalle recht flexibel. So kannst du deinen Sparplan

  • monatlich
  • vierteljährlich
  • halbjährlich oder
  • jährlich

besparen. Dies ist entweder am 1. oder am 15. eines Monats möglich. Loslegen kannst du bereits ab 50,00€, worin sich Flatex nicht von den meisten anderen Anbietern unterscheidet. Dass es allerdings noch niedriger geht, beweisen die Comdirect und Consorsbank mit ihren 25,00€ Mindestsparrate. Nach oben hin kennt Flatex hingegen keine Grenzen, da der Broker auf eine Höchstsparrate verzichtet. Dies ist für dich ideal, wenn du große Beträge in 1 ETF Sparplan investieren und dein Kapital nicht streuen möchtest. Da Flatex anders als aktuell Onvista die Sparplan-Ausführung nicht kostenlos gestaltet, fallen je nach Intervall jährlich mehrmals Kosten an. Jene könntest du vermeiden, indem du dich für die jährliche Ausführung entscheidest, für die dann lediglich 1 Mal die 1,50€ + ATC fällig werden.

ETF bei Flatex außerhalb von Sparplänen kaufen

Bei Flatex kannst du dein Geld auch außerhalb eines Sparplans in ETFs investieren. Der Online-Broker ermöglicht es dir, diese so genannten Exchange Traded Funds zu kaufen. Dies ist zu jeder Zeit für alle ETFs möglich, auf die Flatex Zugriff hat. Dabei erwirbst du ETFs beispielsweise über die bereits beschriebene Top-ETF-Aktion, die momentan noch bis zum 31.07.2018 läuft. Zwar stehen dir lediglich 9 ETFs von iShares zur Auswahl, dafür kaufst du jene kostenfrei.

Außerhalb dieser Aktion und von Sparplänen greift das Preis- und Leistungsverzeichnis von Flatex, das dir günstige Konditionen für den Kauf und Verkauf von ETFs bietet. So nutzt du die Flat-Pauschale, dank der du ETFs für jeweils 5,90€ kaufst und verkaufst. Mit diesem Fixpreismodell nimmt die Gebühr bei steigendem Ordervolumen einen immer geringeren Anteil ein:

OrdervolumenGebührGebührenanteil
1.000,00 €5,90 €0,59 %
5.000,00 €5,90 €0,12 %
10.000,00 €5,90 €0,06 %

Quelle: Eigene Berechnung basierend auf Flatex.de, 01.06.2018

Je mehr Geld du in den Kauf von ETFs investierst, desto attraktiver wird das Fixpreismodell von Flatex für dich.

Wissenswertes zu Flatex und ETFs

Positiv ist, dass Flatex dir den Lastschrifteinzug von Drittkonten ermöglicht. Dadurch musst du nicht unbedingt ein Verrechnungskonto bei diesem Anbieter nutzen, um die Sparraten in einen ETF zu investieren. Dies ist umso praktischer, als dass der Kulmbacher Broker mit einem negativen Guthabenzins aufwartet. Jener liegt bei -0,5% p. a. und würde dir bei vorhandenem Guthaben Verluste bescheren. Du entgehst dem leicht, indem du deine Sparraten von einem anderen Konto überweist und grundsätzlich kein Geld auf deinem Flatex-Konto lässt. Flatex unterscheidet sich durch weitere Merkmale von anderen ETF-Sparplan-Anbietern.

Flatex ETF Sparplan Auszahlplan
Flatex bietet dir die Chance, einen Auszahlplan anzulegen. (Bild: Pixabay)

Ob die Höhe deiner Sparraten, das Ausführungsintervall oder die Laufzeit deines Sparplans: Möchtest du an deinem ETF Sparplan etwas ändern, kannst du dies bei Flatex unkompliziert tun. Der Online-Broker bietet dir zudem als einer von wenigen die Chance, einen Auszahlplan anzulegen. Dabei lässt du dir über Jahre hinweg monatlich eine größere Summe auszahlen, die dir zuverlässig als zusätzliches Einkommen dient. Übrigens: Hast du rund um ETFs und Sparpläne bisher nur wenig Wissen, kannst du den ETF-Anlagerechner von Flatex nutzen. Mit seiner Hilfe findest du die richtige Anlagestrategie für dich.

Fazit: Beliebter Online-Broker mit umfangreichem ETF-Sparplan-Angebot

Flatex bietet dir mit insgesamt 987 ETF Sparplänen zurzeit das größte Portfolio auf dem Markt. Fast die Hälfte der ETF Sparpläne ist kostenlos besparbar, für die anderen fallen pro Ausführung Fixkosten von 1,50€ + ATC zwischen 0 und 3% an. Die Mindestsparrate beträgt 50€, eine Höchstsparrate gibt es nicht. Beim Ausführungsintervall wählst du zwischen monatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich. Als konkrete Ausführungstage stehen der 1. und 15. eines Monats zur Wahl. Die Depotführungsgebühren liegen seit dem 1. März 2020 bei 0,1% p.a., sie werden monatlich abgerechnet.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
3 Kommentare
älteste
neueste bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen
Avalanche
10 Monate

Vielen Dank!
Eine Info zu den Ausstiegskosten hat mir noch gefehlt – ansonsten Super.

Amra
8 Monate
Reply to  Avalanche

Die werden nie erwähnt, wenn über ETF geredet wird.
Bei Flatex sind sie 3,4% was mir sehr viel vorkommt.

René
3 Monate

Hallo,
ich interessierte mich seit kurzem für die Modelle der online Broker. Gerade im Hinblick auf langfristige Sparpläne klingen diese Modelle recht interessant, da sie die Rendite nicht so schmälern wie bei den großen Banken. Was ich mich allerdings frage, wie handhabt ihre langfristige Anlagen mit diesen neuen Brokern? Vertrauenswürdig? Was ist, wenn es sie in ein paar Jahren nicht mehr gibt?