PAYBACK American Express: Die kostenlose Amex für Punkte und Meilensammler

Die PAYBACK American Express Kreditkarte ist eine Kombination aus PAYBACK- und Kreditkarte. Die vollwertige Kreditkarte bietet die Möglichkeit auf einfache Weise, durch jede einzelne Zahlung, Meilen zu sammeln. Die Karte wird kostenlos angeboten und damit du herausfinden kannst, ob die PAYBACK American Express die richtige Kreditkarte für dich ist, haben wir alles Wissenswerte in diesem Beitrag für dich zusammengefasst.

PAYBACK American Express

Finanzfluss
  • Kostenlose Kreditkarte

  • Praktische Kombination mit dem bewährten PAYBACK-System

  • 1.000 Punkte / Meilen bei Beantragung der Karte als Gutschrift

  • Fremdwährungsgebühr von 2 Prozent

  • Hohe Gebühren beim Abheben von Bargeld: 4 Prozent bzw. mind. 5 Euro

  • Weniger Akzeptanz als VISA und MasterCard

Die PAYBACK American Express bietet auf den ersten Blick einige Vorteile, gerade für jene, die gerne Meilen sammeln und ohnehin am PAYBACK-Programm teilhaben möchten. Dass die Kreditkarte ohne Girokonto kommt, kann je nach individueller Situation als Vor- oder Nachteil ausgelegt werden. Ärgerlich sind jedenfalls die Fremdwährungsgebühren und die hohen Kosten beim Abheben von Bargeld. Auf alle Aspekte und die Frage, für wen sich die PAYBACK American Express Kreditkarte schlussendlich lohnt, gehen wir in weiterer Folge näher ein.

Inhalte

Für wen lohnt sich die PAYBACK American Express Kreditkarte?

Bei verschiedenen Kreditkarten gibt es PAYBACK-Punkte für den getätigten Umsatz. Doch kein Anbieter erstattet so viele Punkte, wie bei der Verwendung der PAYBACK American Express Kreditkarte.

Pro 2 Euro Umsatz gibt es einen PAYBACK-Punkt, unabhängig davon, ob der Händler PAYBACK-Partner ist oder nicht. Spannend wird es, wenn bei PAYBACK-Partnern eingekauft wird. In diesem Fall gibt es zusätzlich zu dem ersten Punkt pro 2 Euro Umsatz, den du erhältst, weil du mit der PAYBACK American Express Kreditkarte bezahlst, noch einen weiteren Punkt wegen der PAYBACK-Karte, die ja in der Kreditkarte de facto inkludiert ist. 

Vereinfacht gesagt: wer bei PAYBACK Partnerunternehmen einkauft, erhält im Prinzip einen Punkt pro Euro. Diese Punkte können im Verhältnis 1:1 in Meilen für das Miles and More Programm umgewandelt werden. So lassen sich recht schnell große Mengen an Meilen sammeln, was dazu führt, dass sich die Karte für Vielflieger absolut lohnt. Wer tägliche Einkäufe mit der PAYBACK American Express Kreditkarte tätigt, spart somit indirekt gleich Meilen an.

In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass es eine Miles and More Kreditkarte gibt. Bei dieser gibt es eine Meile pro zwei Euro Umsatz, also erstmal so, wie bei der PAYBACK American Express Kreditkarte. Doch wer bei PAYBACK-Partnern kauft, hat bei der PAYBACK American Express die zusätzliche Meile, die es sonst bei keinem Anbieter gibt.

payback american express payback konto
Ein PAYBACK-Konto muss vorhanden sein oder eröffnet werden | Bild: payback.de

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die PAYBACK American Express Kreditkarte für jene eine gute Wahl ist, die bei PAYBACK-Partnern einkaufen und die Karte im Alltag, zum Sammeln von Meilen, nutzen möchten. Fremdwährungsgebühren und das teure abheben von Bargeld sollten vermieden werden. Daher bietet es sich auch an, die PAYBACK American Express als Zweitkarte zu verwenden. Da sie keine jährliche Gebührt hat, ist die Nutzung als Zweitkarte völlig unproblematisch möglich.

Auf der Website des Anbieters finden sich (Stand 07/2020) erstmal keine Informationen dazu, dass Studierende die Karte nicht beantragen können, weshalb davon auszugehen ist, dass bei entsprechender Bonität auch Studentinnen und Studenten die PAYBACK American Express beantragen können.

Konditionen der PAYBACK American Express im Überblick

Bei der PAYBACK American Express handelt es sich grundsätzlich um eine kostenlose Kreditkarte, für die es auch nicht nötig ist, ein neues Girokonto zu eröffnen. Die Abbuchungen können somit einfach von einem bestehenden Referenzkonto erfolgen. Es handelt sich um eine „richtige“ Kreditkarte und nicht um eine Debitkarte. Somit besteht der Vorteil, dass Ausgaben gesammelt und zu einem späteren Zeitpunkt der Saldo ausgeglichen wird.

Vorsicht ist beim abheben von Bargeld geboten. Das ist zum Start einmal nicht möglich, sondern die Funktion muss nach einigen Monaten beantragt werden. Werden dann Bargeld-Abhebungen getätigt, fallen jedoch hohe Spesen an. Auch die Fremdwährungsgebühren sind zu beachten.

Es gibt zwar kein Cash-Startguthaben, aber 1.000 Punkte bzw. Meilen als Willkommensgeschenk.

Wichtige Kosten und Gebühren der PAYBACK Kreditkarte

Es gibt keine fixe Grundgebühr, die zu zahlen ist, weshalb sich die PAYBACK American Express Kreditkarte auch als Zweitkarte anbietet. So können die Fremdwährungsgebühren in Höhe von 2 Prozent und auch das teure abheben von Bargeld umgangen werden, indem die Karte zu diesen Zwecken möglichst wenig genutzt wird. Wer Bargeld abheben will, muss diese Funktion zuerst auf Antrag freischalten lassen. Dann kann binnen 7 Tagen ein Maximalbetrag von 750 Euro behoben werden. Es fallen 4 Prozent Spesen, mindestens jedoch 5 Euro, an. Positiv zu erwähnen ist, dass es eine kostenlose Ersatzkarte gibt. Eine Partnerkarte hingegen kostet 10 Euro pro Jahr.

Nachstehend findest du wichtige Leistungen und deren Kosten im Überblick:

PAYBACK American ExpressKosten & Konditionen
KreditkartentypKreditkarte
Girokonto zur KarteNein
Jahresgebühr0€
Kosten Bargeldabhebungen Inland4% – mindestens 5€
Kosten Bargeldabhebungen Ausland4% – mindestens 5€
Bargeld-Auszahlungsgrenzen Inland750€ innerhalb 7 tage
Bargeld-Auszahlungsgrenzen Ausland750€ innerhalb 7 tage
Fremdwährungsgebühr2%
Sollzins-*
Ersatzkarte0€
PartnerkarteErste 0€, Zweite 10€ p.a
KreditkartenanbieterAmerican Express
NFC / Kontaktlos BezahlenJa
Apple Pay / Google PayNur Apple Pay
Gibt es eine Metallkarte?Nein
Extra VersicherungenNein
CashbackNein
Meilen | PunkteJa
Lounge AccessNein
RabatteJa
App / Online BankingJa
* Bei der PAYBACK American Express Kreditkarte erfolgt die Abbuchung nach 30 Tagen vom Referenzkonto. Ist diese Abbuchung nicht möglich, so kommt es zu einer Mahnung, bei der Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem Basiszinssatz (Stand 07/2020) verrechnet werden. Wird eine zweite Mahnung nötig, wird eine pauschalierte Mahngebühr fällig. Klassische Sollzinsen für eine Teil- oder Ratenzahlung gibt es hingegen nicht, da keine Raten-Option besteht.

PAYBACK American Express: Online banking & App

Selbstverständlich gibt es eine Amex-App in der eingesehen werden kann, welche Ausgaben getätigt wurden und wie hoch das Kreditlimit derzeit ist. Das ist deshalb spannend, weil der Verfügungsrahmen nicht einmal definiert wird, sondern tagesaktuell schwanken kann. Der App-Login kann sogar per Face-ID erfolgen.

payback american express app
Schlichtes, klares Design | Bild: americanexpress.de

Gut ist, dass Push-Benachrichtigungen eingestellt werden können, die über jede Kreditkarten-Transkation informieren. Sollte die Karte einmal gestohlen werden, fällt das bei der ersten unerlaubten Zahlung dank der Push-Benachrichtigung sofort auf. Die Karte kann über die App vorübergehend gesperrt werden.

Auch das Amex-Onlinebanking ist praktisch. Der Aufbau ist ähnlich wie bei der App, übersichtlich und einfach gehalten. Ebenfalls Teil der zeitgemäßen digitalen Services ist, dass Apple-Pay verwendet werden kann. Auf Google-Pay hingegen muss derzeit (noch) gewartet werden.

Kreditrahmen der PAYBACK American Express Kreditkarte

Bei der PAYBACK American Express wird der angesammelte Gesamtbetrag nach 30 Tagen vom Referenzkonto abgebucht, dieser Zeitraum ist somit zinsfrei. Der Kreditrahmen wird allerdings nicht pauschal einmalig definiert, wie es andere Banken machen, die ein fixes Limit vergeben. Vielmehr wird der Verfügungsrahmen tagesaktuell festgelegt. Der Kreditrahmen ist jeweils per App oder Online-Banking einsehbar. Diese tägliche Bewertung kann positiv oder negativ gesehen werden. Einerseits führt es dazu, die ständig neue Risikobewertungen vorgenommen werden, andererseits kann es ärgerlich sein, wenn der Kreditrahmen an einem Tag für eine höhere Zahlung ausreichen würde und am nächsten hingegen nicht.

Festgehalten werden muss jedoch auch, dass es in der Praxis nicht so passiert, dass der Rahmen täglich anders ist. Es erfolgt bei der Beantragung eine Bonitätsprüfung und diese ist die Grundlage für das Limit, das zu Beginn festgelegt wird. Dieses kann sich in weiterer Folge schlichtweg ändern. Wer ein höheres Limit benötigt, muss American Express kontaktieren und diesen Wunsch begründen und nachweisen, dass das Einkommen nun höher ist als bei der Beantragung der Kreditkarte.

Abrechnung der PAYBACK American Express Kreditkarte

Die Abrechnung erfolgt bei der PAYBACK American Express glücklicherweise einfach. Die getätigten Ausgaben werden gesammelt und nach einer zinsfreien Periode von 30 Tagen vom hinterlegten Girokonto abgebucht. Ist die Tilgung nicht möglich, so wird eine Mahnung erstellt, für die Zinsen in Höhe von 5 Prozent über dem Basiszinssatz verrechnet werden. Führt auch das zu keiner Zahlung, so wird eine zweite Mahnung gelegt, bei der dann pauschale Mahnkosten verrechnet werden. Eine Teil- oder Ratenzahlung ist nicht möglich.

Vorteile der PAYBACK American Express Kreditkarte

Die PAYBACK American Express Kreditkarte ist wohl der Traum für all jene, die fleißig Meilen sammeln und diese sinnvoll einlösen können. Die wichtigsten Pluspunkte sind:

  • Bei PAYBACK-Partnerunternehmen wird pro Euro eine Meile gutgeschrieben

  • Kostenlos Karte ohne Jahresgebühr

  • 1.000 Meilen als Startbonus

  • Ersatzkarte kostenlos

  • Kontaktloses Bezahlen möglich

  • Keine Pflicht ein Girokonto zusätzlich zu eröffnen

  • Zeitgemäße, moderne App

Nachteile der PAYBACK American Express

Leider bringt die PAYBACK American Express auch den ein oder anderen Nachteil mit sich. Diese sind insbesondere:

  • 2 Prozent Fremdwährungsgebühr

  • 4 Prozent Gebühr (mind. 5 Euro) beim abheben von Bargeld

  • Partnerkarte kostet 10 Euro pro Jahr

  • Apple Pay verfügbar, Google Pay jedoch nicht

  • Kein kostenloses Girokonto inkludiert

  • Keine Ratenzahlungen möglich

Was man sonst noch über die PAYBACK American Express wissen sollte

Kontaktloses Bezahlen ist mit der Karte möglich, wobei es derzeit (Stand 08/2020) noch kein Google Pay gibt, Apple Pay hingegen schon. Positiv zu erwähnen ist, dass eine kostenlose Ersatzkarte bereitgestellt wird und die Karte, etwa wenn sie verloren wird, über die App vorübergehend gesperrt werden kann. Das zeitgemäße App-Design ist ansprechend gestaltet. In Summe eignet sich die Karte schlichtweg am besten als Zweitkarte, die für alltägliche Einkäufe genutzt wird, um Punkte bzw. Meilen zu sammeln.

Ein gutes Extraservice ist, dass bei Bestellungen, die mit dieser Kreditkarte bezahlt werden, die Rückgabefrist automatisch auf 90 Tage verlängert wird. Dabei gibt es nur wenige Ausnahmen, wie beispielsweise die Stornierung von gebuchten Reisen.

PAYBACK American Express beantragen 

Der Antrag für die PAYBACK American Express kann einfach über die Website gestellt werden. Es erfolgt dann eine Bonitätsprüfung für die Entscheidung, ob die Kreditkarte vergeben werden kann und wie hoch das Kreditlimit zum Start festgelegt wird. Nach der Angabe allgemeiner persönlicher Daten erfolgt schlussendlich die digitale Prüfung der Identität.

Dann ist der Antrag abgeschlossen und wird bearbeitet. Alternativ zum Antrag über die Website von American Express kann dieser auch über die PAYBACK-Website gestellt werden. Auf den ersten Blick wirkt jedoch die American Express Userfreundlichkeit etwas besser.

payback amex beantragen
Einfaches Antragsformular | Bild: global.americanexpress.com

Der Antrag dauert in etwa 15 Minuten, anschließend muss auf die finale Zusendung der Karte in etwa drei Wochen gewartet werden.

Alternativen zur PAYBACK American Express

Eine der wohl attraktivsten Alternativen zur PAYBACK American Express Kreditkarte ist die DKB Kreditkarte, die nicht nur keine Jahresgebühr hat, sondern auch kostenloses Abheben von Bargeld ermöglicht und keine zusätzlichen Gebühren im Ausland verursacht.

Mit den schnell sammelbaren Meilen hat die PAYBACK American Express einen klaren Vorteil. Wer hingegen gerne auch viel im Ausland bezahlt, sollte sich nach einer Alternative umsehen, bei der es keine oder zumindest geringere Fremdwährungsgebühren gibt. Für Vielreisende kann auch eine kostenpflichtige Alternative in Frage kommen, die dafür umfangreiche Zusatzleistungen für Reisen bietet, wie etwa die Amex Platinum.

Häufig gestellte Fragen