Arno Krieger
Günstiger Filialbank-Broker mit geringer ETF-Auswahl

Das Kostenmodell der Postbank ist vergleichweise günstig: kostenlose Depotführung und konstant geringen Ordergebühren bei jeder Sparrate. Ein Wehrmutstropfen ist jedoch die beschränkte Anzahl der besparbaren ETFs. Somit bietet die Postbank nicht das breiteste Angebot auf dem Markt, aber eine gute Option für alle, die gerne ein Depot bei ihrer Hausbank eröffnen wollen.

gut

Test 10 / 2021

ETF Sparplan Kosten

85,71%
6 von 7 Punkten

Das Depot der Postbank kann mit einem günstigen Kostenmodell punkten. Für die Depotführung musst du bei der Postbank nichts bezahlen und die Gebühren pro Sparplan-Ausführung fallen relativ gering aus. Das gilt auch für Sparraten mit höheren Beträgen. Damit zählt die Postbank unter einen der am wenigsten kostenintensiven Broker bei Sparraten über 100€.

Postbank Depotkosten

Leistung Kosten
Depotführung kostenlos
Ausführung ETF Sparplan 0,90€ pro Ausführung

Ausführungskosten je Sparrate

Sparrate Kosten
25€ ETF Sparplan 0,90€
50€ ETF Sparplan 0,90€
100€ ETF Sparplan 0,90€
200€ ETF Sparplan 0,90€
500€ ETF Sparplan 0,90€
1.000€ ETF Sparplan 0,90€

ETF Sparplan Angebot

42,86%
3 von 7 Punkten

Das ETF-Sparplan-Angebot der Postbank fällt im Vergleich zu anderen Brokern recht gering aus. Nur 147 besparpare ETFs sind insgesamt verfügbar, wovon du momentan 37 Aktions-ETFs kostenlos besparen kannst. Damit liegt die Postbank im Vergleich zu anderen Anbietern weit zurück. 

Angebot ETF Anzahl
Anzahl besparbarer ETFs 147
Davon kostenlose Aktion-ETFs 37

Depot Extras

83,33%
2,5 von 3 Punkten

Auf dein Postbank Depot kannst du vom Desktop und von einer App aus zugreifen. Positiv fällt außerdem auf, dass die Postbank einen Lastschrifteinzug von Drittkonten erlaubt sowie eine Dynamisierung der Sparrate für deinen Postbank ETF-Sparplan. Nur eine automatische Wiederanlage von Ausschüttungen lässt sich momentan nicht einrichten.

Automatische Abführung der Kapitalertragsteuer
Lastschrifteinzug von Drittkonten
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Dynamisierung der Sparrate möglich
Desktop Oberfläche
Smartphone App

Postbank Testurteil

67,65%
11,5 von 17 Punkten

Die Postbank bietet mit einem kleinen aber feinen Broker ein recht günstiges Angebot, jedoch mit geringer Sparplan-Auswahl. Der Postbank ETF-Sparplan lohnt sich vor allem bei höheren Sparraten, da die Ordergebühren konstant niedrig sind. Positiv fällt die Möglichkeit zum Lastschrifteinzug von Drittkonten und zur Dynamisierung der Sparrate auf. Falls du also andere Finanzprodukte bei der Postbank führst und alles unter einem Hut haben möchtest, ist der Postbank-Broker eine akzeptable Option.

gut

Test 10 / 2021

Postbank ETF Sparplan im Vergleich

Angebot
Anzahl Gratis ETF Sparpläne 37
Anzahl ETF Sparpläne 147
Kosten
ETF Sparplan Kosten 0,90€ pro Ausführung
Min. Kosten je Ausführung -
Max. Kosten je Ausführung -
Depotgebühren kostenlos
Preis- & Leistungsverzeichnis Zum Verzeichnis
Nutzung
Mindestsparrate 25,00€
Maximalsparrate 1.000,00€
Ausführung monatlich, zweimonatlich und quartalsweise
Dynamisierung der Sparrate möglich
Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen
Lastschrifteinzug von Drittkonten
Desktop Oberfläche
Smartphone App
Automatische Abführung der Kapitalertragsteuer
Bewertung

gut

Test 10 / 2021
Link zum Anbieter
Nur direkt beim
Anbieter abschließbar

Häufig gestellte Fragen

Wie gut ist das Postbank ETF Sparplan Angebot?

In unserem ETF Sparplan Test schneidet der Anbieter mit der Note "gut" ab. Insgesamt konnten 11.5 von 17 möglichen Punkten erzielt werden.

Wieviele ETFs sind im Postbank Depot besparbar?

Momentan sind insgesamt 147 ETFs besparbar.

Wieviele kostenlose ETF Sparpläne bietet das Postbank Depot?

Das Postbank ETF Sparplan Angebot umfasst momentan 37 kostenlose ETF Sparpläne.

Was sind die Kosten eines Postbank ETF Sparplan?

Kostenpflichtige Postbank ETF Sparpläne kosten 0,90€ pro Ausführung.