Geld auf die Kreditkarte überweisen & Kreditkarte aufladen– So geht’s

Celsy Dehnert
Celsy Dehnert
Stand: 5. August 2020
Aus unterschiedlichen Gründen kann es Sinn ergeben, Geld auf die Kreditkarte überweisen zu wollen. Ebenso ist es gut zu wissen, wie man die Kreditkarte aufladen kann, wenn man eine Prepaid-Kreditkarte für Auslandreisen nutzt. Wir zeigen dir, wie du vorgehen musst.

💡

Was du wissen solltest
  • Es gibt verschieden Möglichkeiten, Geld auf deine Kreditkarte zu überweisen. Dabei ist entscheidend, ob ein Girokonto zu deiner Karte gehört und was deine Bank für Vorgaben hat.
  • Viele Banken haben eine Sammel-IBAN für Überweisungen auf die Kreditkarte. Der Verwendungszweck, wenn du Geld auf die Kreditkarte überweisen willst, ist dann die 16-stellige Kreditkartennummer.
  • Achtung: Die IBAN ist nicht gleich der Kreditkartenummer. Die IBAN deiner Kreditkarte findest du, wenn sie eine hat, in der App, im Online Banking oder den zugehörigen Unterlagen.

👉

Wie du vorgehst
  • Suche die richtige IBAN für die Überweisung heraus – entweder die IBAN deines Kreditkartenkontos oder die IBAN für Sammelüberweisungen deiner Bank.
  • Bei einer Überweisung an dein zur Kreditkarte gehöriges Konto gibst du einfach dessen IBAN und dich als Empfänger ein.
  • Bei einer Sammelüberweisung an deine Bank verwendest du die 16-stellige Kreditkartennummer auf deiner Karte.

Geld auf eine “echte” Kreditkarte / eine Debitkarte überweisen

Du kannst aus verschieden Gründen Geld auf deine Kreditkarte überweisen. Dabei musst du unterschieden: Handelt es sich um eine “echte” Kreditkarte, nimmst du quasi einen kleinen Kredit auf, wenn du sie belastet. Du gibst also Geld im Voraus aus. Um dieses Geld zurückzuzahlen, ist entweder ein Ausgleich per Lastschrift mit der Bank vereinbart, oder du musst das Geld manuell zurücküberweisen. Gerade, wenn du den Saldo der Kreditkarte frühzeitig ausgleichen willst, um unnötige Zinsen zu vermeiden, ist die Überweisung praktisch.

Bei Kreditkarten mit Kreditrahmen kannst du teilweise auch Guthaben auf die Karte buchen, um die Verfügungssumme über den Kreditrahmen hinaus zu erhöhen. Viele nutzen die Kreditkarte so beispielsweise als Urlaubskasse. Bei Debit- und Prepaid-Karten musst du zuerst Geld auf das zugehörige Kartenkonto oder Girokonto überweisen, um es danach ausgeben zu können.

Wenn deine Karte ein zugehöriges Girokonto hat, gehst du wie bei jeder anderen Überweisung vor. Die IBAN der Kreditkarte findest du entweder auf der Karte selbst oder in den Vertragsunterlagen, da sie an ein eigenes Konto gekoppelt sind. Auch im Online-Konto oder der zugehörigen App wird dir die IBAN der Karte angezeigt.

Bei Kreditkarten ohne Konto hat die Kreditkarte keine eigene IBAN. In diesem Fall überweist du den Betrag an das Sammelkonto der Bank. Die Bank ordnet die Zahlung anhand des Verwendungszwecks, der dann die 16-stellige Kreditkartennummer sein muss, zu.

geld-auf-kreditkarte-ueberweisen
Für eine Überweisung auf die Kreditkarte benötigst du entweder die IBAN der Karte oder die 16-stellige Kartennummer. | Bild: pexels.com

Kreditkarte aufladen – So funktionieren Prepaid Kreditkarten

Prepaid-Kreditkarten sind Guthaben-basierte Karten. Das bedeutet, man muss vorher Geld auf die Kreditkarte überweisen. Da die Prepaid-Kreditkarte keinen Kreditrahmen hat, besteht für das Geldinstitut besteht keinerlei Ausfallrisiko. 

Damit sind Prepaid-Kreditkarten perfekt für Menschen ohne regelmäßiges Einkommen oder mit einer negativen SCHUFA-Auskunft. Auch Studenten oder Schüler im Auslandssemester profitieren von der Prepaid-Kreditkarte.

Willst du die Kreditkarte aufladen, stehen für die meisten Prepaid-Kreditkarten folgende Optionen zur Verfügung:

  • Überweisung, etwa per Sofortüberweisung

  • Bargeldeinzahlungen

  • Giropay

Geld auf eine fremde Kreditkarte überweisen

Willst du Geld auf eine Kreditkarte überweisen, die jemand anderem gehört, gehst du genauso vor wie bei einer Aufladung deiner eigenen Kreditkarte. Du brauchst lediglich die Kreditkartennummer für den Verwendungszweck sowie die IBAN der Kreditkarte bzw. des Sammelkontos der zugehörigen Bank.

Geld von der Kreditkarte auf’s Konto überweisen – Geht das auch? 

Ob du Geld von deiner Kreditkarte auf dein Girokonto überweisen kannst, kommt ganz auf den Kreditkartenherausgeber an. Die meisten Banken haben für diesen Vorgang keinen Standardprozess, sondern verweisen auf den Kundenservice. Eine Überweisung von der Kreditkarte an das eigene Konto ist üblicherweise nicht vorgesehen. Manche Banken, wie die DKB, erlauben die Rückbuchungen von der DKB VISA Card, lassen sie aber nur auf das zugehörige DKB Girokonto zu. 

Brauchst du trotzdem eine kleine Finanzspritze, kannst du dir mit unterschiedlichen Zahlungsdienstleistern behelfen. Services wie PayPal, Skrill oder TransferWise bieten die Möglichkeit, Geld von einer Kreditkarte zu versenden. Diesen Service kannst du nutzen, um Geld von einer Kreditkarte auf ein Girokonto deiner Wahl zu schicken.

So lädst du Geld auf die Kreditkarte von DKB, Postbank & Co. 

Im Folgenden zeigen wir dir kurz, wie Kunden der DKB, Postbank oder Santander Bank Geld auf die Kreditkarte überweisen können.

Geld auf die DKB Kreditkarte überweisen

Willst du bei der DKB Geld auf die Kreditkarte überweisen, ist das denkbar einfach. Bei allen DKB Kunden gehören zu Kreditkarten, wie der DKB VISA Card, zwei Konten: Das Girokonto und das Kreditkartenkonto. Üblicherweise wird der Saldo des Kreditkartenkontos automatisch zum Ende des Monats vom Girokonto ausgeglichen. Du kannst aber auch einfach Geld vom Girokonto auf das Kreditkartenkonto überweisen und so die Kreditkarte aufladen.

Postbank-Kreditkarte aufladen

Um Geld auf deine Postbank-Kreditkarte zu überweisen, musst du für die Überweisung das Sammelkonto der Postbank verwenden. Die IBAN hierfür findest du in deinen Vertragsunterlagen. Gib in der Überweisung die 16-stellige Kreditkartennummer, die du bspw. auf der Postbank VISA Card findest, als Verwendungszweck an und die Postbank ordnet die Überweisung automatisch deiner Kreditkarte zu.

Kreditkarte aufladen bei Santander

Auch bei der Santander Bank wird mit einem Sammelkonto gearbeitet. Um Geld auf deine Santander Kreditkarte zu überweisen, benötigst du die Kreditkartennummer, welche du im Verwendungszweck eintragen musst. Die Kreditkartennummer findest du, beispielsweise bei der Santander 1plus VISA Card, auf der Vorderseite der Karte. Als Zahlungsempfänger trägst du deinen eigenen Namen ein. Die IBAN ist die des Sammelkontos der Santander Bank.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich eine Kreditkarte aufladen?

Wie kann man Geld auf eine Kreditkarte überweisen?

Wie kann man eine Prepaid Kreditkarte aufladen?

Wie kann man Geld von der Kreditkarte auf ein Konto überweisen?

Wie kann man vom Konto Geld auf eine Kreditkarte überweisen?

Wie lange dauert es, Geld auf eine Kreditkarte zu überweisen?

Woher weiß ich die IBAN meiner Kreditkarte?