Vivid Girokonto

Das Vivid Girokonto ist unter bestimmten Bedingungen kostenlos, zum Beispiel bei einer Kartennutzung pro Monat oder einem Geldeingang von 1000€. Du bekommst eine Visa Debitkarte dazu und 2 kostenlose Unterkonten. Wenn du mehr über das Vivid Girokonto erfahren willst, schau dir hier die Konditionen an und vergleiche es mit anderen Konten.

Marie Markert

Aktualisiert am: 12. Oktober 2023

Filter
Vergleichen
Sortieren
Filter zurücksetzen
 
Konto
Angebot
Girokonto Test

Gut

3,7 von 5

04/2024

Kontoführungsgebühr (p.M.)

0€

Girocard
Debitkarte

0€

Kreditkarte
Mobile Bezahldienste

Geld einzahlen

1% Gebühr

Geldautomaten-Verbund

Visa

53.000

Anzahl kostenloser Abhebungen p.M.

4

Bargeld im Handel
Gebühr für Abhebung im Euro-Ausland

0€

Gebühr für Abhebung im Nicht-Euro-Ausland

1%

Gebühr für Zahlung im Euro-Ausland

0€

Gebühr für Zahlung im Nicht-Euro-Ausland

1%

Kostenlose SEPA-Überweisung
Echtzeitüberweisung

Senden

Empfangen

Dispozins

Verwahrentgelt

0%

Telefon-/Chat-Support
Online-Banking

App-Bewertung

4,1 / 5

Ident-Verfahren

TAN-Verfahren

Anzahl kostenloser Unterkonten

2

Kostenloses Depot
Kontowechsel-Service
Besondere Eigenschaften
Gesamtkosten

Quellen: Konditionen-Verzeichnisse und Website-Auskünfte der Banken

Hinweis: Wir können leider keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Seite übernehmen. Auf den Webseiten der entsprechenden Anbieter findest du alle aktuellen Produkt- und Preisinformationen. Die aufgeführten Konditionen im Vergleich beziehen sich auf Neukunden. Wie wir die Punkte für einzelne Konditionen vergeben, findest du in unserer Übersicht.

* Hierbei handelt es sich um einen Werbe- oder einen Affiliate-Link. Wenn du auf diesen Link klickst, etwas kaufst oder abschließt, erhalten wir (je nach Anbieter) eine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt unser Projekt. Wir danken dir für deinen Support!

Kosten

Das Vivid Girokonto, genauer gesagt das Vivid Standard, ist unter bestimmten Bedingungen kostenlos. Dafür musst du mindestens eine aktive Karte haben und mindestens eine Kartenzahlung pro Monat tätigen oder ein Gesamtguthaben von mindestens 1.000€ am Ende des Monats aufweisen. Sollten diese Bedingungen nicht erfüllt sein, fallen Kontoführungsgebühren von 3,90€ pro Monat an.

Du kannst bis zu 200€ pro Monat kostenlos abheben, wobei jede Abhebung mindestens 50€ betragen muss. Wenn du diesen Betrag überschreitest, wird eine Gebühr von 3% (mindestens aber 1€) erhoben. Diese Regelung gilt sowohl für Abhebungen im Euro-Ausland als auch im Inland.

Im Euro-Ausland fallen keine Gebühren an. Bei Zahlungen im Nicht-Euro-Ausland wird aber eine Gebühr von 1% erhoben.

Zusätzlich zu diesen Kosten gibt es noch weitere Gebühren, die du beachten solltest. Wenn du Geld einzahlen möchtest, wird eine Gebühr von 2,5% erhoben, wenn du den Service Barzahlen/viacash nutzt. Außerdem wird ein Verwahrentgelt von 0,5% erhoben, wenn dein Kontoguthaben 250.000€ übersteigt.

Karten

Beim Vivid Konto erhältst du eine kostenlose Visa Debitkarte. Eine Girocard oder eine "echte" Kreditkarte sind nicht zusätzlich zum Konto erhältlich.

Vor- und Nachteile

Eine Besonderheit des Vivid Girokonto sind die 2 kostenlosen Unterkonten, die eine eigene IBAN haben. Die Kontoführungsgebühr ist unter bestimmten Bedingungen kostenlos, und des gibt eine kostenlose Visa Debitkarte zum Konto. Apple und Google Pay sind möglich.

Ein Nachteil ist der begrenzte Abhebebetrag pro Monat (200€) mit dem Mindestbetrag von 50€ pro Abhebung. Echtzeitüberweisungen sind nicht verfügbar. Zudem zahlst du 2,5% beim Geld einzahlen.

Vor- & Nachteile

  • 2 kostenlose Unterkonten mit eigener IBAN
  • Kostenlose Kontoführung bei erfüllter Bedingung
  • Kostenlose Visa-Debitkarte
  • Google und Apple Pay
  • Cashback-Optionen

  • Kostenlose Abhebungen begrenzt (200€ p.M.), mind. 50€ pro Abhebung
  • Keine Echtzeitüberweisungen

Was ist Vivid und wer steckt dahinter?

Als junges Startup blickt Vivid auf keine allzu lange Vergangenheit zurück. Die mobile Bank wurde erst 2019 von Artem Yamanov und Alexander Emeshev gegründet und ging am 8. Juni 2020 in Deutschland an den Start, wo sich der Sitz in Berlin befindet. Dies war zugleich der Premieren-Markteintritt, wobei Launches in weiteren europäischen Ländern folgen sollen. Die Gründungsstory ist schnell erzählt: Die beiden Russen hatten genug davon, dass Bankkunden kaum noch oder gar keine Zinsen erhalten und ihr Geld bei negativen Zinssätzen sogar verlieren.

Auch fehlendes Cashback für Zahlungen mit der Karte und nicht vorhandene Investmentmöglichkeiten waren Artem Yamanov und Alexander Emeshev ein Dorn im Auge. Also gründeten sie Vivid, um Kunden eine sichere und einfach zu bedienende Finanzplattform an die Hand zu geben, die ihnen volle Kontrolle über ihr Geld ermöglicht und sie auch von ihren Zahlungen und Ersparnissen profitieren lässt. Unabhängig ist Vivid nicht, da die Solarisbank als Hausbank hinter Vivid steht. Diese Zusammenarbeit garantiert die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000€, zudem untersteht die Solarisbank der Aufsichtsbehörde BaFin.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet das Vivid Girokonto?

Ist das Vivid Girokonto zu empfehlen?

Welche Karten gibt es beim Vivid Girokonto?