Was ist der DAX? Deutschlands wichtigster Index erklärt!

Der DAX ist die Abkürzung für Deutscher Aktienindex. Um den DAX zu verstehen müssen wir erst einmal erklären was ein Index ist. Ein Index repräsentiert einen Markt. Ein Markt besteht immer aus mehreren Unternehmen. Es gibt ganz unterschiedliche Märkte, die sich entweder geographisch, in Branchen oder Produkte aufteilen lassen.

Der Index für den Deutschen Aktienmarkt ist der Deutsche Aktien Index. Der DAX repräsentiert den Wert der 30 größten börsennotierten Unternehmen. Die Unternehmen haben je nach Größe ein unterschiedliches Gewicht im DAX. Während die Lufthansa mit ca 0,6 % gewichtet ist, sind Unternehmen wie die Allianz und Bayer mit 8% und 9 % eher DAX Schwergewichte.
Wer im DAX ist, legt die Deutsche Börse AG fest. Unternehmen können in den DAX wie in der Bundesliga, auf- oder absteigen. Die Zweite Börsenliga ist der MDAX mit den 50 nächstgrößeren Unternehmen. Die dritte Börsenliga ist der SDAX mit den wiederum 50 nächstgrößeren Unternehmen. Eine Sonderliga bildet der TecDAX der die 30 größten Unternehmen aus dem Technologiebereich beinhaltet.
1988 wurde der DAX von der Deutschen Börse AG, die selbst im Dax gelistet ist, erfunden. Damals startete der DAX mit 1.000. Er ist der wichtigste Börsenindikator Deutschlands und wird akribisch von Medien und Investoren beobachtet.