Auto leasen oder kaufen?

Ist die grundsätzliche Entscheidung für den Erwerb gefallen, überlegen viele Verbraucher, ob sie ihr neues Auto leasen oder kaufen sollen. Aufgrund des schnellen Wertverlusts von Pkw ist die Beantwortung dieser Frage besonders wichtig. Die möglichen Kaufoptionen sollten Verbraucher unbedingt vergleichend gegenüberstellen und dabei sowohl die Vor- als auch Nachteile berücksichtigen. Fahrzeug kaufen oder leasen: Was ist günstiger?

Die drei Kaufoptionen

Möchtest du dir ein Auto zulegen, hast du drei Kaufoptionen. So kannst du deinen neuen Pkw cash bezahlen, mit einem Kredit finanzieren oder via Leasing fahren. Damit du einschätzen kannst, ob du ein Auto leasen oder kaufen solltest, musst du die Unterschiede zwischen diesen verschiedenen Möglichkeiten kennen.

Barzahlung

Bei der Barzahlung greifst du auf deine eigenen finanziellen Mittel zurück, weshalb du nicht auf externe Hilfe angewiesen bist. Die Bezeichnung bedeutet nicht, dass du dein Auto zwingend in bar bezahlen musst. Vielmehr zielt diese Kaufoption darauf ab, dass du dein Fahrzeug in einem Betrag kaufst – ob tatsächlich mit Cash, als Banküberweisung oder bei besonders hohem Limit per Kreditkarte, ist dabei weniger wichtig.

Diese Kaufoption ist nicht wenigen Händlern am liebsten, da sie den kompletten Betrag auf einmal erhalten und keine Zahlungsausfälle fürchten müssen.

Dadurch bist du in einer guten Verhandlungsposition, die du zum Herausschlagen von Rabatten oder Sonderausstattungen nutzen kannst. Zudem hast du keine Verbindlichkeiten bei Leasingunternehmen oder Banken und entgehst auch der Zahlung von Kreditzinsen sowie -gebühren.

Die Frage „Leasen oder kaufen?“ dürfte sich jedoch stärker stellen, wenn du beachtest, dass die Barzahlung zu einem Liquiditätsengpass führen kann – und zwar nicht nur kurzfristig.

Beachte

Kosten für die Instandhaltung musst du selbst tragen, weshalb du von Anfang an sicherheitshalber einen Puffer zurückhalten solltest.

Kreditfinanzierung

Die Finanzierung des Autos mit einem Kredit ist immer dann eine echte Option, wenn dir nicht ausreichend oder gar keine eigenen Mittel zur Verfügung stehen. Dir gehört das Fahrzeug dann zwar wie bei der Barzahlung mit eigenen Mitteln, allerdings ist das Auto als Sicherheit bei der Bank hinterlegt. Hast du den Autokredit abbezahlt, erfolgt die Freigabe durch die Bank und du wirst endgültig zum Eigentümer.

Innerhalb der Kreditfinanzierung hast du verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel kannst du einen klassischen Ratenkredit aufnehmen, bei dem du am Anfang die komplette Summe erhältst und jene dann zusätzlich Zinsen in identischen Monatsraten tilgst.

Bei einer Ballonfinanzierung sind die monatlichen Raten deutlich niedriger, allerdings fällt am Ende eine sehr große Abschlussrate an.

Unabdingbar ist es dann, Rücklagen zu bilden. Bist du nicht in der Lage, diese Ballonrate zu bezahlen, kannst du zu etwas schlechteren Konditionen eine Anschlussfinanzierung abschließen.

Entscheidest du dich für die dritte Variante – die 3-Wege-Finanzierung – folgen einer größeren Anzahlung regelmäßige Kreditraten und am Ende die Entscheidung für eine von drei Optionen:

  1. Fahrzeugrückgabe an den Händler
  2. Verbleib bei dir durch Zahlung einer größeren Ballonrate
  3. Anschlussfinanzierung für den Restbetrag

Eine Kreditfinanzierung lohnt sich nur dann, wenn du das Fahrzeug mindestens 5 Jahre behalten möchtest. Innerhalb der ersten 3 Jahre verliert es nämlich 50 Prozent an Wert, wodurch dir ein Verkauf während dieser Zeit hohe Verluste bescheren würde.

Wie lange du das Auto halten möchtest, entscheidet also zu einem großen Teil mit, ob du dich für Leasing oder Kauf entscheidest.

Leasing

Leasing ist die dritte „Kaufoption“ und bedeutet, dass du das Fahrzeug lediglich leihst. Eigentümer bleibt das Leasingunternehmen, an das du die Raten während der Leihzeit zahlst und das nach Ablauf der vereinbarten Leasingdauer das Fahrzeug wieder zurückerhält.

Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise dem Automodell und der von dir geplanten Kilometerzahl.

Wenn du stets die aktuellsten Autos fahren und daher deinen Pkw regelmäßig wechseln möchtest, stellt sich für dich die Frage „Auto Leasing oder kaufen?“ sicherlich nicht mehr. Dies ist nämlich beim Leasing am einfachsten möglich.

Weitere Vorteile sind inbegriffene Garantien, Inspektionen und manchmal sogar Versicherungen. Zudem sind die Raten normalerweise niedriger als bei der Kreditfinanzierung.

Unternehmen profitieren zusätzlich, da aufgrund der geringen Leasingraten die Liquidität erhalten bleibt.

Tipp

Unternehmer müssen in ihrer Bilanz kein Auto buchen, was für Bilanzneutralität sorgt und die Buchhaltung erleichtert. Steuerliche Vorteile durch Absetzen der Leasingraten kommen hinzu.

Nachteilig wirkt sich beim Leasen aus, dass dir das Auto nicht gehört und jenes wieder zum Händler zurückgeht.

Tabelle mit Beispielrechnung

 BarzahlungFinanzierungLeasing
VW Passat Neuwert
27.875 €
27.875 €
27.875 €
Haltedauer
48 Monate
48 Monate
48 Monate
Jährliche Fahrleistung
15.000 km
15.000 km
15.000 km
Rate
/613,62 €
299,48 €
Zinssatz
/2,76 %
/
Gesamtkosten
27.875 €
29.454 € (inkl. Zinsen)
14.375 €
Ergebnis nach 48 Monaten
Gebrauchtwagen im Wert von 16.000 €
Gebrauchtwagen im Wert von 16.000 €
Auto wird wieder abgegeben
Kosten für 48 Monate Fahrspaß
11.875 €
13.454 €
14.375 €

Beachten solltest du, dass in dieser Tabelle verschiedene Variablen unberücksichtigt bleiben. So musst du als Barzahler natürlich immer Instandhaltungskosten einplanen und auch die schwankenden Gebrauchtwagenpreise konnten nicht in die Berechnungen eingearbeitet werden.

Der Vergleich führt dir aber vor Augen, dass der Barkauf durchaus die günstigste Kaufoption sein kann und sich Leasing auf Dauer als am kostenintensivsten entpuppen dürfte.

Fazit

Ob du ein Auto leasen oder kaufen und damit privat höheren finanziellen Einsatz zeigen sollst, lässt sich natürlich nicht pauschal sagen. Deine individuelle Situation, das Auto und die verfügbaren Kredit- und Leasing-Angebote beeinflussen deine Entscheidung maßgeblich. Zur Auswahl stehen die drei Kaufoptionen Barzahlung, Kreditfinanzierung und Leasing, wobei du dir bei Letzterem das Fahrzeug nur leihst.

Die anderen beiden Methoden machen dich zum Eigentümer. In puncto Auto Leasing oder Kauf ist der Fahrzeugkauf empfehlenswert, wenn du den Pkw mindestens 5 Jahre behalten möchtest.

Leasing vs Kauf: Der Barkauf erweist sich nicht selten als die günstigste Kaufoption, doch wenn du gerne dein Fahrzeug wechselst, könnte das Leihen eines Autos das Passende sein.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
guest
1 Kommentar
älteste
neueste bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen
Selena
5 Monate

Ich will an dieser Stelle mal ein Lob da lassen. Lese die Artikel schon seit einiger Zeit mit.