Der beste Robo-Advisor für Kinder

Beste Robo-Advisor für den Nachwuchs 05/2024

Für die Ersparnisse für den eigenen Nachwuchs eignet sich das Investieren über einen Robo-Advisor. Dieser übernimmt das Management, wie das Rebalancing und die Ausführung der Sparpläne, für dich. Mithilfe unserer Community haben wir die wichtigsten Kriterien ausgewählt, sodass du den besten Robo-Advisor für deine Kinder finden kannst.

11

Überprüfte Produkte

475

Befragte Personen

Markus Schmidt-Ott

Aktualisiert am: 30. April 2024

0-0 von 11: Der beste Robo-Advisor für Kinder
Filter
Sortieren
Link kopieren
Produkt
Angebot
Robo-Advisor Test

Sehr gut

4,9 von 5

05/2024

Sehr gut

4,9 von 5

05/2024

Sehr gut

4,7 von 5

05/2024

Sehr gut

4,7 von 5

05/2024

Sehr gut

4,7 von 5

05/2024

Sehr gut

4,5 von 5

05/2024

Sehr gut

4,5 von 5

05/2024

Sehr gut

4,0 von 5

05/2024

Gut

3,8 von 5

05/2024

Gut

3,8 von 5

05/2024

Gut

3,2 von 5

05/2024

Kosten für Robo Advisor

0,75%

0,48%

0,60%

0,75%

0,35%

0,80%

0,00%

0,50%

0,80%

0,55%

1%

Kosten für ETF Portfolio

0,12%

0,17%

0,27%

0,21%

0,21%

0,15%

0,79%

0,11%

0,31%

0,96%

0,25%

Sparplanfähig
Auszahlungsplan
Mindestanlagesumme

0€

0€

0€

0€

25€

1.000€

1€

100.000€

500€

500€

1.000€

Mindestsparrate

20€

25€

25€

50€

0€

25€

1€

25€

50€

50€

Anlagestrategien
  • Passiv
  • Weltweit gestreut
  • Individuelle regionale Gewichtung
  • Passiv
  • Weltweit gestreut
  • Faktorbasiert
  • Passiv
  • Weltweit gestreut
  • Passiv
  • Weltweit gestreut
  • Individuelle regionale Gewichtung
  • Faktorbasiert
  • Passiv
  • Individuelle regionale Gewichtung
  • Passiv
  • Weltweit gestreut
  • Individuelle regionale Gewichtung
  • Aktiv
  • Weltweit gestreut
  • Passiv
  • Individuelle regionale Gewichtung
  • Passiv
  • Individuelle regionale Gewichtung
  • Aktiv
  • Weltweit gestreut
  • Aktiv
  • Individuelle regionale Gewichtung
Anlageuniversum
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Rohstoff-ETFs
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Rohstoffe
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Immobilien-ETFs
  • Rohstoff-ETFs
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Indexfonds
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Rohstoffe
  • Unternehmens- und Staatsanleihen
  • Zertifikate
  • Terminkontrakte
  • Bankguthaben
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Rohstoffe
  • Gold
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • Aktien-Fonds
  • Anleihen-Fonds
  • Alternative Anlagen
  • Aktien-ETFs
  • Anleihen-ETFs
  • ETCs
Anzahl der Strategien

9

3

2

2

5

1

1

3

2

1

2

Anzahl der Titel

10

14

6

13

13

10

11

9

10

5-7

Verwendete ETFs
Rebalancing

Bei Abweichung

Jährlich

Bei Abweichung

Bei Abweichung

Bei Abweichungen

Bei Abweichung

Täglich

Bei Abweichung

Bei Abweichung

Bei Abweichung

Monatlich

Depotführung

Baader Bank

Quirin Privatbank

Union Investment Service Bank

DAB BNP Paribas

flatexDEGIRO Bank

Baader Bank

DAB BNP Paribas

V-Bank

DekaBank

FIL Fondsbank

Baader Bank

Besondere Eigenschaften
  • Geringe Mindestsparrate
  • Große Auswahl unterschiedlicher Anlagestrategien
  • Aktive Anlagestrategien möglich
  • Automatische Ausschöpfung des Freistellungsauftrags, um Steuern zu sparen
  • Nachhaltigkeitsstrategie kann selbst bestimmt werden
  • 3% Zins auf dem Verrechnungskonto
  • Portfoliozusammensetzung kann nicht vor Anmeldung eingesehen werden
  • Neben passivem Portfolio können zahlreiche Trend-Portfolios ausgewählt werden
  • Geringe Gesamtgebühren (Robo-Advisor + ETFs)
  • Geringe Mindestsparrate
  • Weitere Strategie mit aktiven Fonds mit Mindestanlage von 5.000€ möglich
  • Anlagestrategie erst ersichtlich, nachdem Bankdaten angegeben werden
  • Geringe Mindestanlagesumme
  • Geringe Gesamtgebühren (Robo-Advisor + ETFs)
  • Performance deutlich schlechter als weltweit gestreute ETFs
  • Keine transparente Zusammensetzung des Portfolios
  • Mit Liqid Select kann in aktive Fonds investiert werden
  • Hohe Mindestanlagesumme (100.000€)
  • Portfoliozusammensetzung kann nicht vor Anmeldung eingesehen werden
  • Investiert auch in alternative Anlagen (ca. 5-10%)
  • Investiert in Fonds, die nicht frei handelbar sind
  • Hohe Produktkosten
  • Portfoliozusammensetzung kann nicht vor Anmeldung eingesehen werden
  • Defensiv: Keine Aktienquote über 75% möglich
  • Starker Home-Bias. 25% in Deutschland und 25% in Europa investiert
Nachhaltiges Portfolio möglich
Assets under Management

> 1 Mrd. €

> 1 Mrd. €

> 1 Mrd. €

> 100 Mio. €

> 100 Mio. €

> 1 Mrd. €

< 100 Mio. €

k.A.

> 100 Mio. €

> 100 Mio. €

> 100 Mio. €

Transparenz (vor Anmeldung)

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Zusammensetzung

Kosten

Unterstützte Plattformen

Kundensupport

Prämie

Quellen: Konditionen-Verzeichnisse und Website-Auskünfte der Anbieter

Hinweis: Wir können leider keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Seite übernehmen. Auf den Webseiten der entsprechenden Anbieter findest du alle aktuellen Produkt- und Preisinformationen. Die aufgeführten Konditionen im Vergleich beziehen sich auf Neukunden. Wie wir die Punkte für einzelne Konditionen vergeben, findest du in unserer Übersicht.

* Hierbei handelt es sich um einen Werbe- oder einen Affiliate-Link. Wenn du auf diesen Link klickst, etwas kaufst oder abschließt, erhalten wir (je nach Anbieter) eine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt unser Projekt. Wir danken dir für deinen Support!

Was ist ein Robo-Advisor für Kinder?

Ein Robo-Advisor ist ein automatisierter digitaler Vermögensberater, der automatisch Geld für dich anlegt. Dieser Service ist nicht nur auf Erwachsene beschränkt, sondern es gibt auch Robo-Advisors, ermöglichen, Geld für die Kinder anzulegen. Somit muss man sich für den Nachwuchs nicht um ein weiteres Portfolio kümmern, sondern kann dies automatisieren. 

Ein Robo-Advisor für Kinder übernimmt ähnliche Aufgaben wie ein Robo-Advisor für Erwachsene. Neben der automatisierten Geldanlage kann er beispielsweise auch das Rebalancing übernehmen, um sicherzustellen, dass das Portfolio immer im richtigen Verhältnis bleibt.

Robo-Advisor oder Juniordepot?

Wenn das Hauptziel darin besteht, das Geld nach eigenen Kriterien anzulegen, kann ein Juniordepot eine gute Option sein. Auch ermöglicht ein Juniordepot, Anlageentscheidungen mit dem Kind gemeinsam zu fällen, sobald dieses ein bestimmtes Alter erreicht hat. Der edukative Nutzen eines Juniordepots kann also größer sein.

Auf der anderen Seite ist ein Robo-Advisor von Vorteil, wenn Flexibilität und Bequemlichkeit im Vordergrund stehen. Ein Robo-Advisor erstellt automatisch ein diversifiziertes Portfolio für das Kind und übernimmt die Verwaltung und das Rebalancing. 

Auch unterscheiden sich beide Varianten in der Kostenstruktur. Während ein Robo-Advisor sich seinen Service vergüten lässt, kann ein Juniordepot kann mitunter günstiger sein. Zumindest, wenn man ein Depot ohne Depotgebühr wählt. Bei einem Robo-Advisor fallen hingegen in der Regel Verwaltungsgebühren an. 

Worin investiert ein Robo-Advisor für Kinder?

Robo-Advisors investieren hauptsächlich in Aktien-ETFs und Anleihen-ETFs. Einige bieten auch Investitionen in Rohstoffe, Immobilien-ETFs und alternative Anlagen an. Die Anlagestrategien der Robo-Advisors umfassen passive und aktive Ansätze, weltweit gestreute Portfolios, individuelle regionale Gewichtung und faktorbasierte Investitionen.

Passive Strategien zielen darauf ab, den Markt abzubilden, während aktive Strategien versuchen, den Markt zu schlagen. Weltweit gestreute Portfolios sollen eine Spekulation auf bestimmte Regionen vermeiden, während eine individuelle regionale Gewichtung durch Investitionen in verschiedene regionale ETFs erreicht wird. Faktorbasierte Ansätze konzentrieren sich auf Faktoren wie kleine Unternehmen oder Value-Aktien, um eine höhere Rendite zu erzielen.

Vor- und Nachteile eines Robo-Advisors für Kinder

Robo-Advisors bieten eine ähnliche Sicherheit wie Direktinvestitionen in ETFs, da sie für ihre Kunden Depots bei Partnerbanken eröffnen, in denen die Wertpapiere sicher aufbewahrt werden. Eine Insolvenz des Robo-Advisors hat keinen Einfluss auf die Wertpapiere, da sie als Sondereigentum bei der Depotbank geschützt sind.

Bei der Nutzung von Robo-Advisors gibt es Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen gehören Zeitersparnis, automatisches Rebalancing, eine feste Anlagestrategie und ein größeres Produktportfolio. Nachteile sind das Fehlen individueller Anlageberatung, höhere Kosten im Vergleich zu direkten ETF-Investitionen und teilweise höhere Mindestanlagesummen im Vergleich zu Sparplänen über Broker.

Darauf solltest du achten

Die Kosten eines Robo-Advisors bestehen hauptsächlich aus der Servicegebühr des Anbieters und den Gesamtkosten des investierten Portfolios. Die Servicegebühr liegt normalerweise zwischen 0,3% und 1% des verwalteten Vermögens, während die Kosten für das ETF-Portfolio (TER) zwischen 0,1% und 0,3% des verwalteten Vermögens liegen. Diese Kosten mindern die Rendite und sollten bei der Auswahl eines Robo-Advisors berücksichtigt werden.

Neben den Kosten sind auch die Anlagestrategie, die Asset Allocation und die weltweite Diversifikation des Portfolios wichtige Faktoren. Die persönliche Risikoaffinität spielt ebenfalls eine Rolle bei der Entscheidung für einen Robo-Advisor.