Postbank kündigen

So kannst du das Postbank-Kundenverhältnis schnell kündigen:
  1. Trage deine Adresse in das obere Feld des Kündigungsschreibens ein
  2. Füge deine Postbank-Vertragsdaten hinzu, damit der Postbank-Support deine Kündigung richtig zuordnet
  3. Fertig? Klicke auf "Kündigung an Postbank senden" und dein Kündigungsformular wird losgeschickt
Jetzt kündigen

Postbank Kündigungsvorlage

  • Die Postbank-Kündigungsvorlage ist ein Partnerangebot von Aboalarm
  • Bei dem Kündigungsschreiben handelt es sich um ein rechtssichere Vorlage
  • Dieses Muster gibt es auch als PDF-Formular zum Download
  • Beachte die Kündigungsfrist: Die Frist könnte je nach Postbank-Produkt variieren
  • Ziehe alternative Optionen in Betracht: Eventuell kannst du auch über Telefon, Fax, Brief oder Email kündigen

Postbank kündigen: So geht's!

Die Postbank ist mittlerweile eine Marke der Deutschen Bank und zugleich deren Zweigniederlassung, weshalb sie ins Handelsregister als „Postbank – eine Niederlassung der Deutsche Bank AG“ eingetragen ist. Sie wurde 1989 gegründet und bietet neben Girokonten, Kreditkarten und Krediten Wertpapiere, Versicherungen sowie Produkte rund um Altersvorsorge, Baufinanzierung und Bausparen an. Falls du mit den Leistungen der Postbank nicht mehr zufrieden bist und dein Kundenverhältnis beenden möchtest, musst du einiges beachten. Hier erfährst du, wie du bei der Postbank kündigen kannst.

Was sind die Kündigungsfristen der Postbank?

Vom Girokonto bis zur Versicherung: Da die Postbank so viele Produkte unterschiedlicher Kategorien anbietet, weichen auch die jeweiligen Kündigungsfristen voneinander ab. Hier kommen die Kündigungsfristen der wichtigsten Postbank-Produkte auf einen Blick:

Kündigen

Kündigungsfrist

Girokonten

keine

Kreditkarten

1 Monat

Ratenkredite

keine

Wertpapiergeschäft

keine

SparCard

3 Monate

Ratenschutz

2 Wochen zum Monatsultimo

Alle Angaben ohne Gewähr

Die Kündigungsfristen verschiedener Produkte derselben Produktkategorie können voneinander abweichen. Die Postbank verweist in ihren AGB beispielsweise darauf, dass Wertpapiergeschäfte jederzeit gekündigt werden können – sofern weder eine Laufzeit noch eine abweichende Kündigungsfrist vereinbart sind. Demnach solltest du sicherheitshalber auf jeden Fall die Vertragsbedingungen deines speziellen Postbank Produktes überprüfen, bevor du kündigst.

Postbank kündigen

Möchtest du deine Geschäftsbeziehung mit der Postbank kündigen, stehen dir verschiedene Kanäle offen. Grundsätzlich bevorzugen die Bonner die Kündigung in Textform, was neben der postalischen Übermittlung per Brief und dem Fax auch das Kontaktformular einschließt. Online abgeschlossene Produkte kannst du auch dort kündigen, so dass in diesen Fällen auch E-Mails von der Postbank akzeptiert werden müssen. Alternativ kannst du auch in einer Postbank Filiale vorbeischauen und dich mit deinem Kündigungswunsch an einen Mitarbeiter werden, was dann mit dem Ausfüllen von Formularen verbunden ist.

Worauf du bei der Kündigung der Postbank achten musst

Die Kündigung bei der Postbank sollte gut durchdacht und vorbereitet sein. Möchtest du dein Girokonto auflösen, sollte der Saldo nicht negativ sein. Sorge dafür, dass keine offenen Lastschriften bestehen. Guthaben überweist dir die Postbank auf ein Referenzkonto, dessen Daten du ihr mitteilen solltest. Das Kündigungsschreiben solltest du so verschicken, dass du einen Versandnachweis hast. Bei der Kündigung per Brief funktioniert dies mit einem Einschreiben, beim Fax solltest du das Sendeprotokoll aufbewahren. Achte zudem darauf, alle wichtigen Informationen wie deinen vollen Namen und die Kunden- oder Kontonummer anzugeben.

Checkliste für die Postbank Kündigung

Damit du bei der Postbank reibungslos kündigen kannst, haben wir diese Checkliste zusammengestellt:

  • Stelle sicher, dass du die Kündigungsfrist einhältst.
  • Sorge dafür, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind (keine offenen Lastschriften, etc.).
  • Nutze dein Konto/deine Kreditkarte nicht mehr.
  • Wähle eine Kündigungsart.
  • Versende deine alle nötigen Informationen enthaltende Postbank Kündigung fristgerecht.
  • Heb den Versandnachweis auf.

Was kostet die Kündigung der Postbank?

Deine Postbank Kündigung ist mit keinerlei Kosten seitens der Bank verbunden. Nur dann, wenn du deinen Kredit vorzeitig zurückzahlst, wird eine Vorfälligkeitsentschädigung von maximal 1% berechnet. Ausgaben hast du sonst nur für den Versand des Schreibens, beispielsweise für das Porto beim Briefversand oder für das Internet, wenn du online kündigst.

Postbank Kündigungsformular zum Ausdrucken

Der einfachste Weg, um bei der Postbank zu kündigen, ist der Service von aboalarm. Du kannst deine Kündigung einfach online verschicken lassen, indem du das bereits vorgefertigte und von Anwälten geprüfte Musterschreiben mit den fehlenden Daten ausfüllst und von aboalarm versenden lässt:

  • vollständiger Name
  • Anschrift
  • Kunden-/Konto-/Kreditkarten-/Versicherungsnummer

Alternativ kannst du das Kündigungsformular ausdrucken und selbst an die Postbank schicken. Auch dann musst du nur noch die fehlenden Angaben ergänzen und unterschreiben. Letzteres funktioniert auch automatisch, wenn du zuvor deinen Namen einträgst.

Postbank Widerrufsrecht und Serviceleistungen

Schließt du einen Vertrag mit der Postbank und entscheidest dich doch noch um, kannst du das 14-tägige gesetzliche Widerrufsrecht nutzen. Zudem gibt es bei der Postbank erweiterte Rückgabemöglichkeiten, durch die du beispielsweise einen Kreditvertrag bis zu 30 Tage zurückgeben kannst. Hast du dein Kundenverhältnis beendet und wünschst keine weiteren Werbemaßnahmen und Informationen seitens der Postbank, solltest du abonnierte Leistungen wie einen Newsletter abbestellen. Auch gegebenenfalls installierte Apps kannst du entfernen.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann man die Postbank kündigen?

Bei der Postbank können Kunden ihr Vertragsverhältnis in Textform beenden. Eine Kündigung bietet sich demnach per Brief, E-Mail, Online-Kontaktformular und Fax an

Muss man bei der Postbank Kündigung eine Kündigungsfrist beachten?

Je nach Produkt gibt es bei der Postbank verschiedene Kündigungsfristen. Während Kunden ihr Girokonto jederzeit ohne Kündigungsfrist schließen lassen können, beträgt die Kündigungsfrist bei der SparCard 3 Monate.

Was kostet es, die Postbank zu kündigen?

Die Kündigung bei der Postbank ist kostenlos, da die Bonner keine gesonderten Gebühren verlangen. Gegebenenfalls entstehen aber Versandkosten (Brief/Fax).