10 bestbezahlte Berufe

Wahrscheinlich möchte jeder in einem der bestbezahlten Berufe tätig sein, um sich finanziell keine Sorgen machen zu müssen. In manchen Branchen, Bundesländern und Studiengängen sind die Chancen auf ein attraktives Einstiegsgehalt und einen Top-Verdienst besser als anderswo. Die entsprechenden Antworten lernst du in diesem Beitrag ebenso kennen wie die Liste der 10 am besten bezahlten Berufe in Deutschland.

Durchschnittsgehalt und Mediangehalt

Ob es sich um gut bezahlte Jobs handelt oder nicht, lässt sich natürlich mit einem Blick auf das Gehalt feststellen. Dabei sind zwei Größen interessant: das Durchschnittsgehalt und der Median.

Beim durchschnittlichen Gehalt wird die Summe aller Gehälter durch die Anzahl der Personen geteilt, während das Mediangehalt die Mitte der Referenzgruppe abbildet.

Dafür werden alle Gehälter der Höhe nach aufsteigend aufgelistet, um im Anschluss genau den Verdienst in der Mitte auszuwählen. Dies ist der Median.

Er ist aussagekräftiger als das Durchschnittsgehalt, da Letzteres durch einen besonders hohen oder niedrigen Verdienst eines Einzelnen verfälscht werden kann. Der Median hingegen würde sich mit einem Ausreißer kaum verändern.

Verteilung

Was folgt, ist die Liste der 10 Berufe mit dem höchsten Gehalt in Deutschland. Du erfährst, was diese gut bezahlten Jobs ausmacht und wie es um das Durchschnittsgehalt sowie den Median bestellt ist.

Platz 10: Vertriebsingenieur

Vertriebsingenieure sind im Verkauf tätig und versuchen, hochspezifische Produkte aus Branchen wie dem Maschinenbau zu veräußern. Mit einem Durchschnittsgehalt von 68.058 € und einem Median von 72.623 € liegen Vertriebsingenieure auf Platz 10 der bestbezahlten Jobs in Deutschland.

Platz 9: Jurist

Die Bandbreite an Juristen ist groß und reicht vom fürstlich entlohnten Richter bis zum einfachen Anwalt. Die Juristen liegen mit einem 74.571 € hohen Durchschnittsgehalt und einem Median von 68.959 € auf Rang 9 der Top 10 gut bezahlter Berufe Deutschlands.

Platz 8: Regionalverkaufsleiter

Regionalverkaufsleiter nehmen Platz 8 der bestbezahlten Berufe ein und verdienen durchschnittlich 78.359 €. Das Mediangehalt beträgt 70.838 €. Es handelt sich um Manager, die in einer bestimmten Region im Verkauf und Marketing tätig sind.

Platz 7: Versicherungsingenieur

Versicherungsingenieure sind in der Versicherungsbranche tätig und widmen sich dort dem Risikomanagement. Auf Basis der von ihnen aufgestellten mathematischen Modelle können Versicherungen dann Risiken einschätzen und Prämien definieren. Mit ihrem Durchschnittsgehalt (74.028 €) und dem Median (70.963 €) liegen Versicherungsingenieure auf Platz 7 der gut bezahlten Jobs in Deutschland.

Platz 6: Patentingenieur

Studierte Naturwissenschaftler und Ingenieure beschäftigen sich mit allem rund um Patente und befinden sich auf Rang 6 der bestbezahlten Jobs hierzulande. Die Differenz zwischen dem Durchschnittsgehalt von 79.540 € und dem Median 70.963 € ist recht groß.

Platz 5: Key Account Manager

Key Account Manager sind oftmals das Gesicht eines Unternehmens nach außen, da sie mit vielen Großkunden in Kontakt stehen. Diese wichtige Funktion sorgt für ein durchschnittliches Gehalt in Höhe von 77.039 € und für einen Median von 72.609 €. Dadurch liegt der Key Account Manager auf Platz 5 der gut bezahlten Berufe Deutschlands.

Platz 4: Corporate Finance Manager

Corporate Finance Manager landen mit einem Durchschnittsgehalt von 83.812 € und einem Mediangehalt in Höhe von 75.420 € auf Rang 4 der bestbezahlten Berufe in Deutschland. Diese Manager sind im Bereich der Unternehmensfinanzierung tätig, unter anderem bei DAX-Konzernen. Investmentbanker und Private Equity Manager sind Beispiele.

Platz 3: Fonds Manager

Fondsmanager tragen die Verantwortung für Investmentfonds und liegen auf Platz 3. Sie verdienen im Durchschnitt 84.025 € und haben einen Median von 75.793 €.

Platz 2: Facharzt

Fachärzte sind auf ein medizinisches Gebiet spezialisiert und nehmen Rang 2 der top bezahlten Jobs in der BRD ein. Sie verdienen durchschnittlich etwa 82.000 €, wobei das Mediangehalt bei 78.000 € liegt.

Platz 1: Oberarzt

Ärzte in leitender Funktion verdienen im Durchschnitt 121.207 €. Der Median beträgt 116.937 € und ist somit ebenfalls deutlich höher als beim Facharzt. Oberärzte liegen dadurch auf Platz 1 jener Berufe mit dem höchsten Gehalt in Deutschland.

Einstiegsgehälter nach Studienkategorie

Vielleicht möchtest du nicht erst viele Jahre arbeiten, um ein überdurchschnittliches Gehalt zu kassieren. Dann lohnt ein Blick auf die Einstiegsgehälter, die du als Absolvent und Berufsneuling zu erwarten hast. Welche Studiengänge liegen vorn (Statista 2018) und bieten dir das Potenzial, mal in einem der bestbezahlten Jobs zu landen?

  • Ingenieursstudium & Wirtschaftsingenieurstudium (52.000 € Einstiegsgehalt)
  • Platz 3: Medizin (50.000 €)
  • Platz 4: Rechtswissenschaftler & Informatiker (49.500 €)
  • Platz 5: Wirtschaftswissenschaften (46.000 €)
  • Platz 6: Pharmazie- und Lebensmittelchemie (42.000 €)
  • Platz 7 und 8: Grafik- und Kulturwissenschaften & Grafikdesign (41.000 €)

Gibt es einen Zusammenhang von Unternehmensgröße und Gehalt?

Die Karriere-Plattform Stepstone hat herausgefunden, dass du in größeren Unternehmen tatsächlich mehr Geld verdienen kannst. Bist du in einem Betrieb tätig, der höchstens 500 Beschäftigte hat, musst du mit bis zu 15 Prozent weniger Gehalt als der allgemeine deutsche Durchschnitt rechnen. In Unternehmen mit 501 bis 1000 Mitarbeitern liegt der Verdienst um 2 Prozent höher als der allgemeine deutsche Durchschnitt derselben Berufsgruppe.

Als Beschäftigter eines Unternehmens mit mehr als 1000 Mitarbeitern warten 15 % mehr Gehalt als der allgemeine deutsche Durchschnitt.

Unterschiede gibt es übrigens auch in puncto Wohnort:

Statistisch gesehen lässt sich in Hessen am besten verdienen, wo das Durchschnittsgehalt bei 63.000 € liegt. Schlusslicht bei den Bundesländern ist Mecklenburg-Vorpommern mit 42.000 €.

Fazit

Je nachdem, auf welche Quellen und Messverfahren zurückgegriffen wird, unterscheidet sich das Top-10-Ranking gut bezahlter Berufe im Großen und Ganzen nur in Nuancen. Dennoch gibt es natürlich Ausnahmen, Überraschungen und Ausschläge in beide Richtungen. Grundsätzlich solltest du deine Berufswahl nicht vorrangig vom Gehalt abhängig machen, sondern von deiner Leidenschaft und deinen Fähigkeiten.

Kommentar hinzufügen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei