Es gibt zwei prominente Anlagephilosophien, für die man sich als Anleger entscheiden kann. Irgendwann – wahrscheinlich aber eher früher als später – wirst du auf deinem Weg zum Investor vermutlich mit der klassischen Frage konfrontiert, ob du dein Geld aktiv oder passiv anlegen möchtest. Aktives Investieren bedeutet, dass man interessante Unternehmen sehr genau analysiert und sich einzelne Aktien ins Depot legt. Passives Investieren bedeutet hingegen, einen bereits vorgegebenen Topf von vielen Aktien in einem Finanzprodukt zu wählen, also beispielsweise in einen ETF zu investieren.

Was nun die Reize dieser beiden Anlagearten sind, welche Sachen es zu jeder Art zu beachten gibt, welche sich für wen eignet und was sich schlussendlich mehr rentiert, darüber debattieren Ana und Thomas von Finanzfluss in dieser neuen Finanzfluss-Exklusiv-Folge.

➡️ Zum Angebot von Zinspilot (inkl. Willkommensbonus)

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen