Investieren im Alter? Wir bekommen häufig Nachrichten von Menschen, die sich in den verschiedensten Lebensabschnitten befinden und sich fragen, ob es sich schon oder noch lohnt, in einem bestimmten Alter zu investieren.

Unserer Meinung nach gibt es kein Alter, in dem es sich nicht lohnt. Bei deiner Asset Allocation, bzw. deiner Vermögensverteilung, spielt dein Alter in der Hinsicht eine Rolle, als dass du als junger Mensch risikoreicher investieren kannst, da du Börsencrashs länger aussitzen kannst. Und wenn du näher an das Renteneintrittsalter kommst, solltest du mehr Cashreserven halten, falls du planst, von deinem ersparten Vermögen zu leben.

Oft ist die Frage nach dem Alter eine Ausrede, um die Entscheidung, endlich loszulegen, nach hinten zu verschieben. Egal ob du 18, 24, 35, 45, 50 oder wie in diesem Fall 55 Jahre alt bist, es lohnt sich immer, mit Geldanlage, finanzieller Unabhängigkeit und Altersvorsorge zu befassen.

Heute setzen wir uns mit einer Mail auseinander, in der wir gefragt werden, ob sich in den letzten 11 Jahren bis zum Renteneintritt noch lohnt, mit dem Investieren zu beginnen.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen