Mit wenig Eigenkapital indirekt in Immobilien investieren. Wie geht das? Darum geht es im dritten und gleichzeitig letzten Teil des Interviews, bei dem Finanzfluss bei immocation zu Gast ist.

Direkt in Immobilien zu investieren kann viel Zeit und Spezialwissen erfordern, wenn du planst, dir auf diese Weise eine Altersvorsorge aufzubauen. Du musst dich damit auseinandersetzen, wo und wie du eine gute Immobilie bekommst, wie du sie finanzierst und instand hältst. Doch es gibt zeitsparendere, einfachere Möglichkeiten, wie du indirekt in das begehrte Betongold investieren kannst. Bei indirekten Immobilieninvestments musst du dich weder selbst um die komplette Organisation kümmern, noch musst du das gesamte Kapital für den Kauf aufbringen oder eine Hypothek dafür aufnehmen.

Arten indirekter Investments in Immobilien sind zum Beispiel geschlossene und offene Immobilienfonds, REITS (Real Estate Investment Trusts), die eine spezielle Art von Aktien darstellen und Crowdinvesting. All diese Möglichkeiten, sowie einige andere, stellen wir in dieser Podcastfolge vor.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen