Finanzfluss Exklusiv Podcast Cover mit Thomas und Ana

#235 Der Wallet-Retter: Interview mit Bruno Krauss von ReWallet

11. November 2021

Ein Horrorszenario für alle Kryptoinvestoren: den Zugang zur Wallet zu verlieren. Das Start-Up ReWallet zieht alle Register, um dabei zu helfen, die Wallet zu knacken. Im Gespräch mit Ana erzählt Gründer Bruno Krauss, welche Hacking-Tools er dafür einsetzt, wie hoch die Chance liegt, so eine Wallet zu knacken und wo auch er an Grenzen stößt.

So knackt ReWallet Passwörter

Bruno Krauss und sein Team nutzen unterschiedliche Software, auch selbst programmierte Skripte, um Passwörter herauszufinden, die verloren wurden. Welche Algorithmen zum Zug kommen, hängt mit der verwendeten Wallet zusammen, die Bruno Krauss vorher genau studiert. 

Die Chance, einen Private Key oder eine Seed Phrase wiederherzustellen, steht und fällt damit, welche Informationen der Kunde oder die Kundin zur Verfügung stellt. Je mehr Infos oder Anhaltspunkte über das Passwort vorhanden sind, desto höher die Chance, es wiederherzustellen.

Auf Nummer sicher gehen: Tipps von Bruno Krauss

Bei seiner Arbeit sind Bruno Krauss schon sehr viele unterschiedliche Fälle von Passwort- und Walletverlust untergekommen. Sein erster Tipp an alle, die in Kryptowährungen investieren, lautet: Seid euch des Risikos bewusst! Immer wieder kommt es zu Krypto-Phishing. Deshalb solltest du deine Coins am besten auf einer Hard Wallet bzw. Cold Wallet verwahren, statt auf Apps zu setzen.

Shownotes

Kommentare (0)


Kommentar schreiben