#287 Faszination NFTs: Künstler sprechen über Gewinne und Risiko

12. Mai 2022

NFTs, also Non-Fungible-Tokens: Den Begriff hört man gerade überall. Und besonders häufig im Kontext mit Kunst, als cleveres Investment bzw. die ganz große Revolution auf dem Kunstmarkt. 

Bei Finanzfluss beobachten wir den Trend, sind vielleicht ein bisschen skeptisch, aber vor allem: sehr neugierig.

In Folge 270 haben wir euch erklärt, was NFTs eigentlich sind und wie sie funktionieren. Heute spreche ich mit einem Insider: einem Künstler, der voll im NFT-Business ist, und mit einer Künstlerin, die unfreiwillig mit den NFTs in Berührung gekommen ist. 

Was sind NFTs?

Ein NFT ist ein nicht austauschbarer Token. Dahinter verbirgt sich ein digital geschütztes Objekt, das nicht ersetzbar und damit einzigartig ist. 

Durch eine Blockchain werden die Einzelteile des Objektes in Zahlenblöcken niedergeschrieben. 

NFTs werden zum Beispiel häufig genutzt, um digitale Dateien, wie Memes, Kunstwerke oder Game Skins, aber auch reale Objekte, wie Gebäude als Einzelstücke zu kennzeichnen – durch sogenannte Smart Contracts.

Schlagzeilen macht  v.a. der Kunstmarkt. Deshalb sprechen wir mit einem Künstler, der seine Kunst als NFTs verkauft, und mit einer Künstlerin, die uns ihre negative Erfahrung mit dem Thema näherbringt.

Zur Person: André Vieira Auer

André Vieira Auer ist selbständiger Illustrator und Künstler aus Nürnberg. Seine Technik ist Mixed Media. Seit 2021 ist er in der NFT-Szene aktiv. Er verkauft eigene NFT-Kunst, berät andere Künstler und handelt mit NFTs.

Zur Person: Anna Roschker

Anna Roschker arbeitet als Grafikdesignerin und Illustratorin für Finanzfluss. Daneben gestaltet sie auch für freie Projekte. Ein Teil ihrer Kunst ist geklaut und als NFTs hochgeladen worden.

Fazit

Wir haben heute gelernt: NFTs sind ein spannendes Feld für Künstlerinnen und Künstler. Man muss sich ein bisschen reinfuchsen, was die Technik dahinter und die Plattformen der Szene angeht. Doch das Potenzial ist auch für Künstler, die noch nicht weltbekannt sind, interessant.

Meine Kollegin Anna hat ihre Erfahrung mit dem Diebstahl ihrer Kunst geteilt. Also: Egal, ob ihr Künstlerin oder NFT-Trader seid, sichert euch ab und passt auf, worin ihr investiert beziehungsweise wie ihr eure Kunst sichert.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit NFT-Kunst gemacht? Dann schreibt’s uns gerne in die Kommentare.

Shownotes

Kommentare (1)

J

Juliane

sagt am 13. Mai 2022

Super spannender Beitrag und echt gut, das Ganze mal aus der Perspektive der Künstler*innen zu sehen und so im Detail nachvollziehen zu können. Danke für diese tolle Folge!


Kommentar schreiben