Finanzfluss Podcast Classics Cover

#298 Bestimmt Lightning die Zukunft von Bitcoin? Entwickler René Pickhardt im Interview (Teil 2)

20. Juni 2022

In der heutigen Folge haben wir wieder René Pickhardt zu Gast. Mit ihm haben wir im ersten Teil des Interviews bereits über die Herausforderungen gesprochen, die Bitcoin zu meistern hat und heute sprechen wir über die Möglichkeit, wie diese Herausforderungen tatsächlich gemeistert werden können.

Und das geht mithilfe des sogenannten Lightning-Netzwerks. Lightning ist eine spannende Technologie, die teilweise so komplex ist, dass viele Bitcoin-Programmierer sie selbst noch nicht verstanden haben. René entwickelt auf dem Lightning-Netzwerk und kennt sich technisch sehr gut damit aus. Nach ihm wurden auch die sogenannten Pickhardt Payments benannt.

Shownotes

Kommentare (1)

P

Philipp

sagt am 10. Juli 2022

Zwei sehr schöne Folgen. Sehr informativ, aber leider auch sehr einseitig "pro" Bitcoin. Ich fände es gut, wenn ihr auch Mal die kritischen Seiten genauer beleuchtet um ein ausgewogenes Bild darzustellen. Das da Strom für ein ganze Land verbrannt wird, der uns für die Energie Wende dringend fehlt. Das dadurch 5 Milliarden USD an Schaden in einem halbe Jahr durch (2021) durch Randsomware alleine entstehen. Plus, nicht abschätzbar, die ganzen anderen Betrugsmaschen. Das es, wie hier genannt, sich nicht als Zahlungsmittel eignet. Auch wegen der eingebauten Deflation. Das die Geldanlage darauf beruht, dass in Zukunft jemand mehr Geld dafür bezahlt, ähnlich wie beim Briefmarken sammeln, nur ohne die Briefmarken. Das es immer mehr Regulierung und Verbote dazu gibt, auch weil sehr viel Geldwäsche inzwischen darüber läuft. Proof of Stake wird oft als Ausweg gefeiert um aus der Umweltverbrennung raus zu kommen. Das läuft dann jedoch auf eine Oligarchie hinaus, weil die mit viel Geld häufiger entscheiden / neue Blöcke machen dürfen. Zudem werden Reiche dort immer reicher, weil sie dafür auch noch bezahlt werden. Systembedingt verstärkt proof of stake die Schere zwischen Arm und Reich.


Kommentar schreiben