In dieser Folge haben wir uns mit Bastian vom YouTube-Kanal Talerbox zum Thema Peer-to-Peer-Kredite ausgetauscht, denn die Menschen beschäftigen in der aktuellen Corona-Ausnahmesituation nicht nur ihre Investments in ETFs und Aktien an der Börse, sondern auch die in Peer-to-Peer-Kredite. So gibt es gerade einige Investoren, die panisch ihr Geld von P2P-Plattformen abziehen und damit für Liquiditätsengpässe sorgen.

Doch sind P2P-Kredite wirklich in einem Ausmaß von der Corona-Krise betroffen, dass man Angst um sein investiertes Kapital haben muss? So steigt beispielsweise besonders in einer solchen Phase die Nachfrage nach Krediten, um private Haushalte aber auch kleine Unternehmen vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren.

Es ist eine Instagram-Livesession vom vergangenen Mittwoch, in der wir uns einmal ausgiebig darüber unterhalten haben, was genau die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Asset-Klasse der Peer-to-Peer-Kredite sind und auch welche Chancen sich für Anleger daraus ergeben.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare einsehen