Mintos Erfahrungen

3,0 von 5
54 Bewertungen
Zum aktuellen Zeitpunkt liegen uns 54 Mintos Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 30% positiv, 19% neutral und 52% negativ. Auf einer Sterne-Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3,0/5 was als befriedigend eingestuft werden kann.
Positiv
?
30%
Neutral
?
19%
Negativ
?
52%

📣

Mintos bewerten

Bist du Mintos Kunde und würdest gerne deine Erfahrungen schildern? Oder vielleicht würdest du gerne einen anderen Anbieter bewerten und Menschen dabei helfen, smarte Entscheidungen zu treffen? Dann schicke uns jetzt deine Bewertung inkl. Erfahrungsbericht!

Erfahrungsberichte

Alle (54)
Positiv (16)
Neutral (10)
Negativ (28)

😒

Mintos Erfahrung #54
2,4 von 5 Sternen
2,4 von 5
(Bewertung von Larissa am 22.12.2021) Bewertung von Larissa am 22.12.2021
Ich habe vor ca. 3 Jahren einen Betrag von 500 Euro angelegt. Der Vertrag wurde nun von mir gekündigt. Nach langem Kampf erhielt ich endlich das ausgeliehene Geld fast komplett zurück. Zinsen von ca. 90€ wurden bis heute nicht bezahlt. Nach Zahlungsaufforderung erhält man englische Anwaltsbriefe über mehrere Seiten mit dem Versprechen, dass die Zinsen in 5 Jahren bezahlt würden. Das ist meiner Meinung nach inakzeptabel.

😊

Mintos Erfahrung #53
4,6 von 5 Sternen
4,6 von 5
(Bewertung von Bigborre am 20.12.2021) Bewertung von Bigborre am 20.12.2021
Ich bin seit Jan. 2020 bei Mintos. Man musss etwas lernen. Ich nutze zum Beispiel nur noch eigene Strategien. Keine Zweitmarktinvestitionen und nur Kredite mit Buy Back Garantie. Aktuell bin ich in Eur, RUB und KZT investiert. Durchschnittliche Rendite 14% und bisher nicht einen Kreditausfall. Begonnen mit 700€ Gewinn bis Juni 2021 - 158€.

😒

Mintos Erfahrung #52
2,4 von 5 Sternen
2,4 von 5
(Bewertung von Anonym am 11.10.2021) Bewertung von Anonym am 11.10.2021
Leider nimmt sich Mintos komplett aus der Verantwortung, wenn die Kreditunternehmen insolvent gehen und lagert noch Kosten auf den Kreditgeber um. AGB müssen akzeptiert werden, sonst kommt man nicht mehr ans Geld. Was hier aber besonders negativ auffällt, ist die Tatsache, dass Mintos diese "sich in Rückzahlung befindenden" Kredite weiterhin als offene Forderung, also in der Gewinnstatistik ausweist. Ein genauer Blick hier zeigt, das eine mögliche Rendite von 12% aus einem Jahr, bei Berücksichtigung der ausgefallenen Kreditinstitute schnell in eine negative Rendite umschlägt. Fehlende Transparenz und um Geld - und hier wurde für mich das Vertrauen verspielt.

😐

Mintos Erfahrung #51
3,6 von 5 Sternen
3,6 von 5
(Bewertung von Dionysos am 28.09.2021) Bewertung von Dionysos am 28.09.2021
Die Registrierung ist relativ einfach gestaltet. Ähnlich wie bei allen anderen Börsen bzw. Trading Apps. Die versprochenen Zinserträge sind schon erreichbar. Das automatische Investieren ist recht einfach aufgebaut. Manuelles Investieren sah mir zu kompliziert aus. An sein Geld zu kommen ist mein bisher einziger Kritikpunkt. Ich bin mit einem relativ geringen Betrag in 750€ investiert. Es hat 2,5 Monate gedauert bis fast alle Kredite verkauft waren. Die Auszahlung und Überweisung aufs Konto war innerhalb von 2-3 Tagen erfolgt. Aber bis man seine Investition und Gewinn komplett zusammen hat, vergeht einiges an Zeit. Natürlich kann man sich auch immer Teilauszahlungen überweisen lassen.

😊

Mintos Erfahrung #50
4,8 von 5 Sternen
4,8 von 5
(Bewertung von Franzose der zu viel Kaffee trinkt. am 27.07.2021) Bewertung von Franzose der zu viel Kaffee trinkt. am 27.07.2021
Pro: Technisch nie Probleme gehabt. Verifizierung, Account, Überweisungen und Auszahlungen alles reibungslos. Die Kredite laufen auch gut, ich habe eine Rendite von 9 Prozent. Das sind weniger als die zweistelligen Zahlen der anderen Bewertungen hier. Lasst mich das kurz erklären: Mintos hat eine Menge Funktionen und Schrauben, an denen man einstellen kann. Nehmt euch genug Zeit, das alles zu verstehen. Habe ich anfangs mit etwas Spielgeld gemacht, bevor ernsthafte Summen rein gingen. Die vielen Stellschrauben und Grafiken nach Land, Laufzeit, Kreditplattform etc. ermöglichen es, gut zu diversifizieren. Selbst wenn einer in Schwierigkeiten kommt oder ein Land zweifelhafte politische Dinge tut, ist noch alles ok. Man kann Länder auch direkt ausschließen. Somit habe ich einen Großteil innerhalb der EU angelegt und wenn die Kredite eine Laufzeit von im Schnitt 9 Monaten haben (wie bei mir), so komme ich pro Monat auch an 1/9 meines Geldes dran. Mit vielen Wahlmöglichkeiten kommt auch viel Verantwortung. Mintos ist kein World-etf mit buy-and-forget, sondern schon etwas für den monatlichen login.

😊

Mintos Erfahrung #49
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Anonym am 10.06.2021) Bewertung von Anonym am 10.06.2021
Ich bin seit dem Frühjahr 2018 auf Mintos investiert. Anfangs habe ich einmalig investiert und zahle seit dem jeden Monat Geld ein. Die Erträge sprechen für sich bei (bis dato) nicht einem Cent Ausfall. Das P2P grundsätzlich mit einem gewissen Risiko verbunden ist, sollte Jedem klar sein. Und das bei den auf Mintos zu erzielenden Zinsen das Risiko logischerweise mit den Zinsen steigt auch. Und es sollte auch Jedem bewusst sein, dass es sich um mitttel- bis langfristige Investitionen handelt und man eben nicht mal eben von heute auf morgen an das Gled kommt. Autoinvest risikoarm und diversifiziert eingestellt läuft wie am Schnürchen. Ab und an die Zinsen anpassen und das wars. Noch nie in meinem Leben mit so wenig Aufwand Geld verdient.

😊

Mintos Erfahrung #48
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Tobi am 04.06.2021) Bewertung von Tobi am 04.06.2021
Seit Ende 2018 bin ich auf Mintos aktiv. Angefangen hab ich mit einem kleinen Betrag. Über diverse Videos und Foren habe ich mich Stück für Stück ins P2P investieren eingearbeitet. Mintos ist meine erst P2P Plattform. Nach nun fast Jahren bin ich immernoch sehr zufrieden. Die ganze Plattform ist, wenn man sie mal verstanden hat, in meinen Augen sehr transparent. Die negativen Berichte kann ich nicht nachvollziehen. Es wird mehrfach auf die diversen Risiken hingewiesen. Es wird betont was die Rückkaufverpflichtung kann, und was nicht. Ja es ist ein Teil ~5% meines Invests in Rückforderung. Aber seit mehreren Monaten sinkt dieser Anteil. Mir ist bewusst dass es noch Jahre dauern kann bis ich das Geld wieder erhalte. Aber nachdem mein Anlagehorizont ebenfalls auf viele Jahre ausgelegt ist, seh ich das entspannt.

😊

Mintos Erfahrung #47
4,0 von 5 Sternen
4,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 03.05.2021) Bewertung von Anonym am 03.05.2021
Bei manchen Investoren frage ich mich, ob mit dem Klammerbeutel gepudert wurde. Natürlich ist das Geld nicht sofort verfügbar, wenn ich z.B. in ein 72 monatiges Darlehen (Hypothek) investiert habe. Dieses Geld kann dann z.B. über den Sekundärmarkt zurückgewonnen werden, falls nötig. Dies geht natürlich mit einem Abschlag schneller. Es gibt aber auch viele andere Finanzprodukte, die nicht sofort veräußert werden können. Dieses Phänomen existiert nicht erst seit Mintos und Co. Wie in vielen anderen Produkten die in der jetzigen Zeit noch Rendite abwerfen, sollte man im Zweifel nur so viel Geld investieren, wie man im Falle eines Totalverlustes verkraften kann und kein Geld einsetzen, was man morgen schon wieder braucht, weil die Waschmaschine den Geist aufgegeben hat und man nicht mal 300,00 € Rücklagen hat. Ich fühle mich bei Mintos weiterhin gut aufgehoben und kann damit leben, dass einzelne Kredite überfällig sind. Aktien und Fonds bebrütet man ja auch nicht alle zwei Tage sondern lässt sie über einen längeren Zeitraum liegen und in Ruhe (auch hier bestätigen Ausnahmen natürlich die Regel). Ich würde sagen, einfach die Nerven behalten. Wer das nicht kann oder will, sollte nicht einsteigen bzw. sein Geld nicht mehr reinvestieren sondern nach und nach abziehen.

😒

Mintos Erfahrung #46
1,6 von 5 Sternen
1,6 von 5
(Bewertung von Anonym am 24.04.2021) Bewertung von Anonym am 24.04.2021
Leider extrem verschleiert, dass die Rückkaufgarantie im Grunde nicht von Mintos eingehalten werden muss, sondern von den Kreditgebern, die dahinter stehen. Mintos betreibt im Grunde ein für sich risikofreies Geschäft und der Kleininvestor ist am Ende der Dumme, der zwar Zinsen erhält, die er auch versteuern muss, das Geld aber niemals erhält, weil ja die Kreditgeber es einfach nicht zurückzahlen. Und bei Mintos kommen auf Nachfrage natürlich nur nutzlose Standardantworten und Hinweis auf die AGBs in denen natürlich alles so steht nur nicht so, wie es von Mintos offen beworben wird.

😐

Mintos Erfahrung #45
3,2 von 5 Sternen
3,2 von 5
(Bewertung von Anonym am 23.04.2021) Bewertung von Anonym am 23.04.2021
Es ist eben wie immer: Hohe Rendite - hohes Risiko. Wenn man sich vor dem Investieren bei Mintos richtig informiert hat (auch hier bei Finanzfluss), weiß man das. Ich selbst war, wie so viele andere hier, recht vorsichtig (Rating, Rückkaufgarantie). Nun stehen noch über 200 Euro in Rückforderung. Wenn ich die nicht wiedersehe, war das ganze Investment auf jeden Fall ein Verlust. Zum Glück hatte ich eh nur sehr überschaubare Beträge investiert (P2P max. 5% des Gesamtportfolios) und das meiste ja auch zurückerhalten (viel davon durch Verkauf mit Verlust). Was mich fast noch mehr genervt hat: Ich wollte den Account danach eigentlich schnell auflösen. Aber der genannte Betrag zur Rückforderung steht da sicher noch in 3 Jahren. Stattdessen durfte ich mich neulich (nochmal) ausgiebig identifizieren (weil Mintos ein regulierter Marktplatz werden will oder muss). Den Restbetrag würde ich gerne komplett abschreiben, um da endlich rauszukommen, aber das ist wohl aktuell nicht möglich. Bei Bondora hatte ich übrigens nicht diese Probleme (war aber auch Go&Grow).

😐

Mintos Erfahrung #44
3,0 von 5 Sternen
3,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 22.04.2021) Bewertung von Anonym am 22.04.2021
Es ist viel zu risikoreich! Mit der Rückkaufgarantie und den Rankings wird einem zwar suggeriert, dass alles sei relativ sicher ist. Jedoch habe ich unterm Strich nur sehr viel Geld verloren, obwohl nur von A+ bis B mit Rückkaufgarantie investiert wurde. Nach und nach wurden die Rankings schlechter und Unternehmen gar suspendiert, was dazu führte, dass jetzt seit über einem halben Jahr über 1.000 € in Rückforderung sind.

😒

Mintos Erfahrung #43
1,8 von 5 Sternen
1,8 von 5
(Bewertung von janina am 20.04.2021) Bewertung von janina am 20.04.2021
Trotz Rückkaufgarantie und Rückforderungsprozess seit Wochen überschritten, keine Auszahlung. Man braucht wohl viel Geduld und eine lange Wartezeit um überhaupt sein Geld zu bekommen. Ich warte auf die Auszahlung meines eingezahlten Geldes schon seit Monaten.

😒

Mintos Erfahrung #42
1,0 von 5 Sternen
1,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 05.04.2021) Bewertung von Anonym am 05.04.2021
Leider nimmt sich Mintos komplett aus der Verantwortung, wenn die Kreditunternehmen insolvent gehen und lagert noch Kosten auf den Kreditgeber um. AGB müssen akzeptiert werden, sonst kommt man nicht mehr ans Geld. Was hier aber besonders negativ auffällt, ist die Tatsache, dass Mintos diese "sich in Rückzahlung befindenden" Kredite weiterhin als offene Forderung, also in der Gewinnstatistik ausweist. Ein genauer Blick hier zeigt, das eine mögliche Rendite von 12% aus einem Jahr, bei Berücksichtigung der ausgefallenen Kreditinstitute schnell in eine negative Rendite umschlägt. Fehlende Transparenz und um Geld - und hier wurde für mich das Vertrauen verspielt.

😒

Mintos Erfahrung #41
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von Max am 23.03.2021) Bewertung von Max am 23.03.2021
Das Einzahlen geht fix, allerdings ist die gesamte Benutzeroberfläche recht unübersichtlich. Man muss sehr genau wissen, was man tut, sonst ist das Geld schnell in Kredite investiert, die mal schnell mehrere Jahre Laufzeit haben. Möchte man das Geld wieder haben muss man es kostenpflichtig am Sekundärmarkt verkaufen. In den verschiedenen Menüs werden mir alle möglichen Guthaben angezeigt, aber abheben kann man dann doch nichts. Hilfe vom Support gibt es auch nicht wirklich. Würde nicht wieder hier investieren und kann es keinem empfehlen. Die "Rückkaufgarantie" kann man sich übrigens getrost schenken. Sie greift nur, wenn das Kreditinstitut zahlungsfähig ist, also der Kredit noch bedient wird.

😊

Mintos Erfahrung #40
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Anonym am 01.03.2021) Bewertung von Anonym am 01.03.2021
Ich bin schon seit einem Jahr bei Mintos und kann bisher über gute Erfahrungen berichten. Ich habe 1.600€ investiert und nach 13 Monaten rund 160€ ohne Ausfall dazubekommen. Ich investiere hauptsächlich in kleine und vor allem kurzfristige Kredite in ausgewählten sicheren europäischen Nachbarstaaten, da die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass diese auch zurückgezahlt werden. Im langjährigen Bereich investiere ich in Autokredite und Hypotheken. Ich kann nur jedem empfehlen, das Geld möglichst breit zu streuen (Mindestinvestition pro Kredit 10€) und nicht alles auf eine Karte zu setzen. Die Autoinvestfunktion habe ich nicht aktiv, ich möchte lieber spontan aus dem Bauch heraus und selber entscheiden wohin mein Geld geht. Somit habe ich immer alles im Blick. P2P Kredite sind genau wie Aktien (z.B. Wirecard) Investitionen mit einem hohen Ausfallrisiko. Jeder sollte deshalb nicht nur auf die Renditen schauen, sondern genau überlegen, wem gebe ich mein Geld und wem nicht. Lieber verzichte ich stattdessen auf hohe Renditen, da hier das Risiko wesentlich höher ist.

😐

Mintos Erfahrung #39
3,0 von 5 Sternen
3,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 01.03.2021) Bewertung von Anonym am 01.03.2021
Ich habe 2020 knapp über 600€ Zinsen verdient und dabei 800€ verloren. Investiert wurde über Diversifikation. Dummerweise funktioniert das bei Mintos nicht wirklich. Je größer ein Kreditgeber ist, desto mehr wird hier finanziert. Nun sind zwei große Kreditinstitute ausgefallen. Anstatt, dass sich Mintos um die Rückholung der Gelder aller Investoren kümmert, bastelt man hier lieber an Statistiken herum die immer besser anzeigen wieviel Geld man verloren hat.

😒

Mintos Erfahrung #38
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 05.02.2021) Bewertung von Anonym am 05.02.2021
Ich bin seit Mitte 2019 dabei. 2.000€ investiert, innerhalb der Zeit ist das Geld auf über 2.200€ gestiegen, aber wenn man bedenkt, wie lange es gedauert hat, kommt man auf 7% vielleicht. Momentan sind knapp 300€ in Rückforderung = verlorengegangen. Es ist mir glücklicherweise gelungen, noch relativ rechtzeitig die Situation zu erkennen und die Investitionen zu stoppen. Meine 2.000€ werde ich gerade noch zurück haben. Finger weg. Lieber nichts machen als das.

😒

Mintos Erfahrung #37
1,4 von 5 Sternen
1,4 von 5
(Bewertung von Anonym am 01.02.2021) Bewertung von Anonym am 01.02.2021
Viele ausgefallen Kredite, die Rendite ist im Minusbereich, die Rückkaufgarantie ist eine leere Worthülse. Die Hausaufgaben wurden während der Pandemie nicht gemacht, zu schnelles Wachstum, und zu viel Risiko genommen. Es gibt P2P Plattformen, die sind schadlos durch die C-19 Kriese gekommen. Bei Mintos würde ich nie mehr Geld investieren.

😊

Mintos Erfahrung #36
4,8 von 5 Sternen
4,8 von 5
(Bewertung von Anonym am 29.01.2021) Bewertung von Anonym am 29.01.2021
Ich bin seit nunmehr ca. 3 Jahren bei Mintos mit einem höheren 4-stelligen Betrag investiert. Meine durchschnittliche Rendite war vor den vielen Kreditnehmerausfällen durch die Corona-Krise bei ca. 12%. Ich hab Anfang März als sich die Pandemie anbahnte den Autoinvest gestoppt und mein Geld abgezogen. Seit etwa September 2020 bin ich wieder investiert. Mein Geld in Rückforderung beträgt ca. 700 Euro, hab ich persönlich schon abgeschrieben und lasse mich aber gerne überraschen. Ich kann die vielen negativen Kritiken nicht ganz nachvollziehen. P2P Kredite sind per se ein äußerst risikoreiches Investment, was sich natürlich schon eindeutig für jeden potentiellen Investor an der hohen Renditemöglichkeit zeigt. Eine derartige Rendite gibt es nicht mit wenig Risiko oder Rückkaufgarantie! Das gilt auch für gute Zeiten ohne Corona Krise. Dessen sollte man sich bewust sein. Alles toll zu finden, wenn man 12% Rendite hat, wo sichere Anlagen bei nahezu 0% liegen ist leicht, aber das grosse Heulen zu beginnen, wenn eine echte Wirtschaftskrise kommt, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wenn es weltweite lock-downs gibt, Kreditnehmer ausfallen, werden das auch die p2P- Kreditgeber nicht alle stemmen können. Das schafften ja nicht mal unsere hochdotierten, systemrelevanten Bankhäuser, siehe Wirtschaftskrise 2008 ohne staatlichen Hilfen. Hier jetzt ausgerechnet der Plattform Mintos die Schuld zu geben finde ich gelinde gesagt naiv. Zu meinen Erfahrungen mit Mintos: Sehr einfache Bedienung der Plattform. Man muss sich mit seinem eigenen Autoinvest etwas beschäftigen. Welches Risiko, welche Kreditgeber (muss man mal etwas recherchieren). Ich habe mich für >11% und bis zu 24 Monate entschieden. Risikoreich sind alle p2p Kredite, daher wollte ich mich auch nicht mit 7-8% zufrieden geben. Mintos bemüht sich sehr um Transparenz und entwickelt sich ständig weiter. Viele Kredite, viele Kreditgeber, breite Streuung möglich. Generell sollte man aber auch über mehrere Plattformen streuen! P2P Kedite sind kein Festgeld. Jeder Investor sollte sich überlegen, ob er wirklich einen Ausfall aushält und verkraften kann. Andererseits bietet sich hier auch für den Normalverbraucher die Gelegenheit, mit einfachen Hürden und für jeden Betrag in Kreditvergabe zu investieren. Ich wünsche allen Investoren viel Erfolg.

😒

Mintos Erfahrung #35
1,8 von 5 Sternen
1,8 von 5
(Bewertung von Anonym am 28.01.2021) Bewertung von Anonym am 28.01.2021
Das Aushängeschild von Mintos ist verlockend! Rückkaufgarantie, Einstufung der Kreditunternehmen in Risikostufen. etc.. Es wird der Eindruck vermittelt, die Anlagen seien bei gutem Portfoliomanagement profitabel aufgehoben. Mit dem Beginn von Covid zeigt sich nun, dass hinter dem positiven Aushängeschild nichts stabil gebaut scheint. Anlagen werden über Monate geparkt, angeblich, da Kreditgeber das von Kreditnehmern bereits erhaltene Geld nicht an Mintos zahlen. Weshalb gibt es zu einzelnen angeblich nicht zahlenden Kreditgebern seit Monaten kein Update wie es weiter geht? Im Zeitalter der Kommunikation niemand zu erreichen? Ich empfehle auch auf andere P2P Plattformen oder ETF auszuweichen. Aus meiner Sicht besteht aktuell sehr hohes Anlagerisiko bei Mintos.

😒

Mintos Erfahrung #34
2,6 von 5 Sternen
2,6 von 5
(Bewertung von Anonym am 26.01.2021) Bewertung von Anonym am 26.01.2021
Leider nimmt sich Mintos komplett aus der Verantwortung, wenn die Kreditunternehmen insolvent gehen. Dieses Risiko ist bei weitem höher, als der eigentliche Zahlungsausfall des Kreditnehmers, da hier durch eine hohe Diversifikation zumindest etwas entgegengewirkt werden kann. Was hier aber besonders negativ auffällt, ist die Tatsache, das Mintos diese "sich in Rückzahlung befindenden" Kredite weiterhin als offene Forderung, also in der Gewinnstatistik ausweist. Ein genauer Blick hier zeigt, das eine mögliche Rendite von 11% aus einem Jahr, bei Berücksichtigung der ausgefallenen Kreditinstitute schnell in eine negative Rendite umschlägt. Das Risiko von P2P Krediten sollte jedem bewusst sein, Mintos schönigt hier aber klar die Statistik und das in einem Ausmaß, was ich als Verbraucher als bewusste Täuschung wahrnehme. Da Mintos sonst eine bedienungsfreundliche Plattform mit guten Services ist, kann man nicht durchweg schlecht urteilen. Aber am Ende geht es ums Transparenz und um Geld - und hier wurde für mich das Vertrauen verspielt.

😒

Mintos Erfahrung #33
2,2 von 5 Sternen
2,2 von 5
(Bewertung von Anonym am 25.01.2021) Bewertung von Anonym am 25.01.2021
P2P Kredite mit "Buyback" Garantie sind nichts wert. Viele der gelisteten Marken der Kreditgeber gehören der selben Firma an. Wenn ein Kreditgeber mit Buyback ausfällt, fallen alle aus. Diversifikation oder Absicherung durch Buyback sind reine Illusion. Eine Rendite von ca. 12% - 16% jährlich rechtfertigt auf keinen Fall das hohe Risiko eines Totalausfalls. Ich warte seit über einem Jahr auf Geld, dass mir laut "Buyback" zurückgezahlt werden soll.

😒

Mintos Erfahrung #32
2,2 von 5 Sternen
2,2 von 5
(Bewertung von Allain am 21.01.2021) Bewertung von Allain am 21.01.2021
Leider muss ich auch eine negative Erfahrung hinzufügen. Auf den ersten Blick sieht alles gut aus. Auf den zweiten Blick sind jedoch die Renditen nicht so hoch, wie von Mintos berechnet (7% berechnet vs. 10% wie angegeben). Drittens ist fast ein Viertel meines Portfolios akut ausfallgefährdet. Das ist auch nach mehrjähriger Zugehörigkeit nicht durch den „Profit“ abgedeckt. Und als guter Letzt wollte ich jetzt – mit den Angaben auf der Mintos Seite – meinem Account noch Geld hinzufügen. Dies kam jedoch minus 5% wieder zurück. Und Mintos bietet diesbezüglich keine Unterstützung. Fazit: Nur wer zu viel Geld hat und es loswerden will, sollte Mintos nutzen.

😊

Mintos Erfahrung #31
4,4 von 5 Sternen
4,4 von 5
(Bewertung von HerrVonundZu am 20.01.2021) Bewertung von HerrVonundZu am 20.01.2021
Ich beschäftige mich viel mit dem Thema Geldanlegen und investiere breit. Einen Teil meines Kapitals habe ich in Mintos angelegt. Inzwischen bin ich gut zwei Jahre dabei und habe mit ungefähr 10000 Euro Kapital gut 2000 Euro verdient. Es ist bei Mintos äußerst wichtig zu verstehen, dass es keine Garantie von Seiten Mintos gibt. Wichtig ist die Auswahl zuverlässiger Kreditgeber. Dazu orientiere ich mich neben der Mintos Bewertung an www.explorep2p.com. Diese Seite scheint recht unabhängig zu sein und bei den hier hoch geraten Anbietern, hatte ich bisher keine Ausfälle. Es ist natürlich wichtig sich immer wieder klar zu machen, dass es über 10% Zinsen nur mit Risiko gibt. Von meinem investierten Kapital sind ungefähr 650 Euro "in recovery". Mit diesem Anbieter würde über drei Jahre ein Rückzahlplan ausgemacht. Ich habe bisher also wahrscheinlich nichts verloren aber über 10% Rendite verdient. Die Bedienung der Seite ist einfach. Ich nutze auch keine autoinvest Funktion, sondern wähle alle Kredite selber aus. Mit ein bisschen Routine reichen ein- bis zweimal die Woche 5 Minuten. Ich kann Mintos grundsätzlich empfehlen.

😒

Mintos Erfahrung #30
2,0 von 5 Sternen
2,0 von 5
(Bewertung von Anonym am 09.01.2021) Bewertung von Anonym am 09.01.2021
Ich war 3 Jahre bei Mintos,ich war mit 5.000 Euro investiert. Lief soweit auch gut. Ich habe nur Kredite mit Rückkaufgarantie betrieben und kam auf eine Rendite von 9%, soweit so gut. Leider sind ca. 3.000 Euro meiner Investition seit der Corona-Krise in "Rückforderung" ich komme nicht mehr an das Geld ran, das Geld ist weg, weil der Dahrlehensanbahner Finko pleite gegangen ist. Die Rückkaufgarantie ist nur so lange eine Garantie, wie der Dahrlehensanbahner zahlungsfähig ist. Mintos interessiert es nicht, das Geld ist weg. Ich finde die Risikoaufklärung extrem ungenügend. Außerdem wurden nach der Corona Krise mehrfach die AGBs verändert!

😊

Mintos Erfahrung #29
5 von 5 Sternen
5 von 5
(Bewertung von Anonym am 06.01.2021) Bewertung von Anonym am 06.01.2021
Hallo zusammen. Bin erst seit ca. halben Jahr bei Mintos dabei und bin sehr zufrieden. Hab auch bei anderen Plattformen sich informiert, aber mir gefiel bis jetzt bei Mintos. Registrierung und Anmerkungen funktionierten wunderbar. Was investieren und Risiko angeht, schreib Mintos klar und deutlich. Jeder entscheidet selber und investiert so viel und wo hin er möchte. Investieren nicht in einem Stück für 12, 18 oder mehr Monate. Sondern in kurz Kredite, wie 1-3 Monate. Es reicht schon wen es monatlich 100 bis 200 Euro als Dauerauftrag auf Mintos Konto überweisen wird oder einen Betrag von 2.000 bis 4.000 Euro und lässt es jährlich reinvestieren. Besser in viele kurze und kleine Kredite investieren, als in große und langfristige. Glaubt ihr, wo anders gibt es kein Risiko ? Bei den Aktien könnt ihr alles verlieren und immer auf der Hut sein.

😒

Mintos Erfahrung #28
2,2 von 5 Sternen
2,2 von 5
(Bewertung von Mintosnutzer am 21.12.2020) Bewertung von Mintosnutzer am 21.12.2020
Leider im Nachgang als negativ zu bewerten. Trotz einwandfreiem Identifikationsnachweis bei der Eröffnung des Kontos musste jetzt auf einmal eine höchst fragwürdige Verifikation durchgeführt werden. Merkwürdige Personen welche Deinen Ausweis und Dich fotografieren halte ich für extremst gefährlich und unseriös. Es gibt keine andere Möglichkeit sich zu authentifizieren. Das Geld ist eingefroren solange Du diesen Prozess nicht einhältst. Mal abgesehen davon ist mittlerweile eine Menge Geld in der Rückforderung und wird dem Konto nicht mehr gutgeschrieben. Die Rückkaufgarantie ist damit nichts mehr wert. Ich habe den Anwalt eingeschaltet, um an mein Geld ranzukommen. Allen anderen rate ich, bei Mintos schnellstens auszusteigen. Eure Kohle ist sonst weg.

😒

Mintos Erfahrung #27
1,8 von 5 Sternen
1,8 von 5
(Bewertung von Anonym am 20.12.2020) Bewertung von Anonym am 20.12.2020
Ich bin seit 2 1/2 Jahren auf Mintos und war (wie so viele andere hier) zuerst mal recht begeistert. Die Registrierung funktioniert sehr einfach und unkompliziert. Auch das Einzahlen von Guthaben. Ich erzielte gute Renditen und es fielen keinerlei Kredite aus. Zum Investieren verwendete ich ausschließlich die AutoInvest-Funktion (Mit eingestellter Filter, sodass ich lediglich in Kredite mit Rückkauffunktion investierte bzw. reinvestierte). Als die Corona-Krise anfing, sollte sich meine Zufriedenheit schnell ändern. Dass Firmen wie Mintos bei derartigen Krisen ins Straucheln kommen können, sollte jedem klar sein. Was mir aber sauer aufstößt, ist, dass ich nun nicht mehr das Gefühl habe, dass Mintos die Interessen seiner Kunden vertritt. Von einem Tag auf den anderen wurde aus einem Gewinn von fast 400 Euros ein Verlust. Seit einem Jahr befinden sich ca. 390 Euro in "Rückforderung". Doch wie reagierte Mintos auf die Krise? Zu Beginn wurden genau die Kreditanbahner, die nun offensichtlich pleite sind bzw. mein (bzw. unser) Geld nicht zurückzahlen können recht aggressiv beworben (mit überdurchschnittlich hohen Zinsen und Cashback-Programm). Wie wenig später bekannt wurde, ist Mintos mit diesem Kreditanbahner recht nah verbunden (Tipp: Diesbezüglich lohnt sich eine kurze Recherche im Internet). Wie reagierte Mintos nun weiter? Mintos sollte eigentlich uns Anleger vertreten, was aber leider nicht passierte. So wurden die Verträge zu Ungunsten der Anleger abgeändert. Ich vergebe also nun seit einer gefühlten Ewigkeit Gratiskredite. Mit dem Support bin ich ebenfalls nicht mehr zufrieden. Viel zu wenig Infos bzw vorgefertigte Antworten die meine Fragen nichteinmal ansatzweise beantworten. Das Bewertungssystem der Kreditanbahner kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, da Kreditanbahner mit guter Mintosbewertung offensichtlich von einem Tag auf den anderen pleite gehen können (vor allem wenn man dann noch erfährt, dass Menschen in der Mintos-Chefetage mit diesen Anbietern verbandelt sind). Schon in der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die "Einschätzungen" von Mintos bzgl mancher Kreditanbahner sehr hm... nennen wir es eigenwillig sind. Bspw beim Kreditanbahner Eurocent. Auch der wurde zur Einführung auf Mintos beworben und "geprüft". Nur 3 Monate später kam das große wumms. Wie kann sowas sein? Mintos bedient einen Markt, der zu einem großen Teil auf Vertrauen baut. Dieses Vertrauen hat Mintos bei mir in den letzten 1 1/2 Jahren fast restlos verspielt. Mein verbliebenes Geld ist mittlerweile abgezogen. Nun warte ich seit einer gefühlten Ewigkeit auf Neuigkeiten von Seiten Mintos. Kommt da noch was? Bisher lediglich neue, aggressive Bewerbungen anderer Kreditanbahner... und es wird sich wiederholen...

😒

Mintos Erfahrung #26
1,8 von 5 Sternen
1,8 von 5
(Bewertung von Anonym am 20.12.2020) Bewertung von Anonym am 20.12.2020
Bin seit zwei Jahren dabei und habe jeden Monat 150 € investiert. Am Anfang lief alles gut und das Ergebnis von 10,5% konnte sich sehen lassen. Dabei habe ich 25% langfristig und den Rest kurzfristig (< 6 Monate) verliehen. Doch gegen Ende 2020 sind 35% der Investition in Recovery. Ich denke, dass sie verloren sind. Aber vielleicht erhalte ich noch ein Geschenk zu Weihnachten ;)

😒

Mintos Erfahrung #25
2,2 von 5 Sternen